HomepageForenGesundheitsforumEkel vor Tabletten Einnahme

Saerchen

am 02.05.2009 um 15:37 Uhr

Ekel vor Tabletten Einnahme

hey ihr!

wie man an der überschrift schon sieht, hab ich ein enormes problem damit, meine tabletten zu schlucken!
die dinger sind ca. 1,5 cm breit und 3-4 cm lang, und ich bekomm wirklich brechreiz wenn ich sie einnehme!
dazu kommt dass die einfach nach NIX schmecken, höchstens nach der plastikhülle…
ich bekomm (und ich übertreibe wirklich nicht) schon übelkeit wenn ich nur daran denke sie wieder zu nehmen!
achja, es sind jeden tag 4 stück und es gibt sie nur in dieser form -.-
habt ihr ne idee was ich dagegen machen kann? in essen (also zb ein brot oder so) kann ich sie nicht stecken, dann würden sie beim beißen ja aufplatzen und die füllung ist WIEDERLICH!
danke danke (:

Antworten



  • von TinaTequila am 02.05.2009 um 18:54 Uhr

    also wir haben auf der arbeit einen trick für bewohner mit schluckproblemen.(bin altenpflegerin;-))
    du kannst sie entweder in etwas wasser auflösen,damit sie weicher wird,da passiert garnix,oder schau die tablette ma genauer an du müsstest sie einfach auseinander schieben können und den inhalt bspw. mit nem pudding oder wasser vermischen.die hülle ist meist nur dazu da damit dein magen nicht direkt angegriffen wird.falls du aber magenprobleme haben solltest,frag lieber deinen arzt ob das in deinem fall möglich wäre.

  • von XxraspberryxX am 02.05.2009 um 18:47 Uhr

    du kannst ja deinen arzt auch fragen, ob es dein medikament nicht vielleicht auch in flüssiger form gibt. falls ja dann dürfte die einnahme kein problem mehr sein

  • von VEPIAN am 02.05.2009 um 18:31 Uhr

    Hallo Saerchen,
    Ich kenn das Problem und habe vor kurzem per Zufall einen super Trick entdeckt… 🙂 Bei mir rutscht die Tablette wie von selbst wenn ich sie mir wie gewohnt auf den hinteren Teil der Zunge lege und dann was Kohlensaeurehaltiges durch einen Strohhalm trinke… (Ich trinke meistens Ginger Ale, aber ich denke es duerfte auch mit anderen Limonaden funktionieren.. :)) Kannst es ja einfach mal versuchen und sag bescheid, obs geklappt hat! ;D Viel Glueck!

  • von Erdbeerladyz am 02.05.2009 um 17:09 Uhr

    1. trink einen kleinen schluck um den mund feucht zu machen
    2. leg die tablette in den mund, und schiebe sie mit der zunge etwas nach hinten (nicht zu weit)
    3. konzentriere dich darauf dass du die tablette beim ersten mal schlucken gleich mit runterbekommst.
    bei mir wars genauso dann hab ich das mit dem ersten mal schlucken geübt und jetzt klappt es super. die tab muss nur beim ersten mal schlucken verschwinden, sonst wirds nix. dann versuchst du es am besten noch mal von ganz vorne

  • von sweetly18 am 02.05.2009 um 16:00 Uhr

    Na wen das tabletten ohne eine plastikhülle wären,könntest du sie ja zerbrösseln und dann einnehmen.
    Naja wie wärs wen du sie zerkleinerst z.b. auf auf einem löffel zerschneiden und dann einfach runterschlucken?
    Aber 3-4 cm lang ist echt verdammt groß!!

Ähnliche Diskussionen

Cranberry Tabletten Antwort

SchwabenClaudia am 16.11.2010 um 15:43 Uhr
Hallo meine Lieben, ich neige ziemlich oft zu einer Blasenentzündung. Ich habe gehört das man mit Cranberry Tabletten einer Blasenentzündung vorbeugen kann. Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps wie ich einer...

Schilddrüsenunterfunktion - falsch dosierte Tabletten ? Antwort

Flowlee am 01.03.2013 um 12:14 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, letzte Woche wurde bei mir anhand einer Blutabnahme eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Ich bin schon fast froh, dass das so ist, da ich mir viele typische Symptome (Schwindel,...

Fragen zu Tabletten 🙂 Antwort

LiLPuppe am 08.03.2011 um 16:29 Uhr
Hallo Mädels 🙂 Also ich nehme seit Donnerstag die Tabletten Amoxicillin-ratiopharm 875/125mg und ja wollte mal wegen Nebenwirkungen. Weil ich echt Angst kriege weil ich das Gefühl habe meine Augen nicht mehr...

Schilddrüsenunterfunktion - Tabletten wirken nicht Antwort

Lea1011 am 07.02.2014 um 10:15 Uhr
Hallo erstmal. HILFE! Ich hoffe mir kann jemand aus eigener Erfahrung berichten. Im Sommer wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion als Folge der Hashimoto-Erkrankung festgestellt. Die Symptome begannen...