HomepageForenFamilien- & ElternforumUmmelden wegen Umzug

DieJulia

am 26.07.2016 um 07:09 Uhr

Ummelden wegen Umzug

Hallo ihr lieben,
mein Freund und ich ziehen jetzt zusammen. Also eigentlich sind wir schon zusammen gezogen, haben aber gemeinsam beschlossen uns erst zum 01.08. umzumelden (die Gründe hierfür lass ich jetzt mal offen, da es nichts mit meinem eigentlichen Anliegen zutun hat).

Jetzt ziehen/wohnen wir in einem Haus, welches den Großeltern meines Freundes gehört. Dort wohnen wir unentgeldlich und es besteht kein Mietvertrag oder ähnliches.

Da ich mich noch nie umgemeldet habe wollte ich euch mal fragen wie das so läuft. Ich weiß dass ich meinen Personalausweis mitnehmen muss. Aber benötige ich irgend einen Nachweis darüber wo ich “hinziehe”?
Ich hab schon oft gelesen, das man einen Mietvertrag mitbringen muss als Nachweis. Sonst könnte ich ja auch einfach irgendeine Adresse nennen, welche garnicht stimmt.

Kennt sich da jemand aus?
Muss ich einen Nachweis haben?

Und dann noch was, wir wollen Strom, Wasser,… alles auf uns schreiben lassen, sodass wir die Rechnungen bekommen und zahlen müssen. Müssen wir hierfür ebenfalls irgendwelche Nachweise haben?

Ich hoffe jemand von euch kennt sich aus und kann mir helfen. Wir können nämlich eigentlich nur Dienstags auf das Amt und es ist sehr ärgerlich, wenn wir heute hin gehen und wir dann ohne Erfolg gehen müssen, weil uns irgendwelche Unterlagen fehlen.

Danke schonmal im Voraus!!

Übrigens, ich hab keine Ahnung ob ich meinen Beitrag in das richtige Forum gestellt habe >.<

Liebe Grüße
Eure Julia :)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von DieJulia am 27.07.2016 um 16:10 Uhr

    Danke für eure Antworten.
    Wir haben nach dem Dokument gesucht das parypapaya gemeint hat, aber nichts gefunden.
    Also hab ich einfach ein Schreiben angefertigt, in welchem eine Bestätigung steht dass wir dort wohnen, extra unterschreiben lassen, Personalausweise von den Großeltern mit genommen…. Der nette Herr auf dem Amt meinte “Nein, das geht so nicht” Und hat uns dieses Formular mitgegeben. Das müssen wir jetzt unterschreiben lassen und ausfüllen.
    Im Prinzip steht da nichts andere drin als in meinem aufgesetzten Schreiben.. aber die lieben Fomalitäten.. Naja.. wie das auf den Ämtern eben so ist.

    Danke euch für eure Antworten!!
    Ich gehe jetzt morgen nochmal aufs Amt und hoffe dass das dann alles erledigt ist. Der Mitarbeiter dort meinte auch dass wir dann nur unsere Personalausweise mitbringen müssen.

    Also steht unserem Glück quasi nichts mehr im Weg 😀

    Danke euch!!!

    0
  • von partypapaya am 27.07.2016 um 09:03 Uhr

    Hallo Julia :)

    ich bin auch vor kurzem umgezogen. Wir mussten unsere Ausweise vorlegen und eine Bestätigung über die Wohnverhältnisse, die unser Vermieter unterschrieben hat. Das Formular kannst du bestimmt googlen, ausdrucken und von den Großeltern unterschreiben lassen, dann seid ihr auf der sicheren Seite. Wenn das Amt es dann doch nicht braucht, vernichtet ihr den Zettel einfach wieder 😉
    Ansonsten haben wir aber auch nichts gebraucht zur Ummeldung.
    Aber nochwas wegen dem Datum, machts besser so früh wie möglich, da gibts nämlich Strafgelder wenn man sich zu spät ummeldet… (weiß aber nicht ob das auch für Umzüge ohne Mietvertrag gilt ;))

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

    lg

    0
  • von Meine_Herrin am 26.07.2016 um 15:15 Uhr

    Ich habe mich bisher 2 mal umgemeldet und musste keinen Mietvertrag vorzeigen, ich habe einfach die neue Adresse genannt.
    Wasser zahlt man eigentlich mit der Miete und wegen der Stromkosten müsst ihr euch bei euren Stromanbieter eurer Wahl melden.

    0
  • von Ninchen9 am 26.07.2016 um 08:21 Uhr

    also mein Vermieter hat dem Amt damals ein Fax geschickt mit der Bestätigung, dass ich in seine Wohnung einziehe (geht aber auch Mietvertrag). Wenn ihr keinen Vertrag habt, macht es doch auch so mit der Bestätigung. Dazu nehmt ihr dann eure Ausweise mit, auf die kommt ja immerhin auch die neue Adresse.

    Und Strom etc. ist ja (zumindest bei mir) nicht im Einwohnermeldeamt 😀 Also da dann Kontakt mit einem Stromanbieter aufnehmen und eure Daten durchgeben etc.

    0

Ähnliche Diskussionen

Umzug 600 km Antwort

Jessi4 am 09.03.2014 um 16:39 Uhr
Hallo, wir sind grade am überlegen ob wir in der Nähe meiner Schwiegereltern ziehen sollen... Das Problem ist das es gute 600 km sind... Um es kurz zu fassen, die Entscheidung kann mir natürlich keiner abnehmen,...

Trennung wegen noch nicht vorhandenen Kindern? Antwort

Fruehling2012 am 01.12.2014 um 21:38 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin nun seit fünf Jahren mit meinem Freund zusammen, derzeit wohnen wir in Deutschland, er kommt aber aus Amerika. In einem Jahr wollen wir nach Amerika ziehen. Wir wollen auch mal Kinder...

Umzug: Meine Mutter meint, sie kann mich einfach mitschleppen Antwort

sparroww am 18.01.2012 um 19:30 Uhr
Erst mal eine kurze Vorgeschichte: Meine Eltern trennten sich vor knapp einem Jahr, vor knapp einem Jahr zogen wir zu dritt in eine total beschissene 80 m2 Wohnung. Dann haben wir immer wieder etwas in der Kleinstadt...

streit wegen urlaub Antwort

superdreamykat am 09.05.2013 um 15:48 Uhr
meine eltern wollen unbedingt in den urlaub mit mir.ich möchte es eigentlich nicht! aber die wollen das unbedingt da es der letzte gemeinsame were und und und.nur sind wir uns die ganze...

Familienstreit wegen meiner Oma -.- Antwort

Connileiiin am 28.11.2010 um 11:08 Uhr
Hallo Mädls!! mir geht es seit tagen richtig schlecht...meine eltern sind gestern wieder aus italien zurück und meiner oma gings nicht so gut und war im krankenhaus dort in italien...meine eltern haben urlaub 1 woche...