HomepageForenGedichte & KurzgeschichtenTagesablauf eines 16-jährigen adeligen Mädchens im 18. Jahrhundert?

olLillylo

am 24.08.2009 um 09:58 Uhr

Tagesablauf eines 16-jährigen adeligen Mädchens im 18. Jahrhundert?

Da ich eine Geschichte schreibe, in der viel aus dem 18. Jahrhundert erzählt wird, brauche ich ein paar Infos zum Tagesablauf einer Königstochter im 18. Jahrhundert.
Wie begann der Morgen? Was tat sie mittags und wie ging sie zu Bett?
Was hat sie gespielt? Mit wie vielen Jahren wurde sie verheiratet?
Einfach alles aufschreiben, selbst wenn es noch so unwichtig scheinen mag =)

Dann noch etwas: Wie nennt man die Leibwache? Gab es sowas überhaupt? Und wurden die Hofdamen eigentlich ausgetauscht bzw. waren Hofdamen eig von Stand?
War die Leibwache auch von Stand?

Danke im Vorraus!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Faye am 24.08.2009 um 10:52 Uhr

    Hey…

    in Niedersachsen war die Rolle der Frau im 18. Jahrhundert Abi-Thema von daher kannst du danach mal suchen. Gibt viele Infos dazu. Ansosnten gab es im 18. Jahrhundert die so genannte “Salonkultur” (Adlige Damen tauschen sich über Politik, Wissenschaft etc aus…z.B. Der Salon Rahel Varnhagens) und was auch häufig vorkam war, dass adlige Frauen Briefwechsel mit bedeutenden Persönlichkeiten der Zeit pflegten. Das ist alles was noch so kleben geblieben ist aus meinem Deutschunterricht. Kannst ja mal danach suchen im Internet. Hoffe, dass hilft dir weiter…

    :-)

    0
  • von muse24 am 24.08.2009 um 10:44 Uhr

    Als google-Tip: höfisches Leben, Kindererziehung im 18. Jhd. usw.

    0
  • von muse24 am 24.08.2009 um 10:43 Uhr

    Solche Infos findest du am besten in einer Bib oder in Literatur aus dem Jahrhundert (wenn das Internet nicht hilft)

    0
  • von H0n3ym00n am 24.08.2009 um 10:24 Uhr

    google doch

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Hier im Himmel ( fortsetzung von Tagebuch eines ungeborenen Kindes) Antwort

Minou1985 am 02.12.2008 um 20:53 Uhr
Hier im Himmel Jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. Er liebt mich und ist mir ganz nah. Ich wäre so gerne Dein kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich nicht so richtig, was passiert ist....

eines meiner ersten gedicht... Antwort

NobodyGirl am 05.08.2009 um 20:27 Uhr
Hey ihr lieben... ich wollte euch mal ein gedicht zeigen, dass habe ich mit etwa 14 Jahren geschrieben... LG -- Ich werde es wohl nie verstehen, aber so ist das Leben! Ich lief heute spazieren Ganz langsam...

und noch eines ;) Antwort

Charly05 am 04.05.2008 um 18:39 Uhr
Ein Tag wie jeder andere, die Sonne scheint mir ins Gesicht, der Wind bläst mir durch das Haar... Die Kinder lachen... Ein Tag wie jeder andere, ja so scheint es... Doch der...

Tagebuch eines ungeborenen Kindes Antwort

Minou1985 am 02.12.2008 um 20:51 Uhr
05. OKTOBER Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch das ich...

Einsicht eines Mannes Antwort

Kim am 28.08.2008 um 14:16 Uhr
Henry de Montherlant hat einmal gesagt: Männer: eine an Liebe arme Gattung. Irgendwie hat er recht, oder? Mein Ex war auch nie so gefühlvoll! Mit Liebe ausdrücken war da leider nie viel.