HomepageForenFamilien- & ElternforumWurdet ihr als kind übers Knie gelegt? Oder geschlagen?

Babyboom93

am 16.07.2009 um 22:46 Uhr

Wurdet ihr als kind übers Knie gelegt? Oder geschlagen?

Hallo, ich wurde als Kind oft übers Knie gelegt. Halt wenn ich was angestellt habe oder frech war. Entweder von Mama, Papa oder meinem Opa. Ich fands nicht schön ehrlich und ich möchte es meinen Kindern nicht antun, zumindest nich so oft, am besten nie! Zum Glück immer mit der Hand, außer ein oder zweimal mit dem Kochlöffel. Und von meinem Opa sogar immer auf den nackten Hintern, das fand ich besonders schlimm, wie ihr euch bestimmt denken könnt. Aber er meinte, sont würde es nix bringen! Er nahm mich immer und zog mir die Hose und Unterhose komplett aus und legte mich über seine Knie und haute zu. Es ist so schrecklich peinlich wenn ich darüber nachdenke. Er hat nicht so oft gehauen, das hat niemand, ich habe zwar meistens geweint, aber die Schmerzen ließen sich aushalten. Das Schlimme war eher, sich so ausgeliefert zu fühlen. Mit sieben Jahren hörte es dann aber auf, und kam nur noch 2 oder 3 mal bis ich neun war vor. Dafür bekam ich Nie andere Strafen. Aber heute ist das blöde, dass ich so oft darüber nachdenken muss, weil mich das weiter verfolgt. Aber nicht die male wo ich ein kleines Kind war, belasten mich, sondern die letzten Male, wo ich dann schon 9 oder so war. Das war wirklich schlimm, weil man dann ja auch in die Pubertät kommt und man kann es einfach schlecht verarbeiten. das finde ich schlimm, weil man mit neun für so etwas zu alt ist oder nicht??? Generell schlagen ist scheiße, aber manchmal hilft vielleicht auch nix anderes, wer weiß.

Was habt ihr für erfahrungen? Gings euch ähnlich? Habt ihr jetzt auch noch Probleme damit? WIe mach hr es bei euren Kindern? Danke, dass ihr mir bei meinem problem zugehört habt. Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von almas am 14.11.2011 um 17:36 Uhr

    ich habe nicht alle kommis gelesen, aber das was ich gelesen habe schockt mich im höchsten maße!!! wie kann man schläge an sich selbst als verdient rechtfertigen? oder behaupten, dass schläge einem nicht schaden oder geschadet haben?
    allein solche aussagen beweisen den schlimmsten schaden, den man einem menschen zufügen kann, verschobene sichtweise/realitätswahrnehmung!
    ich bin nie, kein einziges mal von meiner mutter oder von meinem vater auch nur angerührt worden! NIE! wenn ich was falsch gemacht habe, hat meine mutter mich zurechtgewiesen und mich auf den fehler hingewiesen! selbstverständlich in einer anderen tonart als es bei einem lob war. damit ich es verstehe!
    DAS ist eine vorbildliche erziehung, zumal meine mutter alleinerziehend war und ich noch drei weitere geschwister habe, um die meine mutter sich auch kümmern mußte!
    ich lese immer wieder von denen, die geschlagen wurden, dass sie das bei ihren kindern nicht machen werden. ich stellle das wirklich in frage!
    denn diejenigen wissen doch überhaupt nicht, wie man GEWALTLOS eine wirklich stressige und extrem anstrengende situation klärt. sie kennen die klärung doch nur durch gewalt!
    ich finde es absolut beschämend, wenn eltern ihre liebstes (das kind) so einen schaden/schmerz zufügen! ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie man es als mutter oder vater übers herz bringt, die hand zu erheben. ich bin mittlerweile selbst mutter und mein sohn ist wirklich sehr lebendig und ich komme auch oft an meine grenzen, wie jede andere mutter auch. ABER ich hatte noch nie den gedanken, mein kind mit gewalt in die schranken zu weisen!
    es ist mMn schon richtig, dass so etwas strafrechtlich verfolgt wird!

    0
  • von juicyBerry am 14.11.2011 um 16:49 Uhr

    ??? – was ich hier so lese…

    In welchem unaufgeklärtem Zeitalter leben wir denn bitte, dass manche immer noch der Meinung sind, Schläge seien notwendig und teil der Erziehung, weil es die beste Möglichkeit sei, Kinden die Grenzen aufzuzeigen!?!?!?!??!?!?!?

    Ist doch krank..

    Es ist 2011. Wir sind aufgeklärt. Unzählige Studien haben bewiesen, dass Gewalt immer! eine Form von Hilflosigkeit ist. Es ist einfach nur die Überforderung, das Vorleben der Eltern, etc. . Aber GAANZ sicher nicht eine gute Möglichkeit, mit der man Kindern Grenzen bewusst macht.

    Habt ihr schon mal nachgedacht, wieso Gewalt überhaupt etwas bringt?
    Weil sie Angst vor der nächsten Ohrfeige haben.. nicht weil sie Wissen, was die Konsequenz ist, wenn sie mal den heißen Ofen anfassen.
    Und nein.. nichts hat man verdient, was mit Gewalt zu tun hat. Das hat man euch so eingeredet. Genauso wie Vergewaltigte im nachhinein sich die Schuld geben, wehsalb man es bei ihnen tat. Es ist die Verzweiflung. Eine `verständnisvolle` Erklärung dafür, weshalb man Schläge bekommen hat. Die Lösung, mit der man sich zufrieden gibt, weil man zu sich am strengsten ist und man mit dieser Lösung am besten leben kann, als der mit dem ewigen Hass auf die Eltern.
    Weil sie eben nicht nur die `bösen` waren. Sie waren auch nett. Also muss es ja einen Grund geben, weshalb die Eltern `böse` werden. Und die meisten sehen sich selber als Grund… vor allem auch deswegen, weil es ihnen die Eltern schon im Kleinkind alter zeigen, dass sie `nicht gut handeln`. Und genau das erreicht Gewalt auch.

    Gewalt hat in unerer heutigen Zeit nichts zu suchen. Das ist einfach nur krankhaft. Mehr nicht.
    Wer gewalttätig wird, der sollte sich helfen lassen.
    Denn, der Gewalttäter ist derjenige, der die Unterstützung braucht.

    0
  • von helena_83 am 14.11.2011 um 16:17 Uhr

    Ich finde, Kinder sollte man nie übers knie legen!

    0
  • von sekhmet am 09.06.2011 um 11:09 Uhr

    0
  • von yani1990 am 09.06.2011 um 09:45 Uhr

    Also ich hab früher auch ab und zu den Hintern versohlt gekriegt, wenn ich Mist gebaut hatte; so bis 10 von beiden Eltern, danach bis ca. 15 nur noch von Dad. Meistens hab ich das auch eingesehen. Und klar war das auch oft auf den nackten Hintern, aber das sollte innerhalb der Familie ja kein so großes Problem sein oder? Wobei mit 15 das letzte Mal fand ichs schon auch peinlich.

    0
  • von sekhmet am 10.04.2011 um 11:35 Uhr

    ja wurde ich, und ich verurteile das bis heute zutiefst, das wissen meine eltern auch. es war nicht verhauen oder so, aber in meinen augen ist auch ne ohrfeige zuviel. ich würde meine kinder nie schlagen.
    und ich finde es schlimm hir zu lesen, das einige der meinung sind sie hätten das “verdient” gehabt. sowas hat NIEMAND verdient. ich hab in meiner berufstätigkeit schon so oft mit kleinen kindern zu tun gehabt, und kann auch von professionaller seite aus sagen,das es IMMER andere möglichkeiten gibt als körperliche oder psychische gewalt auszuüben. und diese zerstören nebenbei auch nicht das verhältnis zwischen den beteiligten.

    0
  • von Radischen1977 am 09.04.2011 um 23:59 Uhr

    Also wenn ich zurück denke bin ich höchsten drei mal richtig versohlt worden aber ich muß gestehen verdient.Das eine mal da war ich fünf ich wußte damals schon finger weg von herd und denn kochtöpfen.Ok das wußte ich aber die neugier halt,ich bin damals von meiner Oma versohlt worden und warum?ich hatte den kochtopf vom Herd gezogen zum Glück war die Suppe noch nicht heiß……aber der schreck und der Hintern versohlt hat mir dann gezeigt finger weg von Kochtöpfen,und heute arbeite ich in der küche lol.

    0
  • von xMausix am 04.12.2010 um 13:43 Uhr

    Meine Mom hat mir höchstens mal eine geknallt, mein Vater hat mich mit seinem Gürtel verdroschen das ich Tagelang ne sitzen konnte, hm war schon ne harte schule

    0
  • von amrei am 25.03.2010 um 17:32 Uhr

    Von meiner Mama hab ich öfter mal eins auf den Hintern bekommen oder ne Backpfeife. Von meinem Papa nie außer einmal hat er nen Schuh nach mir geworfen, da war ich so 13-14 Jahre alt. Das blöde war, dass er genau meinen kleinen Finger getroffen hat und der Finger war angebrochen. Das hat ihm unglaublich Leid getan…

    0
  • von Mausii05 am 20.07.2009 um 15:53 Uhr

    gehauen bekomen*

    0
  • von Mausii05 am 20.07.2009 um 15:53 Uhr

    oh man wenn man sich das hier so durchließt kriegt man ja das grauen >.<
    ich hab nur ein eiziges mal von meinem papa mit der hand auf den hintern gehauen, hatte da shorts an und er wollte mir halt auf die shorts hauen hat aber auf die nackte haut getroffen ich hab sofort geschrien und ihn angeschrien und bin beleidigt rausgelaufen, er hat sich dann aber sofort entschuldigt und gesagt das er mich nie wieder schlagen wird und er hat es bis jetzt gehalten bin jetzt 17 ;er meckert meistens nur xD
    meine schwester hat mal von meiner mutter mit gürtel auf hinter gekriegt aber auch nur ganz schwach (meine schwester hat dann eher simuliert) aber das war ganzzzzz selten und nur 3 mal in ihrem leben oda so
    wie gesagt meine eltern haben gesagt das sie lieber meckern als uns zu schlagen, find ich auch in ordnung

    0
  • von Babyboom93 am 17.07.2009 um 21:27 Uhr

    Ich danke euch für eure Antworten, die ihr bis jetzt geschrieben habt. Es ist ja echt erschreckend, wie viele andere Mädels und Jungs auch verhauen wurden. Ich danke euch echt, dass ihr mir so offen davon berichtet habt. Es hat mir geholfen, da ich weiß, das ich nun nicht die einzige bin, ´die mit den Erinnerungen zu kämpfen hat. ich habe darüber nie mit meinen Eltern gesprochen. Werde es auch nie, und wenn nur mit meiner Mutter. Mir ist das ja so peinlich. Nochmals vielen Dank

    0
  • von Supermona am 17.07.2009 um 17:32 Uhr

    Ich wurde NIE auch nur ansatzweise geschlagen, und es ist nicht so, dass ich desswegen trotzdem alles machte was ich wollte. Ich finde Gewalt ist das falscheste was man machen kann in der Erziehung.
    Wie gesagt ich selbst wurde nie geschlagen und habe ein super Verhältniss zu meinen Eltern und wüsste selber NICHTS was ich bei der Erziehung meiner Kinder später mal anders machen will…, eher habe ich Angst es nicht genau so gut hinzugrieren 😉

    0
  • von tarantula am 17.07.2009 um 15:37 Uhr

    mir fehlen ein bissel die worte – auch ich wurde geschlagen, nicht nur als kind. nebenbei haben meine eltern die psychische erniedrigung und einschüchterung sehr gut beherrscht. wär ich nicht ausgezogen, als ich es endlich konnte, wär das ganze wohl noch so weiter gegangen – und ist es zum teil auch noch, bis ich meinem vater gegenüber am telefon selbst die stimme erhob, ich sei erwachsen, er habe nicht das recht, so mit mir zu reden – da war ich ca. 25!!

    auch ich habe mir geschworen, dass ich meine kinder niemals schlagen möchte, ihnen nie ein solches “korsett” anlegen möchte, wie es meine eltern bei mir getan haben. das heißt nicht, dass ich keine regeln aufstelle. aber ich weiß selbst gut genug, wie es ist, auch heute noch damit leben zu müssen, dass ich geschlagen und psychisch zutiefst erniedrigt wurde.

    und den spruch: “mir tat das mehr weh als dir…” also bitte! ich kanns nicht mehr hören – da wird mir schlecht, um es nett auszudrücken.

    0
  • von Kiliana am 17.07.2009 um 15:19 Uhr

    also als kind hab ich nur mal eines auf den hintern bekommen. das find ich auch im nachhinein nicht so schlimm. aber als ich so 16,17,18,19 war hat mir meine ma auch mal ne ohrfeige gegeben (vll insgesamt so 4 mal oder so). das find ich schlimm. für mich war das einfach demütigend. entschuldigt hat sie sich dafür nie.

    0
  • von Juujuu am 17.07.2009 um 12:57 Uhr

    ich kenn das auch, mit der Hand auf den nackten Hintern…keine besonders schönen Erinnerungen, und was heißt hier schon verdient? Ich denke dass Eltern die so handeln sich in dem Moment nicht anders zu helfen wissen, aber damit ob das Kind es verdient hat oder nicht hat das gar nichts zu tun. Ich konnte es meiner Mutter immer verzeihen, weil ich weiß dass sie mich so abgöttisch liebt dass sie für mich sterben würde, aber sie war immer ganz auf sich allein gestellt, war teilweise vielleicht überfordert und dann kam sowas auch mal vor. Und naja verdient fand ich es nie, aber in den Situationen wusste ich genau dass ich es provoziere, ich kenne sie gut, und ich wusste ja wann sie die Schnauze voll hat^^

    0
  • von arwenbln am 17.07.2009 um 11:32 Uhr

    mir fällt auf, dass viele sagen, ja ich wurde auch geschlagen Aber ich war ja ein wirbelwind, Aber ich habe ja auch was kaputt gemacht…. geschadet hats mir aber nicht usw Ich denke genausolche Aussagen beweisen, dass man sehr wohl seelische Schäden behält. Kein Kind, kein Jugendlicher, niemand hat sowas verdient und für Schläge u Prügel gibts einfach keine Argumente Ich wurde auch geschlagen u geprügelt als Kind, meine Mutter hat ihre Wut und “machtlosigkeit” an mir ausgelassen und später hab ich einen Mann geheiratet der mich ebenfalls geschlagen hat und immer hab ich gedacht, dass ich das nicht anders verdient habe. Mittlerweile weiss ich, das dem nicht so ist. Ich habe ein Therapie gebraucht um das zu verstehen…

    0
  • von flusenfirma am 17.07.2009 um 11:11 Uhr

    mein stiefvater hat mir als ich 16 war eine geklatscht.
    er war besoffen und hat die lage nicht mehr gepeilt.
    nächste woche war ich abgehauen und nie wieder nach hause zurück gekehrt.
    meine eltern haben nie die hand gegen mich erhoben…dann darf das wohl sone schnapsdrossel erstrecht nicht.
    dafür haben meine älteren geschwister ordentlich prügel beogen…aber da war ich noch zu klein…

    0
  • von Julia1292000 am 17.07.2009 um 09:25 Uhr

    mmh meine Mom hat mich schon paarmal ziemlich herftig vermöbelt aber ich wars immer selbst schuld und ichhabe mir mir immer gedach besser ich als die kleinen (meine brüder)

    Meine Kinder haben beide noch nie ne klatsch oder so bekommen ichversuche sie so gewaltfrei wie möglich zu erziehen aber angeschrien habe ich beide schon…………das tat mir dann aber auch sehr leid

    0
  • von Quadifa am 17.07.2009 um 00:54 Uhr

    Ich würde meine Kinder nicht schlagen. Niemals. Es gibt nichts, aber gar nichts jämmerlicheres, armseligeres als Eltern, die nicht genug Autorität haben und ihre Kinder schlagen. Das ist wirklich das letzte!

    Meine Eltern haben mir zwei- drei Mal eine galngt. Es hat nichst gebracht. Ich war höchstens schockiert, das meine Eltern zu so niederen Mitteln greifen. Das hat ganz schön an meiner Achtung vor ihnen genagt.

    Ich würde auch niemals einen Mann heriaten, der behuptet, es hätte nichts geschadet und er würde seinen Kindern auch mal eine langen…

    0
  • von manjana am 17.07.2009 um 00:10 Uhr

    ich wurde schon von klein auf immer von meiner mum geschlagen, ein oder ausgesperrt. als kleinkind versteh ichs, mal nen klaps.
    aber das hat eigentlich nie wirklich aufgehört, handabdrücker und blaue flecken waren für mich eigentlich total normal.
    is auch mit ziemlich allem geschlagen worden was man festhalten konnte, ob föhn, besenstiel,mineralflasche usw.
    teilweise wurde mir der polster ins gesicht gedrückt (ich bin asthmatikerin)
    Nachdem ich aber nicht weinen “durfte” wenn ich geschlagen wurde, nahm das meistens kein ende.weil meine mum so alle 10 minuten wut entbarnnt ins zimmer stürmte von vorne anfing und meinte ich soll jetz eindlich meine klappe halten sie hätte keine ruhe wenn ich die ganze zeit heul.
    ich hab mir das gefallen lassen bis ich..schätzungsweise 9/10 war. danach hab ich begonnen dass ich mich wehre, spr. ich hab zurückgeschlagen,geizwickt usw. im gegensatz zu meiner mum hat mir das immer total leid getan.

    durch das jahrelange schlagen, hab ich wirklich schäden davon getragen, zwar nicht körperlich aber seelisch.
    mit 12/13 hat das angefangen, dass ich in der schule heulend zusammengebrochen bin und kein wort mehr sagen konnte. nachdem das öfter passiert ist. wurd ich dann mal zur schulpsychologien geschickt.
    ich hatte auch total probleme damit wenn mich angegriffen hat, auch wenn mir nur wer den arm um die schulter legen wollte. auch wenn ich jemanden gestreichelt hab, umarmt oder sonstiges, hab ich vorher immer gefragt ob ich das darf.
    heute is es auch noch so, dass ich zusammenzucke und meine hände über mir verschränke, wenn wer z.b. seine hand hebt,was in der hand hat. wenn mich wer schüttelt, oder auch wenn mir wer mehr als 3 klapse gibt, krieg ich nen anfall.
    leider wirkt sich das auch in die andere richtung aus, wenn mich wer zu doll umarmt oder sich auf meine rücken legt, ich die bettwäsche vorm mund habe, oder mir wer den mund zuhält.

    es is für mich auch unbegreifbar, und das is irgendwie ziemlich traurig, wie es is, aufzuwachsen ohne geschlagen zu werden.

    Ich sehs an mir welche schäden man davon trägt. Ich kann zwar drüber reden, aber jemandem in dabei in die augen schaun kann ich ned.
    so was bleibt für immer, das bekommt manleider gottes nie wieder weg.
    Also bitt ich euch um eines, lässt eure wut nicht an euren kindern aus. es is ja gut, wenn man sie in ihre schranken weisst, oder auch mal grober packt. aber alles hat seine grenzen.

    0
  • von Phoenixtraene am 17.07.2009 um 00:09 Uhr

    wir wurden alle drei ( ich und meine brüder ) von der mama geschlagen , meistens mit einem bambusstecken oder einem weidenzweig – einer der halt schön elastisch war. aber auch mit dem teppichklopfer oder mit der hand. mir persönlich hats nicht geschadet. ich weiß heute wenigstens was sich gehört und was nicht. bei meinen brüdern bin ich mir nicht sicher wie gut sies vertragen haben… aber ich glaub der mittlere nimmts ihr heute noch ziemlich übel. naja mama ist halt selbst noch so erzogen worden. papa hingegen hat uns nie geschlagen und ich bin mir auch nicht sicher ob er nicht ausrasten würde wenn er das von mama erfährt. ich weiß nicht wie lange es so ging aber jedenfalls jetzt tuts sies nicht mehr – naja jetzt könnt ich mich auch zu gut dagegen wehren 😉

    aber bis 9 ausziehen müssen ist demütigend.

    0
  • von Phoenixtraene am 16.07.2009 um 23:55 Uhr

    wir wurden alle drei ( ich und meine brüder ) von der mama geschlagen , meistens mit einem bambusstecken oder einem weidenzweig – einer der halt schön elastisch war. aber auch mit dem teppichklopfer oder mit der hand. mir persönlich hats nicht geschadet. ich weiß heute wenigstens was sich gehört und was nicht. bei meinen brüdern bin ich mir nicht sicher wie gut sies vertragen haben… aber ich glaub der mittlere nimmts ihr heute noch ziemlich übel. naja mama ist halt selbst noch so erzogen worden. papa hingegen hat uns nie geschlagen und ich bin mir auch nicht sicher ob er nicht ausrasten würde wenn er das von mama erfährt. ich weiß nicht wie lange es so ging aber jedenfalls jetzt tuts sies nicht mehr – naja jetzt könnt ich mich auch zu gut dagegen wehren 😉

    aber bis 9 ausziehen müssen ist demütigend.

    0
  • von Saebby am 16.07.2009 um 23:41 Uhr

    ich hab ach ab und zu eine abgekriegt und mir deswegen auch geschworen nie meine Kinder zu sclagen ! Ich fand es einfach nur schrecklich..selbst die Androhung oder das Ausholen…find es unmöglich

    0
  • von GeckosGirl am 16.07.2009 um 23:32 Uhr

    Ich hab einmal richtig was auf die Finger bekommen weil ich den frischgestrichenen Türrahmen angemalt habe , und ich glaub meinem Papa tats mehr weh als mir.
    Ich bin auch gegen Schläge bei Kindern weil es einfach nichts bringt außer Mißtrauen.

    0
  • von moondust am 16.07.2009 um 23:10 Uhr

    Ich bekam `ne Backpfeife oder wurde meistens mit dem Laternenstock (oder wie das heißt^^) o.ä. geschlagen, wenn ich nicht artig war.
    Mein vater hat mich nie geschlagen, einmal hat er mich in Schutz genommen.
    Wenn ich später mal selber Kinder habe, werde ich sie NIEMALS schlagen, egal was sie gemacht haben!
    das tut weh und hinterlässt seelische Narben!
    Ich verstehe selbst nicht, warum Eltern ihre eigenen Kinder schlagen, Gewalt ist doch keine Lösung!

    0
  • von MillionBabe am 16.07.2009 um 23:00 Uhr

    @RoteRose91: dass meine Teenies kein Benehmen haben, da gebe ich dir Recht. Aber Hiebe??? damit hat es nicht unbedingt etwas zu tun. Es ist die Erziehung die fehlt. Kinder müssen lernen sich richtig zu verhalten, das funktioniert aber ohne Schläge bestens.

    Das Problem ist einfach, dass viele die Kinder nicht erziehen, sondern sich selbst überlassen, weil sie mich sich selbst beschäftigt sind

    0
  • von RoteRose91 am 16.07.2009 um 22:53 Uhr

    mein vater hat mich zwei mal in seinem leben geschlagen, das eine mal, weiß ich nichtmal selbst, hat er mir erzählt, weil ich so keuchhusten hatte und ich iwann aufhörte zu atmen hat er mir als ich zwei war mitten ins gesicht geschlagen…
    da weiß ich wie gesagt nichts mehr von. und einmal weilich frech war, da gabs eine aufn nacken hintern…

    find ich im nachhinein nicht schlimm…

    wenn ich mir manche teenies angucke, wenn ich die bei u20 oder bei anderen bekloppten soaps sehe, denke ich, dass da vielleicht ein paar mehr hiebe nicht sweniger geschadet hätten *schuldigung für die aussage, aber so ist es doch 😉 )

    liebe grüße

    0
  • von hotarusan am 16.07.2009 um 22:50 Uhr

    Naja, als Kleinkind hat man mal `nen Klaps auf die Pfoten oder auch `ne Backpfeife bekommen… aber nie wirklich heftig… ich denke mal, so ein kleiner Klaps ist nicht so schlimm…
    Negativ geprägt wurde ich dadurch nicht…

    Ich kann dich verstehen, dass du deinen Kindern diese Art der Strafe ersparen möchtest… mit 9 den nackten Hintern versohlt zu bekommen, ist sicher schon so eine Art Trauma… aber dein Opa wurde nun mal so erzogen…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wann wurdet ihr aufgeklärt? Antwort

Pencake am 04.02.2009 um 13:43 Uhr
Hallo meine Lieben :-) Meine Mutter hat mich heute früh ganz entgeistert angerufen und meinte, dass meine kleine Schwester (zweite Klasse) schon Sexualkundeunterricht in der Schule hat. ICH finde das vollkommen...

Schlafen wichtiger als Kind Antwort

yamahamaus am 25.02.2010 um 10:42 Uhr
Hallo, mein Freund und ich sind seid ca. 2,5 jahren zusammen und haben einen 14 monate alten sohn. Im moment hat der kleine wieder mal seine bronchitis. Das problem ist , dass mein Freund lieber im bett liegt,...

Kind oder Karriere????? Antwort

KITTEMU am 21.04.2010 um 15:47 Uhr
Hey, bin fast 25 Jahre alt und möchte Nachwuchs haben. Da ich zur Zeit aber noch arbeiten gehe (Vollzeit)weiß ich nicht,ob das so gut wäre,denn ich habe einen befristeten Vertrag (läuft am 31.12.2010 aus). Mein...

als Kind mit Fackeln ins haus gelaufen... Antwort

JeanneDarc66 am 26.05.2010 um 12:02 Uhr
Nachdem ich hier so nett aufgenommen wurde würde ich hier am liebsten Tag und nacht schreiben - mir faellt staendig was ein wo mich interessieren würde wie ihr drueber denkt.und wie immer am Anfang faellt einem erst...

Wie alt wart ihr beim ersten Kind? Antwort

christine86 am 13.09.2009 um 20:42 Uhr
Hallo, bin jetzt 23 werde im April 24. Haben im Juni geheiratet und mittlerweile eine eigene Wohnung. Gehen beide arbeiten. Momentan ist das Thema Kinder sehr aktuell, weiß nicht was ich machen soll. Wir wünschen uns...