HomepageForenGedichte & KurzgeschichtenDie Stunde schlug Gedicht von Theodor Storm

nelia

am 25.08.2008 um 14:59 Uhr

Die Stunde schlug Gedicht von Theodor Storm

Antworten



  • von KitCatty am 25.08.2008 um 15:33 Uhr

    Das sieht mir auch nach Trennung und Liebeskummer aus. Es wird ja auch in keinster Weise die Öffentlichkeit erwähnt.

  • von Maggy am 25.08.2008 um 15:19 Uhr

    Meine Meinung ist, dass er Liebeskummer hat und die Sehnsucht nach ihr groß ist.

  • von felices am 25.08.2008 um 15:04 Uhr

    Ich glaube es geht um eine Trennung, zumindest verstehe ich es so. Und er hängt noch sehr an ihr.

Ähnliche Diskussionen

Gedicht Antwort

sasso am 11.04.2009 um 15:44 Uhr
Du sagst: ,,Ich liebe die Blumen" - aber du pflückst sie! ,,Ich liebe die Bäume" - aber du fällst sie! ,,Ich liebe die Vögel" - aber du sperrst sie ein! ,,Ich liebe die Tiere" - aber du isst sie! Nun habe...

Gedicht Interpretation von Goethe "Gefunden" bitte Helfen Antwort

Cat81 am 28.08.2008 um 20:16 Uhr
Hey Leute, ich muss hier drüber eine Hausarbeit schreiben und brauche eure HILFE! Gefunden: Ich ging im Walde So für mich hin, Und nichts zu suchen, Das war mein Sinn. Im Schatten sah ich Ein Blümchen steh’n, Wie...

Im Sommer ein Gedicht von Goethe Antwort

sternchen am 23.08.2008 um 12:34 Uhr
Im Sommer, Wie Feld und Au, So blinkend im Tau! Wie perlenschwer, Die Pflanzen umher! Wie durch's Gebüsch, Die Winde so frisch! Wie laut im hellen Sonnenstrahl,  Die süßen Vöglein allzumal! Ach! Aber da, Wo...