HomepageForenDiät ForumWann pendelt sich das Gewicht ein, wenn man nach einer Diät “normal” ist?

kaja86

am 04.06.2010 um 19:43 Uhr

Wann pendelt sich das Gewicht ein, wenn man nach einer Diät “normal” ist?

Hallo Mädels, um die letzten paar Kilos runterzukriegen habe ich super wenig gegessen. Ich habe dann auch mein Wunschgewicht erreicht und war glücklich. Jedoch wollte ich nicht mehr so wenig essen und fing bis zu meinem Grundumsatz zu essen. Und seit dem nehme ich stetig zu. Ich weiß das ist das berühmte Jojo-Effekt. Ich wollte deshalb fragen ob sich die Gewichtszunahme irgendwann einpendelt (wenn man weiterhin bis zum Grundsatz ist) und ich weiterhin “normal” essen kann ohne weiter zuzunehmen (Natürlich keine Pizza oder so, sondern wirklich gesund und ausgewogen). Oder habe ich meine Körper nun für immer ruiniert und muss jetzt so wenig essen wie während meiner Diät, damit ich nicht weiter zunehme? Es wäre sehr hilfreich wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte.

Ganz liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von malina82 am 22.06.2010 um 16:46 Uhr

    Die Sache bei mir wiederum ist nur, dass ich nicht an Gewicht zulege (ich weiß, das hört sich total merkwürdig an!!!!) sondern nur an Umfang. Mein Gewicht geht sogar zurück, aber ich denke, das heißt eher, dass immer mehr Muskeln abgebaut werden und Fett eingelagert oder wie siehst du das?

    0
  • von kaja86 am 22.06.2010 um 16:28 Uhr

    Hey Malina82,

    mir geht es psychisch genauso wie bei dir. Bin seit 4 Wochen nicht auf die Waage gegangen weil ich weiß dass ich zugenommen habe. Und wenn die Zahl sehe, werde ich dann anfangen zuheulen. Ich mache täglich 1,5Std Sport und versuche nicht unter mein Grundumsatz zu ernähren (auf einen weiteren Jojo effekt hätte ich wirklich keine Lust). Trotz allem lässt sich diese blöde Jojo-Effekt nicht aufhalten. Ich weiß nicht wie lang das noch weitergeht. Ich warte wirklich auf diesen Zeitpunkt bis sich mein Gewicht wieder einpendelt. Wird wohl ein langer Weg für mich. Aber bin selbst dran Schuld. Ach ja bei mir hat sich auch verstärkt an den Hüften und Bauch angesetzt. Die anderen Körperteile blieben mehr oder weniger verschont. Wünsch dir noch viel Kraft!

    0
  • von malina82 am 22.06.2010 um 16:12 Uhr

    Weiteres Problem ist, dass ich wahrscheinlich den Speck um Bauch und Hüfte wohl nie mehr losbekommen werde. Echt schöner Mist, den ich mir da eingebrockt habe. Mal mittags ne Curry-Wurst oder so geht offenbar nicht mehr so ohne Weiteres.

    0
  • von malina82 am 22.06.2010 um 16:10 Uhr

    Hallo zusammen,

    ich habe eben die Diskussion etwas mitverfolgt. Mir geht es ähnlich wie kaja86. Ich habe auch eine normale Figur gehabt bis ich Anfang März die Idee hatte, mal mehr Sport zu treiben. Soweit so gut. Ich habe fast jeden Tag gejoggt und nur morgens und mittags etwas gegessen. Abends höchstens ein Stück Gurke oder so. Das Ganze habe ich bis Ostern durchgezogen und war ganz stolz auf mich. Zu Ostern habe ich natürlich etwas mehr gegessen als über den März verteilt und habe schon danach gemerkt, dass es schwer war, wieder in Form zu kommen. Somit fing ich wieder an: nur morgens und mittags etwas, abends nichts – nur am WE “normal”. Das wiederum zog sich bis Ende April hin, anschließend musste ich pausieren, da ich mir beim extrem Sport machen ne Entzündung in der Hüfte zugezogen hatte. Seitdem nehme ich an Umfang immer mehr zu (vor allem Bauch und Hüfte) obwohl meine Waage keinen Gramm mehr anzeigt. Im Gegenteil, das Gewicht geht angeblich runter. Jetzt meine komische Frage: Gibt es auch Jojo ohne Gewichtszunahme? Wie ich an meinem Beispiel sehen kann offenbar schon. Ich bin echt verzweifelt, weiß auch nicht mehr, was ich machen soll und wie ich mich essensmäßig verhalten muss. Kann ja nicht wieder anfangen mit wenig essen, dann mal mehr etc. hab nun total Panik, immer dicker zu werden. Ich merke es von Woche zu Woche ehrlich gesagt, wie ich an Umfang zulege. Habt ihr irgend welche Tips? Ich danke euch vielmals!

    0
  • von annything am 05.06.2010 um 13:12 Uhr

    tja also faustregel gilt:
    mindestens halb so lang wie man “reduziert gegessen” hat muss man aufbauend essen… dh wen n du 6 monate so komisch gegessen ahst musste mindestens noch 3 monate aufpasssen wie du isst und die kalorienzufuhr nur langsam steigern- und hör nicht auf sport zu macchen sonst bekommst du deinen stoffwechsel nie wieder auf trab- mit der kalorienmenge (alos 600-800) hast du den nämlch RICHTIg eingeschläftert und zerstört.

    0
  • von julia92 am 05.06.2010 um 13:07 Uhr

    ohjee…. jetzt nachdem ich gelesen habe was du deinem körper angetan hast schätze ich dass es mindestens ein halbes jahr braucht :-(

    0
  • von naschkatze05 am 04.06.2010 um 22:03 Uhr

    aus fehlern lernt man 😛

    0
  • von kaja86 am 04.06.2010 um 22:01 Uhr

    ja ist wohl zu spät 😉 habe vor 5 Monaten angefangen gleich bis zu meinem Grundumsatz zu essen und habe gleich 5 Kilo an die Hüften bekommen. Naja jetzt lern ich aus meinen Fehlern 😉 (nur ein bißl zu spät)

    0
  • von sammy_cat am 04.06.2010 um 21:51 Uhr

    du darfst nicht sofort nach der diät wieder anfangen normal zu essen. du musst es langsam steigern,damit der körper sich daran gewöhnt. dein stoffwechsel funktioniert jetzt ganz langsam und ist auf “sparflamme” eigestellt,dh. er speichert alles was er bekommen kann,weil er froh ist wieder was zu haben. deswegen ist es besser du zb. in der ersten woche nach der diät ein WENIG mehr isst. zb. EIN brot mehr oder ETWAS mehr auf dem teller oder den aufschnitt auf brot tauschen (stadt fettreduziert normale salami oder käse). aber darst nur bei einer mahlzeit ändern oder steigern. und das machste eine ganze woche lang,denn in der zeit gewöhnt sich körper an etwas mehr essen,aber du isst noch nicht zuviel. und dann nimmste in der nächsten woche wieder etwas mehr und lässt es ene woche so……..und so machste weiter bis du wieder vollständig normal isst und dann gewicht sich eingependelt hat…und wenn du merkst,dass du doch wieder etwas zunimmst (denn sowas ist normal,weil man sich zwischendurch auch mal was gönnt),dann lässt einfach ne zwischenmahlzeit aus oder tauschst sie

    0
  • von naschkatze05 am 04.06.2010 um 21:48 Uhr

    guuut! denn dann nimmst du auch dauerhaft und gesund ab! und ich hab die erfahrung gemacht, dass wenn ich viel und regelmäßig sport gemacht hab, auch liebend gerne mal ne tafel schokolade ohne schlehctes gewissen essen konnte, da mein stoffwechsel bzw fettverbrennung so aktiv war 😀

    0
  • von kaja86 am 04.06.2010 um 21:45 Uhr

    ja das war ein großer Fehler von mir. Ich war so ungeduldig und wollte in kürzester Zeit abnehmen. Aber jetzt habe ich einen Schlussstrich gezogen, habe angefangen normal zu essen (wie du auch sagtest gesund und viel trinken und viel Sport) und nehme die Gewichtszunahme (mehr oder weniger) hin.

    0
  • von naschkatze05 am 04.06.2010 um 21:38 Uhr

    was bringst du deinen körper so durcheinander? diät, dann wieder normal, diät, dann wieder nicht mehr diät?!
    iss doch einfach so normal wie du es jetzt tust und mach genug sport und trink viel! dann nimmste zwar zu aber irgendwann auch wieder ab UND du bringst deinen körper nicht so durcheinander!

    0
  • von kaja86 am 04.06.2010 um 20:21 Uhr

    Ich begann damit Okt 2008. Nach 4 Monaten radikal Diät (wo ich dann auch mein Wunschgewicht erreicht habe). Fing ich an mehr zu essen. In einem Monat nahm ich 3 Kilo zu. Also fing wieder an wenig zu essen um wieder auf mein “Wohlfühlgewicht” zu kommen. Das ging dann so weiter bis ich in Mai 2009 mein Auslandsemester antrat. Aus Neugier probierte all die lokalen Gerichten und nahm in einem Monat 5 Kilo zu. Ich fing dann wieder extrem wenig zu essen (5Monate lang) bis ich zurück nach Deutschland kam. Nun bin ich seit 5 Monaten hier und versuche normal zu essen und habe seitdem 5Kilo zugenommen. Würde gern auf mein altes Wohlfühlgewicht, weiß aber nicht wie viel Kilos (zusätzlich) akzeptieren muss bis sich mein Körper einpendelt. Aber vielen Dank für deine Antwort. Ich beruhigt mich zu wissen, dass es doch irgendwann mal einpendelt. Ich nehme an, dass dieser Zeitpunkt von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist (oder gibt es hier auch eine Faustformel?)

    0
  • von julia92 am 04.06.2010 um 20:05 Uhr

    Keine Sorge es pendelt sich wieder ein :-) Aber in der Zeit die es braucht um sich wieder an mehr Kalorien zu gewöhnen wirst du weiterhin zunehmen! Wie lange hast du denn zwischen 600 und 800 kcal gegessen? ich denke vielleicht um die 2-3 Monate…

    0
  • von kaja86 am 04.06.2010 um 20:00 Uhr

    Habe damals so zwischen 600 und 800 kcal gegessen und ich habe dazu auch viel Sport getrieben..das mache ich heute noch. Will aber mein Leben genießen und nicht ständig hungern. Habe nun 5 Kilo zugenommen. Esse im Durchschnitt 1100-1300kcal, hier liegt auch mein Grundumsatz.

    0
  • von ToteHose am 04.06.2010 um 19:51 Uhr

    wie wenig hast du denn während deiner diät gegessen? hab mal ne zeitlang echt wenig gegessen und hab dann probiert wieder normal zu essen (um aus dem untergewicht wieder rauszukommen) und die ersten 2 kilos gingen ganz schnell und dann ist das ewig so stehen geblieben, bis heute, auch wenn ich mal schoko esse ändert sich nichts

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Sich runterhungern und dann das Gewicht halten-sowas krankes -_- Antwort

MiezeKatze88 am 28.01.2011 um 15:54 Uhr
Ich mach mir so sehr Sorgen um meine Cousine. Sie will jetzt nichts mehr essen bis sie ihr Wunschgewicht erreicht hat und dann ihr Gewicht halten. Ich hab so Angst um sie. Sowas ist doch krank und führt eh entweder in...

Wann setzt beim Abnehmen die Phase ein, wo das Gewicht stehen bleibt??? Antwort

MissLinus am 06.07.2011 um 19:21 Uhr
Hey Mädels, ich habe am Montag angefangen abzunehmen. Bisher habe ich (leider nur) einen Kg geschafft. Auf jeden Fall werde ich nicht aufgeben und ich esse wirklich nicht mehr als sonst. Und ich habe von einer Phase...

Kennt ihr das, wenn man sich an Dingen überfrisst? Antwort

ModeGoettin86 am 29.10.2012 um 10:26 Uhr
Hallo Mädels, ich wollte mal wissen, ob nur mir das so ergeht... mein Opa hat mir früher immer Fruchtzwerge und Kinderpingui zum Frühstück gegeben (natürlich auch gesunde Sachen dazu). Und seit ich das in der...

Mein gewicht Ist das Oke? Antwort

pie_girl am 11.02.2010 um 18:42 Uhr
Also, ich habe angefangen letztes jahr durch wenig bzw kaum essen und kalorien zählen und viel,viel sport abzunehmen. ich habe ganze 15 kgn 4 monaten geschaft. ich habe jetz ein bmi von 16,7 und bin total zufriden...

warum mekt man bei einer magersucht nicht das man zu dünn ist? Antwort

chiicaaa am 11.07.2009 um 15:39 Uhr
eine freundin von mir ist 1, 75m groß und wiegt gerade mal 46 kilo das ist doch unnormal...dabei ist sie so dünn das man ja schon fast die knochen sieht..:( sie merkt einfach nicht das sie zu dünn ist und wenn wir...