HomepageForenFeedback ForumWie soll es mit mir weitergehen, ich bin überfordert?

Louisa-Lou

am 27.09.2016 um 13:47 Uhr

Wie soll es mit mir weitergehen, ich bin überfordert?

Hallo zusammen : )
Ich bin schon länger in Therapie (Schüchternheit), das erste Mal musste ich vor ca. 5 Jahren zur Schulpsychologin, dann hatte ich erst mal einige Zeit keine. Vor ein paar Jahren haben meine Eltern und ich beschlossen dass ich wieder zu einer Therapeutin gehen sollte, weil es mir vielleicht helfen würde. Ich musste ein paar Mal wechseln weil es nicht wirklich funktionierte. Ich traute mich nie meinen Eltern was zu sagen, und so vergingen jeweils 2,3 Monate bis ich den Therapeuten wechselte. Mir war es unangenehm wenn ich im Warteraum saß und mich die Therapeuten sahen, die ich zuerst hatte.

Die jetzige hat, wie mir scheint, öfter Urlaub und viele Klienten. An einem Termin kam sie nicht, angeblich wäre sie an diesem Wochentag nicht da, obwohl ich schon mal da einen Termin bei ihr hatte. Vielleicht war das da erst seit kurzem. Dadurch hatte ich mal ein halbes Jahr ca. keinen Termin, man musste wirklich etliche Male anrufen bis es der Therapeutin ausgerichtet wurde und es nach langem wieder zu einem Termin kam. Ich bin anscheinend ‘untergegangen’.

Die Stunden dauern etwa 35-40 Minuten bzw. sie kommt schon mal 5-10 Minuten später wenn die Stunde eigentlich bereits begonnen hat, und endet 10 Minuten früher. Ich mag den Geruch der im Raum liegt nicht, irgendwie nach älteren Menschen, fast…. muffig oder sowas. Ich kann Menschen generell nur sehr schwer ins Gesicht sehen, ihr schon gar nicht. Es hört sich blöd an, ich verstehe mich ja selbst nicht, man sollte keinen nach dem Aussehen irgendwie beurteilen aber sie hat ein sehr schmales bzw. herzförmiges Gesicht und sie hat Augenringe. Sie wirkt auch älter als sie ist, liegt wahrscheinlich am Stress. Mich beeinflusst das Aussehen anderer Menschen sehr, je genauer ich das Gesicht sehe desto mehr fällt mir auch auf, und das hängt dann eben ab ob ich die Person ansehen ‚kann‘ oder nicht, ebenso beim Verhalten. Versteht ihr was ich meine?

Ich erzähle ihr zwar eben alles so gut wie möglich aber ich tue mir schwer mich zu erinnern wie die Dinge bei mir ablaufen, wann das und jenes passiert. Ich kann immer nur sagen ‚Ich DENKE schon‘ ‚Ich GLAUBE nicht‘, ich bin mir einfach nie sicher. Ich weiß auch gar nicht was ich genau habe. Ich rätsle immer rum und suche nach einer möglichen Verhaltensstörung oder sowas, eben damit ich das finde was mit meinen Verhaltensweisen zu tun hat. Wir sprechen über alles Mögliche und manchmal erscheint mir die Stunde eben zu kurz und ich muss erst wieder auf die nächste in 1 oder 2 Wochen warten. So kommt es dass ich gar nicht dazu komme etwas anzusprechen was ich vorhatte zu tun. Zuerst traue ich mich nicht und komme durch ein anderes Thema davon ab. Ich sollte zwar Dinge probieren z.B. eine gerade Haltung einzunehmen, um mich nicht nicht noch kleiner zu machen, aber ich vergesse immer darauf, bzw. kann ich es nur zuhause machen. Ich hab etliche Probleme die ich hier nicht unbedingt aufzählen möchte. Sie ist der Meinung mit mir wäre es sehr ‚interessant‘ und sie würde an mir Veränderungen bemerken (hat sie mir vor einigen Monaten gesagt), aber ich kann es nicht wirklich sagen. Manchmal bin ich nicht soo verkrampft aber keine Ahnung.

Wir reden über die eine mögliche Arbeit, ob ich mich schon beworben hab (ich weiß nicht mal was ich überhaupt möchte, und sie weiß auch dass ich eben sehr schüchtern bin und mich nicht trauen würde mich vorzustellen), meine Eltern wollen, dass mich meine Therapeutin so ‚richtet‘, sage ich mal, dass ich bald arbeiten gehen kann, aber ich fühle mich dann noch mehr unter Druck gesetzt weil ich Angst habe. Ich will meine Probleme in den Griff kriegen, ich möchte von ihr nicht ständig gefragt werden wie es mit beruflichen Dingen läuft, wann ich ein Praktikum mache, ob ich mir etwas angesehen habe. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Ich will ja arbeiten, auf eigenen Beinen stehen, aber ich kann nicht. Andere finden etwas was sie interessiert, bewerben sich, pendeln dann hin und her, und ich hab Schwierigkeiten, egal bei was auch immer. Ich hab über einige Berufe mit Leuten gesprochen die vlt. was für mich wären, Berufsinteressentests gemacht aber immer wieder stehe ich am Anfang “Welcher Beruf käme den jetzt in Frage? Was interessiert mich? Was soll ich denn genau tun und wann? Immer wieder stehen mir meine Probleme im Weg.

Meine Eltern wollen dass ich nach dem nächsten Termin mit der Therapie aufhöre und mich wie geplant mithilfe einer Berufsbetreuerin eine Werkstatt ansehe (keine Ahnung wie ich es nennen soll, ist was für Jugendliche). Jedenfalls soll ich sie mir so bald wie möglich ansehen, dort anfangen und Geld verdienen. Und eben ‘einfach mehr unter die Leute damit ich offener werde’. Ich hab viele negative Erfahrungen mit Mitschülern gesammelt und Angst dass sie mich auch nicht mögen und anstrend finden.
Vorher muss jedenfalls erst mal den Führerschein schaffen. Mir fällt noch alles auf den Kopf. Für mich ist es soviel aufeinmal. Ich weiß nicht was ich tun soll. 😐
Meine Eltern finden dass es mit der Therapeutin nicht klappt.
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie einen Rat geben. 😐

Sorry wegen dem langen Text

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Louisa-Lou am 30.09.2016 um 18:40 Uhr

    ich weiß ja aber ich kann’s nicht abstellen, ich meine ich hab ja auch eigentlich niemanden und wenn man gemocht wird findet man jemanden der dann an an meiner seite ist mit dem man spaß hat und über seine probleme reden kann
    ich suche stattdessen lösungen auf websites oder rede mit meiner therapeutin
    es ist wahnsinnig schwer wegen der ganzen Probleme in der schule und ich konnte mich nicht integrieren, da wurde gelästert und gemobbt hat man mich eben auch

    Ich hatte letztes Jahr auch einen Todesfall. Mein Beileid wegen deiner besten Freundin.

    0
  • von pradadani am 30.09.2016 um 15:51 Uhr

    Aber es ist doch nicht wichtig ob einen alle mögen ,wen mögen schon alle,iich höre mindestens dreimal ihn der Woche das ich eine blöde….bin etc ,das ist mir piepsegeal,ein jeden Menschen recht getan ,ist eine Kunst die niemand kann,na ja und mit den Freundinnen und freunden ,erlebt man halt auch immer wieder Enttäuschungen ,meine allerbeste Freundin verstarb voriges Jahr an Krebs… Also du nimmst dir deine Mitmenschen viel zu wichtig ,was dieser sagt oder jener ,lasse das nicht an dich heran ,sei du selbst und mache das was du für richtig hältst.

    0
  • von Louisa-Lou am 29.09.2016 um 15:23 Uhr

    @pradadani: ich bin sehr unsicher, es gibt zu viele leute die mich nicht mögen und mir das stets gezeigt haben (in der schule). da mach ich mir um jede kleinigkeit gedanken um ja positiv rüberzukommen. mich lässt das nicht in ruhe und immer wieder denke ich dann an sachen die schon ne ewigkeit her sind.
    eine freundin hatte ich vor 7 Jahren ca. aber dann ist sie auf eine andere schule und der kontakt ist abgebrochen. wenn ich mich überwunden hab jemanden zu schreiben kam oft keine reaktion oder irgendwann mal ‘ja vlt….’
    von selbst schreibt mir seit der schulzeit nur eine schulfreundin aber die hat ja ihren kleinen freundeskreis samt bester freundin, da schreiben wir ganz selten wenn mal eine von uns langeweile hat. zeit hat sie fast nie.
    darum hocke ich leider schon immer sehr viel zuhause rum

    0
  • von pradadani am 28.09.2016 um 18:18 Uhr

    Ich denke ,du machst dir viel zu viele Gedanken um dich selbst ,und um deine Mitmenschen, du kannst gewisse Sachen wie etwas ist ,oder ob es nun so oder so ist,nur annehmen und damit leben und zurecht zu kommen damit. Besser währe es für dich mit freunden rumhängen chillen Gaudí unterwegs sein,einfach unter die Leute ,dan wächst auch dein Selbstbewusstsein ,etwas Lebenserfahrung sammeln, auch mal lernen frech zu sein und Schrott zu labern,das lernst du nur ihm leben über Erfahrungen ob positiv. Oder auch negativ ,das gehört halt auch dazu,also mach einfach was . LG Daniela

    0

Ähnliche Diskussionen

Freund pflegt engen Kontakt mit Arbeitskollegen und verschweigt es mir Antwort

masakichi am 18.12.2015 um 10:08 Uhr
Hallo, ihr Lieben, ich hab im Moment eine ziemlich besch***** Situation und wollte dazu mal ein paar unvoreingenommene Meinungen hören: Mein Freund und ich sind jetzt bald fünf Jahre zusammen. Im Prinzip...

Wie kann ich mir selbst mehr vertrauen? Antwort

Erdbeere1997 am 19.07.2016 um 20:02 Uhr
Hallo alle zusammen :) ich habe nicht wirklich jemanden, mit dem ich über mein Problem reden kann, deshalb hoffe ich, ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen. Also ich bin jemand, der nie wirklich viele Freunde hatte....

Wie sage ich bester Freundin, dass ich nicht mit ihr wegfahren will? :/ Antwort

peachnberry am 08.03.2016 um 21:49 Uhr
Hallo Mädels! Meine Freundin und ich (beide mitte 20) wohnen zusammen, studieren zusammen, wir sind uns echt mega ähnlich und natürlich ist sie mir mega wichtig! Eine Ähnlichkeit an uns ist, dass wir den komplett...

Name gesucht jemand Kreativer wie ich? Antwort

taka07 am 12.01.2016 um 13:28 Uhr
Hi, wie oben schon steht suche ich einen Namen den es, wenns möglich ist nicht schon gibt. Ich baue mir grade einen Online Shop bzw eine Insta Seite auf in dem ich Geburtsgeschenke|Personalisierte Geschenke verkaufe....

WAS IST NUR MIT IHM LOS :((( Antwort

ka_nau am 10.03.2016 um 22:06 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich wusste mir einfach keinen anderen Rat mehr, weshalb ich euch hier meine Geschichte erzähle (ich bin auch ganz neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus :/ ) : Ich lernte Anfang letzten...