HomepageForenFamilien- & ElternforumNatürliche Geburt oder Kaiserschnitt ?

Annika91

am 18.01.2010 um 20:48 Uhr

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt ?

Hallo Mädels und vor allem Mamis :-),

mein Freund und ich unterhalten uns im moment öfter mal übers Kinderkriegen, da er gerne welche hätte und ich total die Panik vor der Geburt ( vor allem vor nem Kaiserschnitt hab/hätte ).
Ich hab mir eigentlich vorgenommen, dass ich wenn ich Kinder bekomme, was ich eigentlich gerne möchte ( später ) aber da ist eben diese Angst vor der Geburt, ne natürliche Geburt will weil ich total die Panik vor nem Kaiserschnitt hätte. Ich hab schon Angst vor spitzen und wurde auch noch nie operiert.
Wir man bei ner natürlichen Geburt auch zwangsweise an nen Tropf o.ä. angeschlossen? und was ist euerer Meinung/Erfahrung nach schmerzhafter und/oder anstrengender. was würdet ihr weiter empfehlen.

Ich werde mir mit dem Kinderkriegen zwar noch ein paar Jahre Zeit lassen, doch diese Frage interessiert mich schon seit einiger Zeit.
Vielen Dank schon mal für eure Antworten :-)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Julyy am 04.02.2010 um 23:00 Uhr

    Also so schlimm, wie hier alle tun, ist ein Kaiserschnitt wirklich nicht.
    Ich hab vor 2 Monaten meinen kleinen Schatz per Kaiserschnitt bekommen und es war trotzdem ein schönes Erlebnis. Ich hätte zwar auch lieber eine natürliche Geburt gehabt, doch das ging leider nicht (Steißlage, zuwenig Fruchtwasser, Abfall der Herztätigkeit schon bei leichter Wehentätigkeit,…). Ich hatte auch rießen Angst vor der Spritze und der Operation überhaupt.
    Doch mein Freund war die ganze Zeit bei mir und ich durfte ihn auch gleich sehen, nachdem er herausgeholt wurde. Dann waren mein Freund + Baby aber ca. 1,5h weg, in denen ich noch versorgt wurde. Aber wenigstens mein Freund war immer bei ihm. Das Operationsteam war total nett und es war eine richtig entspannte und tolle Atmosphäre.
    Die Schmerzen nach einem Kaiserschnitt sind von Frau zu Frau verschieden. Ich muss zwar zugeben, dass ich die ersten 2 tage danach ziemliche Schmerzen hatte und mich kaum bewegen konnte, nach 2 Wochen habe ich aber ABSOLUT NICHTS mehr gespürt und war wieder absolut fit. Ich hab auch schon gehört, dass man anscheinend nach einem Kaiserschnitt länger braucht, um wieder zu seinem alten Gewicht zu kommen. Ich hab in der Schwangerschaft ganze 20kg zugenommen und jetzt, 2 Monate später, schon wieder alles abgenommen.
    Freiwillig hätte ich zwar auch die natürliche Geburt gewählt, aber wenn es nicht anders möglich ist, sollte man die Vorteile eines Kaiserschnitts sehen. Dass man sich zB die Schmerzen der Geburt erspart. Und auch ein Kaiserschnitt kann ein schönes Geburtserlebnis sein!!!

    0
  • von Velia09 am 04.02.2010 um 18:46 Uhr

    Also ich habe vor 7 Monaten meine Tochter natürlich entbunden und würde es jeder Zeit wieder so machen. Es war zwar sehr anstrengend und schmerzhaft, aber mit der letzten Presswehe waren alle Schmerzen wie verflogen. Die Kleine lag erstmal 15 min bei mir auf dem Bauch bevor sie abgenabelt wurde. Nach einer halben Stunde wurde sie dann schnell untersucht und danach hatte ich sie wieder. Diese ersten Minuten waren einfach überwältigend. Nach einem Kaiserschnitt siehst du dein Kind zwar auch gleich, aber du musst zuerst versorgt werden bis du dein Kind dann wirklich entspannt im Arm haben kannst.
    Außerdem konnte ich sofort danach aufstehen und nach Hause gehen. Das ist mit Kaiserschnitt einfach nicht möglich.
    Der Kaiserschnitt ist für mich nur eine Option, wenn es medizinisch notwendig ist.

    0
  • von MamiKati am 27.01.2010 um 07:38 Uhr

    Also ich hätte auch liebe eine natürliche Geburt gehabt. Am Ende wurde das doch ein Not-Kaiserschnitt ..(nach 30 Std. Wehen).Es war auch besser hat die Ärztin gesagt. ( Nabelschnur 2x um den Hals + Nabelschnurknoten) . Die Spritze hatte ich auch nicht gemerkt,weil grad wieder eine Wehe da war..Die Schmerzen danach waren auch nicht toll.Also wie gesagt, liebe eine natürliche Geburt , als ein KS..

    0
  • von Slappy am 25.01.2010 um 19:13 Uhr

    ich bin vor 10 Monaten Mama geworden u habe meinen Kleinen auch auf natürlichen Wege bekommen, ja es tut weh, aber ich würde es wieder so machen, ich hab vorab auch nur eine Kanüle in die Handvene bekommen u das hab ich gar nicht richtig mitbekommen, weil ich so aufgeregt war, zum Schluß wurde ich noch genäht u das hab ich nicht richtig mitbekommen vor lauter Glücksgefühlen mein Baby geboren zu haben. wenn es bei dir mal soweit ist, dann wirst du schon wissen, was für dich u dein Kind das richtige ist

    0
  • von Elementarteil am 21.01.2010 um 21:09 Uhr

    aber PDA tut doch voll weh ?! Das ist doch die fette spritze da hinten ins rückenmark rein?! -…

    0
  • von Juliama am 21.01.2010 um 17:10 Uhr

    Ich hatte beides. Natürlich und not-kaiserschnitt. Kaiserschnitt ist total scheiße. Hatte totale wundschmerzen danach und die narbe war auch ne zeitlang wetterfühlig und sieht nicht gut aus-haben sie schief genäht. Bei der natürlichen hatte ich ein dammschnitt/riss. War auch nicht schön. Aber-immer wieder eine natürlich geburt !!!

    0
  • von Nuernberggirl am 20.01.2010 um 09:32 Uhr

    Natürliche Geburt

    0
  • von Lovemaus am 19.01.2010 um 17:29 Uhr

    ich hatte noch nie einen Käiserschnitt(war auch nicht nötig), hab alle meine 4 Kinder auf nätürlchen Weg bekommen. Klar es tut weh, eine Geburt ohne Schmerzen gibt es nicht. Und jede Frau empfinden diese Schmerzen auch anders. Aber das sollte dich nicht davon abhalten, Kinder zu bekommen. Schließlich gibt es ja noch diverse Schmerzmittel, die du während der Geburt nehmen kannst, z.B. PDA. Jedenfalls, wenn du es geschafft hast und dein kleines Mäuschen im Arm hälst verblassen langsam die Erinnerungen an die Schmerzen und du kannst dich nur noch freuen.
    Wünsch dir für später viele gesunde Kinder.
    LG

    0
  • von sexypolin1986 am 19.01.2010 um 17:02 Uhr

    natürliche geburt…danach sind die schmerzen sofort weg und du hast vorallem keine narbe…
    bei einem kaiserschnitt hast du noch einige tage schmerzen…also ich würde wenn es nicht anderes geht eine natürliche geburt machen…
    ich habs auch gemacht lag zwar über 10std in den wehen, aber als die kleine dann da war, war alles ok,kein druck,keine schmerzen …einfach nix…

    0
  • von Feelia am 19.01.2010 um 14:47 Uhr

    für mich kommt nur ein kaiserschnitt in frage.

    0
  • von Desty am 19.01.2010 um 09:47 Uhr

    Auf jeden Fall die normale Geburt! Dafür ist der Frauenkörper doch gemacht. Außerdem wird er in aller Ruhe während der Schwangerschaft darauf vorbereitet. Also mach dir mal nicht so viele Gedanken. Ein Kind verlangt nun mal was.
    Spritzen wirst du, wenn du schwanger bist öffters bekommen. Zumindest um das regelmäßige Blutabnehmen wirst du nicht rum kommen.

    Bei mir musste die Geburt eingeleitet werden, da mein Körper sonst zu schwach gewesen wäre, hätte mein Sohn noch länger auf sich warten lassen.
    Ich hab auch Schiss vor Nadeln, aber so schlimm war es gar nicht. Ein Wehentropf ist schnell gelegt und die PDA hab ich gar nicht gemerkt, weil die Wehen tausend mal schmerzhafter waren.
    Man hat mich sicher vor dem Krankenhaus noch schreien hören 😀
    Trotzdem würd ich es immer wieder so machen. Nur nächstes Mal gleich mit PDA, bevor es wieder zu spät ist.

    0
  • von Anja1976 am 18.01.2010 um 22:16 Uhr

    @annything, schön für deine Stiefmama. Ich und auch viele meiner Mutti-Freundinnen können sich schon noch an die Schmerzen erinnern. Das sind schon Schmerzen, die man so noch nie erlebt hat und auf die man sich auch nicht vorbereiten kann. Nur ist es so, dass man sie für sein Kind gerne in den Kauf nimmt und das Glück mit dem Baby einfach überwiegt.

    0
  • von annything am 18.01.2010 um 22:09 Uhr

    du ich glaub du machst dir jetzt im vorfeld viiiiiiel zu viele gedanken!
    sobald du schwanger bist und das kind in dir hast wirst dus garichtmehr erwarten können es endlich im arm zu halten und da wird dir auch die geburt egal sein.
    an die schmerzen erinnert sich auch eig keine frau mehr- das hat mutter natur schon gut eingerichtet. meine stiefmama hat 1einzeles mädel und 2zwillingsmädelss mit meinem vater (alle natürlich) und sie sagt sie kann sich an rein garkeine schmerzen mehr erinnern.

    0
  • von Anja1976 am 18.01.2010 um 21:59 Uhr

    So ich versuchs auch mal: Also ich habe zwei Kinder natürlich geboren und würde jetzt, wo ich es hinter mir habe gegen keinen Kaiserschnitt der Welt tauschen. Ich habe bei meinem ersten Kind keine Infusion bekommen. Bei meinem zweiten Kind hatte ich einen Wehentropf, da meine Tochter schon etwas über dem Termin war. Das einzige was du auf jeden Fall bekommst, ist eine Kanüle für den Notfall in die Hand, damit die Ärzte dir schnellstmöglich Medizin geben können, falls es plötzlich nötig ist. Ansonsten kann ich dir noch sagen, dass du auch nach einer natürlichen Geburt noch eine Weile Schmerzen haben kannst. Z.B. falls du einen Dammschnitt bekommst oder du unten reisst tut das schon noch eine Weile weh. Auch gibt es sowas wie Nachwehen in den ersten Tagen, ganz besonders beim Stillen, weil sich dann deine Gebärmutter zusammenzieht und zurückbildet und das tut leider auch etwas weh. Aber das Gefühl dein Kind aus eigener Kraft auf die Welt gebracht zuhaben, ist einfach unbeschreiblich.

    0
  • von Lelana am 18.01.2010 um 21:41 Uhr

    So, ja dann leg ich mal los….
    1. Man bekommt immer eine Infusion
    2. Kaiserschnitt kann man auch unter PDA machen lassen, dann ist nur der Unterleib betäubt und Du bekommst alles mit. Der Schnitt ist nicht sonderlich gross und Du kannst Dein Baby dann sofort sehen
    3. PDA kann man auch bekommen, wenn man natürlich entbindet..

    Ich hatte eine Einleitung, weil die Ärzte Sorge hatten, unser Sohn wäre möglicherweise unterversorgt.. War wirklich äußerst schmerzhaft, aber nach der PDA bin ich förmlich “geflogen”. Ich hätte einen Elefanten gebären können und wäre mir egal gewesen.. (Wurde auch wärend der Geburt “geschnitten” und danach ausgeschabt, weil sich die Plazenta nicht vollständig gelöst hatte und ich hab echt gar nichts gespürt..)
    Ich lag 43 Stunden in den Wehen und die Ärzte wollten unbedingt, dass ich natürlich entbinde, da der Heilungs- und Rückbildungsprozess wesentlich schneller von statten geht, als bei einem Kaiserschnitt. Und war auch so.. Wenige Stunden nach der Geburt war ich schon wieder top fit auf den Beinen, während meine Zimmergenossin – die 2 Tage vor mir entbunden hatte – bei ihrer Entlassung (nach 5 Tagen) immer noch eine Kugel vor sich hin schob, als hätte sie noch gar nicht entbunden..
    Also mein Tip: Wenn es geht und das Kind richtig liegt: Auf jeden Fall natrüliche Geburt…
    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.. :-)

    0
  • von amrei am 18.01.2010 um 21:22 Uhr

    Ich hatte eine normale Geburt und bin froh darüber. Du hast aber nach nem Kaiserschnitt nicht monatelang Schmerzen. Die Frauen in der Klinik sind am nächsten Tag wieder über den Flur gelaufen. Du hast halt dann die Operationswunde und es dauert seine Zeit bis das verheilt ist, aber es gibt ja die moderne Medizin… Natürlich kann was schiefgehen, das Risiko besteht aber immer. Du musst keinen Tropf bekommen kann aber sein z.B. einen Wehentropf. Und ich bekam jeden Tag Blut abgenommen. Ist aber gar nicht so schlimm.

    0
  • von naouel am 18.01.2010 um 21:10 Uhr

    also falls du dich in paar jahren für ein baby entscheiden solltest würde ich dir raten ne normale geburt zu machen,weil keiserschnitt voll schlimm ist nach einer normalen geburt sind alle schmerzen weg aber nach einem kaiserschnitt hast du üble schmerzen dein leben lang würd dich das gegleiten.deswegn lieber normale geburt mit schmerzen aber danach ist alles ok als nach einem kaiser schnitt mehrere monate schmerzen oder viel länger

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Kaiserschnitt oder spontan Geburt Antwort

leonie2001 am 05.07.2010 um 17:38 Uhr
Hallo, ich bin in der 38. ssw und war heute im Krankenhaus um mich für die Entbindung anzumelden, ich habe bereits 2 Kinder eins per Kaiserschnitt und eins normal Entbunden. Trotzden habe ich wahnsinnige Angst vor...

Kaiserschnitt oder normale Geburt ? Antwort

ElisaB am 16.01.2009 um 13:10 Uhr
Hallo, ich bin im 7. Monat schwanger und denke gerade darüber nach, ob ich lieber einen Kaiserschnitt möchte oder eben eine normale Geburt. Wollte mal hören, was die Mütter hier im Forum mir empfehlen können....

Was würdet Ihr machen: Normale Geburt oder Kaiserschnitt? Antwort

Gabriella2008 am 11.08.2009 um 10:45 Uhr
Hallo, also ich mach mir jetzt so langsam echt gedanken wie ich den kleinen bekommen will. welche erfahrung habt ihr gemacht? oder wie würdet ihr am besten entbinden? bin jetzt in der 29 ssw und ich hab echt...

Geburt zuhause oder Krankenhaus? Antwort

Alice78 am 24.08.2008 um 17:54 Uhr
Was meint Ihr was besser wäre, ist es besser wenn man zuhause entbindet oder doch lieber im Krankenhaus?

vaterschaftsanerkennung vor oder nach der geburt Antwort

pueppi18 am 27.05.2009 um 16:05 Uhr
hallo liebe erdbeermädels und zwar geht es darum das ich vorn mit meiner hebamme gesprochen habe und sie gefragt habe ob es besser wäre die vaterschaftanerkennung vor oder nach der geburt zumachen und sie sagte...