HomepageForenFamilien- & ElternforumAdoption!würdet ihr es in erwägung ziehen?

Mandy

am 22.02.2010 um 11:49 Uhr

Adoption!würdet ihr es in erwägung ziehen?

Hi mädels,
ich bin zwar erst 18 und will absolut noch keine Kinder, aber ich habe schon immer gedacht das ich gerne neben 1-2 leiblichen gerne eins adoptieren würde. (zb. aus der dritten Welt) Ich glaube nicht das man das Kind dann weniger liebt als die eigenen.
Man kann den Kindern einfach ein viel besseres Leben schenken.

Wie seht ihr das? Würdet ihr ein Kind adoptieren?

lg Mandy

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ruhrpottmieze am 22.02.2010 um 21:32 Uhr

    nur wenn ich selber keine Kinder bekommen kann.
    So viele paare warten so lange vergeblich auf ein adoptivkind, da müssen “gesunde” paare das nicht noch mehr herauszögern^^

    0
  • von Nachtkatze am 22.02.2010 um 19:07 Uhr

    ich hab jetzt schon mehrmals gehört, dass man niemals aus der dritten welt adoptieren soll, da die kidner aus ihrem sozialen/kulturellem umfeld gerissen werden, was ihnen ganz bestimmt nicht gut tut.
    außerdem kann ich mir vorstellen, dass es wirklich schwer ist, einem anderen kind neben den eigenen “fehler” zu verzeihen und es gleich zu lieben….

    0
  • von sommer2010 am 22.02.2010 um 18:30 Uhr

    bissel warten musst du eh noch. bis 25 wenn du single bist

    0
  • von ginnli am 22.02.2010 um 17:49 Uhr

    ich bin grad in so einer situation.nun isses so,dass auch die kinder vom ausland nicht wirklich preiswert zu bekommen sind.mal sind es horrende gebühren an die länder,an die adoptionsbehörden etc,mal sind es total blöde auflagen.mal ganz ehrlich,warum nehmen sich die behörden oder länder raus,zu bestimmen,ob ich verheiratet bin und vor allem auch wie lange?was hat das für ne aussagekraft darüber,ob ich ne gute mutter wäre.dann isses auch in finanzieller hinsicht ein großer unterschied,von wo ich ggf ein baby möchte…das find ich auch ganz grausam.denn warum ist das so?warum ist zum beispiel ein baby aus mali teurer oder billiger als eins aus äthiopien?das sind fragen,die mich echt beschäftigen.denn ich bin leider kinderlos,es klappt nicht wirklich mit schwanger werden…aber bei adoptionen werden einem auch 1000steine in den weg gelegt.übel…

    0
  • von Lollypop am 22.02.2010 um 16:58 Uhr

    Genau das habe ich mir auch schon überlegt :) Find die Idee super, egal woher das Kind kommt, man kann helfen und jemandem ein schöneres Leben und mehr Möglichkeiten bieten als derjenige sonst gehabt hätte.. Find ich toll (:

    0
  • von bibi288 am 22.02.2010 um 12:36 Uhr

    Ich würde ein Kind adoptieren, aber nicht unbedingt aus der 3ten Welt. Wenn dann, würde ich vor der eigenen Tür helfen und einem Kind, was keiner will ein schöneres Leben ermöglichen. Bei den Kindern aus der 3ten Welt, muss man einfach auch berücksichtigen, wenn man sie adoptiert… sie kommen in eine völlig fremde Welt mit völlig fremder Sprache und da mutet man den kleinen Kinderseelen doch ab und an viel zu.

    0
  • von Anki9 am 22.02.2010 um 12:06 Uhr

    ich seh das so wie du, Mandy. Hatte mir das auch so überlegt. Aber ob ichs mir dann wirklich leisten kann, ist natürlich wieder ne andere Frage.

    0
  • von Mandy am 22.02.2010 um 11:59 Uhr

    @angeleyez…
    weil hier in deutschland haben die waisenkinder trotzdem ein relativ gesehen gutes leben. Im heim ist es schließlich längst nicht mehr so schlimm wie früher. Die kinder in der dritten welt allerdings haben ganz andere verhältnisse in denen sie leben. Deswegen habe ich das als beispiel genannt, aber natürlich ist es auch gut ein deutsches kind zu adoptieren!

    0
  • von Feelia am 22.02.2010 um 11:56 Uhr

    wenn ich keine kinder bekommen könnte-ja.
    ne zeitlang war ich der meinung,dass ich nicht das kind eines anderen großziehen wollen würd-
    aber ich kam zum umdenken da ich meinen stiefpapa liebe,als wär er mein leiblicher vater.bzw er IST für mich mein dad!
    also warum sollte ich ein bis dato “fremdes” kind nicht auch lieben können wie mein eigenes?!;-)

    0
  • von RockabillyBabe am 22.02.2010 um 11:53 Uhr

    Finde ich gut! aber natürlich erst wenn du älter bist… :-)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

was würdet ihr tun?es geht um sorgerecht... Antwort

ginnli am 05.09.2009 um 08:56 Uhr
also folgendes:vor kurzem war ein brief für meinen schatz im briefkasten,in dem mein schatz vom jugendamt dazu aufgefordert wurde,die vaterschaft für sein angebliches kind mit seiner ex anzuerkennen.er fiel aus allen...

in andere stadt ziehen ? Antwort

anjy84 am 13.08.2010 um 23:32 Uhr
hallo ihr lieben ich bin recht unentschlossen, ichwürde gerne aus meiner heimat stadt wegziehen aber traue mich noch nicht so recht ... beruflich sieht es zwar besser aus da wo ich hin will aber ich muss dazu sagewn...

Was haltet ihr von einer Adoption? Antwort

tanzmaus am 27.02.2009 um 16:22 Uhr
Huhu, wollte mal wissen, ob es hier im Forum noch mehr Adoptionskinder gibt? Also ich kenne meine richtigen Eltern zum Beispiel nicht. Wie ist das bei euch?

Würdet ihr ein behindertes Kind behalten? Was, wenn es erst nach der Geburt behindert wird? Antwort

specialEdition am 15.11.2013 um 17:34 Uhr
Hey Leute! Ich habe heute das erste Mal in einer Gruppe mit mehreren schwer geistig Beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen gearbeitet (mit schwer meine ich, dass sie teilweise nicht reden konnten und um sich...

wie würdet ihr euer kind nennen wenn es ein junge werde würde Antwort

VISTFAN am 25.05.2011 um 21:06 Uhr
meine freundinn kriegt bald ein kind und braucht unbedingt einen schönen jungen namen ....schnell