HomepageForenFamilien- & ElternforumFühl mich nach der Geburt meiner Tochter so unwohl!

Sina

am 22.10.2008 um 12:24 Uhr

Fühl mich nach der Geburt meiner Tochter so unwohl!

Hallo ihr Lieben, ich wollte euch mal fragen, was ich da machen kann! Meine Tochter ist jetzt ein Monat alt und ich liebe sie wirklich sehr. Ich genieße jede Minute mit ihr, sie ist einfach so süß! Nur irgendwie fehlt mir im Moment auch ein bisschen Zeit für mich. Mein Mann arbeitet viel und immer die kleine zu den großeltern geben will ich auch nicht. Ich trau mich nicht mal ein schönes Bad zu nehmen, wenn sie schläft. Hab immer angst das was passiert. Habt ihr irgendwelche Tipps wie man ohne große Mühe entspannen kann?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von rotbeere am 29.10.2008 um 19:21 Uhr

    als meine große noch ganz klein war, hab ich sie immer in den autositz gepackt und mit ins bad genommen, wenn ich mal nicht warten wollte bis mein mann heim kommt.. ansonsten kann auch ich ein babyphon nur wärmstens empfehlen, hatte ich bei der ersten nicht, aber jetzt, wo sie eine kleine schwester hat, brauch ichs unbedingt. ich trags von zimmer zu zimmer immer mit mir rum, habs ganz laut gestellt und kann so trotz all dem lärm, den eine dreijährige so zwischendurch veranstaltet, jeden mucks aus dem babyzimmer hören, auch wenn sie sich nur mal umdreht im schlaf :)

    0
  • von ela_86 am 26.10.2008 um 21:20 Uhr

    Hallo, auch ich kenne das!
    Habe einen Sohn, der ist gerade 1 Jahr alt geworden! Ich finde selbst jetzt kaum die Zeit für mich selbst was zu tun! Mein Mann ist auch nur ungern bereit, nach der Arbeit dann noch Kind zu kümmern, also bleibt alles an mir hängen!
    Entweder musst Du mal Großmutti fragen, ob sie das würmchen für ein stündchen nehemn kann, oder Du hast einen Mann erwischt, der gerne mal um Baby kümmert.
    Immerhin kommt es ihm ja auch zu gute. Ich mein wenn Du Dich wohl fühlst, bist Du auch eher bereit, ihm zu helfen, dass auch er sich wohl fühlt. Wenn Du verstehst, was ich meine!?

    0
  • von Mondy3 am 25.10.2008 um 13:51 Uhr

    Hallo,
    das ist schon eine ganz schöne Umstellung für Dich, aber es wird leichter.
    Eine Hilfe wäre ein Babyfon. Dann kannst Du Dich in die Wanne legen und hörst die Kleine wenn sie wach wird. Es gibt sogar Babyfone mit denen man die Atmung überwachen kann. Was ich auch gemacht habe, wenn meine drei so klein waren, ich hab eine Wickeltasche gepakt bin spatzieren gegangen und hab mich mit einem Buch dann in ein Cafen gesetzt und einen Latte o.ä. genossen. Ich mußte meine immer mitnehmen da ich keine Schwieger/Eltern in der Nähe habe. Du mußt einfach ausprobieren was Dir gut tut und was Du mit Deiner Tochter vereinbaren kannst. Vielleicht hat Dein Mann mal einen Tag frei und kann Dir das Kind mal abnehmen. Dann gönn Dir eine Massage, Sauna Schwimmen oder was auch immer Dir Spass macht. Es gibt auch Mütter zentren, wo sich Schwangere, Mütter, Väter mit ihren Kindern treffen. In der Regel kann man die Kinder auch von 0 bis … für ein oder zwei Stündchen betreuen lassen. Du mußt es einfach austesten. Du bist ja gerade erst Mutter geworden. Mach Dich nicht verrückt es findet sich schon alles. :-)

    0
  • von Sara19777 am 24.10.2008 um 07:13 Uhr

    Ich kann das nachvollziehen, ich war auch sehr auf meine Kinder fixiert, grade in der ersten zeit. Trotzdem denke ich das es dir ut tun wird die Kleine mal für 2 Stündchen bei deinen Eltern abzugeben. Manchmal braucht man halt ein bisschen Zeit für sich um Kraft zu tanken. Zu Wildfremden würde ich die kinder nie geben, aber bei meinen Eltern sind sie gut aufgehoben, schliesslich haben sie mich schon großgezogen. Ich denke das würde di sicher gut tun. Und es ist nun wirklich kein abschieben, schliesslich haben die Großeltern die Kleine auch lib und würden sich sicher darüber freuen…….

    0
  • von Deifele am 22.10.2008 um 16:56 Uhr

    Frag doch die Großeltern mal, ob sie die Kleine 1 mal pro Woche 1 Stunde nehmen würden.

    Diese Stunde gehört dann Dir alleineund Du kannst machen, wozu Du Lust hast und was Dir gut tut.

    Hab keine scheu, zu fragen. Es steht Dir zu, auch mal durchschnaufen zu dürfen, und Du schiebst Dein Kind deswegen nicht gleich ab.

    Eine Mutter die ausgeglichen ist, kann sich noch besser um ihr Kind kümmern.

    Und oft sind die Großeltern glücklich, wenn sie helfen können.

    0
  • von Angel2 am 22.10.2008 um 16:10 Uhr

    hallo sina! versteh dich zu gut, habe auch ein kleines mädchen, dass im november 2 wird. bei mir war es so, dass ich die ersten monaten auch das gefühl hatte wie du! du wirst sehen, mit der zeit wird sich das legen. Denn eins musst du nicht vergessen, du bist nicht nur “Mami”, sondern bist auch eine Frau und eine Frau hat auch Bedürfnisse die sie stillen sollte, also nimm Dir auch Zeit für Dich….Hobbies, Ausgang gehen, Shoppen gehen…egal was Du musst kein schlechtes Gewissen haben, denn auch Du hast das Recht dazu! lg Angel2

    0
  • von sonnenschein am 22.10.2008 um 13:07 Uhr

    nehm dir aufjedenfall mal wieder Zeit für dich und deinen Körper! Würde auch einfach mal deinen mann um Hilfe bitten..er arbeitet ja schließlich nicht den ganzen langen tag!

    0
  • von SweetAudrey am 22.10.2008 um 12:51 Uhr

    Schau kleines, das ist normal wenn man einen kleinen Erdenbürger bekommen hat, lass es zu das Du Dir Sorgen machst aber bedenke auch das Du nicht nur Mama bist sondern auch Frau, nimm Dir die Zeit, nimm das Babyfon einfach mit ins Bad, und wenn Dein Kleines keine Risikobaby war, kann auch gar nichts weiter passieren.

    Beachte nur, keine Bettumrandung, am besten nur im Schlafsack, die Hebammen sagen das es am besten so ist, selbst der Himmel sollte weg gelassen werden, nun gut das habe ich auch nicht gemacht aber die Bettumrandung habe ich auch weggelassen, wegen Ersticken, wobei man ja bei einen Baby von 1Monat noch keine Bedenken haben braucht denn allein bewegen ,(rollen) können Sie ja nocht nicht.

    Genieße die Zeit mit Deinen Baby, diese ist so schnell vorbei!

    Deine Sweet Audrey

    0
  • von BeautyQueen am 22.10.2008 um 12:45 Uhr

    mhm also ich würde vllt echt mal warten bis dein Mann von der Arbeit kommt…kann doch nicht ein das du keine Zeit findest für ein Bad wenn er da ist?? Muss halt auch mal sein kannst du deinem Mann ja erklären der wird das sicher verstehen ..

    0
  • von sternchen am 22.10.2008 um 12:40 Uhr

    nehm sie doch mit. mütter haben generell nur einen ganz leichten schlaf, wenn irgendwas mit ihr ist, dann wirst du das ganz bestimmt mitkriegen.

    0
  • von NinaBaerchen am 22.10.2008 um 12:33 Uhr

    schlepp das bädchen mit ins bad .. 😉

    0
  • von Oscarilloline am 22.10.2008 um 12:28 Uhr

    hast du Freundinnen oder Freund, denen du sie ab und zu (vielleicht für ein Stündchen) anvertrauen kannst?
    Oder vielleicht könnt ihr euch einen Babysitter leisten…?

    Natürlich kommen diese Möglichkeiten erst dann in Frage, wenn dein Kind ein bisschen älter ist.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

der papa meiner tochter... Antwort

mamamia88 am 12.12.2009 um 10:14 Uhr
guten morgen ihr lieben! also ich hab folgendes problem:meine tochter ist 4 jahre alt und hatte bis jetzt keinen kontakt zu ihrem papa...vor ca einem monat haben wir uns das erste mal mit ihm getroffen weil sie ihn...

Fühl mich so hässlich Antwort

virginia23 am 26.03.2009 um 19:17 Uhr
Also ich fühl mich so hässlich bin schwanger hab nen bauch wie ein schwangersnilpferd meine Titen sind so groß wie luftballongs. ohh man als ich heute morgen vorm spiegel stand dacht ich nur ohhhhh mein gottt.......

Fühl mich von meiner Mutter unverstanden. Antwort

Powermama84 am 12.04.2010 um 13:42 Uhr
Ich war zu Ostern mal wieder bei meinen Eltern mit meinen zwei kleinen Kids und da bin ich mal wieder mit meiner Mutter aneinader geraten was bei uns nichts neues ist aber ich denke halt immer das meine Mutter mich...

Überfordert mit meiner kleinen Tochter - kein Muttergefühl Antwort

kleine_honigmel am 02.07.2012 um 17:02 Uhr
Hallo, ich bin traurig das schreiben zu müssen, aber ich kann einfach nicht mehr. ich habe eine kleine tochter sie ist jetzt 2 jahre alt. ich kümmer mich gut um sie, sie bekommt auch alles und ist sehr lebenslustig...

baden nach der geburt Antwort

Candy19 am 15.09.2009 um 19:00 Uhr
meine kleine tochter is vor ungefähr 3 wochen zur welt gekommen und mir wurde als ich vom krankenhaus entlassen wurde vom arzt gesagt, dass ich jetzt keine vollbäder machen darf. ich hab aber leider vergessen zu...