HomepageForenFamilien- & ElternforumSchwiegermutter mischt sich in Erziehung ein

tami_w

am 25.08.2008 um 11:39 Uhr

Schwiegermutter mischt sich in Erziehung ein

Hi Mädels, ich hab ein echtes Problem….meine Schwiegermutter will sich dauernd in die Erziehung unseres dreijährigen Sohnes einmischen. Das nervt mich langsam echt, weil sie meine Autorität dadurch auch in den Schatten stellt, weil sie ihm Vieles erlaubt was ich ihm verbiete. Dadurch ist es für den kleinen natürlich schwer zu verstehen, dass er manche Sachen nur bei ihr darf……Mein Freund ist auch noch voll auf ihrer Seite…..ich weiß echt nicht was ich machen soll.

Antworten



  • von Sunchan am 24.09.2008 um 12:10 Uhr

    Schließe mich meinen Vorposterinnen an. Ich habe zwar keine Kinder, aber bei dem Gedanken an meine SchwieMu ein Kind in die Welt zu setzten und das darf dann bei ihr alles und kriegt alles, wird mir ganz schlecht. Dir bleibt nur, dich durchzusetzen. Vorallem muss dein Mann auf deiner Seite sein!! Rede zuerst mit ihm. In deinem Haus gelten deine Regeln, punkt.

  • von BieneMama am 24.09.2008 um 12:05 Uhr

    Unsere Tochter ist 5 Jahre alt und ich habe das gleiche Problem seit nun ja, eben 5 Jahren. Zu allem was wir machen und sagen, gibt es einen super-klugen Ratschlag oder Kommentar. Dass Kinder bei den Oma`s Dinge dürfen, die daheim nicht gehen, ist irgendwie normal und ich denke die Kinder begreifen das auch, wenn man es ihnen versucht zu erklären (okay, meine Kleine ist auch schon etwas älter. Was aber nicht geht ist, wenn sich Schwiemu und Schwiepa in unserem Beisein einmischen und alles besser wissen. Darüber gab es vor zwei Wochen auch einen Riesenkrach zw. meinem Mann und seinen Eltern bevor die in den Urlaub fuhren. Nun sind sie zurück und ich bekam heute telefonisch zu hören, dass sie einen total beschissenen Urlaub hatten, weil sie sich ständig Gedanken gemacht haben und wir ihnen das Gefühl gäben nicht willkommen zu sein und nur “Abladestation” für das Kind. Naja, bei mir ging das links rein, rechts wieder raus und gut. Diskussionen führen zu nichts, denn auch wenn sie es immer behaupten, wirklich in der Lage sind über 60-jährige doch auch nicht sich zu ändern oder manches überhaupt zu begreifen; ist auch nicht nötig, nur akzeptieren müssen sie es schon können, wenn ihre Kinder mit ihren Kindern etwas anders machen, auch wenn Schwiegereltern das als falsch empfinden. Mein Tipp daher: setz dich in den eigenen vier Wänden ganz klar durch und bleibe konsequent, und vor allem lass es Dir egal werden, was Deine Schwiegereltern von Dir denken. DU bist die Mutter Deines Sohnes, DU trägst die Verantwortung und musst Dich irgendwann mal vor ihm verantworten und vor keinem anderen.

  • von felices am 25.08.2008 um 12:13 Uhr

    Du musst Deine Erzieherrolle für das Kind deutlicher machen! Du hast zu entscheiden was gesagt und gemacht wird und nicht sie. Mach das ihr und deinem mann klar!

  • von Lori76 am 25.08.2008 um 12:05 Uhr

    Schlimm sowas! Kann ich sehr gut nachvollziehen, wenn sich Schwiegermütter immer einmischen! Hast Du sie denn schonmal drauf angesprochen? Vielelicht könnt ihr das ja so irgendwie regeln?

  • von rina76 am 25.08.2008 um 12:01 Uhr

    Verstehe dein Problem und ich bin so froh, dass ich mich super mit meiner Schwiegermutter verstehe. Aber ich hab auch noch keine Kinder 😉 Aber ich kann dir auch nur den Rat geben dich mit den beiden zusammen zusetzenund euch zu unterhalten…

  • von Steffi77 am 25.08.2008 um 11:48 Uhr

    Die Oma ist immer der Zufluchtsort für jedes Kind. Und immer wirst Du hören, dass Dein Kind Deine Regeln nicht annehmen will, weil ja bei Oma alles erlaubt ist. Wichtig ist, dass Du ihm klarmachst, dass Omas Regeln nur bei Oma gelten und zuhause muss er auf Mama hören. Du solltest auf gar keinen Fall anfangen, Omis Regeln zu übernehmen, weil Du sonst überhaupt keine Kontrolle mehr hast.

  • von helrue am 25.08.2008 um 11:42 Uhr

    Ich kenne das Problem und was persönlich auch mal in soner Lage…..die Lage hat sich aber aufgeklärt nachdem ich meinen Mann mal dazu zur Rede gestellt habe und wir uns darauf geeignigt haben, dass wir (also die Eltern) für die Erziehung verantwortlich sind….Also sags ihm…nen anderen Rat kann ich dir eigentlich nicht geben….

Ähnliche Diskussionen

Schwiegermutter in"spe" Antwort

bluebutterfly88 am 11.10.2015 um 18:13 Uhr
Hallo ihr lieben,ich bin total aufgewühlt und weiss nicht mehr was ich machen soll.mein freund mit dem ich knapp ein Jahr zusammen bin hat sich selbstständig gemacht und arbeitet in dem buero gebäude seiner...

Geburtstagsgeschenk für Schwiegermutter in spe? Antwort

AnsiaDeVivir am 09.06.2010 um 14:16 Uhr
Hallo, die Mutter meines Freundes hat bald Geburtstag (sie wird 51) und ich möchte ihr eine Kleinigkeit schenken. Mehr als 10-15 Euro möchte ich aber nicht ausgeben. Ich dachte an etwas zur Körperpflege oder...

Soll ich mich aus der Erziehung, vom Sohn meines Freundes, raushalten? Antwort

Suhki24 am 05.02.2010 um 17:33 Uhr
Hi! Wäre schön wenn mir ein paar Mädels mal ihre Erfahrungsberichte mitteilen könnten! Ich bin jetzt seit 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen, der aus seiner vorherigen Beziehung einen Sohn hat. Seit einem halben...

Schwiegermutter oder Schwiegermonster?! Antwort

Schluesselblume am 17.06.2013 um 20:55 Uhr
Hallo Mädels, ich würde gern mal Eure Geschichten zum Thema Schwiegereltern hören. Ich bin nun mit meinem Freund seit über drei Jahren zusammen und werden im Oktober heiraten. Als mein Schatz seiner...