HomepageForenFamilien- & ElternforumWie sage ich meinen 6-jährigen Sohn, dass die Oma vor Kurzem gestorben ist?

angie102

am 12.02.2009 um 23:31 Uhr

Wie sage ich meinen 6-jährigen Sohn, dass die Oma vor Kurzem gestorben ist?

Vor 4 Tagen ist die Oma gestorben. Er hat sie oft gesehen und auch mitbekommen, dass sie im Krankenhaus lag und war auch oft dabei. Wir waren auch oft bei ihr Zuhause. Sie war auch noch nicht so alt. Ich weiss nur nicht, wenn ich sage, sie ist eingeschlafen, dass er nachher Angst bekommt, dass seine andere Oma auch nicht mehr da ist, wenn sie sich schlafen legt. Er übernachtet öfters bei ihr.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von angie102 am 13.02.2009 um 16:56 Uhr

    Erstmal vielen Dank für eure Anteilnahme. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so tolle Vorschläge von so vielen bekomme. Wirklich klasse! Ihr habt mir wirklich weiter geholfen. Ich habe es meinen Sohn erklärt und er fragt auch nicht so viel. Ich denke, dass ich es ihm gut rübergebracht habe. Zumindest versteht er jetzt, warum seine Mama ein wenig traurig ist und soviel erledigen muss. Einen großen Dank an euch alle nochmal!!

    0
  • von TVeule am 13.02.2009 um 11:57 Uhr

    Von mir auch erstmal herzliches Beileid !
    Als mein Opa damals gestorben ist, da war ich 4. Ich hatte auch ein sehr enges Verhältnis zu ihm, da ich damals mit meiner Mum bei meinen Großeltern wohnte. Als mein Opa auf einmal nicht mehr da war, haben sie mir erzählt, er sei verreist. Ich weiß nicht mehr wie ich das damals aufgefasst bzw. verkraftet habe u. wie lang ich noch nach ihm gefragt habe. Den Kommentar von elmyrabella88 finde ich sehr schön und rührend. Würde es bestimmt genauso angehen. Mit mir hat leider keiner so intensiv darüber gesprochen. Mir fehlt mein Opa auch heute noch ganz doll und ich wünschte er währe noch unter uns. Dann wäre in meinem Leben einiges anders gelaufen. Alles Gute !

    0
  • von elmyrabella88 am 13.02.2009 um 10:23 Uhr

    es tut mir leid für dich, dass du einen lieben menschen verloren hast.
    als meine mam gestorben ist habe ich meinem sohn und meiner nichte ein buch gekauft das hieß : was ist das fragt der frosch, indem ist sterben kindgerecht erklärt. ein anderes heißt: ente, tod und tulpe.
    ich habe es meinem sohn damals so erklärt, dass die oma auf eine sehr lange reise in ein land geht, in dem es ihr sehr gut geht. er hatte als kleinkind schon den schweren verlauf ihrer krebserkrankung mitbekommen und den täglichen ablauf im krankenhaus. ich habe es ihm dahin gehend erklärt, dass die oma in dem anderen land nicht mehr krank sein muß und deshalb lassen wir sie gern gehen. ich habe ihm auch erklärt dass es sehr wichtig ist, dass wir stellvertretend für die oma blumen auf ein beet, ihr grab pflanzen, denn sie hat blumen gemocht und freut sich wenn wir sie für sie gießen. früher oder später wird er die zusammenhänge erkennen, kinder sind nicht dumm und merken mehr als man glaubt, aber ich weiß aus eigener erfahrung, dass die wahrheit ihnen mehr angst machen würde. und weniger worte sind manchmal einfach mehr. ich wünsche dir alles gute

    0
  • von Feelia am 13.02.2009 um 00:42 Uhr

    ja sag ihm die wahrheit…dass es ihr jetzt gut geht und an einem schönen ort ist,so wie bebizka das auch sagt.
    lüg ihn nicht an,auch wenns schwer is kleinen kindern sowas zu sagen,er wird ja irgendwann früher oder später so oder so mit dem tod konfrontiert werden.
    alles gute für euch.

    0
  • von katinka55 am 12.02.2009 um 23:41 Uhr

    Hallo

    mein herzliches Beileid, fühl dich mal gedrückt!!

    Ich würde mal im Kiga oder in der Bücherhandlung schauen. Es gibt zu diesem Thema viele hilfreiche Bücher!!!
    Das mit dem schlafen würde ich ihm auf garkeinen Fall sagen!!!

    Ich wünsch dir viel Kraft!!!

    Lg

    0
  • von Bebizka am 12.02.2009 um 23:36 Uhr

    Ersteinmal tut es mir wahnsinnig leid für dich bzw. euch!
    So ein Verlust tut immer weh und ist schwer zu verkraften.
    Als meine Oma starb war ich 13 und mein Cousin war auch in dem Alter in dem dein Sohn jetzt ist.
    Ich denke du solltest ihm versuchen klar zu machen,das seine Oma jetzt keine Schmerzen mehr hat und an einem ganz schönen Ort ist.
    Dann muss er keine Angst haben,wenn sich jemand schlafen legt!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie bekomme ich meinen Sohn trocken? Antwort

girlie83 am 27.07.2009 um 09:41 Uhr
Also Mädelz, mein Sohn ist jetzt 2,6 Jahre alt und geht auch schon seit Januar in den Kindergarten...also wird es doch Zeit der Pampers ,,Tschüß,, zu sagen oder nicht? Sind jetzt seit ca. 2 Wochen dran und es landet...

Wie es meinen Sohn beibringen das der neue Partner schwerkrank ist ? Antwort

molli26 am 30.03.2013 um 16:46 Uhr
Ich habe vor ein paar Wochen meine erste große Liebe wiedergefunden . Seitdem haben wir regelmäßig Kontakt und ist dieses Wochenende zu Besuch um meinen Sohn kennenzulernen ! Alles lief bestens aber von jetzt...

wie erkläre ich meiner Mutter,dass ein bmi wert ni9cht wichtig ist Antwort

superdreamykat am 11.07.2013 um 20:43 Uhr
Ich habe vorhin auf der Wii gejoggt, ich habe das spiel "wii fit plus" gestartet und vorher muss man so einen Test machen. Dort stehst du und es wird dein bmi gemessen . nun hatte ich heute "tendenz zu übergewicht"...

Wie finde ich neue Frau für meinen Papa? Eher an die reiferen Damen hier gerfragt ;-) Antwort

hinamaus am 29.01.2011 um 13:32 Uhr
Hallo liebe Erbeeren, also die Frage steht eig schon oben. mein papa ist nun schon ein paar jahren single. die trennung meiner eltern war für meinen papa eher unfreiwillig, da sich meine mutter nach 20 jahren ehe...

Oma gestorben, wie sags ichs meinem Kind? Antwort

mona80 am 28.08.2008 um 10:34 Uhr
Vor 3 Tagen ist meine Schwiegermutter nach langer Krankheit gestorben. Natürlich war es für unsere ganze Familie traurig und wir sind alle noch total geschockt. Auf der anderen Seite war es für sie eine Erlösung und...