HomepageForenDiät ForumHilfe, Unterzuckerung!!!

kleineSchwalbe

am 24.10.2009 um 08:34 Uhr

Hilfe, Unterzuckerung!!!

Also, ich mache wschonmal keine Diät, ich esse nur gesund und auch hin und wieder mal was Süßes… Aber oft kommt es mir vor, das ich völlig unterzuckert bin, obwohl ich regelmäßig esse, etc.! Da zittern mir die Hände, ich werde hibbelig… Sogar mein Bluttest war viel zu niedrig, Umkippgefahr! Kann mir jemand sagen wie ich das vorbeugen kann OHNE Tonnenweise Schokolade oder Traubenzucker zu essen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kleineSchwalbe am 30.10.2009 um 23:58 Uhr

    drei kilo soll ich zunehmen und ich brauche etwas mehr essen, so wies aussieht habe ich zu wenig fett, dafür aber ziemliche muskelmasse durch den sport. und wenn das nix hilft sind da immernoch die bluttests die mein arzt gemacht hat 😉 Also, wünscht mir glück! 😀

    0
  • von Lisabell am 25.10.2009 um 12:23 Uhr

    ich würde Traubenzucker und ähnliches nur nehmen, wenn du wirklich gerade unterzuckert bist, der BZ-Spiegel schwankt sonst nur und kann sich nicht stabilisieren. Dein Ess-Plan hört sich eig. ganz gut an, vllt. isst du aber einfach zu wenig davon? Generell gilt: ca. 50% der Mahlzeiten sollten aus Kohlenhydraten bestehen (also Reis, Kartoffeln, Brot,…)…ich hofffe, dein Arzt findet bald, an was es liegt, vllt. hast du aber auch abgenommen und dein Insulinspiegel ist zu hoch bzw. dein Körper produziert generell zu viel Insulin? Das kann man auch testen lassen, mir fällt bloß gerade der Name des Tests nicht mehr ein :(

    0
  • von annything am 24.10.2009 um 16:49 Uhr

    dein essverhalten klingt aj super.. aber vllt isst du einfach zu wenig zucker (vor allem wenn du sport machst kann das viel zu wenig sein!!)
    pack dir doch immer iwie gummibärchen dazu.. bzw hab immer welche griffbereit- wenig kalorien aber viel zucker!

    0
  • von chocoVictim am 24.10.2009 um 16:27 Uhr

    Meine Mutter hat durch Unterzuckerung einen Anfall bekommen, und das lag nicht daran, dass sie zu wenig gegessen hat, sondern ZU WENIG GETRUNKEN. Seit dem Vorfall vergesse ich nie das regelmäßige Trinken!

    0
  • von kleineSchwalbe am 24.10.2009 um 15:14 Uhr

    hm, ich habs auch schonmal mit süßgetränken probiert aber die mag ich nicht so. also der arzt hat das erst richtig festgestellt, dass ich nen zucker von 37 habe und 70 bis 120 normal sind 😀 Der macht momentan als noch bluttests. mal sehen was bei rauskommt. Traubenzucker nehm ich ja auch, sogar mit vitaminen und mit magnesium von Dextro Energy x)

    0
  • von KleineJojo am 24.10.2009 um 13:25 Uhr

    Denk auch dran, was du drinkst!
    Bei Unterzuckerung (ich rede aus Erfahrung) helfen süße Getränke meist mehr, weil sie schneller in die Blutkreislauf aufgenommen werden können. Deshalb gibt man Menschen, die gerade einen Ohnmachtsanfall hatten auch gerne mal einen Schluck Cola.
    Vorbeugen könnten da aber schon Fruchtsäfte, um den Blutzucker stets zu halten.

    0
  • von kleineSchwalbe am 24.10.2009 um 11:15 Uhr

    scheiße, den selben Kommentar drei mal geschickt :-O

    0
  • von kleineSchwalbe am 24.10.2009 um 11:15 Uhr

    Naja, ich esse Morgens mein Brötchen oder Brot mit Quark drauf, danach zum zweiten Frühstück einen Apfel oder ein anderes Obst, danach kommt das Mittagessen, meist was selbstgemachtes, wie Milchreis, Chili Con Carne, Pellkartoffeln, usw. danach wieder Obst und etwas Gemüse und am Abend meist einen Joghurt mit verschiedenen Körnern drin. ist alles genau strukturiert.

    0
  • von kleineSchwalbe am 24.10.2009 um 11:15 Uhr

    Naja, ich esse Morgens mein Brötchen oder Brot mit Quark drauf, danach zum zweiten Frühstück einen Apfel oder ein anderes Obst, danach kommt das Mittagessen, meist was selbstgemachtes, wie Milchreis, Chili Con Carne, Pellkartoffeln, usw. danach wieder Obst und etwas Gemüse und am Abend meist einen Joghurt mit verschiedenen Körnern drin. ist alles genau strukturiert.

    0
  • von kleineSchwalbe am 24.10.2009 um 11:15 Uhr

    Naja, ich esse Morgens mein Brötchen oder Brot mit Quark drauf, danach zum zweiten Frühstück einen Apfel oder ein anderes Obst, danach kommt das Mittagessen, meist was selbstgemachtes, wie Milchreis, Chili Con Carne, Pellkartoffeln, usw. danach wieder Obst und etwas Gemüse und am Abend meist einen Joghurt mit verschiedenen Körnern drin. ist alles genau strukturiert.

    0
  • von kleineSchwalbe am 24.10.2009 um 09:46 Uhr

    das mit dem plan klingt ganz gut, will nämlich gar nicht erst dass das zittern anfängt, danke :)

    0
  • von Synnove am 24.10.2009 um 08:56 Uhr

    Wenn du Unterzuckerung hast, solltet du ein bisschen Schokolade und Traubenzucker essen. Du musst jetzt nicht Tonnen Essen aber wenn du merkt du hast es wieder dann nimm einfach Süßes zu dir. Auf der Packung steht ja wieviel Zucker drin ist. Dann nimmt du die ein, die du braucht. Ansonsten geh zum Arzt und lass dich von ihm einen Plan von Essen erstellen, indem du auch ein bisschen Süßes essen müsstet.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

ZUnehmen: Ernährungsplan (Hilfe...) Antwort

Sanari7 am 23.10.2012 um 12:31 Uhr
Hi, ich hab mich gerade hier registriert und werd wahrscheinlich wieder gehen, ich hab nur eine Frage (^^"). Ich leide unter ziemlich starkem Untergewicht (bin 17, ca. 165 cm groß und wiege 45 bis 46 Kilo). Das hat...

Hilfe Antwort

Lalelu456 am 20.11.2015 um 10:45 Uhr
Hallo Mädels, ich bin am verzweifeln! Ich bin schon länger dabei 5 lästige Kilos loszuwerden. Ich bin zwar nicht übergewichtig aber die stören mich halt :D Also ich habe ne Weile regelmäßig Sport gemacht, aber jetzt...

Jojoeffekt seit 2 Jahren. Und 24kg mehr... HILFE! Antwort

Rockerbella am 23.07.2011 um 16:17 Uhr
MEINE GESCHICHTE Wie konnte es nur soweit kommen das ich soviel zugenommen habe.. Ich weiß noch genau wie alles begann. Im April 2009 auf der Arbeit sagten meine Azubikolleginnen zu mir "Jetzt ist endlich mal...

hilfe internat?! Antwort

pilzrocker am 13.03.2013 um 16:14 Uhr
hallo zusammen... ich brauch mal ganz dringend eure hilfe!!!! zuerst müsst ihr wissen dass ich 1.68 gross bin und 49-51 kg wiege. mein problem ist jetzt folgendes: meine mutter will mich auf ein internat...

Adipositas: Hilfe Antwort

Nasenbeere am 24.04.2012 um 14:20 Uhr
Hallo, wo bekomme ich Hilfe bei Adipositas? Ich habe einen Kumpel, der schon lange drunter leidet, mal abgesehen davon, dass es ungesund ist, er ist total unglücklich und wird nur gehänselt. Bis auf mich hat er kaum...