HomepageForenFamilien- & Elternforumwieso stillen so wenig junge mütter?

ljubavi89

am 04.03.2010 um 16:09 Uhr

wieso stillen so wenig junge mütter?

hallo,

ich habe einen 2 monatigen sohn, der voll gestillt wird. für mich eine selbstverständlichkeit.
ich bin fast 21.

wieso bin ich die “ausnahme”?
ich kenne nur “ältere” mütter, die stillen….die ganzen “teeny mütter” oder die, die in meinem alter sind, gebe nur die flasche… aber wieso?
ausreden wie schule oder arbeit lasse ich nicht gelten, im 6 wöchigen mutterschutz wird ja auch nicht gestillt.

ich verstehe es absolut nicht, wieso man seinem fleisch und blut das beste – die muttermilch- vorenthalten kann.

“es klappt nicht” lasse ich auch nicht gelten. bei mir hat es auch geklapt – trotz flachwarzen und anfängliche saugschwäche meines sohnes. aber mit durchhaltevermögen hat es nach ca. einer woche geklappt!

wie seht ihr das denn? wollt ihr stillen oder tut ihr es (nicht)

LG

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Magdala am 15.07.2010 um 18:43 Uhr

    keine Ahnung, was das für Kliniken sind, die euch das Fläschchen fürs Baby aufdrängen, in meiner war das Stillen Gang und Gebe. Muttermilch ist das Beste fürs Kind, man super bei abnehmen und sie ist immer wohltemperiert vorhanden, egal wo man gerade ist. Und das man sich damit den Busen runiniert ist auch Quatsch… Mit Massagen, Wechselduschen und Straffungslotion habe ich meine 2 jedesmal wieder hingekriegt… Ich würde immer wieder stillen… ich bin jetzt 32 Jahre alt… vor allem nachts ist es doch praktisch, Baby dran und weiterschlafen… mein erster Sohn kam mit 22…

    0
  • von Stephylein am 09.03.2010 um 12:00 Uhr

    Ich habe meine Tochter mit 22 bekommen und es von Anfang an nicht gewollt. Blöderweise hatte ich irgendeine Art Trauma und Horrorvorstellungen. Beispielsweise hatte ich bevor ich schwanger wurde einen 3-jährigen Jungen erlebt, der seiner Mutter noch an die Brust wollte oder Videos von Müttern, die ihre 6-jährigen noch stillen. Außerdem konnte ich mir nicht vorstellen, es in der Öffentlichkeit zu tun.

    Das war echt blöd von mir. Mittlerweile weiß ich, dass ich mein Kind mit Sicherheit ganz normal abgestillt bekommen hätte und sowas wie die oben beschriebenen Fälle einfach durch falsche Mutterliebe und Inkonsequenz zustande kommen. Das wäre mir sicher nicht passiert. Naja, damals war die Vorstellung einfach der Horror für mich.

    Trotzdem, es sollte jeder Mutter selbst überlassen sein. Ich habe ein tolles und sehr inniges Verhältnis zu meiner Tochter. Ich denke nicht, dass das etwas mit dem Stillen zutun hat. Mein Kind hat als Baby (und auch jetzt noch) genauso viel körperliche Nähe und Mutterliebe erfahren wie ein Stillkind.

    Es gibt wirklich schlimmere Sachen, die man einer Mutter vorwerfen könnte, als dass sie ihr Kind nicht stillt oder stillen kann – aus welchen Gründen auch immer.

    0
  • von oOBellaOo am 07.03.2010 um 13:59 Uhr

    Ich bin auch eine Junge Mutter nun 21 damals war ich 19 und ich habe meinen kleinen auch volle 8 Monate gestillt. Und wir war auch von vorne rein klar das ich es tun werde.

    0
  • von Powermama84 am 06.03.2010 um 16:43 Uhr

    ich bin 25 und habe zwei kleine kinder und habe beide versucht zu stillen und es hat bei mir wirklich nicht geklappt. beim ersten konnte ich nur vier wochen stillen trotz stillberatung und hilfe der hebamme und bei meinem zweiten hat es auch nur zwölf wochen geklappt und dann hatte wieder zu wenig milch und der kleine hat mir die brustwarzen blutig gebissen. ich muss aber dazu sagen das es villeicht länger geklappt hätte wenn ich nicht nach drei wochen nach der geburt antibotika hätte nehmen müssen wegen einer blutvergiftung und es in der zeit nicht stillen durfte und die milch halt abgepumt habe.

    0
  • von Velia09 am 05.03.2010 um 19:58 Uhr

    Also das mit den Hängebrüsten ist Quatsch.
    Schau mal auf http://www.bdl-stillen.de/mythen/mythen.htm

    Durch Stillen bekommt man Hängebrüste.
    Falsch! Die Form der Brust ist genetisch festgelegt. Die Brust wird in der Schwangerschaft auf das Stillen vorbereitet, diese Veränderung passiert unabhängig vom Stillwunsch der zukünftigen Mutter. Nach der Schwangerschaft oder Stillzeit dauert es einige Zeit, bis das Drüsengewebe sich zurückgebildet hat und wieder mehr Fett eingebaut wird. Dann hat die Brust wieder ihre Form.
    Die größten Veränderungen passieren somit durch die Schwangerschaft und allgemein durch das Älterwerden. Wer keine Veränderung an der Brsut möchte, muss beides verhindern.

    0
  • von VandV am 05.03.2010 um 14:23 Uhr

    bei manchen gehts aber echt nich??? und was mir spontan einfällt is auch Hängebrüste…

    0
  • von Velia09 am 04.03.2010 um 20:01 Uhr

    Bin mit 21 Mama geworden. Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und wird immer noch teilgestillt. Die ersten 6 Monate hat sie nur Muttermilch bekommen.
    Natürlich gibt es Frauen, die gerne stillen würden, aber es aus den verschiedensten Gründen nicht klappt. Ich kenne allerdings auch Mütter in meinem Alter, die nur nicht stillen, weil sie dann auf Alkohol, häufiges Ausgehen etc. verzichten müssen.
    Das finde ich wirklich traurig…

    0
  • von Synnove am 04.03.2010 um 19:59 Uhr

    Ich habe meine Tochter damals nur 6 Wochen gestillt, weil sie danach nicht mehr von der Milch satt wurde. Hat alle 2 Stunden geschriien und dann haben wir beschlossen auf Flasche umzustellen. Meine Tochter wurde satt und konnte die Nacht auch besser schlafen, wie wir. Wen ich später noch welche habe, werde ich es versuchen zu stillen aber wie gesagt es ist auch wichtig das Kinder davon satt werden,ansonsten muss man mit Flaschen stillen.
    Es gibt Frauen die einfach auch nicht stillen wollen. Du muss leider damit leben, denn es ist ihre Entscheidung was sie machen, hauptsache sie bekommen ihre Kinder satt.

    0
  • von amrei am 04.03.2010 um 18:03 Uhr

    @ljubavi89 Nein, die haben mir auch geraten es zu probieren hab die Kleine angelegt, immer wieder. Hab es sogar mit ner Milchpumpe Probiert, Alle 2 Std imer 15-20 Minuten. Erst als die Kleine fast 10% ihres Gewichts verloren hatte sollte ich ihr die Flasche geben.

    0
  • von Desty am 04.03.2010 um 17:44 Uhr

    @ Tigrizz, weißt du, dass Frauen nur Brüste haben um ihr Kind stillen zu können????
    Genau aus diesem Grund sind die Dinger da, nicht um die Männerwelt zu erregen!!
    Dein Kommentar ist in meinen Augen saudumm. Denn wiederlich ist an der Versorgung des eigenen Kindes rein gar nichts!

    So, nun zum Thema. Ich habe meinen Sohn mit 16 bekommen und gestillt.
    Aber leider nur 3 Wochen voll.
    Das Problem war, dass ich extrem viel Milch produziert habe. Ich musste alle 2 Stunden 400-600ml abpumpen. Da war an schlafen gar nicht mehr zu denken. Da ich auch 2 Wochen nach der Geburt wieder zur Schule gegangen bin war das stillen mehr als hinderlich. Ich hatte einen Milchstau nach dem anderen und begann wiederwillig abzustillen. Was insgesamt 9 Wochen gedauert hat.
    Mein Körper hat es leider viel zu gut mit meinem Sohn gemeint.
    So kanns auch kommen.
    Aber ein Versuch ist es immer wert. Schließlich will man ja ein gesundes Kind.

    0
  • von ljubavi89 am 04.03.2010 um 17:24 Uhr

    @tigerizz
    waaass??
    aber die kuhmilch trinkst du? das ist auch nur muttermilch – nur halt von der kuh….

    @mausi
    ja, das war ich gewesen! bis etwa zum 4 monat habe ich geraucht – leider :( es gibt nichts, was ich mehr bereue!

    @amrei
    das ist wohl eines der typischen “krankenhausphänomäne” die schwerstern drängen einem quasi die flasche auf…. obwohl es theoretisch möglich wäre, wenn man anlegt etc. aber das wissen die meisten mütter nicht.

    anfangs wurden meinem sohn auch flaschen gegeben, aber ich wollte das dann nicht mehr, nahcdem ich mich richtig informiert und mit meiner hebamme (laktionsberaterin) gerdet habe. wie gesagt, mitlerweile klappt es :)

    @jeremio
    ja so hab ich es auch vor :)

    0
  • von amrei am 04.03.2010 um 17:07 Uhr

    Ich habe meine Tochter mit 21 bekommen und hätte wirklich gerne gestillt, aber bei mir tat sich einfach nix. Bei mir kam keine Milch nicht ein Tröpfchen. Ich habe dann im KKH schon Fläschen geben müssen…
    Ich war echt am Boden und es hat mich echt traurig gemacht, dass ich nicht in der Lage war mein Kind zu stillen, da es ja das Beste für die Kleinen ist.

    0
  • von LaPrincesa87 am 04.03.2010 um 16:45 Uhr

    also ich würde mein kind auch stillen.. denke da wie du (posterin). finde es sehr wichtig..

    0
  • von die_mietze am 04.03.2010 um 16:44 Uhr

    ich bekomme im juni mein baby und ich hoffe dass ich es dann auch stillen kann.
    in der muttermilch steckt doch das beste was man seinem baby geben kann, ausserdem fördert es die bindung zwischen mama und baby.

    kann ich nich verstehen wenn das mütter von anfang nich wollen!

    0
  • von Mausi1985 am 04.03.2010 um 16:43 Uhr

    Ich habe nur 3 Tage gestillt. Da ich 4 Tage nach dem KS wieder aufgemacht wurde, Antibiotika schlucken musste und fast gestorben wäre, habe ich mich dazu entschieden abzustillen. Ob jemand stillt oder nicht ist jedem selbst überlassen, auch wenn es das béste fürs Kind ist.
    Ohne dich jetzt angreifen zu wollen, aber hast du in irgendeinem Beitrag vor Zeit nicht mal gesagt, dass du auch in der SS geraucht hast? Finde ich persönlich schlimmer, als wenn man sein Kind nicht stillt. 😉 Und doch jedem selbst überlassen, oder? :-) Wenn ich mich vertue, dann entschuldige bitte vielmals…

    0
  • von GeckosGirl am 04.03.2010 um 16:25 Uhr

    Für mich war es auch von Anfang an selbstverständlich das ich stille , aber es gibt durchaus Frauen bei denen es nicht klappt.
    Und heutzutage gibt so gute Folgemilch das ich das nicht allzu schlimm finde wenn man sich dagegen entscheidet.
    Ich fand es schön und habs gerne getan aber andere wollen das halt nicht, ist ha nunmal auch körperlich kräftezehrend

    0
  • von Pornomama am 04.03.2010 um 16:19 Uhr

    ich habe auch gestillt bin mutter von 2 mädels nur nach 2 monaten wurden sie nicht mehr satt und ich habe zusätzlich noch zugefüttert.bei meiner kleinsten war es so sie wurde nicht satt hatte sie fast den ganzen tag durchgängig an der brust und sowas schlaucht extrem erst recht wenn man noch ein kleines kind hat um was man sich auch kümmert.aber es gibt echt wenig junge mütter die stillen denn meisetns sagen sie das ihre brust davon weniger werden könnte/würde wie auch immer.dabei finde ich nicht so das es so ist

    0
  • von erdbeergintonic am 04.03.2010 um 16:16 Uhr

    hey…
    also ich bin auch ne junge mutter..und mir war von Anfang an klar das ich meinen kleinen Stillen will…
    Allerdings…hat es bei mir wirklich nicht geklappt..sodass die hebamme und der ki-arzt gesagt haben ichs solls nach 6 wochen lassen…

    Das Problem war..das ich einfach keine Milch hatte..Hatte zwar ne Oberweite wie ein Boxenluder 😉 allerdings einfach keine Milch, und da ich dann auch volle 2 wochen das “Stillfieber” hatte..musste ich leider aufhören…
    Habe allerdings auch so eine super Bindung zu meinem kleinen… und er hat sich auch so super entwickelt…
    Und zu den anderen.. Teenie Mums sind vielleicht einfach auch so schon überfordert…wenn dann das Stillen nicht gleich klappt..fehlt halt die Ausdauer … oder es klappt wirklich einfach nicht.. zu schnell würde ich nicht urteilen..

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Junge Mütter Antwort

Toolostinyou am 29.12.2008 um 20:30 Uhr
Ich finde sie total unreif, überhaupt nicht sozial eingestellt und egoistisch! Ihr verbaut euch genauso wie euren Kinder die Zukunft! Ich rede hier von Müttern die selber gerade mal 16 sind! Und wir anderen müssen...

Warum gibt es so viel vorurteile gegen junge Mütter Antwort

smokis89 am 26.10.2008 um 12:51 Uhr
Hallo zusammen ich bin 19 jahre und 2 fache Mutter meine älteste wir 3 und mein Sohn ist 6 monate täglich hab ich mit sämtlichen vorurteile zu kämpfen weil die meisten meinen ja weil ich so jung bin kann ich meinen...

"Auszeichnungen" für junge Mütter Antwort

AnniBluemchen am 22.02.2010 um 20:01 Uhr
hallo ihr ich muss mich mal schnell bei euch auslassen des nervt mich echt! also des is schon länger her. aufjedenfall hab ich einen Artikel in der Zeitung gelesen wo bei uns in der Region eine Frau mit 21...

Suche junge Mütter ! Antwort

Saraj am 27.01.2009 um 15:48 Uhr
Hallo Mädelz, ich suche nun auf diesem Wege hier junge Mütter zum Austausch und evtl Treffen mit den Kids für gemütliche Vor- oder Nachmittage. Ich selber bin 25 und Mutter eines 2jährigen Mädel. Also falls...

Sind hier auch junge mütter Antwort

Gabriella2008 am 05.04.2009 um 16:34 Uhr
Ich wollt mal wissen ob es auch hier so junge mütter gibt oder die es noch werden. und wie alt ihr seid.... Lieben gruß