HomepageForenGesundheitsforumAngst vor Hautarzt

Suika

am 25.09.2008 um 19:41 Uhr

Angst vor Hautarzt

Hallo liebe Erdbeermädels!
Ich habe ein “kleines” Problem. Das sitzt an meiner Hüfte und ist mittlerweile pechschwarz geworden: Ein Leberfleck!
Morgen werde ich dem Hautarzt einen Besuch abstatten und mich behandeln lassen. Aber ich habe solche Angst davor! Meine Freundin meinte,diese Leberflecke,besonders die mit gefährlichen Färbungen wie meiner, werden aus der Haut herrausgeschnitten! Oh gott.. Wird das denn betäubt oder schneidet der das echt so heraus? Also ich hab so schlechte Erfahrungen mit Hautärzten gemacht und nun totale Panikvorstellungen! (ich habe einfach zu viel Saw gesehen :(…)

Und jetzt meine Frage an euch:
Habt ihr schon Erfahrungen mit solchen Hautproblemen gemacht?
Was wird mit meinem Leberfleck passieren?
ist meine Angst berechtigt?

Danke schomal

Antworten



  • von Suika am 25.09.2008 um 22:36 Uhr

    ich danke euch allen für die hilfreichen Kommentere : )
    Dann kann ich ja morgen ohne Bedenken zum Arzt gehen.
    Wird schon alles werden.

    Danke

  • von Beleza am 25.09.2008 um 21:03 Uhr

    Ich hab mir vor mehreren Jahren Leberflecke rausschneiden lassen. Da wurde dann auch immer die Stelle betäubt. Ich kann mich an keine negativen Gefühle vor bzw nach der Behandlung erinnern. Ich würds heute auch ohne weiteres nochmal machen lassen.

  • von Aengelsche am 25.09.2008 um 20:49 Uhr

    Also erstmal wird dein Hautarzt sich das Ding angucken und wenn er raus geschnitten werden muss, machst du nen neuen Termin und bekommst natürlich ne Betäubung

  • von Schokotoertchen am 25.09.2008 um 20:22 Uhr

    des isch halb so schlimm… ich hab etliche leberfelcke un muss jedes halbe jahr zur untersuhcung mir wurden scho 2 stück entfernt.. mit örtlicher betäubung .. die spritze naja es ging .. wie sich halt ne normale spritzze anfühlt.. un dann merkt man eh nix mehr ..

  • von moenli am 25.09.2008 um 20:05 Uhr

    also ich musste vor ca. 4 jahren 3 solcher leberflecke herausschneiden.. bei mir wurde jeder fleck örtlich betäubt, also ich habe in jeden leberfleck eine spritze bekommen. diese spritzen taten ziemlich weh.. hauptsächlich hat es gebrannt. das herausschneiden selbst spürst du nicht. danach wurden die wunden zugenäht, was du auch nicht spürst. ich hatte au tierisch angst vor dem herausschneiden, aber schlussendlich habe ich es ja überlebt 😉 es ist wirklich halb so schlimm.

  • von XxNICxX am 25.09.2008 um 19:53 Uhr

    Mach Dich mal locker… Keiner läßt gerne an sich rumschneiden! Ich hatte auch einen Leberfleck, der nicht nur die Farbe sondern auch die Form geändert hat. Ich bin zum Hautarzt gegangen und er hat das Ding entfernt. Natürlich wird das vorher betäubt und wenn es viel blutet, werden die kleinen Kapillargefäße mit einem Laser verödet um die Blutung zu stillen (so war´s jedenfalls bei mir). Die Wunde wird vernäht, Pflaster drauf und das war´s. Das “Rausgeschnittene” wird dann ins Labor geschickt und untersucht. In meinem Fall kam nichts hinterher, also es war nicht bösartig.

  • von Cannapehradde am 25.09.2008 um 19:49 Uhr

    also meine freundin hatte so nen leberfleck auch, der wurde ihr rausoperiert mit vollnarkose
    sie meinte das sie davon nichts mitbekommen hat nur das die narbe nach der OP schmerzt und sie hatte deswegen auch ne sportbefreiung, aber nach ca 2 wochen war wieder alles okay, nun hat sie nur noch manchmal nen schwachen stechenden schmerz an der narbe, kommt aber nur bei witterungsänderungen vor, ansonsten gehts ihr damit supi 🙂
    kommt natürlich drauf an ob er überhaupt rausgeschnitten wird, meine kleine schwester hat auch nen leberfleck, der wird beobachtet und ständig wird geschaut ob er größer wird oder dunkler/heller, bei ihr steht aber keine gefahr das der fleck gefählich is

    hoffe ich konnt dir n bissl helfen 🙂

Ähnliche Diskussionen

Hilfe!!! Schreckliche Angst vor Erbrechen Antwort

Kati3 am 27.12.2013 um 18:15 Uhr
Hey Leute ich bin ziemlich verzweifelt ich hoffe ich finde hier jemanden der mich versteht und vielleicht sogar mein Problem teilt. Ich bin 17 Jahre alt und besuche nun die 11 Klasse eines Gymnasiums. In den...

Angst vor Thrombosespritze Antwort

Jessyi am 17.07.2014 um 19:40 Uhr
Und zwar folgendes: Ich (18) hatte vor zwei Tagen eine OP am Fuß und nun ist er eben schön eingewickelt und ich soll jeden Abend Thrombosespritzen bekommen. Ich hatte bis dahin noch nie so höllische Angst vor Spritzen...

Angst vor Gebärmutterhalskrebsimpfung Antwort

FamousGiirl am 05.05.2011 um 20:42 Uhr
Am Montag bekomme ich meine erste Gebärmutterhalskrebsimpfung. Abgesehen davon dass ich eine totale Spritzenphobie habe, habe ich auch gehört dass diese Impfung Risiken hat. Frage an die, die sie schon bekommen...