HomepageForenFamilien- & Elternforumschwangerschafts-übelkeit

sira123

am 04.10.2008 um 14:24 Uhr

schwangerschafts-übelkeit

hey mädels meine beste freundin ist schwanger und muss jetzt seid einer woche spucken mal mehr mal weniger aber irgendwie ist kein ende in sicht und solangsam verzweifelt sie!
habt ihr irgendwelche tipps womit es ihr beim schwanger sein besser gehen könnte????

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MiriAM am 06.10.2008 um 13:44 Uhr

    puh, das klingt ja nervig. hoffentlich passiert mir sowas nicht. aber ich drück dir die daumen, dass es besser wird!

    0
  • von Leonie_Sophie am 06.10.2008 um 12:46 Uhr

    0
  • von Mellinchen am 04.10.2008 um 15:46 Uhr

    Meist ist die Übelkeit ein Zeichen in der Frühschwangerschaft(ca. bis zur 12 Woche). In seltenen Fällen hält sie länger an.
    Es muss auch nicht immer die berühmte Morgenübelkeit sein – sie kann auch durch viele andere Faktoren und im Laufe des tages ausgelöst werden. So z.B. können insbesondere Kaffee, Zigarettenrauch oder andere starke Gerüche (wie z. B. Parfüms) sowie bestimmte Speisen Übelkeit auslösen. Häufig können die betroffenen Frauen keine fetten, säuerlichen oder stark gewürzten Speisen riechen (geschweige denn essen), oft werden auch Fleisch, Fisch oder Eier abgelehnt. Hierbei genügt manchmal die reine Vorstellung der Speisen, um Übelkeit auszulösen. Dies hat damit zu tun, dass die Schwangerschaft vor allem im Frühstadium im Körper hormonelle Veränderungen herbeiführt, die einen Einfluss auf das Geschmacks- und Geruchsempfinden haben. Das verdirbt einer Frau möglicherweise den Geschmack. Diese zunächst beunruhigende Veränderung gibt sich jedoch mit der Zeit wieder.

    Gegen die Schwangerschaftsübelkeit kann man Einiges selbst tun: Eine vernünftige Ernährung gehört ebenso dazu, wie die Aufteilung der Mahlzeiten in häufigere und dafür kleinere Portionen und natürlich die Vermeidung der Übelkeit auslösenden Lebensmittel oder Gerüche (kein Parfüm etc.). Außerdem kann durch Druck des Akupressurpunktes Kei-Nuan am Handgelenk und durch Ingwer-Tee oder Ingwer-Kapseln oftmals die Übelkeit vermindert werden.
    In der Not gibt es auch Medikamente – das jedoch immer mit dem Frauenarzt klären.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen:-)

    0
  • von laura18x am 04.10.2008 um 14:43 Uhr

    wann hat sie das denn ?? also ich hatte das immer morgens und habe mir dann schon abens nen zwieback ans bett gelegt und mein freund hat mir dann jeden tag nen kamillen tee ans bett gebracht un dann bin ich ganz langsam aufgestanden :-))habe zu der zeit noch in spanien gewohnt die haben mir vitamin c gegeben fand aber hat nicht so gut geholfen bei meiner bf aber schon muss man ausprobieren

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Suche schwangerschafts ( hibbler ) foroum. Antwort

PinkPalace24 am 16.10.2009 um 18:29 Uhr
wer von euch kennt gute seiten dafür?

Wer kennt einen guten Schwangerschafts-&Babyblog? Antwort

LisaNofour am 07.01.2014 um 16:29 Uhr
Hey Mädels. Wer von euch kennt n guten Blog über Schwangerschaft & das Leben mit Baby ? Ich kenne nur den hier: www.schwangerschaft-und-baby.net .... der ist total informativ.. Kennt jemand noch n anderen?...

schwanger ohne übelkeit Antwort

speedboard am 15.01.2014 um 15:52 Uhr
hallo, ich bin jetzt schwanger und ich habe weder heißhunger noch übelkeit oder sonst irgendwelche bescwerden. ist das normal?

Frühschwangerscgaft keine Übelkeit Antwort

Yankecandle am 27.11.2014 um 21:55 Uhr
Hallo ihr lieben ich bin neu hier,und habe eine Frage ich habe vor einer Woche endlich positiv getestet nach 2jahren Kiwi.am 3dez hab ich ein Termin zum ultrerschall.jetz bin ich nur sehr ängstlich weil ich vor...

Morgentliche Übelkeit konstant ? Antwort

liljesusgirl am 12.11.2009 um 10:48 Uhr
Hallo :) dies geht an alle Schwangeren oder *schon* Mamis ;o) Habt oder hattet Ihr diese Übelkeit konstant täglich oder gab es Tage, an denen alles relativ normal war ? Genauso alle anderen Symptome, habt/hattet...