HomepageForenFamilien- & ElternforumMache mir Sorgen um die Partner meines Ex-Mannes…

Nagelschere49

am 15.08.2015 um 11:30 Uhr

Mache mir Sorgen um die Partner meines Ex-Mannes…

Hallo Mädels,

ich weiß, dass bei diesem Titel einige gleich wieder rummeckern und sagen, dass mich das nichts angeht. Aber ich mache mir trotzdem Sorgen um sie, weil es ihr nicht gut geht. Im Grunde ist es tatsächlich nicht mein Problem, aber ich mache mir einfach auch Sorgen um das Kind von den beiden (fast 2). Ich sollte dazu sagen, dass mein Ex-Mann fast 30 Jahre älter als sie ist. Sie ist Mitte 30, er fast 65.

Mein Ex-Mann bezieht mich leider viel zu sehr ein in die Geschichte, aber er braucht eben auch jemandem zum Reden. Ich habe den Eindruck, dass sie eine Depression und eine Essstörung hat. Sie isoliert sich total, sitzt in ihrer Freizeit nur zu Hause rum, möchte nichts unternehmen, kümmert sich nur um das Nötigste. Sie hält dabei aber trotzdem einen extrem strikten und fast schon zwanghaften Tagesplan ein…der aber völlig ineffizient ist. Mein Ex-Mann ist genervt von der mangelnden Spontanität – wenn sie der Alltag zwingt, von dem Plan abzuweichen, dann kann sie damit gar nicht umgehen.

Mein Ex-Mann hingegen macht alles: Haushalt, Kind, er kümmert sich um sie, kocht für sie. Er ist ein guter und passionierter Koch, kocht gerne für andere. Sie isst dann aber nur winzige Mengen und auch nur Gemüse, alles andere mag sie nicht oder sagt, sie würde es nicht essen können, weil sie Magenprobleme hat.
Ich finde, sie ist auch extrem dünn geworden in den letzten Monaten. Sie war schon immer sehr schlank, aber mittlerweile ist sie eigentlich nur noch ein Knochengerüst. Sie meint, sie hätte Stress mit Kind und Arbeit usw.
Mein Ex-Mann und sie sind selbstständig, d.h. die beiden können sich im Prinzip so organisieren, dass sie die Kinderbetreuung gut bewältigen bzw. mein Ex-Mann möchte gerne, dass sie sich eine Auszeit nimmt. Das möchte sie aber nicht. Sie arbeitet täglich viele Stunden, ist dabei aber auch nicht effizient, sitzt oft nur die Zeit ab (müsste sie gar nicht…sie ist ja ihre eigene Chefin).
Also, ich weiß es nicht. Was kann ich tun? Wie kann ich meinen Ex-Mann unterstützen, was soll ich ihm raten?

Danke euch schon einmal!
Beste Grüße
Nagelschere

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Urania am 15.08.2015 um 18:52 Uhr

    Wenn sie wirklich ne Essstörung hat, kann da jetzt nur jemand helfen, der eingeweiht ist. Also falls sie ne sehr gute Freundin hat, vor der sie so etwas nicht verbergen würde, könnte die da was erreichen. Alle anderen können reden wie sie wollen, das bringt leider gar nichts.
    Da wird momentan also weder dein Exmann noch du etwas tun können, außer es besteht wirklich eine Gefährdung für sie oder andere.
    Andererseits find ichs halt auch schwierig, gleich zu sagen, dass sie ne Essstörung hat, weil es ja auch (unabsichtlich) passieren kann, dass man wirklich wegen Stress abnimmt und das gar nicht merkt.

    Vielleicht würde es ja helfen, dass sich beide mal eine Auszeit nehmen und zusammen weg fahren oder so. Dann hat sie möglicherweise Gelegenheit, ihre Probleme anzusprechen, weil sie das Gefühl hat, er würde sich wirklich Zeit nehmen und sich wirklich Sorgen machen. Ist aber wahrscheinlich schwierig, wenn beide leitende Tätigkeiten ausführen.

    0
  • von Nagelschere49 am 15.08.2015 um 14:02 Uhr

    Ja, das macht er. Sie weicht aber immer aus und verkriecht sich eher mit ihrem Problemen. Ich weiß nicht, ob sie unglücklich ist in der Beziehung. Ich fände es auch blöd, sie danach zu fragen, denn letztlich ist sie der Grund, warum die Ehe mit meinem Ex-Mann gescheitert ist…also, da bin ich nicht in der Position, diese Beziehung zu retten. Von meinem Ex weiß ich, dass er zumindest ein wenig unglücklich ist, seit durch das Kind neue Verpflichtungen entstanden sind. Aber das Leben ist eben kein Ponyhof…Ich weiß nicht, wer da helfen könnte oder wer mit ihr sprechen könnte….

    0
  • von nettee am 15.08.2015 um 13:34 Uhr

    Machen könnte ihr beide nicht viel. Sie muss selbst erkennen das sie ein Problem hat. Dein Ex-Mann kann höchstens mal reden, dass sie sich verändert hat und ihr euch sorgen macht. Der Rest muss von ihr kommen. Sonst bringt es nichts.

    0
  • von Nagelschere49 am 15.08.2015 um 11:32 Uhr

    *Partnerin soll das in der Überschrift heißen. Sorry! 😀

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mach mir Sorgen, um meine Beziehung Antwort

Sunshine1606 am 29.06.2016 um 16:17 Uhr
Hallo ihr Lieben, Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin in der 17 Woche schwanger. Man sieht noch nichts, also ich habe keinen Bauch und auch nicht wirklich zugenommen. Sehe aus wie vor der Schwangerschaft....

Wut und Verzweiflung durch die Ex meines Freundes Antwort

anika90si am 17.11.2016 um 22:34 Uhr
ich weiß gar nicht so richtig wo ich anfangen soll.. ich muss jetzt auch einfach mal meinen Frust raus lassen und hoffe dass jemand auch in der situation ist/war und einen Rat für mich hat. Schon mal im vorraus sorry...

mache mir sorgen !!!!!! Antwort

Leonie99 am 02.04.2011 um 19:48 Uhr
Hey alle zusammen heute gehts einmal um meine Freundin. Ich würde ihr gern helfen und bräuchte eventuell ein paar Tipps oder so. Sie wohnt allein mit ihrer Mutter zusammen sie ist erst 16 bzw bald 17. Ihre Mutter...

Die Cousine meines Freundes. Antwort

Bibi1908 am 26.10.2012 um 12:29 Uhr
Hey mädels. Ich weiß grad echt nicht, wie ich mich verhalten soll. Unzwar hab ich ja eine kleine Tochter, als ich noch Schwanger war, hatte ich einen kleinen Streit mit meinem Freund, den wir am Telefon...

Die Freundin meines Vaters... Antwort

Tinkabellaaa am 11.07.2011 um 16:54 Uhr
Hallo ihr Lieben :-) Mein Vater (45) die Freundin mit der er 2 jahre ca. zusammen ist (27) und ich (16). Also es fing mit der jahrelangen Trennung meiner Eltern an die natürlich sehr hart für mich war. Aber...