HomepageForenDiät ForumIch glaube ich habe eine Essstörung aber niemand glaubt mir…

fairy2

am 05.07.2010 um 16:53 Uhr

Ich glaube ich habe eine Essstörung aber niemand glaubt mir…

normalerweise ist es doch umgekehrt, dass sich die Leute die eine Essstörung haben sich diese selbst nicht eingestehen..naja ich glaube bei mir ist es umgekehrt…

ich habe im laufen des letzten halben/ dreiviertel jahr abgenommen, nicht sonderlich viel aber etwas und eigentlich wollte ich bis zum Sommer noch ein wenig mehr abnehmen, sodass ich vllt sogar mal einen Bikini tragen kann..

Naja hab total viel versucht aber nix hat geholfen, 2-3 Tage halte ich durch “normal” zu essen dann kommt ein Tag und ich esse und esse und esse nur noch alles egal was. Heute bin ich extra nochmal in den Supermarkt gefahren um Kekse zu kaufen..:( ich mache das jetzt schon seit über einem Monat am anfang einmal die woche jetzt fast jeden tag…

und wenn ich das meiner Mutter erzähle “ich hab schon wieder “gegessen”” und ihr dann aufzwinge was ich alles gegessen habe sagt sie nur das wäre doch net mehr normal, ob sie denn jetzt auch noch die Tomaten vor mir verstecken müsse, ich solle damit doch einfach mal aufhören, oder sie sagt über den tag verteilt wäre dass doch schon ok…

meine beste freundin sagt: ist ja ganz schön viel :P, oder das ist nur kopfsache ganz einfach. du musst nur nein sagen. oder du machst doch eh genug sport dir sieht man es doch garnicht an..

oh doch mittlerweile hab ich schon fast wieder so viel drauf wie bevor ich abgenommen habe..dabei habe ich garnicht mit einer strengen diät abgenommen einfach nur weil ich nicht so viel ans essen gedacht habe und nicht so viel zeit fürs essen hatte…jetzt gammel ich nur noch rum und esse andauernd :(

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von fairy2 am 06.07.2010 um 18:57 Uhr

    ich würd auch eig gern zum arzt kostet nur wieder so viel geld usw.

    ich bin mal die checkliste für binge eating disorder durchgegangen passt iwie alles bis auf dass es noch nicht 6 monate so geht sondern bis jetzt nur einen…

    ich starte immer wieder versuche normal zu essen usw. halte aber meist nur 2 tage durch. normal soll heißen frühstück mittagessen ganz normal und dann nicht um 5 anfangen alles in mich rein stopfen sondern iwie obst zwischendurch und etwas zum abendessen udn eben nicht mit nem völlegefühl ins bett sondern “ganz normal” halt wie vorher sodass ich zum abendessen ein brötchen, salat oder quark gegessen habe…und nicht 5stk kuchen 2 brötchen 2 schüsseln müsli ne tafel schoki ne tüte kekse 2 müsliriegel ne banane nen toast nen eis usw….

    0
  • von Stefaaani am 06.07.2010 um 15:25 Uhr

    also ich würde dir raten, einfach zu versuchen mehr zu machen/ unternehmen. ich weiß ja nicht warum du jetzt so viel rumgammelst, aber als ich mal nur rumgegammelt habe habe ich z.b. extrem viel sport gemacht, viel ausdauer, meist laufen oder crosstrainer und dann noch kraft. durch viel sport und die ablenkung fängst du automatisch an weniger zu essen. oder versuch dir doch etwas vorzunehmen, basteln oder ähnliches was dir spaß macht. und wenn du isst, dann gesund. viel gemüse und abends am besten keine kohlenhydrate mehr und schon ist das abnehmen vorprogrammiert. wichtig ist auch, du musst es wollen. und: naschereien sind erlaubt. nur nicht zu viel. immer gut einteilen.

    0
  • von WitchStella90 am 06.07.2010 um 14:34 Uhr

    KANNST du denn noch normal essen? und welche bedeutung hat essen für dich?
    das sind zwei zentrale fragen im bezug auf essstörungen. wenn dein essen “zwanghaft” ist, du also das gefühl hast, dass du das jetzt unbedingt so essen MUSST, kann es sein, dass du eine essstörung entwickelst. eine sog. binge eating disorder.
    wichtig ist auch, welche bedeutung essen für dich hat. normalerweise ist essen LEBENSWICHTIG und GENUSS. nicht mehr, aber auch nicht weniger. bei essgestörten “ersetzt” essen oft andere bedürfnisse. sie essen aus einsamkeit, traurigkeit, frust, langeweile,…

    ansonten gibts im internet auch einige ganz gute seiten, die tests anbieten, ob dein essverhalten gestört ist. diese tests ersetzen zwar keine diagnose, aber sie können evt die richtige richtung zeigen.

    0
  • von cloudyleinchen am 05.07.2010 um 23:07 Uhr

    du hast zuviel geld.

    0
  • von Mizere am 05.07.2010 um 19:58 Uhr

    es ist doch vollkommen normal, dass der Körper nicht jeden Tag dieselbe Menge benötigt. Was verstehst Du denn unter “normal” essen?
    Im Grunde sagt der letzte Satz aber alles, indem Du schreibst, dass Du nur rumgammelst und andauernd isst.
    Ich meine das nicht böse; ich kenne das aus eigener Erfahrung. Und es hat bei mir etwas gedauert, rauszufinden, woran es bei mir liegt *zwinker* Bei mir hat es körperliche Ursachen, zu dem sich einfach auch ein ganz bestimmer Charaktertyp gesellt.
    Ich empfehle daher immer: Arzt aufsuchen zwecks einem großen Bluttest, sich ein wenig mit dem breiten sportlichen Angeboten beschäftigen, um etwas zu finden, was einem nicht nur in der Ausführung Spaß macht, sondern auch zeitmäßig durchzuführen geht (und das dann auch tun!!!) und sich aus der Vielzahl der Ernährungsformen die rauszusuchen, mit der man dauerhaft leben und die man sich leisten kann. Ebenso wie nicht jeder Mensch denselben Charakter oder dieselbe Haarfarbe hat, ist auch nicht jede Ernährungsform für jeden Menschen geeeignet.
    Wenn du Phasen hast, in denen Du permament essen willst, dann musst Du einfach darauf achten, dass Du leckere kalorienärme Dinge isst. Um genau zu analysieren, ob Deine “normale” Ernährung wirklich normal und für Dich geeignet war, macht es vielleicht Sinn, eine Ernährungsberaterin aufzusuchen.
    Aber das wichtigste: genieße das Leben, und wenns mal wieder ein paar schwerere Phasen sind, einfach den Kleidungsstil ein wenig anpassen. So mache ich das immer 😉

    0
  • von Nachtkatze am 05.07.2010 um 19:14 Uhr

    das ist doch keine essstörung.. ich habe auch essflashs, wo ich nachts um 11 noch n pfund tortellinis mit sahnesoße esse … who cares?
    und ganz ehrlich – wer in der westlichen gesellschaft erinnert sich noch, wann er da sletzte mal “hunger” hatte? keiner.
    wenn dein körper lust auf essen hat, wird er wissen waruM!

    0
  • von clementine_ am 05.07.2010 um 17:15 Uhr

    Geh mal zum Arzt. Der kann Dir da in jedem Fall besser was zu sagen als ich :)

    0
  • von fairy2 am 05.07.2010 um 17:09 Uhr

    das hab ich auch schon versucht :( leider schaffe ich es nicht nur einen riegel zu essen..

    das blöde ist dass ich schon seit ewigkeiten kein hungergefühl mehr hatte und durch das ganze essen auch kein sättigungsgefühl mehr. ist eher so hunger wenn noch was rein passt sättigung wenns weh tut….

    0
  • von clementine_ am 05.07.2010 um 17:06 Uhr

    Dein Problem ist, dass Du dir mit Gewalt versuchst alles zu verkneifen, wovon du dick werden könntest und je mehr Du es Dir verkneifst und verbietest desto mehr und mehr schwirrt es Dir im Kopf herum und desto größer wird Dein Verlangen. Tja und dann knallt`s irgendwann durch und Du isst dann einfach alles das, was Du versucht hast Dir zu verkneifen. Wahrscheinlich isst Du auch zu wenig, wenn du sagst, dass du “normal” isst. Dadurch entsteht dann auch ein vergrößertes Hungergefühl, weswegen Du dann so ordentlich reinhaust. Also iss einfach soviel bis Du satt bist und versuch Dir Schoki usw nicht zu verkneifen. Wenn Du Lust darauf hast, dann iss nen Riegel und nicht die ganze Tafel usw.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Habe ich eine Essstörung oder sowas ähnliches? Antwort

ChrisiStewStew am 01.08.2013 um 19:41 Uhr
Normalerweise kenne ich mich gut in Sachen Ernährung und Bewegung aus,da ich viel Erfahrung damit gemacht habe,aber momentan bin ich etwas ratlos. Zum Anfang: Ich war als Kind bzw. auch teilweise als...

Ich weiß nicht mehr weiter.. Habe ich eine Essstörung? Antwort

Loni0698 am 28.06.2016 um 11:40 Uhr
Hallo ihr lieben Ich bin 18 Jahre und neu hier aber ich denke es wird mal Zeit, mir ein paar objektive Meinungen zu meinen Gedanken einzuholen. Ich habe vor ca. 7 Monaten angefangen meine Ernährung umzustellen. Ich...

ich hab angst, dass ich eine essstörung kriege.. Antwort

peeeace am 16.07.2011 um 21:41 Uhr
hallo mädels, ich bin 17, 1,60 m groß und wiege ca. 46 kilo.. vor 2 jahren wog ich 55 kg und hab mciuh damit überhautp nicht wohlgefühlt.. jetzt hab ich immer noch einen bauch,speckröllchen und n bisschen mehr...

Ich glaube ich habe Bulimie Antwort

mimi99 am 18.07.2010 um 19:18 Uhr
hi Leute ich brauche euch, ich muss mal was loswerden. zur zeit habe ich daheim voll stress und halts nicht mehr aus. ständig wird mir gesagt ich esse zu viel und auf meinen bauch gestarrt. ich habe seit 1 jahr eine...

Ist es eine Essstörung? Antwort

Evelyn93 am 09.07.2012 um 16:53 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, ich bin neu hier und ich wollte euch einmal fragen, ob ihr denkt, dass ich eine Essstörung habe. Mir ist wichtig, dass ich das Leute frage die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe, denn...