HomepageForenFamilien- & ElternforumThema Kinderwunsch, ständige Ängste

Aurora_1990

am 02.05.2016 um 08:58 Uhr

Thema Kinderwunsch, ständige Ängste

Hallo! Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, wie ich das beschreiben soll was gerade in mir vorgeht.
Ich bin gerade 26 geworden und seit 5 Jahren (mit einer Pause) mit meinem Freund (29) zusammen.
Wir leben auch zusammen, sind gerade dabei die letzten Arbeiten am Haus abzuschliessen.

Das Thema Kinderwunsch war bis vor einem Jahr bei mir nie wirklich aktuell, habe mir auch nie Gedanken gemacht, ob ich einmal Kinder haben möchte oder nicht, es schien mir alles noch so weit in der Ferne. Ich hatte schon immer ein zeitintensives Hobby, das Reiten, das mir viel bedeutet und seit 2 Jahren hab ich auch ein eigenes Pferd.

Nun seit ca. einem Jahr wird das immer aktueller. In unserem Freundes und Bekanntenkreis haben eigentlich alle schon ein oder mehrere Kinder. Auch meine beste Freundin ist gerade schwanger, meine Tante ebenso und unsere besten gemeinsamen Freunde sind gerade Eltern geworden.
Ich verspüre irgendwie so einen Druck, den Wunsch auch schwanger zu werden, ich weiß aber nicht ob aus innerer Überzeugen oder “nur” weil das Thema in meinem Umfeld gerade so aktuell ist. Manchmal würde ich am liebsten die Pille sofort absetzen, dann werde ich aber wieder unsicher, weil es einige Dinge in meinem Leben gibt, die ich vorher noch erreichen möchte. Eigentlich wollten wir noch eine größere Reise machen, ich will in meinem Hobby, dem Reiten, noch etwas vorwärts kommen. Ich habe ja auch ein Pferd, das viel Zeit und Arbeit abverlangt. Wenn ich mir vorstelle ich wäre jetzt schwanger, hätte ich fast ein schlechtes Gewissen meinem Pferd gegenüber, weil ich es höchst wahrscheinlich nicht mehr reiten könnte. Dann denke mich mir immer, das ist doch idiotisch dein Leben nach diesem Pferd auszurichten und auf der anderen Seite bin ich momentan so weit, dass ich sage beruflich bin ich da wo ich sein will, etwas anderes, eine Veränderung oder einen Aufstieg strebe ich nicht an. Mein ganzer Lifestyle hat sich verändert, ich bin ruhiger geworden, jedes Wochenende unterwegs sein ist schon lange nichts mehr für mich. Also im Prinzip wäre ich bereit für den nächsten Schritt.
Ich mache mir aber so viele Gedanken, ich habe Angst, dass ich schwer oder gar nicht schwanger werden kann, obwohl es für diese Annahme keinen bestimmten Grund gibt. Ich habe letzten Oktober die Pille abgesetzt (nach 10 Jahren) woraufhin mein Körper mit Dauerblutungen reagiert hat. Damals hat meine Frauenärztin gemeint, das wäre nichts schlimmes, mein Köper ist einfach durcheinander und sie hat mir die Wahl gelassen: Entweder Gelbkörperhormone oder wieder die Pille anfangen je nach dem ob ein Kinderwunsch besteht oder nicht. Damals habe ich aber dann gesagt, nö, eigentlich möchte ich nicht schwanger werden und hab die Pille wieder angefangen, obwohl ich innerlich eigentlich gar keine mehr nehmen möchte! Ich habe Angst, dass ich durch die Pille zu viel in meinem Körper kaputt mache und ich dann deshalb nicht schwanger werden kann. Ich traue mich aber auch nicht mehr, die Pille abzusetzen weil ich diese Dauerblutungen nicht noch mal haben möchte, ich hab Angst, dass durch diese Blutungen es auch schwieriger wird, schwanger zu werden. Also ihr merkt, ich mache mich komplett wahnsinnig und ich weiß absolut nicht, was ich will. Ich weiß auch nicht, warum ich nicht einfach sagen kann, so, jetzt nehme ich die Pille noch bis da und dort, dann setzte ich in aller Ruhe ab und dann schauen wir mal, was die Zukunft bringt. Ich MÖCHTE das alles ja locker nehmen, schaffe es gerade aber nicht.
Ich spreche mit meinem Freund ziemlich häufig darüber, er sieht da absolut kein Problem, sieht alles locker und sagt mir dass wir 100 Kinder bekommen können :-) Er hat auch keinen Stress, er hat einfach genau die Einstellung, die ich gerne hätte.
Ich freue mich für meine Freunde und Verwandte, die gerade schwanger sind oder das Kind schon haben, aber ich muss mir leider eingestehen, dass ich auch ein bisschen neidisch auf sie bin und ich hasse es, dass ich das Gefühl habe dass ich etwas möchte, weil es andere haben. Ich bin normalerweise nicht so ein Mensch. Ich ziehe immer mein eigenes Ding durch, hatte immer eine ganze genaue Vorstellung von meinem Leben. Und jetzt weiß ich grade überhaupt nicht was ich will bzw weiß ich nicht, ob ich das was ich will aus den richtigen Gründen will… wisst ihr was ich meine??

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Goldschatz89 am 02.05.2016 um 10:30 Uhr

    Ich kann dich da teilweise verstehen (geht mir zurzeit ähnlich). Ich denke aber, dass alles seine Zeit hat.
    Wenn man Kinder will, sollte man auch wirklich dazu bereit sein und das Gefühl haben etwas zu versäumen. Natürlich kann man nicht alles erlebt haben bevor man Kinder bekommt aber man sollte nicht mit Sachen zurückstecken die einem wirklich wichtig sind.
    Ich selber habe für mich entschieden mir da einfach Zeit zu lassen und abzuwarten bis für wirklich der passende Zeitpunkt kommt. Ich will jetzt einfach noch viel verreisen, meine Ehe genießen und beruflich noch etwas erreichen. Ich habe da noch so bestimmte Ziele im Kopf die ich noch “abarbeiten” möchte. Ich denke in so zwei-drei Jahren sieht dann alles schon anders aus.
    Du bist 26, es läuft dir nichts weg. Ich würde an deiner Stelle wirklich es nochmal mit einer anderen Verhütungsmethode probieren, wenn die die Pille so gar nicht mehr zugsagt.
    Ich muss auch sagen, dass ich mir da doch immer mehr so meine Gedanken mache (gerade was den Kinderwunsch anbelangt) und deshalb werde ich mir wohl eine Gynefix zulegen.

    0

Ähnliche Diskussionen

Ständige Verlustängste.. =( Antwort

miss_cici am 03.06.2013 um 20:29 Uhr
Hallo ihr lieben!Ja ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.. ich bin 25 Jahre alt, bin glücklich verheiratet und habe nen festen job.vor 12 jahren ist mein vater bei einem verkehrsunfall ums leben...

Unerfüllter Kinderwunsch Antwort

Berry24 am 08.10.2013 um 08:45 Uhr
Seit Monaten habe ich (27 j) einen großen Drang nach einem neuen Lebensabschnitt...einem Kind...mein Freund (28 J) war eigentlich auch dafür und wir wollten es einfach langsam angehen...doch jetzt wo es wirklich akut...

Thema schwanger? Antwort

Xx_sun_xX am 27.08.2009 um 16:17 Uhr
hi mädels hab mir gerade die beiträge über schanger sein etc. angeschaut. so was haltet ihr eigentlich von richtig jungen müttern? oder jezt nicht böse gemeint an die werdenden mamis (: aber kann des sein dass es...

Unterschiedlicher Kinderwunsch Antwort

Julyy am 08.06.2010 um 20:46 Uhr
Hey :) Das Problem betrifft mich jetzt zwar noch nicht direkt, ist aber etwas, worüber ich mir doch Gedanken machen. Ich komme selbst aus einer großen Familie, habe 4 Geschwister, meine Tante, die direkt neben uns...

Kinderwunsch vergessen? Antwort

Dontcarewhosees am 25.10.2012 um 15:27 Uhr
Seit dem ich mit meinem Freund zusammen bin, wünsche ich mir über alles ein Kind. Ich bin erst 15, und ich weiß dass es definitiv viel zu früh ist! Ich bin vernünftig und würde erst ein Kind kriegen wenn ich `ne...