HomepageForenGedichte & KurzgeschichtenIm Sommer ein Gedicht von Goethe

sternchen

am 23.08.2008 um 12:34 Uhr

Im Sommer ein Gedicht von Goethe

Im Sommer, Wie Feld und Au, So blinkend im Tau! Wie perlenschwer, Die Pflanzen umher! Wie durch’s Gebüsch, Die Winde so frisch! Wie laut im hellen Sonnenstrahl,  Die süßen Vöglein allzumal! Ach! Aber da, Wo Liebchen ich sah, Im Kämmerlein, So nieder und klein, So rings bedeckt, Der Sonne versteckt, Wo blieb die Erde weit und breit. Mit aller ihrer Herrlichkeit!

Antworten



  • von Wiwi am 23.08.2008 um 12:43 Uhr

    Das kenn ich noch gar nicht, dabei bin ich voll der Goethe-Fan!

  • von PonyMaedel am 23.08.2008 um 12:36 Uhr

    Oh, ich finde das Gedicht voll schön!

Ähnliche Diskussionen

Gedicht Interpretation von Goethe "Gefunden" bitte Helfen Antwort

Cat81 am 28.08.2008 um 20:16 Uhr
Hey Leute, ich muss hier drüber eine Hausarbeit schreiben und brauche eure HILFE! Gefunden: Ich ging im Walde So für mich hin, Und nichts zu suchen, Das war mein Sinn. Im Schatten sah ich Ein Blümchen steh’n, Wie...

Goethe Gedicht an Fräulein Brion Antwort

Dilu am 24.08.2008 um 20:03 Uhr
Ich hab das letztens im Netz gefunden und fand es süß! Da war Goethe erst 21. Ich wünschte, mein Freund würde mir auch so schöne Liebesgedichte...

Neue Liebe, ein Gedicht Antwort

Betty82 am 28.08.2008 um 02:09 Uhr
Für frisch Verliebte, finde ich dieses Gedicht total schön. Neue Liebe: "Herz, mein Herz, warum so fröhlich, so voll Unruh und zerstreut, als käm über Berge selig schon die schöne Frühlingszeit? Weil ein liebes...

wie kann man ein gedicht kreativ darstellen? Antwort

kurdish_bitchy am 11.05.2010 um 09:35 Uhr
ich soll ein gedicht meiner wahl krativ darstellen, also iwie nachspielen fotografieren malen filmen musizieren ..... ich hab vll an fotografie gedacht und zwar naturlyrik und evtll einen vergleich zwischen 2...