HomepageForenFrisuren-ForumErfahrungen mit Swiss o par Pferdemark

Blondi511

am 07.07.2009 um 23:49 Uhr

Erfahrungen mit Swiss o par Pferdemark

Hallo Mädels! 🙂

Wollte wissen, ob eine von euch Swiss o par Pferdemark Shampoo und Spülung verwendet oder schon erfahrungen damit gemacht hat!?

Wenn ja, was haltet ihr davon?

danke!

Antworten



  • von mrs_law_no1 am 14.09.2014 um 05:52 Uhr

    Pferdemark? Was ist das denn? Etwa das Knochenmark von Pferden? Sowas kann man sich doch nicht guten Gewissens in die Haare schmieren! Schlimm genug, dass wir so viel Fleisch essen, aber Pferdemark für die Schönheit? No go!!!

  • von styleprincess21 am 20.05.2014 um 14:05 Uhr

    Pferdemark? Ich kenn nur Pferdesalbe 🙂

  • von auroraxy am 09.11.2013 um 20:59 Uhr

    Tiere sterben so oder so…ob Ihr es wollt oder nicht, so hat das sterben wenigsten noch einen Sinn und haben etwas “Gutes”…sonst wäre alles umsonst! …und bevor ich mir ein Produkt in die Haare schmiere, mache ich mich vorher schlau…oder nicht?!Alle wollen etwas natürliches und keine Chemie,Silikone, etc….wenn ich Euch so lese,…ich könnte ausrasten…selbst wenn ich mir Ei in die Haare schmiere, muß ein Kücken dafür sterben oder nicht!

  • von redheadgirl am 05.09.2013 um 11:02 Uhr

    ich würde mich auch keine Pferdemark Kur in die Haare schmieren, obwohl ich weiß, dass das Tier nicht für die Kosmetik sterben musste. Ich finde die Vorstellung trotzdem unangenehm.

  • von FrenchCookie am 12.04.2013 um 12:52 Uhr

    IIIhhh da ist echt Pferdemark drin? Ich benutze die Pferdemark Haarkur seit Jahren. Aber jetzt nie wieder!

  • von kleinerhase2 am 05.12.2012 um 18:53 Uhr

    Wenn da tatsächlich echtes Pferdemark drin ist, würde ich das ja nie nehmen wollen. Es gibt so viel andere Alternativen, da muss man nicht auf Pferdemark zurückgreifen.

  • von Black_Madonna am 03.12.2012 um 21:06 Uhr

    grade bei kosmetik gibts doch unfassbar viele und GUTE alternativen, da muss ich mir kein Pferdemark anschaffen.

  • von Alextchu am 03.12.2012 um 21:00 Uhr

    ich hab gehört, es gbt auch menschen, die kein fleisch essen. oder ist das ein gerücht?

  • von sekhmet am 03.12.2012 um 20:58 Uhr

    “mal ganz erlich Hand auf´s Herz,jeder von uns kauft fleisch im Supermart.die wenigsten kaufen ihr Fleisch beim Metzger,oder beim Erzeugerhof.”

    aja?!

  • von Strubelienchen am 03.12.2012 um 13:41 Uhr

    Hallo! ich würde mich auch gerne mal zu diesem thema äußern.Da ich selber diese Kuren anwende und immer zufreiden bin. Ich habe mir mein Haar durch jahrelanges färben und glätten kaputt gemacht. Da bekam ich den Tipp mit der Pferdemark-Kur. Ich habe mich dann erst erkundigt bevor ich es ausprobiert habe und war total schockiert was da für Gerüchte im Internet darüber kusieren. Da ich auf dem Land lebe und es sehr viele Pferdehöfefe bei uns gibt. Habe ich mich mit einem Pferdebesitzer mal in Verbingung gesetzt und Ihn direkt auf dieses Thema angesprochen. Was ich da zuhöern bekam,war auch nicht schön,aber schon nicht mehr so schlimm wie was ich im Internet gelesen habe. Er sagte mir,das seine Pferde sterben,er sie freigibt zur Weiterverarbeitung.Was sich als Ausenstehnder schlimm anhört.Aber es bleibt jedem Pferdebesitzer selber überlassen was mit seinen Pferden passiert.Es gibt auch genug die Ihre Tiere beerdigen lassen. Aber was mir wichtig war,es ist keine Massenhaltung nur für diese Produkte. Und mal ganz erlich Hand auf´s Herz,jeder von uns kauft fleisch im Supermart.die wenigsten kaufen ihr Fleisch beim Metzger,oder beim Erzeugerhof…ich denke immer wo fängt man an wo hört man auf? Das muß jeder für sich selber raus finden.Ich habe auch schon rein Planzliche Produkte benutzt,was mir nicht wirklich was gebracht hat.Da ich eine sehr starke Naturkrause habe. Aber ich würde sofort auf was anderes umsteigen wenn es was geben würde,das mir so gut hilft wie halt eben diese Pferdemark-Kur.Weil ich schon bewust Lebe und darauf achte.Also wenn mir jemand ein Produkt empfehlen kann…werde ich gerne es ausprobieren. LG 🙂

  • von anna1banana am 05.06.2012 um 15:53 Uhr

    Ich habe auch schon öfter diese Pferdemark-Kur benutzt und war mit dem Ergebnis eigentlich immer sehr zufrieden. Als mir ne Freundin erzählt hat, wie das hergestellt wird, wollte ich mich doch mal ein bisschen genauer darüber informieren und bin auf diesen Thread gestoßen. Bin doch ein bisschen geschockt, dass die Pferdemark-Kur doch aus richtigem Pferdemark gemacht wird, eigentlich ja einleuchtend aber doch ein wenig abschreckend. Werde es glaub ich jetzt nicht mehr benutzten

  • von MargeSimpson am 11.10.2011 um 13:16 Uhr

    Schadet aber sicher nicht, den wieder herauszukramen. Das Zeug wird meines Wissens nach heute auch noch verkauft. Und ich finde, man sollte schon aufmerksam machen, was man sich da in die Haare schmiert.
    Haber früher auch ein paar mal solche Haarkuren benutzt (nicht die Pferdemark – das klang mir echt zu eklig) und joa – wirklich viel gebracht hats nichts. Meine Haare wurden eigentlich nur noch strohiger – hat sich wohl nicht so ganz mit meiner damaligen Silikonbombe von Shampoo vertragen.

    Heute benutze ich (nachdem hier immer davon geschwärmt wurde – danke dafür übrigens) nur noch naturkosmetik… (hauptsächlich alverde und alterra). Und seither sind meine Haare auch glatt, geschmeidig und weich. Und ich muss sie sogar viel seltener waschen, da sie nicht so schnell fettig werden (pony nach etwa 3 Tagen, Rest lässt sich ne gute Woche Zeit).

    Mittlerweile ist es mir einfach wichtig, dass meine Produkte Tierversuchsvrei sind und auch weitestgehend frei von tierischen Produkten (zumindest nix, wofür ein Tier leiden müsste, ne Honig oder Eikur macht mir auch nix aus).

    Weshalb ich mich ernsthaft frage, warum manche Leute echt Zeug in ihr Haar schmieren, das außer in der Werbung kommen nix kann…

  • von missesnice am 11.10.2011 um 13:02 Uhr

    Haha, das der Thread uralt is is mir in meiner Rage gar nich aufgefallen…seufz…

  • von Tee91 am 11.10.2011 um 13:00 Uhr

    ziemlich alter thread,aber dennoch ist es nicht weniger ekelerregend..kommt für mich als vegetarierin sowieso nicht in frage,aber auch vorher wars für mich unvorstellbar,wie man sowas freiwillig unterstützen und sich auch noch in die haare schmieren kann..*kotz*

    gut,dass die meisten meiner produkte vegan sind (in einigen ist honig enthalten,das macht mir nichts aus 😛 )

  • von LadyBlaBla am 11.10.2011 um 12:59 Uhr

    auch wenns die erstellerin nicht mehr interessieren wird… das ist ja widerwärtig! und dann auch noch ein tierprodukt aus der pelzgewinnung – ich hoffe das kauft keiner mehr

  • von missesnice am 11.10.2011 um 12:54 Uhr

    @chiara:das hab ich auch grad gelesen…

  • von missesnice am 11.10.2011 um 12:52 Uhr

    uhä.
    Ich hab die Leute von Swiss-o-scheiße mal gegoogelt.
    Ohne Worte….
    Sowas untersützen…?no no never.
    Und nerzöl für die Haare produzieren die auch noch….

  • von missesnice am 11.10.2011 um 12:48 Uhr

    also ich benutze nur Nk oder Nk nahe Kosmetik, ohne tierische Bestandteile.
    Will hier niemandem auf die Füße treten aber wenn ich mir die Kommis so durchlese von einigen glaub ich die haben gar keine Ahnung davon was sie sich ins Haar schmieren…Hauptsache das Zeug is in der Werbung und verspricht schöne Haare.
    Schon traurig.

  • von martinibianco am 11.10.2011 um 12:42 Uhr

    also mir hat die kur bislang gutgefallen, aber angeblich sind kuren unnütz fürs haar weil nur einmal angewendet

  • von sekhmet am 02.08.2010 um 13:31 Uhr

    ja klar kommt pferdemark vom pferd..viele anteile aus kosmetik etc besteht aus tierischen produkten, das steht nicht immer so direkt erkennbar drauf, dennoch ist das so. ausser du kaufst vegane sachen oder sowas
    soweit ich weiss ist pferdemark ein produkt was bei der verarbeitung entsteht, also im shclachthaus o.ä. und hat wohl was mit dem knochenmark zu tun

  • von julibuli93 am 02.08.2010 um 13:25 Uhr

    ich hab die kur erst vor ein paar tagen verwendet, da meine haare wirklich total trocken waren. ich muss sagen war total begeistert von dem produkt die menge war wirklich ausreichend, es riecht angenehm und die haare sind danach super geschmeidig.
    die swiss o par kuren kann ich nur weiterempfehlen!!!!!

  • von GeckosGirl am 28.05.2010 um 17:19 Uhr

    Also ich glaube zu wissen das Pferdemark aus Knochen von Pferden gewonnen wird also Schlachtabfällen, bin mir nicht sicher ob das heutzutage noch so ist war aber zumindest mal so.

  • von TheLennchen am 09.07.2009 um 16:04 Uhr

    also für mich ist die pferdemark-kur genau das richtige für mein trockenes etwas strohiges haar.. ich wasch mir dann ganz normal die haare mit einem shampoo und dann massiere ich noch die pferdemark-kur in die spitzen und wasche sie nach etwa 2-5 minuten wieder raus.. das macht das haar streichelzart 😉 (probiers aus, auch wenn “pferdemark” etwas komisch klingt.. es lohnt sich)
    bussi

  • von tinchex3 am 08.07.2009 um 11:16 Uhr

    hatte die kur Swiss o par Pferdemark grade gestern in der hand..aber dieses `perdemark` hat sich irgendwie in der verbindung so eklisch angehört, hab ichs wieder hingelegt hehe

Ähnliche Diskussionen

Erfahrungen mit Swiss O Par Shampoo Antwort

Mirabilis59 am 16.04.2011 um 19:25 Uhr
Hallöchen Erdbeermädels! 🙂 Ich war heute mal wieder in der Drogerie und habe da mal an den Shampoos von Swiss O Par gerochen und war echt angetan. Nun wollte ich wissen, ob ihr Erfahrungen mit diesen Shampoos...

Swiss o par - mit oder ohne Tierversuche? Antwort

TwentyTwo am 27.06.2012 um 21:11 Uhr
Hey Mädels, doof, dass ich diesen Beitrag starten muss. Ich hab aber leider weder bei der Pseudoerbse noch auf der Seite der PETA was über die Marke Swiss o par gefunden. Herausgefunden hab ich lediglich, dass...

Erfahrungen mit "Schwazkopf - Blonde" Antwort

PiinkCupcake am 20.11.2010 um 17:06 Uhr
Hallo Mädels! Ich wollte mal euch anch euren Erfahrungen mit Schwarzkopf blonde ,speziell dem intensiv Aufheller, Fragen. hab ihr shconmal ein Produkt aus der Serie benutzt? Wie war das Ergebniss? (zb von braun...

Erfahrungen mit Maria Galland Antwort

smoothie_11 am 16.01.2012 um 11:05 Uhr
Hallo, hat jemand von euch Erfahrungen mit Produkten von Maria Galland gemacht? Speziell würde mich da die Produkte für unreine Haut interessieren und ob diese nicht komedogen sind. Die Inchis sind ja nicht gerade...