HomepageForenFamilien- & ElternforumWas soll ich von seiner Familie halten?

Was soll ich von seiner Familie halten?

Fashion99am 03.01.2018 um 20:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Und zwar bin ich jetzt seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (bin 20). Wir kannten uns aber vorher schon ewig lange, und waren immer befreundet. An sich komme ich mit seiner Familie gut klar, nur seine Oma und seine Tante machen mit da einen Strich durch die Rechnung. Ich habe das Gefühl sie wollen die ganze Familie gegen mich hetzen und schließen mich auch von jeglichen Aktivitäten aus. Beispielsweise wollte mein Freund mich mit zum Neujahrs-Brunchen (seine Tante ist “Gastgeberin”) mit nehmen (wovon ich gar nichts wusste) und auf einmal spricht seine Oma mich an und meinte ich solle nicht verlangen das ich mit darf, ich würde ja nicht zur Familie gehören und es wäre ja auch alles teuer. Ich bin die Letzte die sich irgendwo “durch schnorren” würde. Ich glaube ich passe ihnen einfach nicht ins Bild. Mein Freund meint es wäre ja alles nicht so gemeint, wie ich es auf fasse. Und ich weiß das wir nicht verheiratet sind und er auch was alleine mit seiner Familie machen soll.
Aber trotzdem fühle ich mich schlecht und einfach ungewollt von Tante und Oma, weil sie mich auch immer so abwertend behandeln . Vielleicht könnt ihr Mal eure Meinung zu der Situation äußern.

Liebe Grüße an Euch.

Nutzer­antworten



  • von ophelia87 am 07.01.2018 um 19:28 Uhr

    Natürlich ist es schön, wenn man sich auf mit der Familie vom Partner gut versteht, aber notwendig für eine gute Beziehung ist das, meiner Meinung nach, nicht.

    Ich würde deinem Freund mitteilen, was du dir von ihm wünschst (zB dass er nur einen halben statt einem ganzen Tag auf Familienfeiern bleibt, bei denen du nicht eingeladen bist) und dann gemeinsam mit ihm eine Lösung suchen. Du willst ja ihn als Mann an deiner Seite und nicht seine Oma oder seine Tante.

  • von Nellynet123 am 03.01.2018 um 23:55 Uhr

    Hey!
    Ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Allerdings kenne ich es nur aus vorherigen Beziehungen und da wurde dann oft geschweigt und gar nicht gesprochen.
    Um ehrlich zu sein würde ich an deiner Stelle zwei Dinge tun. Zunächst würde ich mit meinem Freund darüber reden und ihn bitten das klar zu stellen. Und was ich hier noch als „Problem“ sehe ist, dass er deine Bedenken nicht ernst nimmt und nicht hinter dir steht oder? Sprich das an! Sag ihm was dir wichtig ist! Und dass dir eine harmonische Beziehung mit seiner Familie viel bedeuten würde (wenn es so ist..) falls es nicht so ist und er nichts unternehmen möchte, würde ich nicht mehr mitkommen. Ich hoffe ich konnte dir helfen! Alles Gute!

Ähnliche Diskussionen

Seine Familie akzeptiert mich nicht Antwort

Salzstange am 09.07.2009 um 14:24 Uhr
Danke schonmal fürs lesen.... ´ Es ist so schade und hab mir echt voll Mühe gegeben aber die Familie von meinem Freund ist voll komisch zu mir. Ich hab das Gefühl ich kann denen nichts recht machen, keiner spricht...

Bin soo verzweifelt!! Familie bricht auseinander! =`( Antwort

TechnoErdbeere am 30.07.2010 um 07:14 Uhr
Also... es geht um meine Eltern. Mein Vater und meine Mutter sind mittlerweile 37 Jahre verheiratet und meine Mutter hat vor ca. 3 - 4 Jahren erfahren, dass er sie schon seit 5 Jahren betrügt! Meine Mutter war total...

Ein Leben ohne Familie, geht das? Antwort

bahebak am 03.12.2013 um 05:59 Uhr
Wird ein Leben ohne Eltern mal schwer? Wie bei mein letzten Beitrag schon erwähnt, lebe ich seit zwei Jahre ohne Familie. Zwar fällt es mir manchmal schwer ohne mein altes Familienleben aber ohne diese Familie...