HomepageForenDiät ForumLaktoseintoleranz Testdiät?!

redmoonlight1

am 01.11.2010 um 20:32 Uhr

Laktoseintoleranz Testdiät?!

Habe seit monaten Probleme mit bauchschmerzen,Krämpfe,Durchfall und Überlkeit..

Im Internet habe ich erfahren,dass dies sympthome einer laktoseintoleranz sein können.

ich weiß jedoch nicht ob meine beschwerden durch zu fettiges essen oder durch diese intoleranz hervorgerufen werden.

ich esse jetzt nicht ungesund oder so ,bin auch nicht übergewichtig (54 kg bei 1.60)..aber vielleicht liegt es nur an zu fettigem essen ?

ich habe mir überlegt mal eine Testdiät zu beginnen..1-2 wochen laktosefrei und dann ein Glas Wasser mit 100g Milchpulver und gucken was passsiert (so Wikipedia´s vorschlag)

Ich habe jedoch null erfahrung mit sowas und weiß nicht wie ich ein gericht kochen kann ohne laktoseprodukte zu verenden..

ich bin in einer gastronimiefamilie aufgewachsen.mein vater ist koch meine mutter leidenschaftliche hobbyköchin und ich ebenfalls.. aber ohne sahne,milch,brot,bestimmte öle, etc. ein gericht zu kochen oder zu backen oder dessert zu machen ?wie soll das gehen ?

ich brauch echt dringend hilfe von euch .. ich finde zwar im Internet immer wieder Seiten auf denen beschrieben wird was man nicht essen darf und was schon aber keine seite die mir sagt wie ich aus den zutaten einen vernünftigen ernährungsplan erstelle ?

wäre echt toll ,wenn sich hier mädels finden würden ,die erfahrung damit haben ?

freue mich über eure vorschläge

lg

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 16:04 Uhr

    hahahahahaha, mit Glück? 😀 hats geklappt? 😀

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 15:51 Uhr

    Bei uns zahlt die KK das nicht, aber ich nehms auch eigentlich eher ungern. Wenn mein Körper keine Milch will zwing eich ihn auch nicht. Nur bei Ausnahmen^^ Und wenn dann die Lactaid fast act.

    Ich bin eigentlich total dagegen Hormone zu nehmen, hab aber totler Probleme wenn ich meine Tag ehab, daher versuch ichs jetzt noch einmal. Ich hab die letzten Jahre mit Kondomen verhütet. Und gelegentlich zugegebenermaßen auch mit Glück 😉

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 13:18 Uhr

    Die guten aus den USA?
    Ich hab Lactigest und find die toll. Bei mir zahlts die Krankenkasse.

    Echt? Nicht vertragen? ich könnt mir gar nicht mehr vorstellen die blöde Pille zu nehmen 😀 ich find den Nuvaring so toll! Und ich hatte auch noch nie Probleme.
    Am besten wärs natürlich schon ohne Hormone zu verhüten. Haste da dann die Temperatur gemessen?

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 13:10 Uhr

    Laktasetabletten nehm ich nur ganz selten, die guten aus den USA sind ja so teuer.
    Nuvaring vertrag ich nicht, hab ich bisher auch nicht viel Gutes drüber gehört. Ichhab lange ohne Hormone verhütet (5Jahre) und jetzt wieder nen neuen Versuch mit der Valette, die ist ja jetzt laktosefrei :-)

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 13:05 Uhr

    uh ja, das kenn ich! ich hab jetzt den Nuva-Ring. Der ist super 😀

    Ja, ich finds auch nicht so schlimm. Mit den Laktase-Tabletten gehts ja eh super.

    hahahahahahahahahaha, ja das kenn ich auch 😀 hihi! ich ess dann immer Toffifee und Kinderschokolade 😀

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 12:07 Uhr

    Ich habs schon vor der Diagnose gewusst und finde es nach wie vor nicht schlimm. Blöd war nur, dass ich mich bei meinen Schmerzmitteln umstellen musste- die meisten Tabletten sind auf Milchzucker basiert…

    Ich hab überhaupt nicht das Gefühl mich einzuschränken, ich kann alles durch Soja ersetzen, geschmacklich mag ich auch gar keine Milchprodukte mehr. Jughurt wider mich regelrecht an^^ Kaffee ohne Sojamilch schmeckt mir komisch, Soja ist für mich normal geworden. Aber wirkllich lecker finde ich nur die Alprosoja light Milch, die schmeckt sogar heiß mit Honig.

    Alle paar Monate gibts bei mir Bauchwehtag, da gönn ich mir Schoki und sowas. Hab mir zB grad nen fetten Schokomuffin bestellt :-)

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 11:53 Uhr

    Oh jeh, gute Besserung!

    Ah die verträgst Du auch nicht? oh jeh, das ist schlimm. Soja finde ich grässlich :-(

    Als ich die Diagnose LI bekommen habe war ich total deprimiert und da ging eine Freundin mit mir in die Stadt um zu sehen, was man denn alles noch essen kann. Irgendwann sind wir dann in einem kleinen Bio-Laden angekommen. Und stell Dir vor, die hatten sogar etwas ähnliches wie Magnum. Die Schokolade war laktosefrei und das Eis war aus Reis 😀 und es hat eigentlich recht gut geschmeckt 😀 hihi

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 11:45 Uhr

    Ach, längere Geschichte, ich hab sowas wie Osteoporose und bin gestern blöd ausgerutscht…

    Famila ist ne große Supermarktkette hier in D.

    Laktosefreieprodukte gibt es ziemlich viele, zum einen die Minus L Sachen und zum andren kommen grad irgendwie noch mehr kleinere Hersteller dazu. Bei den großen Ketten gibt es ziemlic viel, bei den Discountern teilweise auch schon L-freie Milch und Käse.
    Ich vertrag die laktosefreien Sachen aber eh nicht und bin daher sojaabhängig^^ Und da halte ich mich an Alprosoja, die gibts leider auch nicht im Discounter….Was es da gibt ist einfach eine Beleidigung der Geschmacksnerven 😀

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 11:32 Uhr

    oh jeh, Du Arme! Was hast Du denn?

    Familia? Kenn ich nicht 😀 wirds wohl in der Schweiz nicht geben :-(

    Wie seihts eigentlich bei Euch so mit den Laktosefreien Produkten aus?

    Bei uns gibts zwei sehr grosse Supermarkt-Ketten. Migros und Coop.
    Ich kaufe eigentlich immer im Migros ein. Aber ich muss schon sagen, die Auswahl an l-freien Produkten ist sooooo mager :-( 2 Sorten Joghurt, Milch und Soja-Sahne. Das wars :-)
    Bei Coop gibts so viel! Mozzarella, Mascarpone, Magerquark, diverse JOghurts, Milch, Käse, Vanillle- und Schokolanden-Drink 😀 richtig toll!

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 11:22 Uhr

    Sorry, hast ja recht. Bin grad sehr leicht reizbar, hab Schmerzen und daher wenig Toleranzgrenze. Kannst du ja aber nix für.

    Wenn man zB bei Famila am Backstand sich n Brot holt, sind die meisten davon l-frei. Sind ja fast Bäckerwaren, aber mit Zutantenliste. Sehr praktisch!

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 10:43 Uhr

    Bei uns in der Schweiz ist Wasserbrötchen ein ganz normales Brötchen. Und bei uns ist es so, dass die l-freien Brote die Ausnahme sind!

    Und ausfallend werden muss man ja auch nicht gleich.

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 10:37 Uhr

    Meine Fresse, deswegen habe ich doch “in der Regel” geschrieben.
    Natürlich gibt es Ausnahmen, aber das meiste ist doch l-frei.
    Und ich hab meine LI seit fast 6 Jahren, ich kann nicht mal kleinste Spuren ab, aber in den meisten Fällen ist Brot laktosefrei.
    In den meisten Bäckereien gibt es ein Zutatenbuch, wenn nicht finden die bis zum nächsten Besuch raus was l-frei ist und was nicht. Einfach mal fragen!

    Und den Begriff Wasserbrötchen höre ich zum ersten Mal^^ Klingt eklig.

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 10:15 Uhr

    Quadifa, Brot ist überhaupt nicht immer Laktosefrei! Schau mal im Supermarkt in die Zutatenliste.
    Selbst Wasserbrötchen enthalten nicht immer nur Wasser!
    Leider wissen die Angestellten in Bäckereien meist nicht wo es Laktose drinnen hat und wo nicht :-( Deshalb kaufe ich mein Brot nur noch im Supermarkt (leider) wo die Inhaltsstoffe deklariert sind.

    0
  • von Quadifa am 02.11.2010 um 09:35 Uhr

    In der Regel ist Brot laktosefrei- dass Quarkbrot nicht zu den essbaren Dingen gehört sollte wohl klar sein. Auch Öle sind clean.

    Ich würd dir auch raten zum Arzt zu gehen, dann hast dus sicher.

    Und man wundert sich tatsächlich, wo überall Laktose drin ist- einfach auf gut Glück Milch weglassen hilft da noch nicht. Den Aufwand würd ich mir aber auch erst aufhalsen, wenn ich sischer wüsste.

    In der Pille ist (bis auf zwei Präparate) im übrigen auch Laktose drin!

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 08:42 Uhr

    Hey Leni. Ich hab auch RDS. Geh mal auf http://www.rds-forum.de/
    Mir hat das sehr geholfen zu sehen, dass es anderen auch so geht.
    Ich hab letztes Jahr bei einer Ernährungsberaterin einen spezielle Diät gemacht (2 Monate). Seit dem gehts mir sehr gut und ich kann mittlerweile auch vieles wieder essen. Und die Laktose-Intoleranz kann bei RDS nachträglich noch kommen.

    0
  • von betty_boo_84 am 02.11.2010 um 08:39 Uhr

    Geh auf jeden Fall zum Arzt! Ich bin auch laktoseintolerant. Hab aber zudem noch ein Reizdarmsyndrom.
    Der macht dann einen Test mit Dir und dann sieht er anhand der Blutwerte ob Du Laktoseintolerant bist oder nicht.

    @Queeny: Laktose ist in sehr vielen Sachen. Auch in Brot und in manchen Fleischprodukten (zum binden). Und in den meisten Fertigprodukten ist es auch enthalten. Sogar in manchen Chips hats Laktose drin.

    0
  • von Lotusbluete22 am 01.11.2010 um 23:28 Uhr

    p.s: war nie wirklich der Fan von Milchprodukten, deshalb habe ich es so lange nicht gemerkt 😀

    0
  • von Lotusbluete22 am 01.11.2010 um 23:27 Uhr

    Ich habe auch eine Laktoseunverträglichkeit und habe keine Probleme mit Brot oder ähnlichem…
    Habs auch nur durch Zufall herausbekommen, als ich eine Diät machte, in der ich keine Milchprodukte á la Joghurt etc. essen durfte. Ich hatte mir davor nie wirklich Gedanken gemacht (habe auch keine Schlimme Unverträglichkeit) aber da wurde es mir richtig bewusst.

    0
  • von Queeny25 am 01.11.2010 um 21:30 Uhr

    @LiliSophie: einfach so auf “verdacht” lactase-tabletten zu nehmen ist nicht gut! man kann das zeug nämlich auch überdosieren und dann kommt man auch nicht mehr vom klo runter!

    @redmoonlight1: dass in brot und bestimmten ölen lactose drin sein soll, ist mir neu… lactose ist milchzucker und kommt demnach relativ häufig in milch- und milchprodukten vor.
    an deiner stelle würde ich aber zum arzt gehen und mich dort testen lassen! fänd ich persönlich einfacher, als testweise auf eine lactosefreie diät umzusteigen. außerdem wie meine vorposterin schon erwähnt hat, können die symptome seeeeehr viele ursachen haben!
    wünsch dir auf alle fälle alles gute 😉

    0
  • von Leni_21 am 01.11.2010 um 21:04 Uhr

    für diese symptome gibt es eine menge an krankheiten..entzündungen, geschwüre, pilze etc. im magen oder darm. ich will dir keine angst machen, aber du solltest dich schonmal untersuchen lassen. laktoseintoleranz ist nur eine von sehr vielen möglichkeiten. ich habe nen reizdarm und vermute auch, dass es mit laktoseintoleranz zu tun hat. habe schon viele untersuchungen hinter mir, allerdings noch keine unverträglichkeitstests. werde es aber auch mal machen lassen. ständiger durchfall, krämpfe und übelkeit sind wirklich ne enorme belastung, kann ich dir nachfühlen…

    0
  • von LiliSophie am 01.11.2010 um 20:54 Uhr

    du kannst in der apotheke laktase tabletten (die spalten laktose auf, was eigentlich sonst ein körpereigenes enzym macht) kaufen und die nimmst du dann immer, wenn du iwas mit milchprodukten zubereitest. wenn es dir damit besser geht, dann hast du eine laktoseintoleranz!

    0
  • von Prinncesz am 01.11.2010 um 20:50 Uhr

    Lass dich beim Arzt testen, hab ich auch gemacht. Wenn dus tatsächlich hast, musste aufpassen,kann sein das du nach dem Test mal gaaaaaaaaanz schnell aufs Klo musst.:-P Durchfall is ja eines der Sympthome

    0
  • von FernWeh am 01.11.2010 um 20:45 Uhr

    würde auch einen test machen und kannst ja dann soya produkte benutzen .. sind ohne lactose 😉
    Kann auch sein, dass du nur ne Milchunverträglichkeit hast 😉
    Lass dich testen, ist besser!

    Viel Glück! :-)

    0
  • von Girl_next_Door am 01.11.2010 um 20:42 Uhr

    lass das doch beim arzt testen, dann haste gewissheit.und musst dich nicht zwei wochen lang quälen, denn es ist gar nicht so einfach, auf alles zu verzichten, was laktose enthält, da das in sooo vielen lebensmitteln enthalten ist, wo man gar nicht direkt drauf käme.

    und der arzt kann auch gleich fructoseintoleranz und was es da alles noch so gibt mittesten.

    0
  • von redmoonlight1 am 01.11.2010 um 20:38 Uhr

    push*

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Laktoseintoleranz? Antwort

Signora_V am 17.08.2012 um 17:16 Uhr
Hallo liebe Erdbeeren, in letzter Zeit, wenn ich viele Produkte mit Milch zu mir nehme geht es mir danach nicht so gut. Kann es sein, dass ich Laktoseintolerant bin? Es gibt ja mittlerweile ziemlich viele, die an...