HomepageForenFamilien- & ElternforumEigenes Kind nicht unter Kontrolle!

Eigenes Kind nicht unter Kontrolle!

MaryMaryam 18.09.2008 um 11:48 Uhr

Ich liebe meinen Sohn aber manchmal ist er so gemein und anstrengend, dass ich dieses Gefühl für ihn total vergesse und mich dann schlecht für meine Gedanken fühle. Er ist in einem komplizierten Alter (5) und wächst ohne Vater auf. Ich muss sozusagen neben meiner Arbeit doppel Elternteil sein. Er rastet manchmal richtig aus und beschimpft mich. auch Morddrohungen musste ich mir schon anhören. da fällt es mir manchmal schwer ihn lieb zu haben. Muss ich mich dafür schlecht fühlen? Wie bessere ich meine Situation?

Nutzer­antworten



  • von Nadira am 19.09.2008 um 00:56 Uhr

    Ich war sehr jung als ich mein Sohn bekam, war alleine mit Ihm musste viel arbeiten und meine Mutter passte auf Ihn auf während ich arbeitete!
    Er hat mich auch immer beschimpft und sogar gesagt das ich nicht seine Mutter sei, sondern nur seine Schwester! Ich kann mit Dir fühlen!Ich habe meinem Sohn gefragt ob er das toll finde wen ich Ihm auch schimpf wörter sage,klar Dein Sohn ist erst 5 Jahre aber versuchs trotzdem! Ich war dann auch sehr streng damit er merkt wer von uns das sagen hat! Ich habe mir Hilfe geholt von aussen nicht in der Familie oder Freundeskreis,ich fand das besser so!Die sehen anderts an die Situation als die nachstehen!Lass Dir nicht einreden das DU eine schlechte Mutter bist,jede Mutter ist auf Ihre Art eine gute Mutter und wir müssen nicht perfekt sein! Ich wünsche Dir von Herzen sehr viel Geduld und sehr viel Kraft

  • von aerztefan am 18.09.2008 um 13:15 Uhr

    Vielleicht sollte er in den Kindergarten oder in eine Nachmittagsbetreunung gehen. Dann hat er andere Kinder zum Spielen und ist abgelenkt.

  • von MikiPL am 18.09.2008 um 13:09 Uhr

    …. wahrscheinlich werde ich gleich bombardiert mit allerlei schlimmen sachen, aber ich sags trotzdem…..
    vielleicht soltest du mal etwas strenger mit ihm sein….??
    ich will keinesfalls sagen, dass du keine gute mutter bist, das darf ich gar nicht beurteilen…… jedoch bin ich der meinung, dass jedes kind sich so verhaelt wie es erzogen wurde……
    zu viel freiraum und zu wenig disziplin vin kleinauf koennen so ein verhalten verursachen…. der fehlende vater auch…..
    die tochter meiner freundin hat auch frueh angefangen mit so einem verhalten…. reden konnte sie nicht stoppen…. also gabs bei wirklich schlimmen sachen nen klaps auf den po und ab ins zimmer bis du dich beruhigt hast und dann schauen wir weiter
    anfangs tat es ihr sehr weh wenn die kleine dann geweint hat, aber sie hatte erfolg damit…..
    heute reicht ein etwas strenges und entschlossenes nein, weil….. und gut ist….

  • von Glamourgirl am 18.09.2008 um 11:57 Uhr

    Vielleicht solltest du dich mit anderen allein erziehenden Müttern zusammentun. Die haben vielleicht ähnliche Probleme und können dir Tipps geben.

  • von Vik1010 am 18.09.2008 um 11:50 Uhr

    Ha, da würde ich meine Gefühle auch ganz schnell vergessen! An Deiner Stelle würde ich mir (männliche) Hilfe holen, vielleicht einen guten Freund von Dir oder etwas ähnliches, eine Art kleiner Vaterersatz. Jemand muss ihm klar machen, dass er Dich so nicht zu behandeln hat, und ich denke, da ist jemand, der auf den ersten Blick Respekt einflößt ganz gut, denn Dein Sohn scheint ja schon ziemlich renitent zu sein.

Ähnliche Diskussionen

Er will auf einmal kein Kind mehr Antwort

Emilia1601 am 30.08.2013 um 09:16 Uhr
Ich bräuchte mal einen Rat: Mein Freund will plötzlich kein Kind mehr. Wir sind jetzt seit 4 Jahren zusammen und haben schon relativ am Anfang darüber gesprochen, was wir erwarten. Z.B. dass ich einmal heiraten und...

was kann ich tun, damit mich dieses Kind ernst nimmt?!? Antwort

triedelgurke am 02.08.2010 um 23:12 Uhr
Hey Mädels! Ich bin gerade als Au Pair im Ausland und habe ein paar kleinere Probleme mit dem Sohn der Familie! Ich hoffe, dass die erfahrenen Muttis, oder wer auch immer mir helfen können! Dafür jetzt schonmal ein...

ein älteres Kind adoptieren Antwort

chocolatinaa am 20.11.2012 um 19:41 Uhr
Hallo Mädels! Meine Eltern (beide 47) spielen mit dem Gedanken ein Kind zu adoptieren. Nicht weil sie sich einen Kinderwunsch erfüllen wollen (haben ja schon mich (18) und meinen Bruder (21)) sondern weil sie einfach...