HomepageForenGesundheitsforumAm Verzweifeln… :( … kann mir wer helfen? ( wird länger sorry )

Phoenixtraene

am 08.08.2009 um 03:05 Uhr

Am Verzweifeln… :( … kann mir wer helfen? ( wird länger sorry )

Hallo ihr da…
Ich muss jetzt mal mit der Sprache raus… ich weiß schon langsam echt nicht mehr was tun … geht um meinen Körper…
Ich war früher immer Pumperl gsund also hatte vielleicht so alle 3 -4 Jahre mal ne mini mini Grippe die auch meistens nach 1 – 2 Tagen wieder sogut wie gesundet war.
Eigentlich hat das ganze dann angefangen als ich letztes Jahr wegen einem Unfall Antibiotika nehmen musste. danach gings erst mal richtig ab: Fieber, Husten, Verschnupft, dann wieder Fieber usw. das hat sich dann aber nach ein paar Monaten auch wieder gelegt. Und jetzt ich weiß nicht macht mein Körper auf einmal was er will … ich bin da komplett machtlos…. Seid ca 4 Monaten ständige Kreislaufaussetzter, bis zum schwarz werden. Dann in dieser Zeit: Gehörgangentzündung, Scheidenentzündung, Zahnfleischtasche, öfters Fieber, Vaginalpilz, Durchfall, Lustlosigkeit, Schmerzhafte Rückenprobleme usw usf…
Das ist totales Neuland für mich … ich war nie besonders Krank und wenn dann hatte ich nur eines auf einmal…

Ich war damit schon beim Arzt. kompletter gesunden Test und nichts gefunden, Blutporbe, alle Werte der Organe, alles wunderbar… auch beim Internisten…
Dan bin ich mal dem Psychischen nachgegangen, aber eigentlich passt hier überwiegend alles .. und ich bin Zurfrieden mit allem so wies ist… konnte jetzt auch kein “unterbewusstes Leiden ” finden.
gut… oder auch nicht … Nachdem der Arzt nichts gefunden hat hab ich selbst Initiative ergriffen. Das Rauchen hatte ich vor einem Jahr bis auf wenige Ausnahmen gelassen – und diese Ausnahmen hab ich nun auch gestrichen. Ich ernähre mich gesund, schau dass ich viel Obst gemüse , Kohlenhydrate und Eiweiß zu mir nehme – da sollts wirklich an nichts fehlen…
Seid das mit dem Kreislauf angefangen hat versuch ich echt immer mehr als genug zu trinken – ich trink mittlerweile so am Tag bei die 5 / 6 Liter wenn nicht mehr …
Wärend der gesamten Saison habe ich geschaut dass ich auch genügend Ruhepausen dazwischen bekomme, dass ich mich immer sowohl geistig als auch Körperlich genügend entspannt habe.
Und um das gesunde Leben noch zu perfektionieren hab ich wieder angefangen Sport zu treiben .. ich geh laufen – das hab ich früher schon gerne gemacht. Und die Strecke die ich mir ausgesucht habe halte ich auch leicht durch.
Aber jetzt kommt schon wieder etwas dazu: Es fühlt sich an wie Seitenstechen … doch ich bin heute zu dem Entschluss gekommen dass das etwas anderes sein muss. Denn es ist jetzt mit jedem mal Joggen stärker geworden. heute wars dann schon soschlimm dass sowie ich die ersten drei Schritte losgelaufen bin das schon auf einmal so weh getan hat dass ich mich krümmend zusammen gegangen bin … 3 Schritte… da fang ich noch nicht einmal fester zu Schnaufen an ..  das kann keine Seitenstechen sein … und sowie ich nur gehe oder Stehe ist es weg wie wenn nie etwas gewesen wäre ….
Also jetzt kann ich nicht mal mehr Joggen gehn  – das einzige das bis jetzt Erfolgreich gegen meine Kreislaufzusammenbrüche geholfen hatte … :-(

Hey Mädels ich bin voll am verzweifeln…. ich kann echt nichts machen … ich hab so vieles Probiert ich bin ratlos… Jetzt kann ich nicht einmal mehr einen Sport machen und das wo sich meien Muskeln so oft unterbeschäftigt anfühlen … ( ich habe auch einen körperlichen Beruf… )

Weiß jemand von euch rat ?? Bitte?? Mir sind leider die Ideen ausgegangen … ich will dass wieder alles normal ist…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Phoenixtraene am 08.08.2009 um 14:02 Uhr

    hmm naja mit dem wasser dtrinken – kommt auch immerdrauf an wie viel ich mache -klar wenn ich arbeite und sportle dan trink ich mehr – eben bis zu 6 liter -wenn ich nur daheim rum liege und nichts tu dann trink ich auch weniger.
    Mit meinem Arzt war ich bis jetzt immer sehr zufrieden – hatte extra zu dem gewechselt weil er ein guter arzt ist und mir sonst auch immer helfen konnte – er geht mehr auf erst einmal natürlich bekämpfen bevor man chemie verschreibt. er verbindet auch die seele mit dem körper sieht auch ursachen wenn sie vom pschischen her kommen…
    das alles so wie ich es hier geschrieben habe habe ich ihm auch schon gesagt und ich war mittlerweile bei diversen fachärzten allein schon ohren , zahn frauen arzt, internist wie gesagt etc niemand könnte sonst etwas außergewöhnliches finden .. und mit dem entspannen fälltmir langsam echt schwer weil ich das schon so lange gemacht hab – war am anfang immer der einstellun ” das wird schon wieder ” und jetzt nervts mich einfach nur noch
    das mit dem antibiotika im darm dem werd ich mal nachgehen .. bin gespannt ob da was dabei rauskommt :-/

    0
  • von curious am 08.08.2009 um 12:31 Uhr

    ähm… 5-6 liter wasser am tag…?!

    wasser in zu großen mengen kann tötlich sein, also reduzier es lieber auf 3-4l

    vielleicht solltest du dich nicht so unter druck setzen und mal entspannen… erzähl es deinem arzt, genauso wie du es uns geschrieben hast, der wird dir dann schon irgendwie helfen können..

    0
  • von Ralli_007 am 08.08.2009 um 11:52 Uhr

    ich hatte vor kurzem einen rheuma-anfall! (bin 15) und konnte erst nich mehr laufen (bin zusammengebrochen) und dann wanderte es in ALLE gelenke! naja ich wurde dann zum arzt getragen, der hat mir was verschrieben, i-ein extrem starkes schmerzmittel! So ab da hatte/habe ich die selben probleme wie du!
    Ich habe jeden Tag schmerzen und breche fast alles an essen wieder heraus, fall öfter in ohnmacht! mein freund hat richtig angst um mich!
    Aber auch bei mir finden die ärzte nichts!
    meine mum will mit mir schwimmen gehen, sie sagt das ist gut für die gelenke und so! vllt hilft das ja!

    0
  • von azzr am 08.08.2009 um 09:16 Uhr

    Vielleicht haben die Antibiotika zu viele Darmbakterien abgetötet, das könnte die Immunschwäche erklären…Frag deinen Arzt doch mal, ob so was in Frage kommt.

    0
  • von NanuNanny am 08.08.2009 um 08:48 Uhr

    Also ich würde das ja noch einmal mit dem Arzt besprechen, wenn es ein guter Arzt ist, findet er das Problem.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mandeln ... ich bin am verzweifeln Antwort

shokolatecream am 16.12.2009 um 18:14 Uhr
Mir gehts oooo mies. Seid ich meine Schule beendet habe, bekomme ich andauernd eine eitrige Mandelentzündung. dbei hatte ich früher nie probleme mit meinen großen Mandeln. Ich hatte jetzt innerhalb eines halben...

Schmerzen in rechter Hand - Kein Arzt kann mir Helfen :-( Antwort

Strawberry2009 am 21.04.2011 um 13:51 Uhr
Hey Erdbeermädels, bin momentan ein wenig verzweifelt und weiß mittlerweile nicht mehr was ich da sonst noch tun kann. Also zu meiner Geschichte. Ich habe seid letztem Jahr Juni Schmerzen im rechten...

Kein Arzt kann mir helfen, was ist das??????? Antwort

Caitlyn am 30.07.2009 um 13:09 Uhr
Hey ihr süßen.. Ich war bei vielen Ärzten, hab Tests durchführen lassen und tz. sagt jeder ich bin gesund. Ich fühl mich aber nich so.. :(( Naja, Ich hab seit fast 2 Jahren, immer wieder Phasen in denen es mir...

wer kann mir helfen????? meine freundin hat essstörung wie geh ich damit um und wie kann ich ihr helfen? Antwort

schmusipuu am 19.01.2009 um 17:47 Uhr
meine freundin hat mir im betrunkenen zustand gestanden das sie manchmal sich den finger in den hals steckt ich war total geschock und ich mache mir grosse sorgen um sie ......nun weiss ich nicht wie ich damit umgehen...

Magersucht wie kann ich helfen? Antwort

docojanne am 23.08.2008 um 17:24 Uhr
Mädels! Die Tochter meiner besten Freundin ist gerade mal 9 Jahre alt und hat jetzt schon ein Problem mit ihrem Gewicht. Sie findet sich zu dick, dabei ist sie sehr dünn. Eigentlich viel zu dünn. Ich befürchte, dass...