HomepageForenGesundheitsforumFreund wird ohnmächtig wegen Migräne!

saebsli

am 15.11.2009 um 14:45 Uhr

Freund wird ohnmächtig wegen Migräne!

Hey Mädels…

Mein Freund hat mir vor ca 2 Wochen erzählt, dass er seit ca 18 Jahren immer wieder Migräne-Anfälle hat. Teilweise so stark, dass er davon eben ohnmächtig wird. Gestern Nacht hat er sogar deswegen im Krankenhaus verbracht.

Wir haben eine Fernbeziehung und ich hab das selbst noch nie wirklich erlebt. Noch dazu kommt, dass ich noch nie mit der Krankehit so richtig zu tu hatte. Das heißt ich kenn mich auch leider nicht wirklich aus damit. Ich hab es vorhin mal gegoogelt, aber nur jede Menge medizinische Berichte gefunden, die mir leider nicht sehr weitergeholfen haben.

Könnt ihr mir villeicht ein wenig von euren Erfahrungen berichten? Wie genau wirkt sich die Krankheit im Alltag aus. Was kann alles passieren? Was ich gefunden hab is, dass man davon Wahrnehmungsstörungen bekommen kann.

Was mich am allermeisten intressiert. Können diese Schmerzen so schlimm werden, dass man davon stirbt? Ich weiß die Frage klingt lächerlich, aber ich mach mir echt Sorgen um meinen Freund. Ich fühl mich so schrecklich hilflos.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von saebsli am 16.11.2009 um 10:04 Uhr

    Vielen Dank Mädels.

    Ihr habt mir jedenfalls schonmal etwas weitergeholfen. Ich hab ihn ja selbst schon gefragt, aber er redet nur sehr ungern darüber. Ich hab ihn eh schon darum gebeten, dass er mir das doch erklären möge, weil ich das halt schon gern wissen will. Er meinte dazu nur, ja er wirds mir erzählen, sobalds ihm wieder ein wenig besser geht. Dann heißts jetz nur noch “Abwarten und Tee trinken”

    0
  • von himbeereis am 15.11.2009 um 18:54 Uhr

    ich hab auch migräne, zum glück recht selten. wenn dann aber richtig. -.- also so mit wahrnehmungsstörungen wie du schon beschrieben hast. ich sehe dann z.b. nur die linke hälfte bon buchstaben, gesichtern, gegenständen etc.. einmal konnte ich nicht mel mehr richtig sprechen, hab mich dauernd versprochen us, das war schon heftig.
    also man kann damit leben, es bleibt einem ja auch nix anderes übrig, mein letzter migräneanfall ist knapp ein jahr her, glaube ich.
    ich habe noch nie gehört, das daran jemand gestorben ist.
    ich würde dir raten mit deinem freund zu reden, er wird wohl mehr ahnung von seiner situation haben, als wir hier alle 😉
    alles gute + liebe grüße

    0
  • von Rhana am 15.11.2009 um 16:47 Uhr

    Also ich glaube gestorben ist noch keiner an Migräne. Aber wie Jenny187 son sagt, oh ja, es fühlt sich an als stirbt man! Ich selbst habe auch immer mal wieder einen Migräna Anfall. Ich selbst habe dann starke Kopfschmerzen, bin sehr lichtempfindlich, muss also in einen abgedunkelten Raum und jeder kleinste laut fühlt sich an wie ein großer Hammerschlag auf den Kopf! Noch dazu kommt das einem sehr übel wird und man nur am kotzen ist! Wenn ich eine Attacke hatte dann war mein Alltag futsch, ich war zu nichts mehr fähig außer mich hinzulegen. Es gibt Triptane Tabletten, extra für Migräne. Es kommt auch davon an, an welcheer Art dein Freund drunter leidet. Was Jenny187 mit der OP beschrieben hat, sind die sogenannten Spannungskopfschmerzen die durch krasse Verspannung meißt im Nacken ausgelöst werden. Er sollte sicherlich mal zu einem Neurologen gehen, falls er das noch nicht war, der Arzt kann dann sagen was er genau für eine Migräne hat und bestimmten, was er nehmen kann, bzw. machen muss, um es etwas zu linden, heilen, so das es nie mehr auftritt, kann man es in den meißten fällen nicht, nur zum Alter hin, kann es sich etwas reduzieren.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Kopfschmerzen/Migräne Antwort

Bijenga am 21.07.2014 um 15:28 Uhr
Hallo Mädels, ich leide schon seit meiner Kindheit unter Migräne, nur hat es sich damals niemand getraut dies auszusprechen. Bis Ende letzten Jahres hatte sich meine Migräne für ca. ein Jahr gelegt, jetzt aber...

Migräne seid über 11 jahren, HILFE! Antwort

Saerchen am 07.03.2009 um 00:23 Uhr
Ja..und schon wieder schreibe ich einen beitrag...aber genug davon! diesmal ists ein ernstes anliegen, das viele, so denke ich, als ebenso großes leid empfinden wie ich: Migräne! gerade ist es wieder so richtig...

Diese verfluchte Migräne! Tipps? Antwort

luckywoman am 21.01.2015 um 12:58 Uhr
Huhu Leute, gibt es vielleicht Leidensgenossinnen unter euch? Ich leide schon seit Jahren unter Migräne und es hat mich erst Sonntag mal wieder mit voller Wucht getroffen... trotz ein Paar Tagen ohne Arbeit pocht mein...

Kopfschmerz - / Migräne - Sprechstunden Antwort

juliial am 05.07.2009 um 17:46 Uhr
Hat irgendwer von euch damit schon Erfahrung gemacht? Was wird da genau gemacht? Ich hab bis jetzt nur irgendwas von nem Kopfschmerz-Tagebuch mitbekommen .. aber mehr weiß ich dazu leider noch nich` ..

migräne - attestpflicht - problem Antwort

criystallica am 07.10.2010 um 21:33 Uhr
hey mädels ;-) würde gerne wissen, ob Ihr erfahrungen habt mit migräne und attesten? im prinzip kann man sie ya nicht nachweisen.... mein problem ist, dass ich aufgrund vermehrter fehlzeiten und zweier tage, die...