HomepageForenFamilien- & ElternforumFremdsprachen- Förderung zu Hause…

Mamilein

am 29.03.2016 um 12:22 Uhr

Fremdsprachen- Förderung zu Hause…

Liebe Mamas,
Als Mutter von 2 Kindern im Alter von 10 und 13 Jahren bin ich auf der Suche nach Ratschlägen bezüglich Sprachenerlernung und Sprachenförderung.

Mich beunruhigt vor allem der Zweitsprachen-Unterricht in der Schule. Wenn ich das Fremdsprachniveau unserer Kinder mit dem in den nordischen Ländern vergleiche bekomme ich den Wunsch, meinen Kindern das ebenso ermöglichen zu können.

In Schweden, Norwegen und Dänemark zum Beispiel, erfolgt das Sprachenlernen über viel Praxis, wohingegen es bei uns noch hauptsächlich in schulischem Rahmen stattfindet.

Ich habe eine Plattform gefunden die es ermöglicht einen Gesprächspartner oder eine Gesprächspartnerin mit einer anderen Muttersprache zu finden mit dem/der man sich zu Hause unterhalten kann….

Kennt ihr die Seite http://www.talktalkbnb.com/?
Mich würde interessieren ob sie jemand von euch schon mal ausprobiert hat?

Es ist kostenlos und daher frage ich mich ob es sich lohnt?

Danke für eure Rückmeldungen!
Mamilein

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ilovestrawberries am 01.04.2016 um 11:11 Uhr

    In dem Alter solltest du vielleicht schonmal über ein Auslandsjahr für deine Kinder nachdenken. Das bringt in der Regel mehr, als Sprachunterricht.

    0
  • von JoanaGraell am 30.03.2016 um 09:34 Uhr

    Hast du schon Tandemparter versucht? Die Idee ist, dass zwei Leute von zwei veschiedene Muttersprachen sich treffen (mit Kindern geht genauso gut) und einfach für 1 Stündchen pro Woche unterhalten. Eine Woche sollten deine Kinder mit den anderen Deutsch sprechen und die Woche danach mussten die dann nur aus Englisch/Spanisch/Französich oder egal welche sprache sprechen. Es funktioniert! Versuch mal :)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Stress zu Hause! Antwort

FrauFrauke am 22.02.2009 um 21:54 Uhr
Ich komme mit meinen Eltern nicht klar. Was soll ich tun?

Von zu Hause ausziehn, oder was?! Antwort

kristinabitzer am 06.07.2012 um 22:13 Uhr
Hallo Leute, ich wär echt froh, wenn ihr mir irgendwie helfen könntet oder mir einen Rat habt, weil ich weiß grad echt nicht mehr weiter. Die Situation bei mir zu Hause ist echt schrecklich. Ich versteh mich mit...

ich will weg von zu hause-.- Antwort

suesse_erdbeere am 01.05.2011 um 14:39 Uhr
hey mädels also mein vater und ich kommen gar nicht klar mit einander und das ist nicht seit kurzem so eigentlich schon seitdem ich denke... ich hab nichts gegen ihn schließlich ist er ja mein vater aber ich halts...

Entbindung zu Hause. Habt ihr damit Erfahrungen? Antwort

Cashelmara am 18.09.2009 um 17:11 Uhr
Hallo liebe Erdebeerchen! Ich bin in der 37. Woche schwanger und seit längerem beschäftigt mich die Frage, ob ich doch noch zu Hause entbinden möchte. Erst wollte ich unbedingt in die Klinik, ganz normal, doch die...

Nicht mehr zu Hause in der Familie Antwort

clarilove am 18.06.2009 um 20:40 Uhr
Ich weiß im Moment einfach nciht wirklich, was ich machen soll. Ich hatte schon sehr viel Stress in meiner Familie und ich war auch schon immer ein bisschen anders und hab das auch deutlich gemerkt... in der letzten...