HomepageForenFamilien- & ElternforumAlternative Sport Bewegung für Kinder?

Phoenixtraene

am 16.08.2009 um 01:26 Uhr

Alternative Sport Bewegung für Kinder?

Schönen Abend alle zusammen
Und wiedermal baue ich auf eure Kreativität:
Es geht um folgendes: Ich habe zwei Nichten und einen Neffen: Mit einer Nichte ( 13 ) und dem Neffen ( 15 ) mach ich öfter Sport, wir gehen Berg, Schwimmen Inlinskaten etc – also eigentlich Sachen die Spaß machen. Mit meiner anderen Nichte der Jenni ( 12 ) würd ich aber auch gerne mehr machen – vor allem sie aber irgendwie für mehr Sport begeistern weil sie es nötig hätte – sie nimmt leider immer noch mehr zu …
Nur Sport intressiert sie in keinster Weiße – also eigentlich garnichts was mit bewegung zu tun hat. das einzige das ihr Spaß machen würde wäre Reiten allerdings ist das eine Frage von entfernung und Geld…

Sie ist sonst wirklich sehr kreativ, bastelt gern und hat immer gute ideen … also mehr vom köpfchen als vom Körper her.

Was habt ihr denn so für ideen für mich was ich mit ihr machen könnte dasses auch mit ihrem gewicht wieder aufwärts ( bzw abwärts ) geht… irgendwelche lustigen, spielerischen sportvorschläge vielleicht? oder sonst alternativen die ich noch nicht kenne?

Danke schon mal

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Phoenixtraene am 16.08.2009 um 13:53 Uhr

    Danke für eure Antworten:

    Erst mal CoriLe: Bei mir ist es doch etwas anderes als bei dir: meine Nichte liebt mich heiß ( auch wenn das grade eingebildet klingt sorri ) aber sie sagt mir ständig dass sie was mit mir machen möchte, wenn ich zu besuch bin fällt sie mir gleich um den hals und küsst mich ab usw. ich mach mit ihr viele sachn die ihr spaß mahcen, zB geh ich mit ihr rummelplatz, zeichne oft mit ihr, spiele spiele mit ihr usw dinge die sie sich aussucht und gerne mit freude macht. dass ich nicht für ihr gewicht verantwortlich bin ist mir klar aber ich bin eine der wenigen die einen guten draht zu ihr haben und deswegen gerade such ich ja nach alternativen die ich noch ausprobieren kann und vielleicht findet sich dabei ja was was ihr spaß macht, gerade WEIL ich sich zu nichts zwingen möchte das sie eigentlich garnicht mag. Abgesehn davon ich hab ihr noch nie gesagt dass sie zu dick ist, dass sie abnehmen muss, dass sie ihre ernährung umstellen sollte oder dass sie mehr sport machen muss hab ich nie ein wort diesbezüglich zu ihre verloren und ich mag sie ja auch so wie sie ist gerne, nur wird sie wegen ihrem gewicht brutal viel gemobbt und geht langsam in die fettleibigkeit über. deswegen versuche ich ja spielerisch etwas zu finden wo nebenher ein abnehmeffekt dabei ist!

    Das mit dem Sprungbrett klingt nach etwas gutenm das ich noch nicht ausprobiert habe – ich glaub damit könnt ich sogar erfolg haben :-)

    und mit dem essen, ja ihre ernährung ist falsch, allerdings nicht weil ihre mutter falsch kocht – sie kocht normal nicht fettarm aber auch nicht nur süßes und fettig – normal halt , das problem ist dass sie immer heimlich alles süße sucht und aufisst was sie im haus hat – ja sie hat eine esstörung, hortet das zeug teilweiße im zimmer oder klaut geld damit sie sich süßigkeiten kaufen kann .. sie ist deswegen aber auch schon beim kinderpsychologen ( gibt da noch ein paar mehr gründe tun hier aber nichts zur sache ) …
    leider erinnert sie mich sehr an mich selbst … hatte auch mit 12 eine stzarke esstörung, hatte geld gestohlen um süßes zu kaufen etc… ich bin dam,als in ein diätlager geschickt worden und war im endeffekt auch ganz froh darüber dass man mir bewegung mal schmackhaft machte. und genau das versuch ich eben grade: sie einfach mit freude unsd spaß an bewegung heran fhren – wie gesagt ich werde sie nie zu etwas zwingen oder mit ihr nur sachen machen die sie nicht mag – dazu liegt sie mir viel zu sehr am herzen

    ( über noch mehr tipps wie das trampolin zB würd ich muich sehr freun, das ist nämlich das was ich suche :) sport der für kinder nicht nach sport sondern nach spaß aussieht

    0
  • von balanza am 16.08.2009 um 12:09 Uhr

    wow, da war ich grad geflasht von dem beitrag von CoriLe… zuerst hätte ich auch spontan geantwortet: schwimmen. aber nach etwas überlegung, fällt mir auf, dass sich ja auch erstmal die ernährung verändern müsste. was ist sie? wann? heimlich? kocht ihre mutter sehr fettreich? und ja, du bist nur teilverantwortlich.

    0
  • von Maggilein am 16.08.2009 um 09:57 Uhr

    Wenn sie überhaupt keine Lust auf Sport hat, kannst du das auch nicht wirklich ändern, schätze ich mal…ich würde jedenfalls das gute alte Trampolin empfehlen! Das macht Kindern unheimlich Spaß, was ich bis jetzt so mitbekommen hab, und es ist echt anstrengend, also genau das richtige um abzunehmen. Außerdem siehts für die Kinder auch nicht so nach “Sport” in dem Sinne aus. Würd ich auf jeden Fall mal probieren…

    0
  • von dieyari am 16.08.2009 um 09:53 Uhr

    Ich finde es richtig, dass du versuchst ihr den Sport `schmackhaft` machen! Ohne verschiedenes auszuprobieren kann sie ja gar nicht wissen, ob sie es nicht vielleicht doch mag. Probiert halt verschiedene Sachen aus. Versuche doch mal zu schauen, ob das mit dem Reiten irgendwie klappt! Das mit dem Koch- und Ernährungskurs finde ich auch echt nicht verkehrt. Viel Glück euch beiden! 😉

    0
  • von CoriLe am 16.08.2009 um 07:41 Uhr

    Wenn ich dir einen Tipp geben darf… DU bist NICHT dafür verantwortlich, dass sie abnimmt!!!! und DU bist auch NICHT dafür verantworlich, dass sie Sport mag.
    Es gibt solche und solche Kinder… und jedes sollte von seiner Tante/Patentante so gemocht werden wie es ist. Wenn das Kind von sich aus keine Veränderung will, dann hat es sowieso keinen Sinn!!

    Ich erzähl dir jetzt mal etwas aus meiner persönlichen Erfahrung:
    Mit 12 Jahren war ich genau wie Jenni. Ich hab es gliebt zu basteln, zu zeichnen, zu kochen. Und auch ich hatte eine Tante, die der Meinung war, mit mir Sport machen zu müssen, damit ich abnehme.
    Heute rede ich kein Wort mehr mit ihr, weil ich sie dafür wirkliche hasse!!!!
    Es hat sich mit der Zeit einfach so eingestellt. Während sie mit meiner Schwester Sachen gemacht haben, die ihr ECHTEN Spaß gemacht haben, musste ich mit ihr schwimmen, wandern, radeln, etc. gehen.
    Am anfang habe ich noch geglaubt, wenn ich mir viel mühe gebe, setzt sich sich dann dafür auch mit mir hin und malt mir mir. Aber nichts war damit! Ich wurde beim nächsten Mal nur darauf aufmerksam gemacht, dass ich beim letzten mal besser gemacht habe. Das ging über mehrere Jahre so, dass ich immer wieder mit ihr Sport machen musste(!), obwohl mich das Null interessiert hat.
    Aus meinem Frust heraus, weil sie mir nie zugehört hat und das gemacht hat, was ich wollte, habe ich noch mehr gegessen und extrem zugenommen.
    Ich bin jetzt, mit 21 Jahren immer noch dran, diese Kilo wieder abzunehmen.

    Mein Rat an dich: Frag sie einfach, was sie gerne mit dir machen möchte. Vielleicht könnt ihr ja irgend ein Koch/Ernährungskurs (der Spaß macht!!) zusammen belegen. Oder du bastelst einfach mit ihr…
    Aber es ist definitiv der falsche Weg, ein Kind zum Sport motivieren, weil sie abnehmen sollte (so gut du es auch mit ihr meinst!).
    Sie muss von sich aus abnehmen und Sport machen wollen, sonst bringt es gar nichts – außer das sie dich nicht mehr gerne haben wird…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Finanzielle Unterstützung für Kinder Antwort

die_rufus_90 am 12.05.2013 um 21:30 Uhr
Hallo Mädels, ich selbst kenne mich mit dem Thema Kinder und Unterhalt nur sehr schlecht aus, daher hoffe ich , dass ihr mir bei meinen Fragen weiter helfen könnt.Es ist doch richtig, dass die Eltern das...

Namenswünsche für Kinder Antwort

Kiki79 am 03.11.2008 um 17:20 Uhr
Hallo Mädels! Habt ihr eigentlich besondere Namenswünsche für eure Kinder? Egal ob ihr schon Mutter seid oder nicht. Momentan sind ja wieder recht alte Namen im kommen. Was haltet ihr davon oder welche Namen gefallen...

Lernhilfe für Kinder Antwort

flowergirl88 am 29.10.2013 um 16:33 Uhr
Hallo ihr Lieben, mein Sohn (5. Klasse) hat Schwierigkeiten in Mathe und ich suche eine Möglichkeit ihm zu helfen. Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Kampfsport für Kinder? Antwort

Jumpy28 am 22.12.2014 um 12:12 Uhr
Hallo liebe Mütter, mein Sohn ist fast fünfeinhalb und möchte gerne zum Judo. Kann man das schon so früh hin oder ist das noch zu früh?

Autositz für Kinder Antwort

Clunny am 10.08.2015 um 09:50 Uhr
Hallo, wir brauchen demnächst einen Kinderautositz und ich würde gerne wissen, ob ihr mir helfen könnt. Das Modell Isofix Auto Kindersitz Saturn iFix Red finde ich ganz schick. Gefunden habe ich es im Internet bei...