HomepageForenGedichte & KurzgeschichtenGedicht (hatte ich geschrieben für einen jungen aus meiner Klasse)

Pampir

am 17.02.2009 um 18:26 Uhr

Gedicht (hatte ich geschrieben für einen jungen aus meiner Klasse)

Ich bin einsam und verloren
In dieser einsamen Welt eingesperrt
Ich brauche Dich und
Du brauchst mich,
Du weißt es nur noch nicht

Du kennst mich nicht
Hast mich nie gesehen
Ich bin unsichtbar für Dich
Trotz dem bringst Du mich dazu …

Ich warte auf Dich
Nur auf Dich
Deshalb steh ich da
Einsam und verloren in der Nacht
Ich seh Dich wie Du diesen Brief in den Händen hällst
Und liest
Ich seh dein schwarzes Haar in der Dunkelheit glänzen
Deine Augen schauen jetzt hoch
Doch Du findest mich nicht
Wieso kannst Du mich nicht sehn?
Kannst Du nicht?
Oder willst Du nicht?

Such weiter nach mir!
Ich weiß Du schaffst es!
Ich weiß Du wirst mich finden!
Aber nur wenn Du suchst!
Bitte!
Du hast es fast geschafft!
Wir haben es fast geschafft!
Es dauert nicht mehr lang!
Bitte!
Schließ die Augen
Such die Kraft die wir brauchen
Bitte!
Jetzt schau Dich um
Und finde mich!
Bitte!
Ich will Dich nicht verlieren
Noch bevor ich Dich richtig habe!
Bitte such!
Ich bin da!
Ich warte bis Du mich gefunden hast!
Bitte geb nicht auf!
Ich kann so nicht leben
Ohne Dich!
Ohne ein “Wir” kann ich nicht mehr

Mein Leben ist sinnlos
So lange Du nicht bei mir bist
Dein Handy klingelt
Doch … Du hörst nicht,
Dass ich mit Dir rede
Denn ich bin ja unsichtbar
Es tut so weh!
Wieso siehst Du mich nicht?
Ich flehe Dich an,
Rede mit mir!

Das ist mein Leben
Du bist mein Leben
Ich gehör dir wenn Du willst
Du musst es nur sagen!
Bitte!
Schau Dich um
Finde mich
Komm zu mir
Rede endlich mit mir
Bitte

Es ist schon zu spät!
Du musst nach Haus´
Das ist Deine letzte Chance
Deine letzte Möglichkeit mich zu finden
Bitte such!
Du schließt die Augen, dass seh ich von hier
Bitte … Mach sie langsam auf

Du guckst mich komisch an!
Du hast mich gefunden!
“Hi” Ich dreh mich um
Ich schau mich um
Meinst Du wirklich mich?
Ich geh langsam auf Dich zu
Du machst ein Schritt zurück
Du brauchst keine Angst!
Ich bins!
Erkennst Du mich nicht?
Ich dreh mich um
Und will gehn!
“Werden wir uns wiedersehen?”
Ich weiß es nicht!
Ich geh langsam fort!
Irgentwann dreh ich mich um
Und Du stehst hinter mir!
Was machst Du hier?
“Was willst Du von mir?”
Nichts! Alles!

Erkennst Du es denn nicht?
Ich liebe Dich!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Pampir am 17.02.2009 um 19:09 Uhr

    Klingt mehr wie ne geschichte, oder??

    Naja .. .sind ca 4 CollegeBlockSeiten wenn mans per hand schreibt … Joa … ich habs ihm ma kurz gezeigt .. aber … naja .. er is eh n arsch xD

    0
  • von sweetly18 am 17.02.2009 um 19:02 Uhr

    Wow es ist echt lang aber auch schön =)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Neues Gedicht Hatte mal wieder einen so traurigen Tag wos mir einfach total schlecht ging. Und da ist dieses Gedicht geschrieben. Ich hoffe es gefäll Antwort

redines18 am 04.10.2009 um 11:26 Uhr
Seht in meine Augen heilt meine seelischen Wunden, vegebt mir meine Fehler, macht heil meine gebrochenen Flügel. Zeigt mir den Weg wohin ich gehen soll, wohin ich gehöre. Haltet mich aufrecht, wenn die Last...

Das hab ich meiner Mum geschrieben. Unsere Situation ist/war nicht immer leicht. Antwort

rugby_princess am 29.10.2008 um 22:13 Uhr
Für Dich Vor 16,5 Jahren kam ich, damals ne kleine Maus, seitdem hältst du es tapfer mit mir aus. Für bisher alles haben wir eine Lösung gefunden, selbst die tiefsten Tiefs schon überwunden. Das war und ist...

Dieses habe ich an einen guten Freund geschrieben, der mehr wollte. Wie findet ihr es? Antwort

rugby_princess am 26.10.2008 um 02:24 Uhr
So gerne würde ich Dir sagen, wie es wirklich ist. Doch ich will es nicht wagen, weil du dann böse bist. Ich will dich behalten, als Freund, als alten. Doch wenn ich es wirklich wage, wenn ich es dir...

Gedicht für meinen Lehrer in der 5. Klasse er hatte Krebs und lag im Krankenhaus Antwort

Chokybell am 18.02.2009 um 22:21 Uhr
Jeden Morgen in der Früh ich steh auf doch voller Müh zieh mich an geh zum Bus da hilft kein Weigern denn ich muss!! Der Rötter nervt mal wieder bei der Knopp singn wir nur Lieder doch bei Ihnen macht es Spaß...

Das hab ich mal geschrieben, da war ich 15 (is 11 Jahre her!). Und nie ging es mir aus dem Kopf. Was haltet ihr davon? Antwort

Superheroezz am 21.10.2008 um 14:29 Uhr
Eisigkalt ist der Winter, ich spür mir friert das Blut, draußen spielen die Kinder, doch in mir tobt die Wut. Frühling, die Zeit der Liebe, du bist noch immer nicht hier, ich spür es wie innere Hiebe, ich...