HomepageForenBeichtstuhlSchwierige Situation mit Exfreund und Freund (ehemals bester Freund)

Anonym

am 06.05.2008 um 10:16 Uhr

Schwierige Situation mit Exfreund und Freund (ehemals bester Freund)

Aaalso, denn beginne ich mal mit meiner ersten Beichte:
Ich nenne meinen Ex ab jetzt immer Max und meinen jetzigen Freund Lukas, dann ist es einfacher, die Geschichte zu erzählen.
Ich war also mit Max zusammen; schon seit einem knappen Jahr. Zu der Zeit kannte ich Lukas aber auch schon, denn der ist im gleichen Freundeskreis. Auf jeden Fall haben Lukas und ich uns durch nen witzigen Zwischenfall enger befreundet.
Die Zeit, die darauf folgte, war einfach toll. Ich hatte vorher noch nie einen besten Freund gehabt und das war einfach toll. Es ist nunmal was Anderes, ob man mit einer besten Freundin spricht, oder ob man dasselbe mit dem besten Freund tut. Was ich noch dazu sagen will, ist, dass ich ihn echt “nur” als besten Freund gesehen hab. Wir haben uns ein paar mal getroffen und Spaß zusammen gehabt. Max wusste aber davon und ich habe ihn auch jedes mal “um Erlaubnis gebeten”, denn ich weiß, dass es immer so ne Sache ist, wenn man sich in einer Beziehung trotzdem mit jemandem vom andren Geschlecht trifft.
Lukas ist allerdings nach einem Monat weggezogen und daraufhin haben wir uns halt viele smse und so geschrieben
Nun ja, die Beziehung mit Max ist während der Zeit immer weiter, ja wie sag ich das am besten? Vielleicht eingeschlafen ist? Ich nehme mal an, dass wir uns auseinandergelebt haben.

Lukas und ich haben uns immer besser und besser verstanden, obwohl wir am Anfang nicht mal telen konnten. Und als wir das dann konnten, haben wir das auch exzessiv ausgenutzt. Mit ihm konnte ich einfach super über alles reden und wir haben echt so viel gelacht. Mit Max hatte ich nie gut telefonieren können. Gegen Ende der Beziehung war ich in einem Mischmasch aus Gefühlen. Zu Max hatte ich keine Gefühle mehr, die noch eine Beziehung rechtfertigen würden. Auf der anderen Seite war da Lukas, mit dem ich mich einfach so super verstand. Und diese Gefühle für Lukas konnte ich nicht richtig einordnen.
Max und ich haben uns schließlich nach etwas mehr als einem Jahr getrennt. Wegen des Auseinanderlebens.
Nun war ich ja frei und konnte mit Lukas – blöd gesagt – alles machen was ich wollte. Wir haben weiterhin viel getelt und beschlossen, dass ich ihn in drei Wochen zum Weihnachtsmarkt besuchen kommen sollte.
Es kam, wie ihr es euch sicher alle denken könnt: Wir kamen an diesem Wochenende zusammen.
Nun hatte Max da zuerst kein Problem mit, aber nach ein paar Wochen wurde er komisch. Er hat mir vorgeworfen, dass ich ihm zuliebe hätte warten sollen, bis ich mir gleich den nächsten Freund hole.
Aber was hätte ich denn machen sollen? Ich meine, es kann doch keiner gegen seine Geüfhle gegenan.

Es hat sich inzwischen alles wieder entspannt und ich komme wieder gut mit Max klar, aber ich wollte das trotzdem mal loswerden.
Das war meine Beichte. Was sagt ihr nun dazu? War es richtig von mir, schon nach drei Wochen mit dem nächsten anzubandeln, zumal es auch noch ein guter Freund von Max war?
Danke schonmal im Voraus für ehrliche Antworten!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von niceGIRL1989 am 07.05.2008 um 00:42 Uhr

    Ich seh da absolut nichts Falsches dran… Max hat zugelassen, dass ihr euch auseinandergelebt habt, du hast ja schließlich nicht die Beziehung beendet, um frei für Lukas oder einen anderen zu sein, sondern weil sie keinen Sinn mehr machte. Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben! Egal, was man tut, man verletzt immer jemanden damit. Und gegen Gefühle kann man ja bekanntlich nichts machen, sollte man auch nicht. Auch das Leiden nach der Trennung (von Max) kann vielleicht nicht angenehm, aber doch wichtig und sinnvoll für ihn gewesen sein. Wenn man jemanden geliebt hat, dann muss man trauern, und irgendwann geht der Schmerz weg. Eigentlich ist Trauer das Beste, was einem passieren kann (ich hoffe, du verstehst, was ich sagen will). Und da ihr euch ja nun wieder besser versteht, ist doch alles ok^^ er sollte sich auch freuen, dass du und Lukas glücklich seid. Für Max kommt auch noch die Richtige^^

    0
  • von bluecoati am 06.05.2008 um 22:10 Uhr

    Du und max, ihr wart zu dem Zeitpunkt auseinander… du warst ihm in der Beziehung immer treu, also mach dir keine unnötigen Vorwürfe.

    0
  • von babyprincess am 06.05.2008 um 21:01 Uhr

    Also ich finde das absolut ok… Klar gehe ich stark davon aus, dass das deinem Ex schon sehr weh getan hat.. Aber bei mir is das eine ähnliche Geschichte. Ich war auch 1 Jahr mit meinem Ex zusammen… Wir hatten zusammen einen sehr guten Freund, den ich schon seit Jahren kenne, weil der in meiner Klasse war.. I-wann hab ich genauso wie in deinem Falle immer mehr Kontakt zu diesem Freund gehabt un hab auch bald gespürt das ich Gefühle für ihn habe.. Mittlerweile sind wir schon ne ganze Zeit lang zusammen.. Ich bin total glücklich. Mein Ex hat sich auch wieder abgeregt, aber ich glaube ich werde den Kontakt mit ihm abbrechen weil ich das Gefühl habr, dass er einen Keil zwschen mich un meinen Freund treiben will und die Beziehung kaputt machen will…

    0
  • von playergirl89 am 06.05.2008 um 14:29 Uhr

    ja ich würde sagen da hatte max pech wenn die beziehung schon eingeschlafen war dann hätte er sich vielleicht mehr darum kümmern müssen ja und gegen gefühle kannst du ja nichts das ist richtiges ist deine sache was du machst folge deinem herzen das ist immer der richtige weg.was ich dumm fand das max gesagt hat du hättest ja warten können es ist ni deine schuld gewesen er muss das auch verstehen….ich vergeb dir auch!…^^

    0
  • von lovis am 06.05.2008 um 14:25 Uhr

    ich finde das auch nicht schlimm. vielleicht hat max sich gedanken gemacht, weil lukas ja eigentlich dein bester freund war und dachte, dass du ihn schon vorher gut fandest oder so…ach naja. solange es gut mit lukas klappt, ist doch alles ok:)

    0
  • von Sassi am 06.05.2008 um 10:23 Uhr

    Das mit dem besten Freund in männlicher Form kanni ch verstehen, es ist einfach was ganz anderes, wenn man mit einem Mann darüber redet. Ich finde es auch nicht so schlimm, dass du nach 3 wochen schon was mit einem aderen angefangen hast. So lange war die beziehung vorher ja auch nicht, oder? Und wenn sie eingeschlafen ist, hat das ja auch seine Zeit gedauert… Ich vergebe Dir! 🙂

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Der Exfreund als heimlicher bester Freund. Antwort

Am 11.01.2011 um 18:39 Uhr
Mein Exfreund hat mich damals (vor mittlerweile 1 3/4 Jahren) sehr verletzt und ich wollte lange nichts von ihm wissen. Irgendwann haben wir uns zufällig wieder gesehen und hin und wieder miteinander geschrieben. Wir...

Bester Freund und beste Freundin trennen sich wegen mir! Antwort

Am 16.10.2011 um 14:47 Uhr
Hi Erdbeergirls! Also ich möchte etwas beichten... Also mein jetzt Exfreund Markus und ich waren damals sehr glücklich! Leider wohnten wir nicht gerade nebeneinander. Also wir hatten eine Fernbeziehung und oft hat...

Treffen mit dem Exfreund trotz Freund Antwort

Am 19.07.2009 um 20:35 Uhr
Ich treffe mich manchmal mit meinem Exfreund,obwohl ich seit 5 Jahren mit meinem derzeitigen Freund zusammen bin. Ich kann einfach super gut mit ihm reden und wir verstehen uns einfach gut. Ich denke das liegt...