HomepageForenFamilien- & ElternforumMeine Familie hasst mich und ich kann so nicht mehr weiter leben.

Meine Familie hasst mich und ich kann so nicht mehr weiter leben.

TriiSnjaaam 23.10.2008 um 13:12 Uhr

also.. ich bin 14 jahre alt. und bin sehr aufgebracht ich kann nicht lange still sitzen und ich kann manchmal meine zunge nicht kontrollieren. dann rutscht mir schon manches aus. doch in letzter zeit kann ich nicht mehr.. mein vater arbeitet nachtschicht und oft kommt er schlecht gelaunt nach Hause. dann lässt er immer seine aggressionen an mir aus. er schreit mich an und macht mich fertig. manchmal rutscht auch seine hand aus dann schlägt er mich.. aber nur 1-2 ohrfeigen. mein bruder ist wenig zu hause und bekommt von dem nichts mit .. meine mutter ist okey sie beschützt mich immer aber manchmal habe ich das gefühl das sie mich auch hasst da siee nicht immer zu mir steht und genau weiss das ich recht habe.. ich habe mich auch schon geritzt wegen dem.. =( ich kann soo nicht mehr weiter lebe.. aber dann hat es auch tage an denen es super läuft an denen wir eine tolle familie sind.. aber solche kommen wenig vor..

was würdet ihr an meiner stelle machen??

Nutzer­antworten



  • von schalkequeen am 25.10.2008 um 13:57 Uhr

    ritzen ist eine böse sache… habe mit 6jahren angefangen.. meine mom erzählte mir, dass ich mir arme und beine wund kratze. hinterher woran ich mich erinnern kann und es bewusst getan habe, kamen scheren, klingen und alles was scharf war.selbst ein wasserhahn oder eine toilettenbrille!! ich kenne was du da durchmachst!! ritzen scheint die einzige lösung zusein und es tut gut..
    aber das redest du dir nur ein.. ich bin heute 24 jahre und schäme mich für meine narben.. jede einzelne erinnert mich an meine vergangenheit.jede einzelne holt die situation wieder hervor. damals hat es vielleicht den schmerz genommen der mir zugefügt wurde, aber heute holt es mich ein.. mein sohn fragt auch warum ich überall narben habe.. ich kann dir nur sagen, dass das keine lösung ist, sie verlängert den schmerz und die erinnerung an das grausame… dir mag es in dem moment besser gehen… ich war richtig süchtig hinterher und habe mich mit dem ritzen für jede kleinigkeit bestraft!! bitte hol dir zumindest wegen dem ritzen hilfe.. man musss nicht gleich zum Psychologen. bei der caritas kann man sich auch mal beraten lassen und einfach mal seinen müll abladen es gibt auch gute sv-foren.. aebr hör auf dich selber zuverletzen.. wenn deinem vater die hand ausrutscht und deine mom auch so kalt ist, rede doch mal mit deiner vertrauenslehrerin.. du musst wissen was du willst, von zuhause weg?? dann geh zum jugendamt die können dir am besten weiterhelfen.. vielleicht hast du auch ein liebe tante oder einen onkel dem du sehr vertraust und kannst erstmal mit ihm sprechen, dass du dich so wenig geliebt fühlst!! aber tue dir nichts an.. auch wenn es im moment nicht danach aussieht, du hast nur dieses eine leben, halte es in ehren und tu dir den gefallen dich jemanden anzuvertrauen!! vielleicht in einem brief wenn es dir unangenehm ist!!

    wenn du noch fragen hast, melde dich… selbstmord bringt dich nur in die klapse, und beendet ein wunderschönes leben, welches ein kranker mensch gerne hätte!! saß 2mal wegen suizid drin, ich weiß wovon ich rede!!!!

    liebste grüße schalkequeen

  • von Mondy3 am 25.10.2008 um 09:57 Uhr

    Hallo!
    Erst einmal muß ich mich dem anschließen, daß ritzen keine Lösung ist.
    Und weiter finde ich es ganz schlimm, daß Dein Vater Dich schlägt. Egal wie genervt er ist, hat er niemals daß Recht Dich zu schlagen. Ich würde Dir empfehlen, Dich an das Jugendamt oder andere Stellen die es bei Euch gibt, zu wenden. Des weiteren bin ich auch dafür an einem “guten”
    Tag mit Deinen Eltern über Deine Situation zu sprechen. Aber bitte in Ruhe und sachlich. Die Pubertät ist eine doffe Zeit aber die geht vorbei. Nur, Dein Vater MUß aufhören Dir Ohrfeigen zu geben. Er gibt seinen Arbeitskollegen oder anderen auch keine Ohrfeigen wenn er gestresst ist. Das ist körperliche Gewalt!

  • von pattyb am 24.10.2008 um 11:47 Uhr

    hey du!
    also, in meiner familie ist es nicht anders als bei dir, mein bruder (15) verhält sich genauso wie du. daher kenn ich die beschriebene situation recht gut. es ist auf jeden fall gut, miteinander zu sprechen und sich dabei nicht im ton zu vergeifen. aber du bist wirklich nicht die einzige, die in einer solchen familie lebt und solche “probleme” hat, vielleicht hilft dir das ein bisschen weiter.
    aber das mit dem ritzen solltest du wirklich lassen, die narben wirst du dein ganzes leben lang haben…
    kopf hoch und liebe grüße

  • von tanzmaus am 23.10.2008 um 16:07 Uhr

    mhm pflegefamilie wäre vllt wirklich nicht schlechts o könntest du was abstand gewinnen..vllt kalppt es dann auch wieder besser?!

  • von madam007 am 23.10.2008 um 14:36 Uhr

    jah lass dich einfach nicht runterziehen..
    es kann im leben halt nid immer alles perfekt laufen..
    natürlich is es auch doppelt so schwer weil du grad in der pubertät bist und alles anders siehst..
    und es wird bestimmt nicht besser wenn du dir antust oder so..
    und wenn es nicht klappt sag deinen eltern einfach dass du es nicht aushältst und geh für ein paar tage zu einer freundin
    außerdem könntest du dich auch in die lage deiner eltern mal setzen vielleicht haben sie es auch nicht gerade leicht in der arbeit oder mit dir..

  • von himbeereis am 23.10.2008 um 13:48 Uhr

    @ ina19: ich finde es ein bisschen krass, das du die probleme von TriiSnjaa so herunter spielst! vielleicht hat sie eine lose zunge, aber das ist kein grund seine tochter zu schlagen, das ritzen dumm ist, da stimme ich dir zu.
    und es tut mir echt leid, das du geschlagen wurdest, wenn du deinen vater nicht mit respekt behandelt hast. aber glaubt deine vater echt, du hast respekt vor ihm, wenn er dich schlägt?

    @TriiSnjaa: ich würde mich auf jedem fall jemandem anvertrauen, weil es einfach nicht geht, das dein vater dich schlägt. ich würde als erstes mal mit deiner mutter reden, ob sie dich nicht mehr unterstützen kann. und vielleicht solltest du wirklich mal versuchen deinem vater aus dem weg zu gehen bzw. ihn nicht noch unnötig aufzuregen.

    viel glück + liebe grüße

  • von ina19 am 23.10.2008 um 13:27 Uhr

    naja nach so dollen problemen klingt das ja auch nicht! du sagst ja selber das dir manchmal etwas rausrutsch. ich glaube mal das liegt an dir das dein vater ausrastet… ich mein dann lass ihn doch in ruhe wenn er gestreßt nach hause kommt ..von nichts kommt nichts also musst du ja irgendwas tun das ihn so aufbingt
    und das mit dem ritzen ist ja wohl das dümmste überhaupt … viele menschen haben wirkliche probleme und nicht so ein quatsch wie du! als ich in deinem alter war hat mein dad mich auch geschlagen, wenn ich ihn nicht mit respekt behandelt habe!

  • von anushka90 am 23.10.2008 um 13:20 Uhr

    hallo erstmal! an deiner stelle, würd ich mich mal mit deinen eltern zusammensetzen und ein richtiges familiengespräch führen. such dir am besten einen tag aus, an dem dein dad bessere laune hat. versuch deinen eltern klar zu machen, wie es dir geht und was dich stört. was überhaupt nicht geht, ist, dass dein vater dich schlägt! leider hab ich da keinen rat an dich. was du auf keinen fall machen solltest, ist dich zu ritzen! hör auf damit, es schadet dir nur und löst keine probleme!
    da du erst vielzehn jahre alt bist, würd ich mal sagen, die pubertät fängt an. glaub mir, das geht aber vorbei! in dem sinne, viel glück, lg anna

  • von MarieLousise83 am 23.10.2008 um 13:20 Uhr

    naja, wenn dein vater dich schlägt sollte man zumindest mal mit dem jugendamt drübe rreden.

  • von Caitlyn am 23.10.2008 um 13:19 Uhr

    Ich kann eigentlich nur sagen dass es immer wieder mal ein Hoch & Tief im Leben gibt, damit kann/muss man eigentlich nur klarkommen. Du hast ja selbst gesagt dass es nicht immer so ist.

    ABER was ich überhaupt nicht in Ordnung find ist, dass deinem Vater die Hand “ausrutscht”!!!!!!! Und genauso wenig versteh ich wie du dich ritzen kannst?!?
    Hast du denn schon mal probiert darüber mit deinen Eltern zu reden???

  • von PetyPetra am 23.10.2008 um 13:16 Uhr

    hast du schonmal an eine pflegefamilie gedacht? klingt nicht so, als würde es an dir liegen, sondern eher an deiner familie.

Ähnliche Diskussionen

Mein Bruder sagt er hasst mich... Antwort

saebsli am 14.02.2009 um 19:19 Uhr
Hi Leute.... ich hab momentan ein kleines problem mit meinem bruder... er ist 12 und halt mitten in der pubertät... das weiß ich ja auch alles, und ich weiß auch, dass das für ihn ein schwieriges alter ist... aber...

Ein Leben ohne Familie, geht das? Antwort

bahebak am 03.12.2013 um 05:59 Uhr
Wird ein Leben ohne Eltern mal schwer? Wie bei mein letzten Beitrag schon erwähnt, lebe ich seit zwei Jahre ohne Familie. Zwar fällt es mir manchmal schwer ohne mein altes Familienleben aber ohne diese Familie...

Mutter ist unzufrieden mit ihrem Leben Antwort

pippilotta10 am 13.12.2011 um 17:39 Uhr
Hallo ihr lieben meine Mutter ist schon fast ihr ganzes Leben jetzt Hausfrau und mein Vater geht arbeiten, wir also die Kinder sind mittlerweile alle Erwachsen und auch teilweise schon ausgezogen und ich merke immer...