HomepageForenFashion-ForumGrößenänderung?

coer

am 05.07.2009 um 00:33 Uhr

Größenänderung?

Hey Erdbeermädels!

Letztens war ich bei H&M und hab einen “Schock” erlitten, als ich sah, dass es dort jetzt Größe 24 und 25 in Hosen gibt. Ich hab mir mal eine angesehen und dachte nur: “Wer soll da reinpassen?”
Da werden sich doch noch mehr abmagern?

Als ich mit meiner Mum darüber sprach, meinte sie, dass generell alle Größen geändert werden, weil die Frau heute einfach anders gebaut ist. Sie meinte, dass sie bald Größe 42, statt 44 tragen könnte.
Ändert sich das bei uns dann auch? Also ich meine, wenn ich jetzt 26 trage, kann ich dann bald etwa 25 tragen?

Liebe Grüße :-*

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von QueenKunterbunt am 12.07.2009 um 23:01 Uhr

    24 is glaub ca. wie größe 36 :)
    aber bin mir da auch nich sicher.
    die größen in italien sind auch krass, da passt einem auf einmal gar nix mehr :)

    0
  • von AstridPatricia am 05.07.2009 um 17:01 Uhr

    außerdem gibt es auch fette kinder ;(

    0
  • von Quadifa am 05.07.2009 um 16:13 Uhr

    Hm- so wie ich es mal gelesen habe ist es eher andersrum.
    Das was früher mal ne 36 war ist jetzt ne 40/42. Es wird mehr Druck ausgeübt, man muss immer dünner sein, mager ist einfach in!

    Ich finde die Entwicklung erschreckend, ich kenne mehrere Leute, die nachher wegen Essstörungen in Behandlung mussten, die Modeindustrie hat da nen riesen Einfluss.

    Aber wär ja schön, wenn die Entwicklung wieder in die andre Richtung ginge, aus 25 mach 24- das wär doch was.

    0
  • von myne am 05.07.2009 um 15:50 Uhr

    also Hosengröße habe ich z.B. 24-25, aber der Rest manchmal 34 – 36… Soll heißen: Jeansshop, in normalen Läden bekommt man so kleine Hosen meist nicht… Und ich betreibe keinen Sport, esse normal, genauso wie AstridPatricia und hab einfach die Anlagen zu meiner Figur…

    0
  • von AstridPatricia am 05.07.2009 um 15:42 Uhr

    ps: wenn mädels jung sind, nicht nur vorm pc hocken und sich nicht toal schlecht ernähren sind sie OFT dünn bis dünner – das oder es kann auch an den genen oder am in der jugend guten stoffwechsel liegen -, das ändert sich dann mit den jahren, wenn der stoffwechsel schlechter und der stress größer wird und ist medizinisch gesehen ganz normal also NICHT magersüchtig, krank oder sonst was

    es wird ja heute durch mangelhafte ernährung und mangelhafte bewgung bezw wenig wissen darüber oft vergessen, dass man nicht wegen des “normalen” lebensstils stärker ist als gewollt bzw es kann schon mal verdrängt werden, dass man sich WEDER gesund ernährt NOCH normal bewegt (oft auch bedingt durch schlechte erziehung in diesen bereichen, wie zB fernseher erlaubt statt bewegung, oft mit dem kind zu McDo gehen oder statt selbst kochen dämliche Fischstäbchen machen und das kind mit geschmacksverstärkern und billigem fett vergiften, weil man zu faul zum kochen ist…) – vor allem wenn man in ner Stadt wohnt. Eigenartigerweise gibts viele solcher stärkeren mädels, die gerade in dieser situation die dünneren als magersüchtig beschimpfen nur weil sie das mal in ner zeitung oder so gelesen haben und den hausverstand auf standby geschalten haben… dann ist natürlcih jedes mädchen das etwas dünner ist gleich mal magersüchtig… mhm, sicher. das das dann auch erziehungs-, ernährungs- oder bewegungsbedingt sein könnte zieht natürlich keiner in betracht…

    ich hab das zB oft erlebt weil ich nur 48 kilo wiege (ich renne liebend gerne mit meinem hund durch die gegend, habe nen bruder mit dem ich in der kindheit den ganzen tag herumgerannt bin und bin relativ aktiv. außerdem hasse ich mcdonald`s und meine mutter kocht gesund und SELBST. deshalb bin ich auch dünn, nicht weil ich magersüchtig bin. scherer fehler. böse von mir…) – ne lieblingsfeindin von mir hat zB immer gemeint ich wäre viel zu dürr, weil sie wütend war, dass bei ihr alles schwabbelte (in seltenen betrunkenen momenten hat sie das auch zugegeben deshalb hab ichs so ausgedrückt. sie hat sich natürlcih trotzdem als normal-handelnd bezeichnet, naja sie hats vermutlich nicht besser gewusst) NUR das sie nunmal schon in EINER schulpause drei SALAMI brote aß und ich bei meinem frischkäse blieb bzw ich frühstückte und sie nicht worauf hin sie die ganze zeit zB bei ausflügen nur genascht hat (nur zb) das hat sie natürlcih übersehen, ich war ja ganz sicher magersüchtig und sie normal ;( dämliche menschen gibts…

    ich stimme also gänzlich mit Elison überein: man kann auch durchaus gesund sein UND wenig gewicht haben, speziell wenn man a) jung ist und dadurch nen guten stoffwechsel hat b) normal (gesund und regelmäßig UND frisch bzw natürlich selbstgekocht) isst und sich c) nicht nur bewegt, wenn man was ins word tippt oder den kühlschrank aufmacht. sachen die leider früher ganz normal waren die jetzt aber nur noch als tips in büchrn stehen die von letuen gekauft werden die abnehmen wollen und davon ganz überrascht sind…

    wollte ich nur mal anmerken, auch wenns nur indirekt zum thema passt. total viele tun ja so als ob man nur größe 34 oder 36 haben könnte, wenn man sich ständig den finger in den hals steckt oder stärker sein muss, nur weil man nicht krank ist. leider sind viele leute zu dumm um daran zu denken, dass es auch ein mittelmaß gibt – zB dünn weil man unbewusst richtig erzogen wurde etc

    0
  • von manjana am 05.07.2009 um 15:21 Uhr

    @elison:
    klar es gibt auch diese 1,55 m kleinen Frauen, aber die sind einfach die ausnahme.
    eine gute freundinn von mir is auch ziemlich klein, die andere noch kleiner und total dünn . Aber die sind einfach die ausnahme. und wir reden hier von normal gebauten, also nicht übermäßig groß und übermäßig klein, die menschen werden immer größer..was bringt mir kleidergröße 0 ?? klar gibt es Frauen die einfach von haus aus so schmal sind dass es krank aussieht, geht auch eine mit mir in die klasse.
    aber die herstellung von kleidung geht immer an den durchschnitt…

    ausserdem haben kleine und zierliche Frauen auch davor etwas zum anziehen gefunden ^^

    0
  • von AstridPatricia am 05.07.2009 um 15:19 Uhr

    naja prinzipiell hat ja jeder das recht darauf, kleidung zu kaufen die einem passt – das gild nicht nur für “fette” oder mollige mädels, sondern AUCH, und das wird manchmal leider vergessen, für dünne bis sehr dünne mädels.

    ja ich glaube auch das die abgeändert werden – ist doch auch gut fürs marketing. die meisten frauen leiden unterbewusst darunter, eine höhere kleidergröße zu haben (zB 38) und denken sie sehen besser aus, nur wenn sich die zahl auf ne 36 ändert – ist zwar lächerlich und dämlich (so sind halt die menschen…), aber womöglich gut für den absatz der geschäfte…

    0
  • von thecell am 05.07.2009 um 14:15 Uhr

    ja das hab ich mir auch die ganze zeit gedacht.
    gibt ja viele die klein und zierlich sind und nicht mager.

    0
  • von manjana am 05.07.2009 um 11:23 Uhr

    Mensch ich find das so unnötig. Und was bringt das jetzt wenn 28 dann 27 is ?? es bleibt ja das selbe, und davon wird man auch nicht schlanker, dünner und was weiß ich.
    ausserdem; echte Frauen haben kurven, und echte Männer wissen das!!

    0
  • von myne am 05.07.2009 um 11:00 Uhr

    H&M hat jetzt so kleine Größen? Da muss ich hin… nein, ich bin kein Kind udn auch nicht magersüchtig…

    0
  • von Honey0702 am 05.07.2009 um 09:37 Uhr

    Da können wir jetzt bald alle unsere gefühlte Größe als unsere richtige tragen. :)

    0
  • von Snowwite am 05.07.2009 um 09:30 Uhr

    @ annything : ich gebe dir recht ist doch egal welche größe man hat hauptsache sie ist bequwem und sieht gut aus!

    LIebe Grüße

    0
  • von Valeen am 05.07.2009 um 09:01 Uhr

    @annything: ich habe was hosen betrifft die grösse 0 und bin trotzdem nicht magersüchtig oder so was…

    0
  • von lara87 am 05.07.2009 um 07:36 Uhr

    also das mit der grössenänderung finde ich gut, weil meistens wenn ausverkauf ist sind ja nur noch die kleinsten grössen übrig. da passt ja wirklich selten jemand rein und die grösse, die man sucht ist meist schon weg…

    0
  • von Feelia am 05.07.2009 um 01:31 Uhr

    @annything:eben!ich hatte kurzzeitig mal starkes untergewicht,da passte ich in gr.25!!und es sah so scheiße aus!!!mal abgesehen davon,wie schwach ich mich zu der zeit körperlich fühlte…jetzt hab ich wie bisher wieder gr. 28 und das is auch gut so!:-)

    0
  • von annything am 05.07.2009 um 01:10 Uhr

    als ob die größe wichtig wär- hauptsache es passt und sieht gut aus.

    und wer in größe 0 reinpasst issn kind und keine frau.

    0
  • von Cousipha am 05.07.2009 um 01:05 Uhr

    ja des kam mal in den nachrichten, das wird europaweit angepasst glaub ich ^^ ob du 25 tragen kannst weiß ich nicht, kommt drauf an wie die das ändern (zb hosenlänge)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Größen bei Otto Antwort

smiley1984 am 16.11.2010 um 13:41 Uhr
Hallo Erdbeermädels, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich möchte bei Otto ein paar Sachen bestellen, Pullis, Hosen und so. Das Problem: ich weiß nicht, welche Größe ich bestellen soll. Ich trage Größe 40, bzw. Größe 38...

Jeans Antwort

CHERRYx3 am 31.12.2010 um 02:39 Uhr
Hiiiiii . Ich hab das Problem dass ich n bisschen klein und dünn bin, und musste deswegen immer Jeans in der Kinderabteilung kaufen weil die normalen mir immer zu groß waren. Ich hab jetzt mal meine Größen da...

shoppingfrust... Antwort

frolleinchaos am 05.11.2009 um 19:31 Uhr
mich frustriert shopping total. es ist mega ätzend. in einige geschäft brauch ich nicht mal reingehen, weil ich schon von vornherein weiß, dass mir darin wohl nichts passen wird. ich bin 1,78cm groß und wiege 85kg....

Hosenproblem!!! Depressionsgefahr -.- Antwort

xcarox am 11.08.2012 um 19:37 Uhr
guten abend an alle, ich möchte das problem direkt auf den punkt bringen: es geht um hosenkauf. ich war gestern shoppen für mein praktikum, hab daher gut sitzende, eng anliegende, klassische hosen bzw. jeans gesucht....