HomepageForenFamilien- & ElternforumMeine Kind befördert sich selbst ins Abseits

Meine Kind befördert sich selbst ins Abseits

86

3

Hallo Mädels!
Ich habe ein echtes Problem mit meiner Tochter(6). Sie ist ziemlich bequem und führt sich zeitweise sehr albern auf. Das tut zwar jedes Kind mal, aber bei ihr ist es so extrem, dass sie von anderen Kindern ihres Alters häufig ausgelacht wird und sie auch so gut wie nicht mehr von anderen Kindern im Kindergarten eingeladen wird. Wir können auch niemanden zu uns einladen, da sie nie bereit ist ihr Zimmer in Ordnung zu halten und es auch gleich wieder verwüstet, wenn ich für sie einmal Ordnung schaffe. Die einzige Freundin, die sie noch hat, will auch schon nicht mehr zu Besuch kommen, da sie in ihrem Zimmer fast alles versaut hat(Möbel bemahlt usw.)(Meine Vermutung). Wir wollen zwar bald Renovieren, doch ich frage mich echt ob sich dass bei ihrem Zimmer überhaupt rentiert? Wir habe schon alles mögliche probiert um sie dazu zu bringen etwas anständiger und ordentlicher zu sein, doch keine Chance. Sie reagiet jedesmal so auf die Art und Weise: Hier komme ich und alle anderen haben Unrecht. Was kann ich tun, damit sie sich nicht noch weiter selber Steine in den Weg wirft?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • da hilft nur konsequenz.
    vereinbare mit deiner tochter regeln zum zimmer aufräumen und besteh drauf dass diese eingehalten werden bzw lass die vereinbarte konsequenz beim nichteinhalten folgen.
    und wenn das klappt mit dem ordnung halten, solltest du sie auch dafür loben.
    wichtig ist, dass du konsequent bleibst, das ist das A und O

    von Bellatrice am 27.03.2009 um 15:01 Uhr

  • Deine Tochter braucht klare Regeln(Plan) für ihr Zimmer. Ich habe mich mit den Kindern an den Tisch gesetzt und den Regelplan vorgesschlagen und die Kinder haben zwar erst gemeckert. Aber wir machen das schon eine Weile.Klappt ganz gut. Und wenn die kleine Unordnung wieder kommt,ignoriere. P.S.: meine sind 8/6 Jahr

    von laverna40 am 27.03.2009 um 14:55 Uhr

  • Antwort

    ich würde mal hart durchgreifen. das scheint ja sonst auszuufern. die kleine muss lernen, dass die sachen und meinungen von anderen respektiert werden müssen.

    von stellagrace am 27.03.2009 um 14:44 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Wer die Hand gegen sein Kind erhebt ohne sich unverzüglich zu entschuldigen hat sich als erziehender Elternteil disqualifiziert! Antwort

36

13

Irgendwie stresst mich der Gedanke immer wieder, dass es viele Menschen zu geben scheint, die einen `Klaps` für okay befinden... Es gibt niemals eine Rechtfertigung die Hand gegen sein eigenes Kind zu erheben. Das...
Ashelin 29.03.2010

als Kind mit Fackeln ins haus gelaufen... Antwort

0

10

Nachdem ich hier so nett aufgenommen wurde würde ich hier am liebsten Tag und nacht schreiben - mir faellt staendig was ein wo mich interessieren würde wie ihr drueber denkt.und wie immer am Anfang faellt einem erst...
JeanneDarc66 26.05.2010

Meine Eltern lassen sich scheiden.. Antwort

6

4

Hey. Miese Neuigkeiten: Meine Eltern werden sich scheiden lassen. Haben sie mir heute gesagt. Wusste ja schon, dass was nicht in Ordnung ist bei denen, aber mit sowas hätte ich nie gerechnet…bin total down….. Liebe grüße
PetraS 22.03.2009

Haben sich meine Brustwarzen entzündet? Antwort

0

1

Hallo Mädels! Ich hoffe Ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht? Ich habe da eine Frage. Ich bin schwanger(37ssw) gestern hab ich fest gestellt das meine linke Brustwarze leicht brennt. Heute war es schon ein bisschen...
lilie2 24.01.2013

Meine Eltern lassen sich scheiden :-( Antwort

10

5

Ich weiß nicht was ich machen soll. Meine Eltern sind seit 27 Jahren verheiratet und waren für mich immer das Vorzeigeehepaar, weil sie nach so vielen jahrenb noch händchenhaltend und schmusend surch die...
prinzessin 26.02.2008