HomepageForenBeichtstuhlNächtliche Sünde

Anonym

am 23.05.2008 um 17:11 Uhr

Nächtliche Sünde

Als ich noch etwas jünger war verliebte ich mich in einen Jungen mit dem ich allerdings nie zusammengekam, es ging ein paar mal hin und her, aber am Ende ist trotzdem nichts daraus geworden. Ein wenig später kam ich schließlich mit einem seiner besten Freunde zusammen und hatte seitdem fast keinen Kontakt mehr ihm. Jetzt bin ich 4 Jahre mit ihm zusammen und die damalige Freundschaft zwischen den Jungs ging auseinander.

Vor ein paar Monaten meldete sich allerdings wieder der Junge, in den ich mich damals verliebte, wir verstanden uns ziemlich gut und unternahmen des öfteren etwas zusammen(natürlich waren immer noch einige andere Freunde mit dabei). An einem Abend waren wir dann in einem Café und er streckte ganz unauffällig seinen Arm hinter meine Stuhllehne, er streichelte mich an meiner Schulter und wir fingen an Händchen zu halten…
Danach hat er mich schließlich nach Hause gefahren…es war kalt und hat geschneit, wir wollten uns verabschieden, gaben uns einen Kuss auf die Wange, nur bei diesem kleinen Kuss blieb es nicht. Wir küssten uns auf den Mund und zogen uns langsam aus, im Auto küssten wir uns fast überall, lagen halbnackt nebeneinander und befummelten uns hier und da. Nach einigen Stunden war es schon ziemlich spät und ich verabschiedete mich dann doch.

Danach hatten wir beide ein ziemlich schlechtes Gewissen, schließlich waren wir beide vergeben und hatten damit unsere Partner sozusagen betrogen. Wir haben uns geschworen es niemanden zu erzählen, wir wollen ja schließlich nich alles kaputt machen und ich liebe meinen Freund ja über alles, so etwas wollte ich ihm nie antun… Ich habe beschlossen es ihm nie zu erzählen… Was meint ihr?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von flyingHeide am 27.09.2009 um 19:12 Uhr

    na ja, betrogen is betrogen, das ist echt scheiße, finde ich.

    aber das weißte ja selbst , deswegen finde ich, dass man das vergeben sollte, du wirkst nicht wie jemand, der das jetzt immer macht.!

    0
  • von happyanne am 11.06.2008 um 14:18 Uhr

    Erzähl es deinem Freund nicht. Eine einmalige Sache schädigt die Beziehung mehr als alles andere. Ich kann verstehen, dass die Versuchung sehr groß war und du hast dich ihr halt ergeben. Hattest du es nicht gemacht würdest du wahrscheinlich für immer wissen wollen wie es wohl gewesen wär.
    Allerdings wenn es dich von innen auffrist und du es nicht ertragen kannst deinem Freund die Sache zu verheimlichen, solltest du es ihm erzählen.

    0
  • von roxy3 am 11.06.2008 um 10:09 Uhr

    Wie zum Geier kann man eine Betrügerei als “NORMAL” abstempeln, irgendwie zeigt mir das, dass die meisten Mädls hier keine Ahnung von einer ernsthaften und intensiven Beziehung haben. Das is ja mal echt krass. Wenn ich das schon lese “dass man seinen freund betrügt kann ja mal passieren. das find ich jetzt nicht sooo schlimm. ” HAAALLOOOOOO??? Gehts noch? Das is schlimm und das is auf gut deutsch gesagt total beschissen, meine Damen. Werdet erst mal erwachsen!!

    0
  • von Elisa am 02.06.2008 um 13:16 Uhr

    Männer stecken so was generell nicht gut weg. Süsse, entweder musst mit deinem schlechten Gewissen leben oder Du verzeihst Dir. Es ist nicht der Weltuntergang, aber mach das nie wieder, und zwar DEINETWEGEN auch. D.h. jetzt hast Du die Erfahrung gemacht wie es sich hinterher anfühlt. Ich glaube, das willst Du nicht noch mal haben.
    Sage ihm nichts, es ist besser so. Er wird zwar vielleicht so tun als ob er damit klar kommen könnte. Wird er aber nicht.

    0
  • von Erdbeerbonbon am 01.06.2008 um 12:16 Uhr

    Laber rhabarber..

    Dann mal zum Beitrag:
    Ich weiß nicht, mich hat das Leben gelehrt, dass Wahrheit immer ans Licht kommt. Und in diesem Fall ist es wahrscheinlich besser, es zu beichten, statt sich irgendwann doch der Lüge überführt zu sehen. Denn dann hast du nicht nur fremdgeknutscht – du hast auch monate- vll. jahrelang etwas vorgetäuscht. Eben dieser Vertrauensbruch ist es, der für den anderen unerträglich wird. Sei ehrlich und aufrichtig! Steh zu deinen Fehlern und renn nicht feige vor ihnen weg!

    0
  • von VanessaW am 30.05.2008 um 12:40 Uhr

    Okay, ich persönlich fände es auch besser seinem freund NICHTS davon zu sagen aber ich geb dir einen rat: sag es ihm, es ist das beste ich habe fast daselbe erlebt und meinem freund nichts gesagt, doch dann kam es doch noch raus…es kommt immer alles raus also am besten gleich die wahrheit sagen…Ach ja, mein freund hat mir verziehen=)

    0
  • von Erdbeerspiess am 26.05.2008 um 00:57 Uhr

    Danke erstmal :-)
    Also ich glaub, die Beichterin muss jetzt erst mal überlegen warum das passieren konnte, also was an der Beziehung fehlt, dass das Fremdgehen überhaupt geschehen konnte.
    Die Konsequenzen bei der Wahrheit werden leider bei einer 4-jährigen Beziehung nicht anderst sein als bei einer Beziehung die noch jung ist, der Schmerz ist in beiden Fällen da, und das Vertrauen nicht mehr. (Ich war übrigens über 3 jahre mit meinem Freund zusammen als ich Fremd gegangen bin)

    Naja, wir haben jetzt beide unsere Meinung kund getan, was sie im Endeffekt macht, muss sie selbst entscheiden…

    0
  • von niceGIRL1989 am 26.05.2008 um 00:43 Uhr

    @ Erdbeerspiess: Entschuldigung angenommen :)
    ja, als ich noch mit meinem Exfreund zusammen war, hab ich es ihm deswegen nicht gesagt, weil ich mich gefragt habe, wie ich in der Situation reagieren würde, und ich bin zu dem Schluss gekommen: Wenn er mir fremdgeht und es wirklich nichts zu bedeuten hat, keine Gefühle dabei sind und es mit Sicherheit nicht wieder vorkommen wird, dann will ich es nicht wissen, es tut zu sehr weh und verletzt das Vertrauen zu sehr. Allerdings war bei uns auch noch das Problem, dass wir uns erst kurz kannten (2 Monate) und nicht lange zusammen waren, also keine stabile Beziehung aufgebaut hatten und sowieso mehr als genug Probleme hatten. Ich wollte es ihm nicht verheimlichen, weil ich damit nicht leben konnte, aber es war keine Möglichkeit, es ihm zu sagen, weil ich ihn sonst für immer verloren hätte, ohne ihm jemals zeigen zu können, dass das mit uns eine Chance hätte. Aber ich denke, eine 4jährige Beziehung müsste das abkönnen, zumal es ne einmalige Sache war und sie es noch stoppen konnte, bevor es zum Sex kam. Eine langjährige Beziehung muss ja auch mal eine Krise durchstehen können. Ich denke einfach, dass sie Vertrauen haben und mit ihm sprechen sollte, das tut der Beziehung besser als wenn sie es verschweigt. Er könnte es spüren oder der Freund könnte auspacken. Gerade weil es kein Unbekannter war, sondern jemand, den sie noch öfter in ihrem Leben sehen wird und der es vielleicht auch nicht bei einer einmaligen Sache belassen will, kann sie es ja nicht einfach so vergessen. Und wenn sie sich sicher wäre, dass sie es verschweigt und das das Beste ist, würde sie nicht nachfragen, was wir dazu meinen. Oder?

    0
  • von Erdbeerspiess am 26.05.2008 um 00:19 Uhr

    @niceGIRL: Erst einmal will ich mich entschuldigen, weil ich wirklich vorschnell Geurteilt hab. Ich hab darüber nachgedacht, und es war nicht okay von mir. Tut mir leid.
    Ich weiß zwar nicht ob sich hier jemand für meine Meinung interessiert, aber ich teil sie jetzt mit, wer es nicht wissen will, braucht es ja nicht lesen.
    Ich hab mich sehr mit dem Thema Verschweigen / Lügen / Wahrheit auseinander gesetzt, weil ich meinen Exfreund vor 2,5 Jahren betrogen habe. Ich hab mit ihm Schluss gemacht nachdem ich Fremd gegangen bin, und hab meinem Ex aber die Wahrheit gesagt.
    Ich bin der Meinung, dass man nur Fremd geht, wenn in der Beziehung was schief läuft. Und dann muss man überlegen, was schief gelaufen ist, und etwas an der Beziehung ändern. Also kann man das Fremdgehen als Chance sehen, und man kann an der Beziehung arbeiten und die Beziehung wird danach hoffentlich besser als vorher.
    In meinem Fall hab ich durch das Fremdgehen festgestellt, dass ich nicht mehr mit meinem Freund zusammen sein kann. Wenn ich allerdings weiterhin mit ihm zusammen sein wollte, dann hätte ich ihm nichts gesagt, und hätte selber mit dem schlechten Gewissen fertig werden müssen. Hätte ich es ihm gesagt, hätte es ihm so weh getan, dass er es besser nicht gewusst hätte.
    Daher meine Meinung, dass die Wahrheit nicht immer das Beste ist. Außerdem bin ich NICHT für Lügen oder Leugnen, sondern nur für verschweigen. Meiner Meinung nach besteht da ein Unterschied.
    Ich persönlich hab damals nicht gelogen, weil ich meinem Ex die Wahrheit gesagt habe, und seitdem war ich auch nie wieder in einer Situation, dass ich mir überlegen müsste, ob ich lügen soll, oder nicht.
    Aber ich weiß, falls ich wieder mal Fremd gehen sollte, dass ich dann wieder überlegen werde, warum es vorgekommen ist, und wenn es mir aufrichtig leid tut, es ein Ausrutscher war, und ich ein schlechtes Gewissen habe, und wenn ich meinen Freund nicht verlieren will, und ihm nicht den Schmerz antun will, und ich auch nicht möchte, dass mein Freund mir den Fehler für den Rest der gemeinsamen Beziehung vorhalten wird, dass ich dann Schweigen werde.
    Ich glaube, wenn man erfährt, dass der Partner fremd gegangen ist, dann wird es die Beziehung auf Ewig belasten und es wird nie nie nie wieder so sein wie vorher / es wird ein sehr sehr harter weg sein, bis man einander wieder Vertraut, und da seh ich es als Wichtiger an, dass die Beziehung gut läuft, als dass der Partner wirklich zu 100 % alles vom anderen weiß.
    Tja, daher meine Meinung. Ich hoffe, der Ein oder Andere kann meine Sicht der Dinge verstehen…

    0
  • von niceGIRL1989 am 25.05.2008 um 22:37 Uhr

    @ Erdbeerspiess: Das ist jetzt zwar sehr privat, aber ich möchte dir meine Erfahrung trotzdem erzählen. Ich hab wie gesagt meine große Liebe betrogen, das war vor anderthalb Jahren. Das war einer der größten Fehler meines Lebens… er hat kurz darauf aus anderen Gründen Schluss gemacht, manchmal denke ich, er hat gespürt, dass etwas nicht stimmte. Das schlechte Gewissen lässt mich auch heute noch nicht los und deshalb hab ich auch eine Beichte geschrieben vor einiger Zeit. Ihm die Wahrheit zu sagen, ist natürlich nicht leicht, nicht weil ich Angst habe, dass er mich dann hasst oder eine schlechte Meinung von mir hat, nein, das wäre sein gutes Recht. Ich denke auch nicht, dass es ihn nach der langen Zeit noch verletzen würde. Denn wir sind ja nicht mehr zusammen und ich hab ihn auch nie belogen. Ich habe geglaubt, dass es für ihn einfach nicht das Beste wäre, die Wahrheit zu erfahren, schon alleine, weil es für ihn nicht mehr wichtig ist, das zu wissen. Aber jeder muss alleine mit der Wahrheit klarkommen, egal wie sie ist. Man kann ja nicht jemandem was vormachen, weil man glaubt, dass es für ihn schwieriger wäre, mit der Wahrheit zu leben. Und was ist eine Beziehung denn bitte noch wert, wenn man nicht mehr viel auf Ehrlichkeit und Vertrauen legt? Fehler macht jeder. Wenn ihr Freund sie liebt, kann er ihr verzeihen. Wenn sie zu ihm kommt und ihm ehrlich alles sagt, was war, und dass sie ihn liebt und ihn nicht verlieren will, und mit ihm über ihre Gefühle redet (denn ich gehe davon aus, dass sie sich entweder doch noch zu dem anderen hingezogen fühlt oder ihr bei ihrem Freund irgendwas fehlt, denn man geht ja nicht ohne Grund fremd, wenn man 4 Jahre treu war), weiß er, woran er ist. Dann können die beiden an ihrer Beziehung arbeiten, sie kann ihren Fehler wieder gut machen und die Beziehung der beiden hat eine Chance. Wenn sie nicht mit ihm über alles reden kann oder nur nicht über unangenehme Dinge, ist es doch keine tiefgründige Beziehung.
    Was mich betrifft: Ich werde es meinem Ex sagen, aber es braucht Zeit, die richtigen Worte zu finden (denn ich werde ihm einen Brief schreiben). Die Zeit möchte ich mir nehmen, aber momentan gibt es einfach zuviel anderes zutun, was unbedingt JETZT sein muss, und den Brief kann ich auch in 2 Monaten noch schreiben.

    0
  • von Erdbeerspiess am 24.05.2008 um 21:47 Uhr

    @ niceGIRL: Dein obiger Kommentar hat sich so angehört, als hättest du die Erfahrung noch nicht gemacht. Wenn es dich noch immer kaputt macht, dann kannst es ja jetzt ins Reine bringen. Oder aus welchem Grund machst du es nicht? Angst vor den Konsequenzen?

    0
  • von niceGIRL1989 am 24.05.2008 um 18:32 Uhr

    @ Erdbeerspiess: Woher willst du wissen, welche Erfahrungen ich gemacht hab und welche nicht? Ich hab auch meine Fehler gemacht und aus ihnen gelernt. Ich hab meine große Liebe betrogen und es ihm nicht gesagt (wir waren allerdings nicht lange zusammen) und das schlechte Gewissen hat mich kaputtgemacht, macht es heute noch. Ich würde sowas nie wieder tun. Ich verurteil sie nicht für das, was sie getan hat, sondern dafür, dass sie nicht ehrlich ist. Was ist das denn auch für eine Beziehung, wenn sie nicht mit ihm über wichtige Dinge reden kann? Für mich ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Das findest du realitätsfremd?? Dann möchte ich nicht in deiner Realität leben…

    0
  • von Erdbeerspiess am 24.05.2008 um 17:26 Uhr

    @niceGIRL1989: Du mit deinen gescheiten Kommentaren, die sind absolut realitätsfremd. Leute, die die Erfahrung selbst gemacht haben, können in diesem Fall besser Urtreilen, als du mit deinen Moralvorstellungen. Deine Moralvorstellungen würdest du, wenn du in der Situation wärst, wohl auch nochmal überdenken. Oder?

    0
  • von niceGIRL1989 am 24.05.2008 um 16:29 Uhr

    @ Lady_anni: Sie HAT die Beziehung damit schon zerstört, zumindest ein Stück weit. Und grade, wenn sie es ihm nicht sagt, wird es immer zwischen den beiden stehen. Ich finde es einfach unfair ihm gegenüber, dass er so etwas Wichtiges, das sie getan hat, nicht erfahren soll. Er sollte ja die Möglichkeit haben, sich voll und ganz für sie zu entscheiden, mit all ihren Macken und Fehlern, und das kann er nicht, wenn sie ihm sowas verschweigt. Was laubst du, wie sehr es ihn verletzen würde, wenn er nach Monaten oder Jahren erfährt, dass die Frau, die er liebt und der er vertraut, ihn so hintergangen hat? Für mich wäre es kein Grund, Schluss zu machen, wenn mein Partner mit jemand anderem rummacht (solang er keine Gefühle für diese Person hat), aber ich würde ihn sofort verlassen, wenn er mich belügt und mir Dinge verschweigt. Es gibt immer kleine Notlügen oder Dinge, die verschwiegen werden, aber sowas ist für mich keine Kleinigkeit, immerhin wart ihr kurz vorm Sex.

    0
  • von lady_anni am 24.05.2008 um 16:02 Uhr

    ich weiß selbst, wie schnell soetwas passiert und und wie scheiße man sich danach fühlt. deinem freund gegenübe war das echt ne scheiß aktion. ich würde es ihm trotzdem nicht erzählen solange dir der andere und was ihr gemacht habt nichts bedeutet, denn soetwas würde eure beziehung mit großer wahrscheinlichkeit zerstören. er würde immer misstrauisch sein und wenn er dich wirklich über alles liebt würdest du ihm sehr wehtun. behalt es für dich, lern draus und machs nicht wieder!

    0
  • von Erdbeerspiess am 24.05.2008 um 12:53 Uhr

    In deinem Fall ist es wohl besser ihm nichts zu sagen wenn du weiter mit ihm zusammen sein willst und du es nicht nochmal machst. Ehrlichkeit ist zwar in den meisten Fällen absolut angebracht, aber in diesem Fall wären die Konsequenzen zu krass glaub ich. Dann lieber einen kleinen Ausrutscher verschweigen als die Beziehung aufs Spiel setzten. Ich glaube nicht dass sowas so leicht zu verzeihen ist…. Oder?

    0
  • von schabernack am 24.05.2008 um 01:37 Uhr

    du kennst deinen freund am besten- du musst wissen ob du’s ihm sagen sollst oder nicht. ich finde es nicht ok dsa du den anderen gekuesst hast. aber ich eiss wie schnell das manchmal passieren kann.
    ich glaub auch nicht das irgendwas in deiner beziehung schief laeuft.
    du musst mit dem gedanken umgehen koennen, wenn du es nicht aus dem kopf bekommst solltest du deinem freund beichten.

    0
  • von niceGIRL1989 am 23.05.2008 um 23:16 Uhr

    Kannst du wirklich damit leben, dem Mann, den du liebst und dem du vertraust so etwas zu verschweigen? (nein, denn sonst hättest du diese Beichte nie geschrieben) Okay, du willst ihn nicht verletzen. Aber ist das wirklich dein Grund? Ich glaube eher, dass du Angst hast, dass er dich verlässt deswegen. Aber dass du ihn betrogen hast, kannst du ja nun eh nicht mehr rückgängig machen, auch nicht, indem du es verschweigst. Wenn dir wirklich etwas an deinem Freund liegt, redest du mit ihm, er wird es eh früher oder später merken. Und werd dir mal bitte darüber klar, warum du das gemacht hast. Hast du Gefühle für den anderen oder fehlt dir was bei deinem Freund?

    0
  • von xeni15 am 23.05.2008 um 20:49 Uhr

    klar das war ncht okay aber es tut dir ja auch leid also…was er nicht weiß macht ihn nicht heiß!

    0
  • von little_princess am 23.05.2008 um 20:14 Uhr

    Ich persönlich würde es ihm sagen weil wenn mich mein freund betrügen würde, würde ich es wissen wollen und wenn er es mir beichten würde, könnte ich ihm eher verzeihen als wenn er es mir verheimlichen würde.
    Für mich ist das eine Sache des Vertrauens…

    0
  • von Froschi am 23.05.2008 um 19:49 Uhr

    es ist ja jetzt schon länger her und das würd jetzt auch nichts mehr bringen das man betrtügen kann weiß ich selber ich weiß auch selber wie es ist betrogen zu werden und es erst so viel später herauszufinden, eif den mund halten und nichts darüber sagen, dann bleibt die welt in ordnung 😉

    0
  • von StrawberryAnh am 23.05.2008 um 18:42 Uhr

    dass man seinen freund betrügt kann ja mal passieren. das find ich jetzt nicht sooo schlimm. aber dass du s ihm nicht sagen willst find ich echt nicht in ordnung. ich persönlich würde mich echt total schlecht wohlfühlen. das ginge überhaupt nicht. er hat das recht es zu wissen und auch das recht dich dann zu verlassen, aber wenn es ein ausrutscher war und du ihn wirklich liebst, wird hoffentlich alles wieder gut.

    ich wünsch dir viel glück

    0
  • von I_Heart_You am 23.05.2008 um 17:54 Uhr

    Ja ich könnte das auch mit meinem Gewissen nicht vereinbaren..

    0
  • von MiriAM am 23.05.2008 um 17:24 Uhr

    Wenn du damit klar kommst, dass du deinen Freund anlügst ist das ok. Ich persönlich könnte meinen Freund nicht anlügen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

nächtliche Kontrolle Antwort

Am 05.09.2009 um 18:54 Uhr
Mein Freund ist nur am Wochenende zuhause, da er Soldat ist. Er erzählt mir, dass er öfters mal mit seinen Kameraden durch die Bars und Discotheken zieht und dabei mehrere eine andere abschleppen, obwohl sie vergeben...

Großer Fehler: Sex mit dem Ex! Antwort

Am 28.04.2008 um 10:16 Uhr
Also...Ich war bis vor 3 Monaten mit einem Kerl zusammen. Es hielt volle 8 Monate, obwohl es am Anfang als ein Witz schien, wurde es ziemlich ernst zwischen uns! Es war halt etwas ganz beosnderes für mich und...

Meinen Freund mit seinem besten Kumpel betrogen! Antwort

Am 16.01.2009 um 11:46 Uhr
Bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Seinen besten Kumpel hab ich nach ca. einem halben Jahr kennengelernt. Er hatte auch eine Freundin und wir waren alle einfach nur gute Freunde. Haben vieles unternommen...

Sex im Zug Antwort

Am 06.01.2009 um 10:47 Uhr
Also, ich war mal mit einem Typ zusammen (Kai), so etwa bis mitte Juni letzen Jahres. Ich hab ihn bis heute nicht vergessen, er war meine erste große Liebe. Ja, und dann hatten wir eigentlich nicht mehr viel Kontakt....

Wer geht wem fremd…? Antwort

Am 23.05.2008 um 14:58 Uhr
Hey. Bin gerade ziemlich fertig. Nun fertig ist gar kein Ausdruck… Mein Freund, mit dem ich im Sommer bald 2 Jahre zusammen bin, hat mir vorhin am Telefon gestanden, dass er gestern Nacht mit einer anderen geschlafen...