HomepageForenGedichte & KurzgeschichtenGedicht gesucht….für einen Menschen den ich sehr sehr verletzt hab und das wieder gut machen und ihn zurück will.

diekloi

am 29.10.2008 um 20:55 Uhr

Gedicht gesucht….für einen Menschen den ich sehr sehr verletzt hab und das wieder gut machen und ihn zurück will.

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und bräuchte mal den ein oder anderen guten Rat. Ich habe einen Menschen, der mir sehr wichtig ist zutiefst verletzt, ich hab gemerkt das ich riesenmist gebaut habe, ich steh auch dazu und kann es hier auch schildern, falls ihr näheres wissen wollt. Ich würde ihm gerne ein Gedicht schreiben, aber kein 0815 Gedicht, schon eins, wo man erkennt wie ernst es mir ist. Mir fehlt die Insperation, ne Phantasie hab ich ne gute so ist es nicht, aber ich tu mich schwer damit zu erkennen was wirklich gut ist und was nicht angebracht ist, daher brauch ich eure Hilfe.. habt ihr ne Idee??

LG DieKloi

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von diekloi am 02.11.2008 um 01:39 Uhr

    das hat sich wohl jetzt erledigt… er hat mich heute beschimpft und beleidigt gemeint er hat mich nur ficken wollen mehr nicht, er hat mich total verletzt damit, ich habs nicht anders verdient das weiß ich. Er ist so sauer und verletzt, das krieg ich nie wieder gut… er wird nie wieder etwas mit mir zu tun haben wollen, das muss ich w ohl akzeptieren. Man der ist so ausgerastet, das hat gar nicht zu ihm gepasst. Er wollte das ich ihn lösche, ich frag mich, wieso hat er mich nicht längst gelöscht wenn ich ihn so nerve? Wieso hat er sich mit mir noch unterhalten? Und vorallem warum ist er von jetzt auf sofort so extrem ausgerastet… ich vermute Selbstschutz, er dachte je mehr er mich verletzt umso schneller lass ich ihn in ruhe und kann ihn nicht verletzen… dabei wollt ich ihm doch nur zeigen wie wichtig er mir ist, aber bei der Entfernung geht das schlecht…es gibt keine Chance mehr… die hab ich nun endgültig verbaut.

    0
  • von FallingRoses am 01.11.2008 um 20:23 Uhr

    hey…. denk ned so viel nach sondern handel mal und hör auf an dir selbst zu zweifeln, so kommst du garantiert nicht weit…. dir liegt was an diesem menschen, also zeig ihm das….. nimm deinen beitrag, ein paar kleine umformulierungen in die direkte ansprache wie auch “just me” schon empfohlen hat und dann ab damit…..

    0
  • von diekloi am 31.10.2008 um 11:22 Uhr

    er war gestern online´und das gemeinsame schreiben war echt ein Krampf… ich weiß nicht ob das noch Sinn macht, mein schlechtes Gewissen überwiegt langsam alles.

    0
  • von just_me87 am 30.10.2008 um 23:41 Uhr

    was hast du denn zu verlieren? also ich an deiner Stelle würde den Beitrag hier von Hand abschreiben, natürlich ihn direkt ansprechen und nicht “er”.. und dann mal schauen was passiert.

    0
  • von diekloi am 30.10.2008 um 14:41 Uhr

    @fallingRoses

    klar weiß ich das das ritzen auf Dauer nichts bringt, ich machs ja nur noch ganz ganz selten…
    wie ich soll ihm genau das schreiben? Diesen Beitrag hier kopieren und ihm schicken? Und was dann? Ob das wirklich sinn macht?

    0
  • von FallingRoses am 30.10.2008 um 10:19 Uhr

    jap…seh ich auch so,schreib ihm genau das, es beantwortet alle fragen, die er sich hätte stellen können…. mich hat es bewegt, und nein, ich halte dich nicht für bescheuert, abgesehen von deiner ritz-aktion dich ich echt nicht für gut heiße, denn wenn du mal drüber nachdenkst…löst das auch nur irgendein problem dauerhaft? ehm NEIN, für den moment fühlst du dich vielleicht erleichtert, aber ganz ehrlich, dann rede lieber mit jemandem über deine probleme, denn wenn du sie jemandem erzählen kannst wird dir eher geholfen als wenn du dich verunstaltest…… lass es dir gesagt sein, viel glück auf jeden fall

    0
  • von just_me87 am 30.10.2008 um 09:30 Uhr

    Hey..
    Ich bin neu hier, aber mein Tipp: schreib ihm genau das! das ist ehrlich und voller Gefühle.. Ich bin zwar ein Fan von Gedichten, aber wenn sie erzwungen werden klingen sie nicht mehr ehrlich, auch wenn es vielleicht so gemeint war.

    0
  • von diekloi am 29.10.2008 um 22:21 Uhr

    Hallo ihr, vielen Dank für die raschen und netten Antworten. Ja ich bin schon ziemlich verzweifelt oder sagen wir sehr traurig. Ich fang mal von vorne an, bestimmt werde ich jetzt kritisiert von vorne bis hinten oder vielleicht sogar ziemlich runtergebuttert, sicher auch zurecht, dennoch bin ich ein Mensch und ich stehe zu dem was ich gemacht habe.

    Vor etwa einem Monat war ich noch wegen meinem Ex sehr verzweifelt, denn ich hab im Februar schluss gemacht und dies bereut und dauf teufel komm raus rückgängig machen wollen. Ich habe meinen Ex wirklich sehr geliebt und entsprechend blind und versteift auf ihn bzw. den Gedanken ihn wiederzuwollen bin ich durch die Gegend gelaufen. Ich habe niemanden, wirklich niemanden an mich herangelassen, war depressiv, habe angefangen leicht zu ritzen (Anm. zu Depressiv: ich habe nachweislich depressive Episoden und bin deshalb in Behandlung, Anm zu ritzen: das mache ich selten und nur dann wenns mir wirklich mies geht und ich auch gleichzeitig depressionen habe) Ich war am Ende meiner Kräfte und habe wegen ihm gelitten wie ein Hund, das obwohl er mich zutiefst verletzt und entäuscht hat. Bis vor 4 Wochen war ich noch in der Situation und vor 3 Wochen etwa habe ich jemanden kennengelernt, der wirklich n ganz lieber Mensch ist und den ich auch wirklich sehr lieb hab. Er hat es geschafft mich aus meiner Traurigkeit herauszuholen, er hat mich zum lachen gebracht, er hat mir gezeigt wie schön es ist jemanden zu haben der es ernst mit einem meint. Wir haben viel voneinander erzählt, er hat mir von seiner Kindheit erzählt die scheiße war und ich hab ihm auch viel von mir erzählt, was auch nicht schön war. Ihn hat meine Lebensgeschichte so berührt das er geweint hat. Er meinte, es tut ihm weh zu hören und sehen wie verletzt ich wurde und wollte das kaum wahrhaben. Er hat mir zugehört, sich für mich und mein besch…. leben interessiert, es ging ihm um mich, nicht nur um Sex oder um bissle SPass zu haben. Er ist zur Zeit beim Bund und damit 380 km von mir entfernt und hat den Weg aufsich genommen um mich kennenzulernen und dann um mich zu sehen. 380 km pro strecke fährt keiner nur um bissle Spass zu haben, da bin ich inzwischen auch drauf gekommen. Die Zeit mit ihm war sehr schön, zu schön um wahr zu sein. Er ist ein sehr selbstbewusster Mensch und manchmal könnte man das auch als arroganz interpretieren, besonders wenn man sich so minderwertig fühlt wie ich. Ich bin zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen ALG2 Empfänger und fühlte mich so klein neben ihm. Ich war davon überzeugt, fast schon besessen das ich ihm niemals das bieten kann was ihm zusteht oder erwartet hat. Immer wenn er zu mir kam, hatte ich ein mega schlechtes Gewissen ihm gegenüber, ich hab es nicht ausgehalten das er so viel Geld in mich investiert, um mich zu sehen und um mit mir Zeit zu verbringen. Er hat immer wieder versucht mir klar zu machen das ich mir keine Gedanken machen muss und das er mich so lieb hat wie ich bin. Er hat mich als Mensch angesehen nicht als Sozialhilfeempfängerin die kaum Geld hat und ich war so davon besessen ihm niemals eine gute Freundin sein zu können. Er ist etwas jünger als ich, ich bin 27 und er 23, was mich aber nicht stört, wir kamen so wunderbar zurecht miteinander. Wir hatten eine so schöne Zeit, es kam sogar schon dazu das wir miteinander geschlafen haben, ich weiß das war sehr schnell, aber wir wollten es beide und entsprechend schön war es auch. Abends fuhr er zurück zum Bund, ich war noch mit ner Freundin unterwegs und als ich abends nach Hause kam, dann fing der ganze scheiß an:

    Es war am vorletzen Wochende, Sonntag. Morgens ist ihm plötzlich eingefallen das er am Montag Prüfung hatte vom Bund her und er deshalb nachmittags um halb vier los muss. Er hat mir das nach dem aufwachen gesagt und sich dann dem Laptop gewidmet, ich hab mich geduscht und ihn mehrmals gebeten sich zu richten da wir zusammen noch bissle weg auf ein dorffest wollten und ich noch möglichst jede minute mit ihm verbringen wollte. Er kam nicht in die Puschen, die Tatsache das er früher gehen musste hat mich zusätzlich genervt und als er dann weg war hab ich gemerkt das er im ilove war, da haben wir uns kennenlernt. Ich hab ihm erlaubt seine Emails abzurufen an meinem PC. Als ich gesehen habe das er im ilove war (sein benutzername war sichtbar) hat mir das nen ziemlichen Stich gegeben, vielleicht kam da etwas eifersucht zum vorschein. Jedenfalls hab ich dann abends total die Kontrolle über mich verloren, meine blühende Phantasie hat mir dann natürlich ne Lösung für sein Verhalten geliefert die im nachhinein sowas von absurd und bescheuert war, ich dachte er ist früher gegangen weil er sich per Laptop mit ner anderen noch verabredet hat, ich hab ja als er weg war gemerkt das er im ilove war. Ich war wohl eifersüchtig (oder was sonst?!) und hab mich vor ihm als Miststück ausgegeben das ich nicht bin. Ich tat so als hätte mir der Sex mit ihm n ichts bedeutet und das ich ihn nur ausgenutzt hätte und er mich sowieso nur verarscht hat. Ich wurde ziemlich ätzend und mies zu ihm, irgendwann schrieb ich wie der teufel und hatte mich nicht mehr unter Kontrolle. Ich bin Abends ins Bett und hab mich schlecht gefühlt wie sonstwas, denn ich wollte das so einfach nicht. Morgens bin ich aufgewacht und hab den ganzen tag nur geweint, tags darauf auch. ich hab versucht mich per icq bei ihm zu entschuldigen, er kam sogar nochmal zu mir um seine Sachen zu holen, die er bei mir hat liegen lassen damit ich sicher sein konnte das er wieder zu mir kommt und mich nicht einfach abserviert, davor hatte ich am meisten angst. Ich konnte ihm nicht wirklich in die Augen sehen und wusste überhaupt gar nicht was ich sagen soll. Er hat sich den ganzen Tag nicht gemeldet, ich hatte tierische angst das ihm was passiert ist unterwegs, ist ja nicht immer so gut wenn man in einem emotionalen schlechten Zustand autofährt. Als er dann endlich kam, war ich durch meiine Sorge um ihn noch nervöser als ich ohnehin schon war und konnte nichts sagen, kein Entschuldige bitte, nichts. Er hat mir noch gesagt das er wenn er zurück zur Kaserne fährt an dem Tag 10 stunden im Auto gesessen hat, und die sachen die er in der hand hatte hat er immer wieder hin und her geschoben und auf den Flurschrank gelegt und dann wieder in die Hände genommen, er hat so traurig und enttäuscht ausgesehen, und die Wut die in ihm war, war kaum zu übersehen. Ich hab ihn einfach gehen lassen und dann auch noch gesagt es gäbe was schlimmeres als ihn gehen zulassen. Keine Ahnung was mich da geritten hat ich weiß es nicht, ich weiß nur das ich ganz riesengroßen Mist gebaut habe und mir das auch wirklich aus tiefstem Herzen leid tut. Ich hab seid Freitag letzte Woche nichts von ihm gehört, ich vermuste er ist wieder mal im Wald und hat dort sein Training zu tun vom Bund her. Er fehlt mir so sehr, jeden abend schlafe ich mit den Gedanken an ihn ein und wache morgens mit Gedanken an ihn auf. Er ist mir wirklich sehr wichtig, ich hab sogar seine Kasernenadresse herausgefunden dank eines Hinweises eines Bekannten von mir. Ich weiß nicht was ich machen soll, wenn er vor mir steht dann schäme ich mich so sehr das ich kein Wort herausbekomme, daher kam der Gedanke eines Gedichtes oder was ähnliches, damit ich dadurch nen etwas ruhigeren Einstieg habe. Ihr hält mich jetzt sicher für komplett bescheuert ich weiß, aber ich hab diesen Menschen wirklich sehr sehr lieb und möchte ihn zurück.

    Liebe Grüße

    dieKloi

    0
  • von erdbeerpudding am 29.10.2008 um 21:18 Uhr

    ich schreibe auch hin und wieder gedichte
    es ist ganz egal ob dir die phantasie fehlt oder nicht, ich glaube dass dein gedicht wohl vollkommen aus gefühlen bestehen wird- und die kannst am besten du ausdrücken
    du schaffst das!!!
    viel glück!
    glg

    0
  • von Lady24 am 29.10.2008 um 21:17 Uhr

    Ich finde ein gedicht zu einfach,es ist ja eione ernste lage,ich finde gedichte schreibt man nur zu guten Anlässen.aber wer gedichte mag ist auch ok.Jeder nach seiner fason.

    0
  • von FallingRoses am 29.10.2008 um 21:13 Uhr

    ich schreibe selbst gedichte und finde sehr wohl, dass sie in solchen situationen angemessen sind, solange sie ehrlich geschrieben wurden….ein brief ist in dem sinn nichts anderes, und wenn ein gedicht unpersönlich ist verstehe ich nicht, wo da der unterschied zu einem brief ist….. es soll kein gedicht werden in dem man ruminterpretiert und analysiert, es muss eindeutig gefühle zum ausdruck bringen…. gedichte sind wundervoll

    0
  • von Lady24 am 29.10.2008 um 21:09 Uhr

    Was genau ist denn passiert süsse.Hört sich sehr verzweifelt an wann du da schreibst!!
    ich könnte dir helfen die richtigen worte zu finden ,wenn du lust hast mir zu sagen was war.
    ich finde auch in diesem fall,ist ein gedicht unpassend.
    so ein gedicht ist nicht persönlich genug und jede könnte jedem das selbe schreiben was du ihm schreiben willst.schreibe einfach rein was dein herz sagt,kein gedicht es einfach zu einfach.

    0
  • von Lady24 am 29.10.2008 um 21:05 Uhr

    was genau ist denn passiert? ich könnte dir helfen die richtigen worte zu finden,den ich finde ein gedicht ist nicht angemessen,du solltest seine gefühle eben auf gefühlvolle art und weise schreiben. ein gedicht finde ich ist unpersönlich könnte ja theoretisch jede jedem schreiben.aber was du in einem briegf zum ausdruck bringst ist einmalig! also kein gedicht.

    0
  • von FallingRoses am 29.10.2008 um 21:01 Uhr

    gerade jetzt solltest du deinen gefühlen freien lauf lassen, einfach mal drauf los schreiben, so kannst du nicht groß überlegen und das sind meistens die besten und vor allem ehrlichsten texte…..keine metaphern oder andere rhetorische mittel, die verschleiern alles nur, es muss sich auch nicht reimen, es soll einfach nur von herzen kommen und nicht wirken, als wäre es 10x überarbeitet worden…. also das ist meine meinung, mich würde so etwas am ehesten berühren…..probiers mal

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Neues Gedicht Hatte mal wieder einen so traurigen Tag wos mir einfach total schlecht ging. Und da ist dieses Gedicht geschrieben. Ich hoffe es gefäll Antwort

redines18 am 04.10.2009 um 11:26 Uhr
Seht in meine Augen heilt meine seelischen Wunden, vegebt mir meine Fehler, macht heil meine gebrochenen Flügel. Zeigt mir den Weg wohin ich gehen soll, wohin ich gehöre. Haltet mich aufrecht, wenn die Last...

4 U mY babYboY <3 gedicht für einen typen, den ich einfach nicht vergessen kann..*seufz* =) Antwort

aNnaMauzZ am 17.12.2008 um 18:30 Uhr
hAii ihr süßen.. hab dieses gedicht vor längerer zeit mal geschrieben für einen typen...ohman he`s soo hott..mein absoluter dreamboy *hehe* naja ist nich so perfekt mein englisch aber hoffe euch gefällts... =)...

Ich hab mal wieder was geschrieben und würde nochmal gerne eure Meinung dazu hören. ich hab das geschrieben um liebeskummer zu bewältigen.^^ ich hoffe Antwort

Julle am 26.07.2009 um 21:22 Uhr
One second I swear I feel free. But suddenly I`m down in the dumps. Few days before you hold my hand. Few minuts later you throw my heart away as if it was junk. My tears are wasted- the glass is broken. By...

Ich wollte auch mal ;) Antwort

Leulibell am 03.11.2009 um 14:03 Uhr
Nachdem ich hier einige schönee Gedichte von euch gelesen habe, wollte ich auch mal eins von mir veröffentlichen. Ich habe es zwar schon vor einer Weile geschrieben, trotzdem würde mich eure Meinung interessieren....

Habt ihr ne Idee? Antwort

Cat81 am 28.08.2008 um 13:32 Uhr
Leuuuute, ich brauch unbedingt Eure Hilfe! Ich muss nach den Ferien ein Referat über so ein Gedicht von Hesse halten. Und ich sitz hier und mir fällt da überhaupt nix dazu ein!!!! Das Gedicht heißt „Der Geliebten“,...