HomepageForenGesundheitsforumBlasenentzündung

blauesbluemchen

am 25.08.2011 um 13:52 Uhr

Blasenentzündung

Hallo ihr lieben, ich habe ein leichte Blasenentzündung. Hilft da auch Blasen- und Nierentee oder muss ich doch zum Arzt? Ich nehme nur sehr ungern Antibiotika…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von tavanique144 am 25.08.2011 um 23:13 Uhr

    @Girl_next_Door: Ja das stimmt, Citrizin kenne ich. Meine letzte Harnwegsinfektion hatte ich vor einem Jahr, seitdem halte ich mich strikt genau an die Tipps, wie du sie geschrieben hast. Zur Vorbeugung trinke ich ebenfalls Cranberrysaft und Canephron (ist ein pflanzliches Mittel) nehme ich, sobald ich befürchte es könnte bei mir ausbrechen, bemerke das komischerweise schon sehr früh. Wenn ich jedoch schon Schmerzen habe hilft selbst das beste Hausmittelchen bei mir nicht. Und wenn Fieber hinzukommt ist der Gang zum Arzt sowieso ein Muss.

    Es gibt (noch gar nicht mal so lange) eine Impfung gegen Blasenentzündung, da werden abgetötete und abgescwächte Erreger gespritzt. Die Impfung wird leider noch nicht von den gesetztlichen Krankenkassen unterstützt…

    0
  • von Girl_next_Door am 25.08.2011 um 22:53 Uhr

    @tavanique: Ich geb dir zwar Recht in dem Punkt, dass man das behandeln und nicht zu spät zum Doc gehen sollte. Allerdings muss man Blasenentzündungen nicht zwangsläufig mit Antibiotika behandeln. Pflanzliche Mittel sind oft mindestens genauso effektiv und schonender für den Körper. Hab ich selbst am eigenen Leib erfahren und daher kann ich das nur empfehlen.

    Vorbeugung ist natürlich auch wichtig, wie zB regelmäßig und ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, nachm Sex aufs Klo zu gehen, nicht barfuß über kalte Fliesen laufen usw.
    Kenn eine, die nimmt zur Vorbeugung durchgehend Citrizin, das macht den Urin sauer und verhindert so ne Entzündung. Sollte man häufiger Probleme mit Blasenentzündungen haben, is das sicher ne gute Maßnahme.

    0
  • von tavanique144 am 25.08.2011 um 21:35 Uhr

    @ redstone : Es tut mit leid, dass du schlechte Erfahrung mit solch einem Arzt gemacht hast, war bei mir auch einmal so. Im Idealfall sollte eine Urinkultur angelegt werden um den Erreger zu identifizieren und darauf ein Antibiotikum auszuwählen. Und wenn die Blasenentzündung erstmal weg ist, ist Vorbeugung die beste Medizin :)

    0
  • von tavanique144 am 25.08.2011 um 21:30 Uhr

    Nun wenn man ein Breitbandantibiotikum nimmt, geb ich dir recht, dass ist Kanonen auf Spatzen schießen. Dennoch ist aus meiner Sicht eine Nichtbehandlung schlimmer. Ich spreche da aus Erfahrung. Wichtig ist, dass das ein Antibiotikum auf den jeweiligen Erreger angepasst ist, sonst bilden sich Resistenzen. Es stimmt bei vielen Krankheiten geben Hausärzte gerne mal ein Antibiotikum zu viel, was völlig unnötig ist. ABER ich bleibe bei meiner Meinung, dass eine Blasenentzündung welcher Form auch immer nicht unbehandelt bleiben sollte!

    0
  • von teddycool am 25.08.2011 um 21:29 Uhr

    mir gehts wie AudyCan! egal was ich mache ich bekomm diese sch**** nicht ohne antibiotika weg.. habs schon echt oft ohne probiert aber am ende gings mir immer so dreckig (fieber etc.) und es kam blut mit raus.. dann gings ncht mehr ohne antibiotika zudem hab ich auch immer angst um meine nieren

    0
  • von redstone am 25.08.2011 um 21:21 Uhr

    immer dieses gerede, dass man antibiotika nehmen soll.
    übersetzt das mal bitte was anti-bio-tika heitßt!

    klar man sollte es nicht auf die leichte schulter nehmen, aber man muss nicht mit kanonen auf spatzen schießen.

    an die threadstellerin: du solltest es nicht auf die leichte schulter nehmen, aber du musste nicht direkt antibiotika nehmen, nur weil einige es sagen. mir wurde von einem arzt sogar antibiotika verschrieben ohne dass er genau wusste, ob ich wirklich ne blasenentzündung hatte. heutzutage ist man froh, dass die entzündung schnell weg ist, aber es wird nicht kuriert. nur unterdrückt! und dann kommt es tatsächlich wieder.

    ich hatte vor drei jahren mal ne blasenentzündung. ich habe pflanzliche tropfen und viel flüssigkeit zu mir genommen. natürlich auch warm eingepackt. hab mir so einen dicken schal umgeschnürrt. ich hatte damit zwar ein paar tage zu kämpfen, aber seit dem nichts mehr! bei mir war jedoch nur erhöhter harndrang und brennen. falls es dann schlimmer wird: ab zum arzt!

    0
  • von tavanique144 am 25.08.2011 um 21:12 Uhr

    “Außerdem viel trinken, aber zum Arzt? Das passiert doch Frauen häufiger.” ?? Ich finde es nicht gut, dass hier eine wenn auch “leichte” Blasenentzündung (das ist wie halb schwanger, gibts nicht… entzündet ist entzündet) auf die leichte Schulter genommen wird! Ich möchte dir defintiv keine Angst machen, aber ich arbeite auf einer gynägologischen Station in einem Krankenhaus und sehe es leider viel zu oft, dass vorallem junge Frauen zu spät zum Arzt gehen und die Krankheit chronische Folgen haben kann. Der Grund warum Frauen häufiger damit zu kämpfen haben, ist, dass wir eine viel kürzere Harnröhre besitzen und die Bakterien deswegen leichteres Spiel haben. Aber das heißt keineswegs, dass wir damit einfach leben sollen. Tu mir bitte den Gefallen und geh zum Arzt. 5-7 Tage Antibiotikatherapie ist nichts gegen die Folgen bei einer Nichtbehandlung einer Blasenentzündung.

    0
  • von redstone am 25.08.2011 um 21:05 Uhr

    also ich habe meine blasenentzündung auch ohne antibiotika wegbekommen. viel tee und wasser getrunken. man sollte es halt im auge behalte, dass es nicht schlimmer wird.

    0
  • von Vampress am 25.08.2011 um 20:57 Uhr

    VIEL trinken, von mir aus auch diesen nieren- /blasentee
    Bei mir hilft viel trinken super und dann kann es schon am abend oder nächsten morgen weg sein

    0
  • von tavanique144 am 25.08.2011 um 20:55 Uhr

    Also damit ist nicht zu spaßen. Cranberrysaft, rein pflanzliche Mittel und viel trinken, können nur vorbeugen, aber nicht kurieren…
    Ich würde sofort zum Arzt gehen an deiner Stelle! Wenn du es zulange hinauszögerst, wandern die Bakterien den Harnleiter hinauf ins Nierenbecken und dann können die Nieren Schäden davontragen.

    @ AudiCan: Ich hoffe du weißt, dass neben zu wenig auch zu viel trinken den Körper schadet?! Das stört die Homoiostase im Körper… 4-6 Liter sind defintiv zu viel für die Nieren (vorallem wenn sie schon vorbelastet sind)

    Liebe Grüße und Guten Besserung!

    0
  • von Girl_next_Door am 25.08.2011 um 16:23 Uhr

    Ich kann dir das rein pflanzliche Medikament Aqualibra empfehlen, das gibts rezeptfrei in jeder Apotheke. Dazu dann eben viel trinken, warm einpacken(Füße nicht vergessen!) und dann sollte das nach ein, zwei Tagen besser werden (wenn nicht, ab zum Doc). Hat mir immer sehr geholfen, als in ne zeitlang oft Blasenentzündungen hatte, kanns nur empfehlen. Gute Besserung!

    0
  • von AudyCan am 25.08.2011 um 15:30 Uhr

    Ach ja und ich denke, dass “viel trinken” nicht nur heißt mehr zu trinken als sonst, sondern minimum 6 Liter am tag… so kommt es mir zumindest vor, denn erst ab der Menge pro tag, hatte ich das gefühl, es könnte besser werden. Nur so als Tipp, aber vllt ist das bei dir auch anders.

    0
  • von AudyCan am 25.08.2011 um 15:29 Uhr

    Hatte bis gestern auch damit zu kämpfen. Ich hatte seit Donnerstag eine leichte Blasenentzündung, habe minimum 4 Liter am tag getrunken, teilweise sogar eher 6 Liter, Blasentee dazu, Bärentraubenblättertabletten, homöopathische Kugeln und was ist das Ende vom Lied – es war Montag immernoch nicht weg, geschweige denn besser und ich nehme wieder Antibiotikum :-( Wenn du es also wirklich ohne Antibiotikum schaffst, dann viel Erfolg! Will dich nicht entmutigen, aber ich hab das schon so oft ohne probiert und bis jetzt hat es nie geklappt^^ Also nach spätestens zwei, drei Tagen ab zum Arzt!

    0
  • von SuicideSquad am 25.08.2011 um 15:17 Uhr

    cranberrysaft hilft vorbeugend, das is genau wie grippe und vitamin c, das brauch man auch nicht mehr nehmen wenn man schon grippe hat, aber zur vorbeugung is es gut geeignet

    ich hab ne laaaange karriere in sachen blasenentzündung, hier mal meine besten tipps

    1.klaro, viel trinken, blasentee is klasse, ich nehm häufig auch zitronenteegranulat weils auch schön nharntreibend is und mal nach was anderes schmeckt
    2. KEINE wärmeflasche, sondern ein körnerkissen, feuchte wärme ist bei ner blasenentzündung nicht zu empfehlen und NICHT auf den bauch legen sondern am besten draufsetzen
    3. nicht immer dem drang aufs klo zu gehen nachgeben sondern ne halbe stunde unterdrücken , in de rzeit viel trinken, so dass nciht immer nur ein paar tropfen rauskommen (unterdrücken klappt bei mir ganz gut indem ich mich vorm sofa hinhocke und mich anlehne, schön eingewickelt in ne kuschelige decke)
    4. entspannen, die schermezen entstehen durch einen verkrampften muskel, von daher hilft entspannung, mein geheimtipp is ein orgasmus 😉

    0
  • von Tennessee90 am 25.08.2011 um 15:11 Uhr

    Klar, wenn schlimmer wird, dann zum Arzt. Wie schon gesagt wurde, viel trinken, damit alles rausgespült wird. Dann besorg dir aus der Apotheke solche Cranberry-Tabletten, die sollen echt toll wirken und auch für die Vorbeugung gut sein. Zudem Cranberry-Saft trinken 😉

    Gute Besserung! :-*

    0
  • von laila90 am 25.08.2011 um 14:10 Uhr

    Wärmeflasche ranhalten und viel trinken (vor allem Wasser). Und Lindentee tut auch gut. Also wenns nur leicht ist, dann muss du nicht unbedingt, gehe ich auch nicht. Aber wenns anfangen sollte zu brennen,so dass es wehtut, dann solltest du am liebsten machen
    Gute Besserung :)

    0
  • von mAchiness am 25.08.2011 um 14:08 Uhr

    Du kannst versuchen es mit 4-5l Flüssigkeit am Tag wieder loszuwerden. Grünter Tee, Wasser, Blasentees, Cranberrysaft… Hauptsache die Keime werden rausgeschwemmt. ABER! Wenn die Symptome nicht nach 2 Tagen wieder weg sind: Geh auf jeden Fall zum Arzt. Das ganze kann sich nämlich ausbreiten und du kannst ne Nierenentzündung kriegen was mit einem Krankenhausaufenthalt enden kann.
    Gute Besserung :-)

    0
  • von xwhatsername am 25.08.2011 um 14:08 Uhr

    Trink einfach so viel wie möglich. Wie du schon richtig geschrieben hast, vor allem Blasen- und Nierentee. Wenn es aber nach ein paar Tagen nicht besser wird, solltest du zum Arzt gehen. Ist ja auch nicht gerade angenehm.

    0
  • von hotarusan am 25.08.2011 um 13:55 Uhr

    Kannste ja erst versuchen – aber sollte sie schlimmer werden oder sollte sie immer wieder kommen, dann solltest du zum Arzt gehen.
    Gute Besserung! :)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Blasenentzündung! Antwort

Akazia am 25.03.2009 um 17:57 Uhr
Hallo Leute.. ich habe eine Blasenentzündung und weiß nciht, was ich dagegen machen soll. Gibt es Hausmittel dagegen? Ich kann ja erst morgen zum Arzt! :(

Blasenentzündung :-( Antwort

aalliinn am 26.08.2009 um 09:05 Uhr
hallo zusammen ich habe eine blasenentzündung! wir sind nämlich keine besonders großen freunde, meine blase und ich... :-( hat jemand einen tipp, welches medikament wirklich hilft? aber bitte ein...

Blasenentzündung... Antwort

Freakadelle am 24.11.2009 um 19:11 Uhr
Ich hatte noch nie eine Blasenentzündung, was muss man da beachten und machen - außer zum Arzt zu gehen.

Blasenentzündung :/ Antwort

Jennyxxx am 15.07.2010 um 16:29 Uhr
Hallo Mädels, ich hab nun seit ca. 2/3 Monaten alle 3-4 Wochen eine Blasenentzündung. Ich war auch immer beim Arzt und habe mir Antibitoka verschreiben lassen, doch nichts hat geholfen. Inzwischen hab ich mir auch...

blasenentzündung Antwort

Schnuppel am 03.06.2009 um 21:41 Uhr
hallo..ich hab seit heute eine blasenentzündung. war zwar noch nicht beim arzt,aber ich bin mir ziemlich sicher,dass es eine ist. meint ihr ich darf trotzdem morgen in die schule gehen oder wird das dann noch...