Yukira91

am 11.07.2016 um 21:08 Uhr

Hilfe!!

Hallo.
Ich bin 25 Jahre alt und Mutter eines 3 Wochen alten Babys. Mein Partner ist 32 jahre. Seit ich mit meinem Sohn vom Krankenhaus rausgekommen sind, ist mein Partner total kommisch zu mir. Er lässt mich sehr oft alleine. Die Zeit wo er zu Hause ist, verbringen wir fast schweigsam oder er schläft. Und wenn wir raus gehen mit den kleinen dann immer ins selbe Cafe wo er die ganze zeit mit den Kellnern redet auf Portugiesiesch. Ich kann die Sprache fast gar nicht. Ich sitze still nebenbei und hoffe dass wir wieder schnell nach hause gehen. Ich hatte keine leichte geburt. Wo ich nach Hause gekommen bin hätee ich mir mehr erwartet von meinem Partner als dreckiges geschirr, dreckiger boden, Bad hätte geputzt gehört und wäsche gewaschen. Ich konnte mich nicht mal erholen und fing sofort an zum putzen da ich mich geekelt habe. Es tut mir im herzen sehr weh zu sehen wie mehr und mehr unsere Beziehung kaputt geht. Ich habe nichh mehr lange die Kraft. Ich bin Tag und Nacht für meinen Sohn da. Komme mir langsam vor wie eine alleinerziehende Mutter. Ich weine jeden Tag seit ich aus dem krankenhaus draußen bin. Er verschweigt mir sachen aber deängt mich dazu viel für ihn zu erledigen ohne dass ich nach meiner meknung gegragt werde. Mein sohn hat seinen familienname. Da war er sehr dahinter. Er hat gesagt wir gehen standesamt um zu fragen wegen heiraten was wir alles beauchen. Bis heute ist nichts passiert. Sobald es um mich geht ist alles egal. Ich schmeiß alleine den haushalt. Wenn er nach hause kommt muss er sich um nichts kümmern. Abee dass er mich mal in den arm nimmt oder sich mal richtig um unser kind kümmert kommt ihm nicht in den sinn. Ich habe niemanden mit demnich darüber reden kann. Ich liebe ihn aber ich halte es nicht mehr lange aus. Vor und in der schwangerschaft war er soo lieb und so fürsorglich. Und jetzt ist davon nichts mehr da. Ich schlafe seit 3 wochen auf der couch mit meinem sohn und er im schlafzimmer. Wo ich schwanger war hat er noch geprallt dass er damit kein problem hat nachts aufzustehen und sich um das baby zu kümmern. Aber ich mache seit geburt alles alleine. Ich bin sehr froh dass ich meinen sohn habe. Da bin ich nicht so alleine. Aber die liebe von meinem partner fehlt mir sehr. Vor zwei tagen ht er ihm mal eine flache gegeben. Er hat sich verschluckt worauf er ihn nicht mehr füttern wollte. Seine worte waren er bekommt die flasche nicht mehr. Ich bin sauer geworden. Du kannst dem kind doch nicht sein essen verweigern waren mekne worte. Gib ihn mir ich füttere ihn weiter bei mir verschluckt er sich nicht. Seine worte waren ich solle ihn nicht nerven und ich bin eh so perfekt aber mir was dür einen ton er mich angefaucht hat. Dann wollte ich es ihm erklären wir ich ihm das fläschen gebe und zack hats bei ihm geklappt. Dann war er leise. Natürlich habe ich mehr erfahrung da ich mich rund um die uhr um unser kind kümmere. Was kann ich bloß tun? Ich weiß nicht mehr weiter.

Sorry für den langen text😞 abe ich bin am verzweifeln. Ich hoffe jemand hat ein paar tipps für mich. Reden hb ich schon probierty es läuft ein tag gut dann ist wieder der selbe mist da😰

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von saftschorle am 20.07.2016 um 12:44 Uhr

    ohje du arme… am besten redest du mal in einer ruhigen minute mit ihm und fragst ihn was los ist. vielleich könntet ihr ja auch mal irgendwas machen um aus eurem alltagstrott rauszukommen, damit sich eure sitaution ein bisschen ändert. lg

    0
  • von mupfin am 12.07.2016 um 11:29 Uhr

    Ich finde die anderen haben schon alles gesagt, ich glaube auch, dass das noch so eine Eigewöhnungssache ist.
    Zum Thema Haushalt hätte ich aber noch was hinzuzufügen: Vielleicht hat er einfach ein anderes Sauberkeitsbedürfnis als du. Viele Streitigkeiten über das Thema Haushalt rühren da her, dass ein Partner findet es muss dringend geputzt werden weil es schlimm aussieht und er sich ekelt, und der andere Partner findet eben einfach noch nichts dabei und kann Geschirr auch eine Woche in der Spüle stehen haben, ohne dass es ihn stört. Und solang es ihn nicht stört, kommt er auch nicht von selbst auf die Idee, etwas zu machen.
    Daher: er hat es vermutlich nicht böse gemeint oder aus Absicht alles vernachlässigt – ich gehe stark davon aus, dass er da nicht so viel Wert darauf legt wie du. Also müsst ihr einen Kompromiss treffen und feste Absprachen machen, wie das Thema Haushalt klappt, dass beide zufrieden sind.

    0
  • von MandyMond am 12.07.2016 um 11:06 Uhr

    Vielleicht muss er sich erst einmal ans Papasein gewöhnen und hat Angst etwas falsch zu machen. Du solltest ihn aber auf jeden Fall in den Haushalt miteinbeziehen. Sollte sich an der Situation jedoch auf Dauer nichts ändern solltest du eine Trennung in Betracht ziehen. Auch wenn das schwer ist, aber sonst leidest du nur unter seinem lieblosen Verhalten. Auch dein Kind braucht langfristig einen verantwortungsvollen Vater.

    0
  • von SuicideSquad am 12.07.2016 um 06:59 Uhr

    Wenn du die Reserven hast, dann versuche ihm gegenüber empathisch zu sein und ihn liebevoll miteinzubeziehen. Gerade wenn er aus evtl. aus einer “Macho-Kultur” stammt ist er gerade vllt. tatsächlich überfordert. Ich würde ihn konkret um dinge bitten, seien es Hilfen im haushalt, Dinge die das Kind betreffen oder auch Aufmerksamkeiten und Zuneigung dir gegenüber.
    Du kannst ihn am besten einschätzen, vllt. weiß er grad einfach nicht wo oihm der Kopf steht, was von ihm erwartete wird und wie er die Erwartungen erfüllen kann, weil er es wie so viele Männer nie gelernt hat wie man ein Kind versorgt.
    Ich kenne das Gefühl, das man sich das alles schön ausmalt und wenn man dnan vorm Kind steht weiß man gar nicht wie man das alles umsetzen soll.

    Zur Sicherheit füge ich auch noch einen Link an. Guck dich da mal um. Du hast so ein paar Stichworte gegeben bei denn ich hellhörig werde, was aber nix bedeuten muss! http://www.1001geschichte.de/

    0
  • von Goldschatz89 am 12.07.2016 um 05:03 Uhr

    Hast du den schonmal mit ihm in RUHE darüber gesprochen? Hat er vielleicht Angst und ist jetzt wo das Baby da ist überfordert? Bei Freunden war es so, dass er während der Schwangerschaft auch meinte er würde die kleine Wickeln, baden etc. und als er es nie gemacht hat, haben sie darüber gesprochen und es kam raus, dass er richtige Angst hatte etwas falsch zu machen. Er kümmert sich aber ansonsten absolut liebevoll um seine Familie.
    Das er aber nicht im Haushalt hilft, dir und eurem kleinen Aufmerksamkeit und liebe schenkt geht gar nicht. Wie gesagt rede mit ihm und wenn es nicht besser wird würde ich auf abstand gehen (vorübergehend zu Freunden ziehen etc). Sollte er dann immer noch nicht einsichtig sein, würde ich überlegen ob es nicht besser wäre ohne ihn zu sein

    0

Ähnliche Diskussionen

Verwirrung.. Hilfe!! Antwort

Yikarisumi am 02.06.2016 um 18:44 Uhr
Hallo ihr lieben, Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, falls nicht tut es mir unendlich leid. Möchte mich einfach kurz mal aussprechen und um antworten wäre ich wirklich froh. Ich nehme diesen Zyklus seid 17...

Hilfe, bitte? Antwort

Yuliaa am 04.07.2012 um 13:19 Uhr
Hallo Ihr Lieben, Ich hab da so ein Problemchen.. Mama`s Freund. Er hat einen schwierigen Charakter, mit dem ich absolut nicht klarkomme, vorallem nicht seit er bei uns wohnt. Er behandelt meine Mutter, als wäre...

Hilfe Läusealarm! Antwort

Tatjenna am 23.08.2008 um 14:49 Uhr
Hallo! Ich bitte mal die Erdbeerlounge-Mütter um Rat: Bei meinem Sohn im Kindergarten ist gerade eine Läuse-Epidemie ausgebrochen, und deswegen muss natürlich erstmal sein Kopf von den Tieren befreit werden und dann...

hilfe...eltern Antwort

LoLliLaAin am 26.07.2009 um 17:09 Uhr
hai... also ich flippe bald aus... meine eltern erlauben mir nichts. Aber gar nichts. wenn ich mal abends zu nem freund will weil der mich zum grillen eingeladen hat, darf ich nicht weil ich noch viel zu klein...

Krank hilfe!!! Antwort

BesteZahnfee am 14.08.2009 um 21:10 Uhr
Hey also nch mal bitte ich brauche eure hilfe kann nicht mehr warten! Alsö meine schwester ist Bulimie krank und ich weiß nicht wie ich der helfen soll habe sie schon darauf angesprochen aber sie will es nicht wahr...