HomepageForenFashion-ForumDeko und basteleien für Zuhause

CrazzyLici0us

am 25.07.2009 um 15:00 Uhr

Deko und basteleien für Zuhause

Hey Mädels, ich mache gerne selber irgendwelche Dekos
gibt es villeicht auch unter euch welche die sich für sowas interessieren oder paar ideen und basteltipps haben?

ich hab ja die Diskussion mit den V+ Flaschen gestartet also das ist schon ma solch eine Idee von mir

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von noreen21 am 27.07.2009 um 21:25 Uhr

    geil selbstgemachte sachen sind echt toll kam erst vor kurzem darauf und macht echt spaß

    0
  • von noreen21 am 27.07.2009 um 21:17 Uhr

    hey mach doch en bilderrahmen odr nen spiegel mit mosaik steinen sieht toll aus echt

    0
  • von KanaShimi am 25.07.2009 um 17:41 Uhr

    ich hab mir aus einer kleinen schachtel nen halter für räucherstäbchen gebastelt^^ also indirekt^^
    das ding kann man schlecht beschreiben, ist sone kleine rechteckige schachtel, aber mit ganz niedrigen wänden, so 1 cm ungefähr. hab das ganze erst mit weißer farbe grundiert, dann serviettentechnik drauf, klarlack drüber, und meinen elefanten, der für räucherstäbchen da ist, draufgeklebt…^^

    0
  • von fusselvieh am 25.07.2009 um 15:51 Uhr

    ich hab letztens ne indirekte beleuchtung gebastelt…holzplatte in der gewünschten größe, farben zum anmalen (wahlweise tapete zum draufkleben), 4holzblöcke als abstandhalter zur wand, winkel zum befestigen und zwei leuchtstoffröhren oder andre lampen…das brett einfach anmalen/bekleben oder wie auch immer, die lampen an der rückseite befestigen, blöcke an der rückseite anbring, an der wand befestigen und freuen =) sieht total schön aus

    0
  • von WolkeSieben am 25.07.2009 um 15:47 Uhr

    You got mail 😉

    0
  • von WolkeSieben am 25.07.2009 um 15:29 Uhr

    Öhm… muss ich mal gucken, hab da son Buch… Schreibe dir wenn ne Nachricht 😉

    0
  • von CrazzyLici0us am 25.07.2009 um 15:25 Uhr

    Wolke siben 😀 dann hoff ich ja mal das villeicht von mir was f+r dich dabei ist 😀 hast du den villeicht auch ein paar ideen für mich mit anleitung :)???

    0
  • von WolkeSieben am 25.07.2009 um 15:23 Uhr

    ohja ich liebe es auch sowas selber zu macheen =)

    0
  • von Pelzjaeckchen am 25.07.2009 um 15:15 Uhr

    iwie bekomm ich grad lust auf ikea 😀 um sowas selber zu machen bin ich zu faul^^

    0
  • von CrazzyLici0us am 25.07.2009 um 15:03 Uhr

    Loungetisch

    Material
    •Spanplatte, ca. 50×100 cm
    •Teppichmesser
    •Schere
    •Filzklotz
    •Akkuschrauber
    •Bohrmaschine
    •Schleifpapier
    •Farbige Klebefolie
    •Schrauben
    •Stichsäge
    •3 Papierkörbe aus Kunststoff (z.B. Ikea)
    Anleitung
    1. Schritt: Tischform markieren
    Als erstes erhält die Holzplatte ihre organische Form: Für eine aufgeblasene Acht zuerst die lange Plattenseite in der Mitte markieren und senkrecht eine Linie ziehen. Nun durch beide Hälften jeweils zwei Diagonalen ziehen. Am Mittelpunkt, wo diese sich treffen, den Zirkel ansetzen und einen Kreis schlagen. Die Außenlinien der beiden Plattenhälften ergeben die Tischform einer Acht.
    2. Schritt: Tischplatte aussägen
    Anschließend wird entlang der äußeren Linien die Form ausgesägt. In die Mitte der Tischplatte soll zusätzlich ein Eimer für Zeitschriften eingelassen werden. Dafür einen passenden Kreis aussägen, die Öffnung des Eimers dient als Schablone. Um einen Einstieg für die Säge zu schaffen, hilft der Akkubohrer. Sobald die Kreisform ausgesägt ist, alle Kanten der Platte gründlich mit Schleifpapier abrunden.
    3. Schritt: Oberseite mit Folie bekleben
    Jetzt kommt die farbige Vinylfolie zum Einsatz: Sie ist schmutz- und wasserresistent und daher ideal als Tischoberfläche geeignet. Bevor sie aufgezogen wird, sollte das Holz jedoch frei von Staub und Spänen sein. Nun die Klebeseite von der Trägerschicht ablösen und mit Hilfe eines Filzklotzes langsam und vorsichtig auf die Tischplatte ziehen – so bilden sich zwischen Untergrund und Folie keine unschönen Blasen. Zum Schluss die Überstände entlang der Plattenkante mit dem Teppichmesser abschneiden.
    4. Schritt: Tischbeine montieren
    Abschließend erhält der Tisch seine Beine. Dazu die Papierkörbe vorbohren und mit dem Boden an der Unterseite der Platte fest schrauben – 4 Stück sollten pro Exemplar ausreichen. Jetzt wird auch das Loch im Tisch mit einem Eimer ausgefüllt. Dieser muss nicht zusätzlich befestigt werden, denn das Plastik saugt sich regelrecht an der Holzkante fest. Tipp: Für eine höhere Variante einfach mehrere Papierkörbe ineinander stecken und schon wird aus einem Lounge- ein Couchtisch

    0
  • von CrazzyLici0us am 25.07.2009 um 15:02 Uhr

    Sitzsack

    Material
    •Duschvorhang aus Nylon oder weichem Kunststoff;
    •alternativ große Frottierhandtücher
    •Verpackungschips aus Styropor
    •großflächige Pappe
    •Filzstift
    •Schere
    •Nähmaschine
    •Nähgarn
    Anleitung
    1. Schritt: Schablonen herstellen
    Als erstes drei Pappschablonen anfertigen: Eine für den Boden, eine für die Sitzfläche und eine für die sechs Seitenteile des Bezugs. Benötigt werden folgende Maße:

    Sechseck: 90cm Durchmesser, 45cm Kantenlänge
    Sechseck: 60cm Durchmesser, 30cm Kantenlänge
    1 sich verjüngender Streifen: 95cm lang, die Enden 32 und 47cm breit
    2. Schritt: Stoff zuschneiden
    Mit den ausgeschnittenen Pappschablonen lassen sich die Maße sauber auf den Duschvorhang bzw. das Handtuch übertragen. Der Streifen wird insgesamt sechs Mal benötigt. Der Stoff wird entsprechend der Vorlagen zugeschnitten.
    3. Schritt: Stoffstücke zusammen nähen
    Nun werden die sechs Seitenteile „auf Links“ zu einem Schlauch aneinander genäht und die Nähte mittels Zickzackstich versäubert. Wer möchte, kann einen Stoffstreifen oder eine Kordel als Transportschlaufe mit in die Hülle einnähen – das erleichtert später das Tragen bzw. Ziehen des Sackes.
    Anschließend die beiden Sechsecke für Boden und Sitzfläche ebenfalls links herum feststecken und annähen. Wichtig: An einer Seite muss der Bezug offen bleiben, denn nur so kann der Sack anschließend umgestülpt und befüllt werden.
    4. Schritt: Sack befüllen
    Verpackungschips aus Styropor bekommt man im Fachhandel oder bei Wertstoffsammelstellen. Beim Befüllen ist ein kleiner Eimer, eine Schüssel oder ein Trichter hilfreich. Der Sack darf auf keinen Fall zu straff mit den Chips gefüllt werden, damit man sich noch gemütlich hinein lümmeln kann!

    0
  • von CrazzyLici0us am 25.07.2009 um 15:02 Uhr

    hir sind schon mal ein paar ideen von mir die ich im internet gefunden hab

    Material
    •Rahmen (vier Keilrahmenleisten, die zusammengesteckt werden)
    •Leinwandstoff (ca. 2 x 2m)
    •Pappe (ca. 1mm)
    •Klebestreifen
    •Tacker
    •Schere
    •Teppichmesser
    •Metalllineal
    Anleitung
    1. Schritt: Rahmen bauen
    Zunächst wird der Rahmen für die Leinwandleuchte gebaut: Dafür eignet sich in diesem Fall ein so genannter Steckrahmen, der aus Keilrahmenleisten besteht. Die Teile gibt es in unterschiedlichen Größen. Für eine mittelgroße Stehlampe eignet sich z.B. ein Format von 30 Zentimeter für die kurzen und 60 Zentimeter für die langen Seiten. Der Rahmen wird einfach von Hand Stück für Stück ineinander gesteckt, zur Not kann ein Hammer helfen.
    2. Schritt: Motiv erstellen
    Jetzt gilt es ein Motiv auf Papier zu entwerfen. Das Bild einer herkömmlichen kleinen Stehlampe ist hierfür gut geeignet. Damit die Umrisse auf der Leinwand auch gut erkennbar sind, sollte das Motiv klare Linien haben. Das Papier samt Motiv mit Klebestreifen auf der Pappe befestigen. Mit Teppichmesser und Metalllineal die Linien nachziehen und das Bild aus dem Karton herauslösen.
    3. Schritt: Rahmen bespannen
    Als nächstes die Pappe mit dem Teppichmesser auf die Größe des Rahmens zuschneiden. Nun werden Motiv und Leinwandstoff auf den Rahmen getackert: Während die Pappe maßgenau auf die Holzkante gestutzt werden muss, sollte die Baumwolle etwas größer bleiben. Sie ist ein besonders flexibel und gibt beim Ziehen ordentlich nach. Den Stoff über den Rahmen spannen, stramm ziehen und mit dem Tacker befestigen. Die Ecken ebenfalls straffen, umschlagen und auf die gleiche Art befestigen.
    4. Schritt: Füße und Licht montieren
    Ist der Rahmen fest bespannt, werden zwei Winkelverbinder zweckentfremdet und als Füße an die Rahmenunterseite geschraubt. Für die passende Beleuchtung einfach eine Klemmlampe hinter der Holzkonstruktion anbringen und das Kabel an der Rahmenleiste befestigen. Nun erstrahlt das Pappmotiv auf der Leinwand. Obwohl die Leinwandleuchte ganz flach ist, hebt sie sich deutlich von allen anderen Lampen ab.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wandfarbe und Deko Antwort

skyandsand16 am 27.08.2013 um 01:35 Uhr
Hey ihr! :)Nach langem suchen hab ich sie jetzt eeendlich gefunden - meine erste eigene Wohnung! Möbel hab ich größtenteils auch schon, nur stellt sich mir jetzt noch die Frage der Wandfarbe.Kurz zur Wohnung: Ist...

Deko- und Wohntipps gefällig :)? Antwort

sana232 am 17.08.2011 um 21:17 Uhr
Hallo ihr Lieben, da viele genau wie ich bestimmt immer Dekorations- und Wohntipps suchen oder einfach wissen möchten, was in Sachen Einrichtung momentan im Trend ist, hier ein ganz toller Youtuber, der sich mit dem...

Bastel-Deko-Idee!! für V+ Flaschen.. Antwort

CrazzyLici0us am 24.07.2009 um 23:20 Uhr
Hey ihr lieben ich hab überlegt das ich aus meinen leer getrunkenen V+ Flaschen ja eig Vasen gestalten könnte in dem ich sie zB anmale, oder sie mit Sand Fülle und diese gedrehten Bambusstäbe von Ikea reinstelle...

Hilfe in sachen make-up und frisur für tanzabschlussball gebraucht! Antwort

SuesseTanzMaus am 16.03.2009 um 21:18 Uhr
hey an alle erdbeerladys am sonntag ist ein tanzabschlussball, ich bräuchte mal ein paar tips, anregungen, usw hier ein paar infos: Ich werde ein relativ schlichtes schwarzes kleid tragen mit einer schönen lila...

Zimmereinrichtung mit einer schwarzen Couch... Deko Tipps Antwort

Miss_Jones am 27.10.2010 um 16:55 Uhr
Frage steht ja schon oben... also ich hab eine schwarze couch gekauft in L Form. weiß nicht genau wie ich mien zimmer dekorieren könnte.. habt ihr tipps oder absolute no gos..also rot weiß ich zwar aber das ist nicht...