HomepageForenFamilien- & Elternforumminderjährige Tochter will eigene Wohnung

schreibeline

am 23.04.2010 um 20:09 Uhr

minderjährige Tochter will eigene Wohnung

Hey…. also meine Tochter ist 17, wird nächstes Jahr 18 und ist vor 3 Monaten nach einem Riesenstreit von zu Haus weggelaufen (wir haben uns wegen ihrem freund gestritten, er hat sie geschlagen, verbietet ihr alle freundinnen, sie magert total ab) und naja… mit dem jugendamt wurde dann beschlossen dass sie bei ihrem freund und seinen eltern bleibt ( türkische familie) also nicht dass das vorher eine rolle spielte, nur ist es dann offensichtlich auch für jugendamt und polizei etwas anderes, scheinbar etwas, wo sie nicht so gern dran rütteln). also sie bleibt bei der familie und ihrem freund, macht mir hier die hölle heiß von wegen ich würde ihr nur ihre beziehung kaputt machen wollen ( ja ich weiß, ich war auch mal 17 und dachte meine eltern wissen nix 😉 ) und nun bekomme ich eine sms (!!!) von ihr in der steht, dass sie ihre eigene wohnung will….. ich dachte immer, sie wird schon irgendwann merken, wass mit diesem typen ist und nachhaus zurückkommen, aber solangsam bin ich einfach völlig ratlos…. was sagt ihr dazu?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von schreibeline am 19.05.2010 um 22:24 Uhr

    ich habe hier nur wiedergeben, was ich erfahren musste. meine tochter, genau wie meine beiden söhne, habe ich übrigens nie im stich gelassen. ich war, bin und werde immer bei ihnen sein wenn sie mich rufen. aber es wird auch immer tage geben, an denen sie meine/deine/keine hilfe wollen und dann wird keiner was dagegen tun können, weil es ihre eigene entscheidung ist. ich selbst habe früher über “artikeln” wie dem meinen gebrütet kopfschüttelnderweise und gedacht, dass man als mutter einfach nur stark genug sein müsse um alles unglück abzuwenden… nun…meine erfahrung ist:

    deine meinung sei die deine, ich wünsche dir bessere erfahrungen. den kampf anzutreten ist immer leicht, nur das kämpfen ansich nicht, wenn du gegen windmühlen kämpfst….

    um das ganze mal weiterzuführen…. sie ist jetzt seit zwei wochen wieder hier. ist ihm weiterhin hörig und ich habe sie aber zu einer therapie überredet. dafür allein bin ich schon unendlich dankbar da sie damit auch zeigt, dass sie wirklich weiss dass sie ein problem hat.

    wir hoffen weiterhin auf ein happy end und ich bin fest davon überzeugt das wir es auch erleben werden. da ich sie einfach nicht aufgebe und immer für sie dasein werde, egal was sie auch anstellt.

    0
  • von shakira33 am 19.05.2010 um 17:57 Uhr

    also sorry,das was du hier so sagst kann und will ich irgendwie nicht glauben.denn das jugendamt ist verpflichtet dir zu helfen und die polizei ebenso die gefahr das deine tochter geschlagenwird oder wurde da fahre ich aus der haut.ruhig bleiben da fang ich an zu kotzen.rotkäppchen hatt e recht.eindeutig.und der rechtsanwalt dann war das ne lusche oder anwältin.

    ich wäre auf keinem fall ruhig geblieben sorry aber das ist dann deine eigene schuld als mutter. wenn du nichts erreicht hast,dann warst du nicht gut genug.sorry für meine meinung ich steh dazu denn ich habe auch kinder für die würde ich kämpfen bis aufs letzte. ich lasse sie nicht im stich. das heist nicht das du es getan hast.

    0
  • von schreibeline am 12.05.2010 um 15:09 Uhr

    bis auf meinen onkel in canada hab ich nur verwandte die hier leben, direkt vor meiner nase sozusagen :( aber der onkel in canada ist doch fast eine alternative…. auch wenn ich mir den flug nicht leisten kann und sie mir die nächsten 10 jahre nicht verzeihen würde….

    0
  • von schreibeline am 12.05.2010 um 14:47 Uhr

    nein, dafür reicht mein geld niemals aus, es sei denn die ek erklärung des finanzamtes kommt demnächst…. selbst wenn ich mit ihr wegfahre (was ich übrigens schon dachte, bevor sie weggelaufen ist, dass das optimal wäre) ist das problem nicht immer noch da, wenn wir wieder zurückkommen? umziehen in eine andere stadt habe ich auch schon gedacht. job schule, alles wechseln und einfach sie aus allem rausholen

    0
  • von schreibeline am 12.05.2010 um 14:30 Uhr

    hey mädels, also der stand der dinge ist folgender:
    letztes wochenende bekam ich eine e-mail in der stand, dass sie nachhaus will. wir haben nen termin abgemacht, ich hab si e dann am letzten sonntag mit sack und pack von ihrem freund abgeholt. sie schweigt sich aber aus darüber, warum sie nun wirklich nachhause wollte. vorausgeschickt sei: ich bin so so so froh, meine süße wieder hier zu haben… aber ich bin natürlich auch etwas misstrauisch. ich weiß, mutter soll sowas nie tun, aber ich habe ihre msn chats und ihre briefe an ihn gesucht und gefunden… und sie ist ihm sowas von hörig, dass sie wirklich punktgenau alles tut, was er ihr sagt. ich hab furchtbare angst um sie. ich würde sie gern zu einem therapeuten bringen, oder muss sie wirklich erst so ganz tief fallen um zu sehen, was er für ein pi…. ist? dabei ist sie so eine liebe, die eigentlich (bis auf die letzten 4 monate) keiner fliege was zu leide getan hat in ihrem ganzen leben. sie war immer “mutter-vernünftig” und nun kenne ich mein eigenes kind nicht mehr…..ich komme, bis auf small-talk, nicht an sie ran und sie verkapselt sich sofort, wenn es m ihn geht. geht nicht raus, weil er es weiterhin verbietet und redet mit ihren freundinnen (die zwei die verblieben sind) auch nicht, weil er es nicht will. er hat ihr geschrieben über msn dass sie noch genau eine chance (was auch immer das bedeutet) für die beziehung bekommt und seit dem (3 tage) ist sie wie ein robotter und isst nichmal mehr schweinefleisch (salami oder so)…. es ist die hölle. ich bin zwar sehr froh, wie gesagt, dass sie wieder hier ist, aber ich habe das gefühl, dass sie einfach abdriftet und ich sie nicht erreichen und ihr nicht helfen kann :/

    0
  • von schreibeline am 25.04.2010 um 21:22 Uhr

    lieb von dir, ich werd immer zwischendurch mal berichten, wenn sich was neues ergibt.
    LG und nen schönen sonntagabend.

    0
  • von schreibeline am 25.04.2010 um 12:42 Uhr

    es sah dann leider so aus, dass zu der verabredeten zeit niemand kam. statt dessen hat ihr freund hier wieder einen abend voller telefonterror (abwechselnd bei mir und bei ihrem vater) veranstaltet. hab das telefon irgendwann auf leise gestellt, da dieser kleine sch… sich m.E. daran hochzieht. ergo hab ich mich nicht provozieren lassen und ihn einfach ignoriert. ihr bruder hat dann noch versucht sie zu erreichen, aber sie wollte nicht mit sich reden lassen. also ich bin im moment auf dem stand, dass ich auch sie auflaufen lasse. ihr vater hat im januar versucht sie daraus zu holen (also allein ohne behördliche hilfe, weil die gibt es definitiv nicht) ich habe mich die ganze zeit redebereit gezeigt (auch ohne vorwürfe und sie bestärkt, dass ich immer für sie da bin) und sie zeigt mir einfach weiterhin die kalte schulter. vielleicht sollte ich das auch mal machen. also….nunja, ich werde n buch lesen gehen und mich ablenken.
    danke nochmal für alles.

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 22:22 Uhr

    ich danke euch allen für eure ratschläge und euer mitgefühl. morgen abend werden wir uns zusammensetzen wegen der wohnung und sie hat v ersprochen ohne IHN zu kommen. ich werde also erneut versuchen, mir ihr zu reden… und euch weiter berichten.
    vielen dank und liebe grüße,
    bis dahin
    schreibe

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 21:01 Uhr

    mensch, jap, das ist ja genau das was ich die ganze zeit tue. ich bin hier, versuche mit ihr zu reden und nix hilft und ich schaue dabei zu, wie sie den bach runtergeht, sämtliche freundschaften kündigt, sich schlagen lässt und inzwischen bei 1.65 auf 45 kg runtergemagert ist. ihre beine sind streichhölzer und dieser arsch der sich ihr freund nennt beschimpft mich, hat meinen jüngsten sohn verprügeln lassen und lacht sich einen in sein irres fäustchen. nein, ich finde die idee von rotkäppchen besser, auch wenn ich dann auswandern muss

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 20:56 Uhr

    von: Rotkappchen21, am: 23.04.2010, 20:53

    mann steh auf und kämpf!!!

    danke, das war wahrscheinlich das, was ich gebraucht habe! (nein keine ironie) alle erzählen mir ich soll sie lassen, das wird schon, die amtlichkeit auch noch dazu und die polizei und die juristerei auch, also hab ich gedacht, gut, die werdens schon wissen, die haben ja erfahrung. mein instinkt sagt mir, fahr da hin und hol dein kind raus, kette es an die heizung und sieh zu das sie vernünftig wird. okay, also sprichwörtlich genau das werde ich tun. und werde berichten! Danke

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 20:51 Uhr

    achja und das mit dem anwalt… tja, den hab ich konsultiert so ca. 3 tag e nachdem sie weggelaufen war und das jugendamt mir sag te, dass sie aufgrund ihres alters keine möglichkeit sehen sie zurückzuholen… tja also der anwalt (in diesem fall eine anwältin) riet mir von jedweden schritten ab um die fronten nicht zu verhärten. alles was ich gewinnen würde wäre ein urteil, welches ich nicht vollstrecken könnte…. fühle mich absolut machtlos auf der ganzen linie

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 20:48 Uhr

    nd @ giddi, jap die idee mit dem abstand hatte ich auch, nach dem riesenstreit habe ich sie zu ihrem vater geschickt und von da ist sie dann weggelaufen, dass ging mir vorhin n bissl zu sehr ins detail. ich hoffte, dass wir uns durch die trennung etwas beruhigen….weit gefehlt. aber danke für deine antwort.

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 20:45 Uhr

    tja, so wie es aussieht, hilft mir weder jugendamt noch polizei, obwohl ich das aufenthaltsbestimmungsrecht habe, rät mir das jugendamt davon ab, sie da raus holen zu lassen und die polizei in der stadt schwarzenbek sagt, jap wir kennen die familie, da is alles gut, lassen sie uns in ruhe, das macht nur arbeit. ich bleibe ruhig, weil ich hoffe, dass sie von allein zur besinnung kommt. ich denke, wenn ich anfange richtig terror zu reiten, sie da mit meinem exmann raushole (das jugendamt hat wortwörtlich gesagt, kennen sie nicht jemanden der n paar muckies hat, so lässt sich das am besten lösen) wird sie morgen wieder weg sein und übermorgen wieder. ich habe alle möglichen horrorvorstellungen, aber ich weiß, dass ich sie erst dann wirklcih wiederbekomme, wenn sie selbst es will… und das ist das schlimmste… ich kann meine kleine nicht beschützen im moment :(

    0
  • von giddi am 23.04.2010 um 20:37 Uhr

    mh, ich kenn so streitereien auch von mir und meiner mutter… uns hat es ganz gut getan, dass ich für eine woche zu meinem vater gezogen bin. er wohnt 2 häuser weiter vorne und ich war nicht allzu weit weg. nachdem wir dann zeit zum nachdenken hatten, haben wir uns zusammengesetzt und das aus der welt geschafft. seit dem ist unser verhältnis viel besser.
    je nachdem, wie deine tochter so ist würde ich auch erst mal auf abstand gehen. irgendwann wird sie dir recht geben und zurück kommen. so kann das ja nicht weiter gehen.
    ich wünsch dir viel glück!

    0
  • von schreibeline am 23.04.2010 um 20:36 Uhr

    das ist zwar einfacher als gesagt, aber ich danke dir trotzdem vielmals. nun hab ich wenigstens eine art verhandlungsbasis, da die fronten wirklich schon echt verfahren sind.
    gruß
    schreibe

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Zusammenziehen/1. eigene Wohnung Antwort

partypapaya am 23.05.2016 um 12:07 Uhr
Hallo! Bald ist es so weit und ich ziehe mit meinem Freund zusammen. Es wird meine erste eigene Wohnung, bisher wohne ich noch bei meinen Eltern. Ich bin schon aufgeregt, deshalb wollte ich von euch wissen, wie das...

suche Internetseite "erste Eigene Wohnung" Antwort

Sacajawea am 11.05.2009 um 09:54 Uhr
Im Internet hatte ich mal eine Seite gefunden die sich dem Ersten eigenen Haushalt widmet. Also von Kosten über Umzüge bis hin zur Einrichtung. Leider finde ich diese Seite nicht mehr habe schon viel gegoogelt....

Hotel Mama oder lieber doch eine eigene Wohnung ?! Antwort

oOSassiOo am 30.06.2010 um 17:49 Uhr
Alsooo, ich wohne noch zu Hause, bin ja auch erst 17 Jahre alt und mache gerade eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin (Ende 1. Lehrjahr). Da ich auch noch nicht soviel verdiene in der Ausbildung das es für eine...

Meine Tochter (2,5) will nicht einschlafen! HILFE! Antwort

Mira79 am 20.07.2011 um 11:18 Uhr
Hallo Ihr Lieben, meine kleine Tochter, 2,5 Jahre, schläft immer total schlecht ein. Immer Geschrei, immer Theater. Wir reden vorher und sie verspricht, nicht rumzuschreien und dann gehts doch wieder los. Wie war...

Habe ich ein Anrecht auf Wohngeld bzw. Unterstützung in finanzieller Sicht und wie schaffe ich es, in eine eigene Wohnung zu ziehen? Antwort

Wattebausch am 21.09.2009 um 16:24 Uhr
Ich versuche mein Problem mal relativ kurz zu halten. Und zwar: Ich bin jetzt 19 Jahre alt, werde nächsten Monat 20 und habe letzte Woche Mittwoch erfahren, dass ich in der 10. Woche schwanger bin. Ich möchte mein...