HomepageForenFashion-ForumEmo: Nur lascher Modetrend oder grausame Gefühlswelt?

Zerra

am 22.04.2008 um 21:38 Uhr

Emo: Nur lascher Modetrend oder grausame Gefühlswelt?

Neuerdings wird diese Emo geschichte ziemlich hochgetragen. manche machen nur den trend mit andere sind wirklich so traurig. ich bin auch ein emo (mit den schwarzen haaren wird noch) und ich sage es mal so. ich bin wirklich so traurig wie die halt sind. ich weine oft und hab fast immer kummer. nein kein ewigesselbstmitleid aber naja…

was seid ihr und wie findet ihr den trend?????

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von EMopriincess am 08.08.2009 um 21:28 Uhr

    hey.
    miir qeht es qenau so wiie diir.
    iich hasse miich selbst.
    und biin auch meiist trauriiq.

    iich fiiinde emos siind qaiiL.
    auch der style.
    aber iich hoff du kommst miit den vorurteiiLen kLa diie könn nämLiich qanz schön hart werden.
    Lq

    0
  • von Heart_Broken am 03.07.2009 um 13:24 Uhr

    Wenn man Emo ist heisst das noch lange nicht das man sich ritzen muss find ich quatsch. Es ist einfach etwas eigenes und man sollte das akzeptieren

    0
  • von MaaadSpirit am 02.02.2009 um 19:00 Uhr

    aber wer ein wahrer emo ist, der lebt auch ganz normal

    ich finds voll kacke mit der rassenverteilung oder so ähnlich, aber das ist einach so -.-

    0
  • von MaaadSpirit am 02.02.2009 um 18:58 Uhr

    ^^ heyho

    also emo würd ich sagen wäre bei dir so eine ausprobier-phase, die hatte ich allerdings auch zu dem zeitpunkt bei der es mir besonders schlecht in der pubertät ging…
    es ist nicht schlimm, ganz bestimmt nicht, es ist dein ding, solange das auch begrenzt abläuft. Ich mein um wirklich herauszufinden wer man ist, muss man auch auf verschiedene art und weisen es GANZ EINFACH ausprobieren!
    Wenn dich einige Mobben, wäre das nicht so gut, klar!Aber dein Weg war das und deine Entscheidung wird es auch sein, wie du weiter machst.

    Viel erfolg!^^

    0
  • von Lady_Fox am 02.02.2009 um 18:57 Uhr

    ich persönlich hab eig. nix gegen emos ^^ aber mir geht der trend auf die nerven weil die leute ned unterscheiden können zwischen metal , gothic und emo <.< ihc bin zb. eher metal und werd dauernd als emo "beschimpft"…die leute merken garned wenn man lacht oder so denen is das total egal hauptsache sie nerven damit rum das ich schwarz rum renn und kennen sich genau garned aus ^^ bäh die gesellschaft is schuld =P
    liebe grüße ^^

    0
  • von hanver am 02.02.2009 um 18:49 Uhr

    ich finde es schlimm wie das mit dem “EMO-sein” im moment ausartet..
    es ist ja wohl klar dass man immer irgendwelche probleme hat, besonders in der jugend-zeit!
    ich habe nichts gegen den emo-style… das heißt… ich find ihn hässlich aber mein gott so ist das nunmal!
    schlimm wird es erst wenn sich die jugend plötzlich also dauer-depressiv darstellt, trotzdem aber alle die ganze zeit lachen und das einfach nur sagen -tut mir leid aber es ist so- weil es nunmal im moment “Mode” ist!
    mit dieser einstellung machen sie sich in meinen augen über die menschen lustig die wirklich depressiv sind… ich finde es nicht schön und auch nicht lustig dass momentan mit themen wie depressionen, ritzen und ähnlichem gespielt wird!
    meiner meinung nach haben das aber nicht die jugendlichen sondern doch ehr die erwachsenen zu verantworten, die solche trends erst in die welt setzen!
    man kann doch den kindern nicht sagen dass es cool ist depressiv zu sein und sich nach und nach selbst zu zerstören!
    rasierklingenketten verkaufen und bilder auf denen sich menschen die pulsader aufsche´neiden auf t-shirts zu drucken gehört für mich auf jeden fall verboten… dieser trend muss so schnell wie möglich gestoppt werden denn es gerät immer mehr außer kontrolle!
    und ich möchte nicht dass mein kind später depressiv wird weil es alle sin… ich denke das ist auch in eurem sinne 😉

    0
  • von kampffusselline am 04.10.2008 um 14:47 Uhr

    emos .. ich meine hallo? als ob iwelche 13jährigen kinder schon sooo große probleme haben das sie sich ritzen müssssen und sich besaufen bis sie umfallen… das macht die “eechten” emos auhc nur schlecht udn cih finde es einfach nur albern…

    0
  • von Pogopuschel am 04.10.2008 um 14:01 Uhr

    Ich bin auch mal so rumgelaufen, allerdings war mir das irgendwann zu sehr Einheitsbrei und nun hab ich zum Glück meinen eingenen Stil…

    Auf ihren gestellten Myspace-Fotos sehen die Leute ja alle immer unglaublich aus, aber wenn man solche Leute dann auf der Straße trifft und im Tageslicht betrachtet, sieht man nur noch 5 Tonnen Schminke, kaputtgefärbte Haare und eine kleine Gruppe Menschen, die sich aneinander klammert, weil sie Angst haben vor dummen Sprüchen und deswegen verdammt hochnäsig rüberkommt. Sie ärgern sich über Intoleranz der Leute, schließen aber durch ihren Gruppenzwang alle neuen Einflüsse und Kontakte komplett aus… Also das was aus der einstigen Emo-Bewegung geworden ist, ist mal verdammt fragwürdig..

    0
  • von Keksi am 24.04.2008 um 18:21 Uhr

    Es kommt doch auch auf die Einstellung an… die einen finden es häßlich die anderen total toll, wieder andere sagen, dass es eine Lebenseinstellung ist.
    Man sollte die Personen doch einfach so sehen wie sie sind und nicht als emos, hopper, raver oder sonst etwas abstempeln.
    Da beginnt schon wieder das Thema “Schubladendenken…”

    0
  • von RinaKeks am 24.04.2008 um 08:59 Uhr

    also ich bin ja auch emo aber mir ist das echt scheiß egal ob ich auch wie einer ausseh, es geht ja auch eigendlich darum, dass man ja echt verletzt wurde und das bin ich ja auch. Da muss ich mir doch nicht extra die Haare noch schwarz färben oder?!

    0
  • von kathilein am 23.04.2008 um 22:46 Uhr

    ich finde den “emo-style”, also sagen wir mal auftoupierte haare, schwarz oder mit bunten strähnen, dunkle augen und die kleidung schon ziemlich “cool”. aber ich würde nicht auf die idee kommen, mich genauso zu stylen, weils einfach im moment fast schon zu viel ist.
    die meisten machen das ja nur weil sies schön finden, da gucke ich mir lieber die fotos von denen an.
    und man kann doch nciht immer nur traurig sein. =( das ist ja eh quatsch. als wären alle emos die totalen opfer. blöde vorurteile die manche “trendemos” aber ein bisschen verstärken.

    0
  • von Hilma am 23.04.2008 um 14:25 Uhr

    Hey 😉 also ich finde auch,dass man so rumlaufen soll,wie man will 😉 und nicht immer nach der mode gehen..das ist total ätzend..?! man kann doch das kaufen,was einem gefällt :) und die haare auch ruhig im gesicht tragen 😉

    0
  • von fruchtzwerg_ am 23.04.2008 um 11:28 Uhr

    alsoo… um das mal klarzustellen..emo heißt nicht den ganzen tag herumzuheulen… man zeigt seine “emotionen” einfach mehr als manch anderer.. was heißt es gibt genug fröhliche emos auch..soo.!xD

    0
  • von Koko92 am 22.04.2008 um 21:55 Uhr

    Ich mag den trend eig nicht besonders… aber es ist echt net schön das die gefühle die andere emos echt haben so runtergemacht werden

    0
  • von Teela_007 am 22.04.2008 um 21:52 Uhr

    Ich finde, dass Emo ausschließlich ein Musik- und Modestil ist. Menschen die oft traurig sind und sich ritzen sind keine Emos.. Ich hasse Emo-Witze.. Ich hatte selber mal viele Probleme und wurde als Emo abgestempelt.. Das war irgendwie blöd..

    0
  • von melohne am 22.04.2008 um 21:51 Uhr

    wann ist man eigentlich ein emo? wenn ichmir die haare schwarz färbe und mich ritze, bin ich dann schon ein emo?

    0
  • von Leax3 am 22.04.2008 um 21:44 Uhr

    Ich finde ziemlich doof was die Bravo girl verursacht hat und um ehrlich zu sein wärst du doch auch nie darauf gekommen ein Emo zu werden wenn es den trend nicht gegeben hat/hätte.

    Ich denke nicht dass du ein richtiger Emo bist da es das wort ” emo” eigentlich gar nocht gibt. Es gibt nur Leute die emo punk hören aber naja vielleicht ist es ja auch anders?!

    Ich halte nichts davon (also von dem trend)
    genauso wie die Skaterwelle, die ganezn wannabees gehen mir echt auf die nerven!
    Liebe Grüße!

    0
  • von niceGIRL1989 am 22.04.2008 um 21:42 Uhr

    Gerade die Mitläufer ziehen die echten Emos in ein schlechtes Licht, sodass sie nicht mehr ernst genommen werden. Das ist schade, weil manche wie du ja sagst echt so traurig sind und über die macht man sich dann lustig und schert sie alle über einen Kamm.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Haare blau Färben- bin ich ein Emo? Antwort

StellaBerryxoxo am 09.07.2012 um 20:57 Uhr
Hallo Erdbeermädels ;) Also ich hab da dieses kleine Problemchen wo ich einfach hoffe dass ihr mir da helfen könntet :D Also, ich habe mir meine Haare blau gefärbt. Ich werde jetzt kein Bild von mir reinstelen...

Lippenstift? Lipgloss oder nur Labello? Antwort

meggii am 28.08.2011 um 20:02 Uhr
Hey Mädels :) was tragt ihr am liebsten und wenn lippenstift dann welche farbe? <3

Camouflage-Muster - Kriegsverherrlichung oder Modetrend? Antwort

lieblings am 17.04.2013 um 13:48 Uhr
Hey ihr!Mache mir momentan ein paar Gedanken um den Military-Trend, der in den letzten Jahren ja immer wieder aufkam. Manchmal sieht so ein Army-Parker ja ganz cool aus, aber alles in allem würde ich mir nie...

Kniestrümpfe - uncool oder einfach nur schön warm? Antwort

kruemelchen am 20.11.2008 um 13:07 Uhr
Ja, mal wieder eine modische Frage. ;-) Ich hab so schöne und warme Kniestrümpfe, aber wenn ich sie trage, hab ich immer das Gefühl, als wäre ich Pippi Langstrumpf. *g* Also, was sagt ihr: Gehen Kniestrümpfe oder...

Unterschied zwischen Emo und Scene? Antwort

Miraey am 18.01.2009 um 18:40 Uhr
Ja, wer kennt sich damit aus? Was ist der Unterschied zwischen `Emo` und `Scene`? Danke schonmal im Vorraus für die Antworten. :) Wer sonst noch irgendwas zu Emo oder Scene beizutragen hat, kann es gerne auch...