HomepageForenFamilien- & ElternforumFür die Mamies unter uns?!

Julia1292000

am 15.06.2009 um 08:20 Uhr

Für die Mamies unter uns?!

Hallo Mutties

Hier mal eine Frage zu eurer Erziehung.Gestern ergab sich folgende Diskussion zwischen meiner Mutter und mir.Ich habe einen 5 Jährigen Bruder er ist unser Nesthäkchen und entsprechend verwöhnt.Er hatte bei mir geschlafen und da meine Kinder kein Fernseh gucken dürfen weil sie erst 2 und 3 Jahre alt sind.Durfte klein Lukas das natürlich auch nicht.
Abgesehen davon das ich spongebob nicht für einen 5 Jährigen geeignet halte.
Darauf hat der Junge Mann mir einen Riesen aufstand veranstaltet und ich habe ihn dann wieder nachhause gebracht.
Meine Mutter konnte meine Reaktion nicht nachvollziehen und erklärte mir das ich meine Kinder so nicht erziehen könne.Komplett Medienfrei ist meine Devise ich nehme mir nämlich lieber die zeit den geist meiner Töchter durxh geschichten zu entwickeln als ihn von Spongebob,Dora,Teletubbies versauen zu lassen.
Jetzt meine FRage an euch wie steht ihr zu dem Thema?

Eins noch später wen die Motten älter sind 6 oder 7 will ich sie Medienbewusst erziehen (KOntrolliertes fernsehen)
Aber bis dahin sollen sie ohne Mp3 Player Kinder serien und son Quatsch auskommen.Ich freu mich auf die Comments

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ginnli am 25.06.2009 um 10:17 Uhr

    ich finde das total ok.immer noch 1000 mal besser,als die kinder stundenlang vorm fernseher zu “parken”,weil man keinen bock hat,sich mit ihnen zu beschäftigen.wenn sie in die schule kommen,ab und zu mal ne kurze sendung,wäre ok.aber was heutzutage abläuft,ist doch krank.im kinderzimmer eigener fernseher und computer und dvd-player,spätestens zur einschulung ne webcam,digicam oder fotohandy.bei soviel elektrosmog schon im kinderzimmer wundert es mich nicht,dass millionen kinder schon an migräne oder schlafstörungen leiden.hätte ich ein kind,würde ich es auch medienfrei aufziehen,denn soviel versch.bunte bilder kann das gehirn eines kleinkindes gar nicht verarbeiten oder umsetzen.ich finde,du machst es richtig,denn die meisten leute setzen ihre kinder eh nur zu dem zweck vor den fernseher,damit sie ruhe haben.aber dafür schaff ich mir keine kinder an.ich bin 38,wurde medienfrei erzogen und vermisse auch jetzt nicht wirklich einen fernseher.ich genieße noch heute lieber die natur,gehe mit dem hund stundenlang raus und führe mein eigenes leben,brauche nicht den ersatz und heile welt des tv a la “reich und schön”,gzsz,unter uns und wie der ganze schmuh im tv sonst noch so heißt. mach weiter so,dein weg ist der richtige :))

    0
  • von luna818 am 16.06.2009 um 10:44 Uhr

    Dann will ich mich als “Omi” auch mal dazu äussern.
    Nein, bin natürlich noch keine Oma, aber Mama von 5 Kindern und grad was den Medienkonsum betrifft arg vorgeschädigt.
    Tip wenn es ohne Fernseher garnicht geht : Stecker ziehen und sagen dass er kapput ist, oder mal ins FLIMO schauen, dort werden fast alle Sendungen zerlegt und geprüft.
    Ansonsten ist alles verbotene grad für die Kinder spannend und sie holen es sich entweder woanders heimlich oder man ist die doofe Mama.
    Tip 2 der bei meinen gut geholfen hat : über jede Sendung die die Kids sehen informiert sein und darüber reden
    Tip3 mal darüber nachdenken wie es für ein Kind im Kiga oder in der Schule sein könnte, wenn 98% über die ein oder andere Sendung redet und das eigene steht dazwischen und kann garnicht mitreden…

    Ich bin mit diesen Dingen gut gefahren und je lächerlicher man zb. Spongebob macht, desto weniger wollen sie so alberne Dinge sehen und lieber mal ein abgewandeltes Memorie oder Mensch ärgere dich nicht (was sie auf einer Wachstischdecke selbst gestallten) spielen.
    Was deine Mutter betrifft: dein Standpunkt ist vollkommen okay und es ist deine Meinung, die sie akzeptieren sollte, wie würde sie reagieren, wenn du dich in ihre Erziehungsmethoden einmischst?

    0
  • von elmyrabella88 am 15.06.2009 um 21:13 Uhr

    ich sehe dass fast genauso. mein sohn , fast 4, darf nur kontrolliert tv schauen, also meist den sandmann als abschluss des tages, bevor es mit gute nacht geschichte ins bett geht. spongebob und co sind absolut verboten bei uns, pädagogisch unter aller kanone. ich finde es gut dass du ihn konsequent nach hause geschickt hast.
    mein sohn darf in meinem bett fernsehen, wenn er krank ist , also wirklich bettlägerich. dann habe ich die sendungen die ich für gut befinde auf dvd, wie den kleinen maulwurf, sandmann, heidi oder ähnliches. aber das sind auch die großen ausnahmen, wir haben von klein auf darauf geachtet dass er sich mehr mit büchern beschäftigt.
    es ist zwar richtig dass kinder sich mit medien auseinandersetzen sollten, aber diese sollten echt kritisch beobachtet werden und da gehört spongebob mit sicherheit nicht dazu

    0
  • von Knitterblume am 15.06.2009 um 13:38 Uhr

    hm. spongebob halte ich ehrlich gesagt auch für ziemlich hirnlos und rest recht für nen fünfjährigen…
    ich bin zwar nich keine mami, aber ich habe früher auch nie viel fernsehn schauen dürfen… es hat mir wahrscheinlch eher genutzt als geschadet…
    ganz medienfrei halte ich aber auch nicht für gut…
    die sendung mit der maus beispielsweise ist beispielsweise klasse…
    und wenn man etwas ganz verboten bekommt, dann macht man es um so mehr später, denke ich mal 😉

    0
  • von flusenfirma am 15.06.2009 um 13:24 Uhr

    meine drei kinder wurden im zusammenspiel von den eltern und den medien nicht erzogen, sondern sind so aufgewachsen.
    medien können niemals erziehen, sie prägen höchtens für eine weile.
    meine kleine schaut sich gern spongebob an, kennt alle folgen und ist nichtmal fernsehsüchtig.
    spielekonsolen haben wir auch…sie spielt sie für einige stunden und hat dann absolut keine lust mehr drauf.
    von ganz allein macht sie eher mehr mit ihren freundinnen als mit den medien.
    man darf nie vergessen: alle was “verboten” oder eingeteilt wird, übt einen größeren reiz aus als wenn man es eh machen dürfte.
    wer jedoch seine kinder so erziehen möchte, warum nicht?
    nur weil man es selbst nicht so macht, heißt es ja nicht, das es schlecht ist.

    0
  • von Julia1292000 am 15.06.2009 um 09:28 Uhr

    @Fluegelchen
    Kindersicherung im Fernseher!!! Das ding ist sein geld wert ich hab sowas schon jetzt weil auch 10000 mal sagen Jana geh nicht an den Fernseher nichts gebracht hatte:-)

    Ich rede beim Kontrollierten Fernsehen davon mich mit meinen Kindern Hinzusetzen und mit ihnen zusammen zugucken.
    Ich empfinde Fernsehen und auch spiele konsolen ersetzen in der Heutigen zeit den Babysitter (das ist jetzt nicht abwertend gemeint!!)
    Ich bin grunsätzlich eurer Meinung das ich sie nicht komplett Medien Frei erziehen kann.
    Aber ich möchte sie Lieber richtih spielen sehen als Fernsehen.
    Nicht weil grundsätzlich sage Fernsehen ist schlecht sondern einfach weil ich es für die Kinder schöner finde wenn sie ihre Abenteuer selber erleben.

    0
  • von Julia1292000 am 15.06.2009 um 09:24 Uhr

    Ich verurteile Spongebob nicht ich guck das glegentlich selber:-)))
    Ich find den einfach nur nicht für Kindergarten Kinder geeignet.
    Oke?Thanks

    0
  • von fluegelchen am 15.06.2009 um 09:22 Uhr

    Ich sag mal das ist reine ansichtssache ich werde meinen sohn (7 monate) später auch nicht den ganzen tag fern sehen lassen aber das sandmänchen oder ein schönes Märchen warum nicht. ich mag sponge bob simpsons oder bob der baumeister auch nicht .
    Aber ich denke auch das wenn du sie komplett davon fern halten tust und später dann kontrollieen willst das wird sehr schwer. sagen wir mal sie sind 9 und 10 du gehst arbeiten wie willst du das dann tun.
    oder sie sind bei oma .
    Aber es ist im endeffekt deine entscheidung und deine erziehung und da solltest du dir auch nicht reinreden lassen

    0
  • von Julia1292000 am 15.06.2009 um 09:08 Uhr

    mmh gegen den Sandman hätte ich auch nichts aber da schlafen meine schon und naja am Wochenende stehe ich zumindest vor meinen Hasen auf.Ich finde deinen Standpunkt aber nachvollziehbar Thanks

    0
  • von LadySerena am 15.06.2009 um 08:59 Uhr

    Also meine kleine Stieftochter darf ungefähr 1 Stunde jeden Tag fern sehen. Am Wochenende ist es auch manchmal was mehr weil sie dann noch bei uns im Bett liegt und dann Kinderfernsehen schaut. Achja, sie ist fast 4. Man sollte das wie mit allem halten was Kindern “schaden” könnte. Alles mit Maß und Ziel. Am Wochenende (haben sie nur alle 14 Tage) sind wir dann ganz ganz viel draußen. Gehen in den Zoo, Enten füttern, schwimmen, spielen Memory, gehen auf den Spielplatz und was sich sonst noch alles so ergibt. Und da hab ich dann auch kein Problem damit wenn sie vor dem zu Bett gehen noch das Sandmännchen schaut. Das hat uns als Kindern nich geschadet, und wenn man es nicht übertreibt dann schadet das auch unseren Kindern nicht. Meine Meinung zu dem Thema

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Eine Frage an die Mütter unter euch: Antwort

Sunny311 am 02.05.2012 um 22:01 Uhr
Hallo Mädels. Nehmt es mir nicht übel, dass ich explizit Mütter anspreche. Ich weiß, ihr habt alle eine Meinung. Aber meine Meinung damals ohne Kind war eine andere als heute mit Kind. Und ich benötige die Erfahrung...

Die ganze Familie unter einem Dach?! Antwort

Frau_Maus am 04.02.2009 um 18:23 Uhr
Mein Freund und ich leben zusammen in einem Haus, das zur Hälfte ihm (der 2. Stock in dem wir leben) und zur Hälfte seinen Eltern (der 1. Stock und eine Einliegerwohnung) gehört. Seine Eltern zogen vor ca. 8 Jahren...

Die ersten Tage im Kindergärten kommen auf uns zu! Antwort

Olive500 am 20.02.2009 um 16:32 Uhr
Huhu, sagt mal gehen eure Kleinen schon in den Kindergarten? Wie haben sie sich da gefühlt?

Bedingungslose Grundsicherung für Mütter mit Kindern unter 3 Jahren Antwort

Mam1415 am 14.05.2016 um 11:08 Uhr
Hallo, ich habe gerade diese Petition gefunden, in der es um die bedingungslose Sicherung des Lebensunterhaltes von Müttern mit Kindern, die unter 3 Jahre alt sind, geht:...

An die Mütter unter euch - bis wann habt ihr gestillt? Antwort

wobwobwob am 14.05.2012 um 17:19 Uhr
Die Frage ist mir gerade erst gekommen als ich eine Reportage in taff sah, in der Mütter ihre Kinder zum Teil bis zum 8. Lebensjahr gestillt haben - aber anscheinend gibt es gar nicht so wenige die ihre Kinder...