HomepageForenFamilien- & ElternforumWas passiert mit meiner Mutter? – Schizophrenie, Wechseljahre?

Sonnenblümchen

am 30.04.2016 um 05:24 Uhr

Was passiert mit meiner Mutter? – Schizophrenie, Wechseljahre?

Hallo, 

ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Meine Gedanken sind so zerstreut, habe seit 3 Tagen nichts gegessen und mache mir die größten Sorgen überhaupt. 

Es geht um meine Mutter. Vorweg: sie war schon immer ein eher ängstlicher Mensch. Sie war schon immer sehr vorsichtig bei allem. Misstrauisch war sie auch, aber keinesfalls so, dass es auffällig war. 

Vor ca. Einer Woche fing alles an. Sie wurde zunehmend “komischer”. Wir waren in der Stadt und sie meinte, dass sie von einem Mann beobachtet wird Und wir gehen müssen. Dann am nächsten Tag sagte Sie, sie hätte im Radio gehört, dass mich jemand entführen möchte. Und dann ging es los, ich kam morgens zu ihr, erst wirkte sie normal, etwas sensible und emotional, aber okay.. Wir unterhielten uns und plötzlich machte sie so komische Bemerkungen, dass Gott uns beschützt usw. Dann kam meine Oma und sie erzählte mir, dass meine Mutter ein psychisches Problem hat und wir jetzt abwarten müssen… Naja wir haben uns das dann für 2 Tage angeguckt und es wurde gruselig… 

Sie lief ununterbrochen im Haus rum, führte Selbstgespräche, sagte immer “ihr beschützt mich doch”, dann erkannte sie meine Oma und meinen Vater nicht mehr. 

Wir haben den Krankenwagen gerufen und nun ist sie im Krankenhaus, im geschlossenen… 

Gestern haben wir sie dann besucht.. Sie wirkte sehr müde und schlapp, aber wirkte wieder klarer.. Noch sehr verwirrt und in sich gekehrt, aber klarer.. Sie hatte mehrere helle Momente… 

Jetzt frage ich mich… Was um Himmels Willen ist das nur? Die Ärzte sagen paranoide Schizophrenie… Und im Internet lese ich nur die Horror Geschichten… Ich kann einfach nicht mehr. Ich will meine Mama wieder :'( vor einer Woche war noch alles gut.. Wir wollten shoppen gehen.. Haben uns auf meinen Geburtstag gefreut.. Und nun weiß sie nicht mal mehr, dass ich nächste Woche Prüfung habe. Ich habe solch eine furchtbare Angst, dass sie einen Gehirntumor hat oder Schilddrüsenkrebs (sie hat einen knoten, der damals als gutartig diagnostiziert wurde, aber man weiß ja nie).

Entschuldigt, dass ich so zerstreut schreibe, ich weiß nicht mehr wo vorne und hinten ist..

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von celina111 am 06.05.2016 um 15:26 Uhr

    Schizophrenien können phasenweise vorkommen. Spezielle Auslöser gibt es jetzt nicht, aber zum Beispiel kann Stress eine Phase der Schizophrenie auslösen. Wenn ihr mit ihr redet, dann am besten nur sehr kurze Sätze. Schizophrenen Menschen fällt es schwer klare Gedanken zu fassen und auch die Informationen zu verarbeiten. Heutzutage sind solche Patienten im Schnitt knappe 25-28 Tage in der Psychiatrie. Es wird hoffentlich bald vorbei sein und ich wünsche dir, dass deine Mutter gut mit den Ärzten zusammenarbeitet. Die nachträgliche ambulante Therapie ist wichtig. Ich sicher schwer, wenn die Person pötzlich so anders ist. Ich wünsche euch alles Gute.

    0
  • von Sonnenblümchen am 05.05.2016 um 05:41 Uhr

    Hallo,

    bei meiner Mutter wurde gestern vorgestern ein MRT gemacht. Ich habe die Ärztin angerufen, sie durfte mir aber keine weitere Auskunft geben. Sie sagte nur, als ich bitterlich anfing zu weinen, dass wenn etwas auffälliges gewesen wäre, sie einen Anruf erhalten hätte, der aber nicht gekommen ist. Dann sagte sie Freitag wird der Befund besprochen.

    Es macht mich fertig.. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was ich für Angst habe, dass dort etwas schlimmes festgestellt wird.

    Zu den anderen fragen: Sie ist 52, mitten in den Wechseljahren. Meine Oma sagte, dass die Großmutter meiner Mutter in der Zeit ihrer Wechseljahre ebenfalls in die Psychiatrie musste, weil sie Halluzinationen hatte und so weiter. Bei ihr ging es wohl innerhalb einer Woche wieder weg.

    Das bringe ich aber eher weniger mit meiner Mutter in Verbindung. Weil ihre Oma war einfach nur wegen der Wechseljahre so.

    Die letzten zwei Tage machte meine Mutter einen besseren Eindruck. Hinterfragte viel, weshalb sie hier ist. Aber sie musste sich auch oft überzeugen, ob wir, ihr Besuch “echt” sind. Sie sagte das wirkt alles so unwahr und sie denkt, sie wurde entführt.

    Sie sagt, dass sie nach hause möchte und auch dort gesund werden kann. Wir erklären ihr dann, dass die Stimmen, die sie hört, für sie natürlich unglaublich real wirken, aber wir diese Stimmen nicht hören und sie im Krankenhaus lernt, die Stimmen zu steuern und nicht, dass die Stimmen Sie steuern.

    Manchmal wirkt sie, als würde sie es verstehen und aufnehmen. Wenn wir Sie am nächsten Tag besuchen, dann kommen wieder die selben fragen, und man hat das Gefühl, wenn man mit ihr redet, wird nichts aufgenommen.

    Dann weinte sie gestern ganz furchtbar, als wir gegangen sind. Es zerreißt mir das Herz, meine Mutter so zu sehen. Ich wünsche ihr doch so sehr, dass sie ihre Lebensfreude wieder bekommt. Ich kann da alles nicht glauben.. Wieso nimmt mir gott meine wunderbare Mutter? Womit hab ich das verdient, ich würde alles tun, damit es ihr besser geht.

    Noch was: habt ihr im Internet schon einmal etwas über MIKROWELLENTERROR gehört? Ich war geschockt. Irgendein Psychopath hat Internetseiten erstellt, auf denen gesagt wird, das Mikrowellen Leute beobachten und durch Wände sehen können. Das hat meine Mutter erzählt, dass sie doch nicht bescheuert wäre, dass sie es selber im Internet gelesen hat und wir uns davon gerne überzeugen können.

    Seit sie das gelesen hat, fing das alles an. Ich würde am liebsten diese ganzen Seiten verklagen! :(

    0
  • von CG89 am 04.05.2016 um 13:05 Uhr

    Ich verstehe vollkommen das dir das Angst macht. Vorallem wenn du es live miterlebt hast. Deine Mutter war in dem Moment ein ganz anderer Mensch. Du hast Recht, Wechseljahre bzw der Wechsel der Hormone kann so etwas Auslösen, oft aber auch nur dann, wenn die Person schon so veranlangt ist. Deine Oma weis vielleicht mehr, da ich es auch so verstanden hab, dass sie es dir mit der Erkrankung gesagt hat.
    Es ist gut das du dich informierst, aber lass dir von den Horrogeschichten im Internet keine Angst machen. Diese Art der Erkrankung ist gut behandelbar vorallem jetzt wo es bekannt ist.
    Bei meiner Mutter wurde es ewig nicht festgestellt weil sie keine so panischen und extremen Attacken hatte, das ging über Jahre und wir wussten uns teilweise keinen Rat und Ärzte haben uns Anfangs nicht ernst genommen.
    Aber sobald man weis was schief läuft kann man es behandeln und wenn sich deine Mutter an Medikation und Therapie hält, kann alles wieder werden wie es vorher war.

    0
  • von Norenia42 am 30.04.2016 um 07:27 Uhr

    Hey ich kann dich sehr gut verstehen, meine Mutter hat chronische Shizophrenie. Sie bekommt alle drei Monate eine Spritze und muss jeden Tag Tabletten nehmen. Aber damit bekommt man das ganz gut in den Griff. Ihr geht es damit soweit gut. Es gibt allerdings selbst dann noch momente, wo sie in mein Zimmer kommt und fragt, ob ich geschriehen hätte. Ich weiß nicht inwiefern, das auf deine Mutter zutrifft. Vielleicht sollte sie einfach mal.mit einem Psychater reden. Zumindest war meine Mutter nie in einer psychatrie und wird eben wie beschrieben behandelt

    Falls du irgendwie Fragen hast oder dich einfach austauschen möchtest, kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben.

    0
  • von Sonnenblümchen am 30.04.2016 um 06:44 Uhr

    Wir können überhaupt nicht sagen, ob sie es vorher schon einmal hatte. Also in diesem Ausmaß nicht, dass sie meint, dass das Radio ihr sagt ich werde entführt oder dass sie mit sich selbst redet usw. Sie hat ihren Kummer immer sehr gut versteckt, so dass ich es nicht mit bekomme… Ich habe einfach nur angst, dass es etwas ganz schlimmes ist.. :(

    0
  • von celina111 am 30.04.2016 um 06:30 Uhr

    Eine gute Psychiatrie wird immer die Familie des Patienten mit berücksichtigen. Gehe zum Psychiater deiner Mama und frage nach Angeboten. Schizophrenie hat unterschiedliche Verläufe. Hatte sie das in ihrer Jugend schon mal? Schizophrenie tritt eigentlich meist im Jugendalter auf und kann dann unterschiedliche Verläufe nehmen. Schizophrenie kann eigentlich sehr gut behandelt werden. Compliance ist da sehr wichtig. Also das deine Mama nach der stationären Behandlung weiterhin ambulant dabei bleibt. Schizophrenie ist schon lang keine Horrorkrankheit mehr. Früher war wohl der schizophrene Mensch das typische Bild eines Kriminellen. Ist heute nicht mehr so, auch wenn die wohl öfters als “normale” Menschen kriminell werden. Sprich wirklich mit dem Psychiater und versuche so ein bisschen vertrauen aufzubauen. Das wird schon. 😊

    0

Ähnliche Diskussionen

Kontaktabbruch mit meiner Mutter Antwort

OnFire03 am 29.01.2015 um 20:01 Uhr
Guten Abend, ich bin es schon wieder^^ Zwischen meiner Mutter und mir stimmt das Verhältnis seit mehreren Jahren nicht mehr, wir sind nur noch am Streiten und wenn wir in einem Raum sind, dauert es höchstens 5...

Probleme mit meiner Mutter - Was soll ich tun? Antwort

Pucki123 am 04.09.2013 um 20:42 Uhr
Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Mutter.Ich bin 17 Jahre und ihre einzige Tochter.Mein älterer Bruder ist 23 Jahre und jetzt ausgezogen, weil er sich ständig mit ihr gestritten hat. Auch ich streite mich...

Mutter hat Probleme mit meiner Figur... Antwort

honey77 am 24.10.2008 um 20:39 Uhr
Hi Mädels, ich spreche hier wieder ein Thema an das mich persönlich auch einwenig belastet. Ich muss sagen, dass ich eher klein bin, 160cm. Habe eine sportliche Figur und halt so meine Problemzonen. Bauch.Beine,Po....

Streit mit meiner Mutter an ihrem Geburtstag. :/ Antwort

manulain am 07.02.2012 um 13:55 Uhr
Hallo. Ich habe ein Problem, das mich grad ziemlich fertig macht und das ich mir einfach mal von der Seele schreiben würde. Meine Mutter hat heute Geburtstag und hat gerade mit ihrer Schwester telefoniert. Ich...

Ich hab mit dem Vertrauen meiner Mutter gespielt -.- Antwort

lottolulu am 23.04.2012 um 17:56 Uhr
Hallo Leute... ich hab das Vertrauen meiner Mutter voll misssbraucht... Sie vertraut mir eigentlich seit ca einem Jahr nicht mehr, aber jetzt ist es schlimmer... Mit der 1. schlimmen Sache, die meine Mutter geschockt...