HomepageForenGesundheitsforumGleichgewichtssinn gestört? Kennt ihr das?

Klangkarussell

am 16.08.2015 um 19:44 Uhr

Gleichgewichtssinn gestört? Kennt ihr das?

Hey Leute!

Ich bin gerade 6 Tage im Urlaub gewesen und habe seit ein paar Tagen ein komisches Schwindelgefühl. Angefangen hat es mit einer Tretboot-Tour, abends als ich im Bett lag, hatte ich immer noch das Gefühl auf dem Boot zu sitzen und zu schwanken. Das ist ja alles noch so weit normal, aber das Gefühl hält nun schon längere Zeit an. Wir sind danach noch viel mit der U-Bahn und Tram gefahren und es war alles gut. Seit gestern bin ich wieder zurück und es schwankt bei Bewegungen. Wenn ich stillsitze, ist alles soweit in Ordnung, aber wenn ich aufstehe, schwankt der Boden und das ist etwas unangenehm.
Mir ist nicht übel und ich habe auch nicht das Gefühl umzukippen, meine Mitbewohnerin meint, man merkt das von außen auch nicht..aber es ist komisch und beeinträchtigt mich schon irgendwie.

Kennt ihr das? Meint ihr das hat etwas mit dem Gleichgewichtssinn zu tun? Vielleicht war der Urlaub zu viel? Ich weiß, ihr seid keine Ärzte, aber vielleicht kennt ihr die Situation ja?

Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von summer am 06.11.2015 um 11:19 Uhr

    huhu! wahrscheinlich bin ich etwas spät dran und dir geht’s schon längst wieder gut 😉 ich kenne diese Art von Schwindelgefühl gut, ich hab das immer nach einem Besuch im Schwimmbad/Wellenbad oder eben auch nach einer Bootstour –> Widersprüchliche Sinneseindrücke stehen dann in Konflikt (z.B. scheint beim Tretbootfaren die sichtbare Umgebung gerade und man sitzt stabil, aber durch die ständigen Schaukelbewegungen nimmt das Gleichgewichtsorgan wahr, dass der Körper andauernd in Bewegung ist und kippt. Diese wiedersprüchlichen Inofmrationen kann das Gehirn nciht einordnen. Und so reagieren viele Menschen mit Schwindel, der noch länger anhalten kann. Dass es beim nächsten mal gar nicht so weit kommt kann ich dir Ingwer und Ginko aus der Apotheke empfehlen, die werden zur Bekämpfung der Symptome der Seekrankheit eingesetzt und regen zudem die Durchblutung des Gleichgewichtorgans im Ohr an, wodurch das Auftreten von Schwindelgefühlen unabhängig von der Seekrankheit gehemmt wird.

    Antwort @ Klangkarussell
  • von Korni09 am 17.08.2015 um 19:09 Uhr

    Ach ich sehe, ihr habt das schon unten angesprochen…na egal.

    0
  • von Korni09 am 17.08.2015 um 19:08 Uhr

    Hi, eins fällt mir dazu noch ein. Mein Papa hatte das mal. Und zwar hatte sich ein Kristall gelöst im Innenohr u dadurch hatte er den Schwindel. Er musste solche Übungen im Bett machen, indem er sich von einer Seite ganz schnell auf die andere werfen musste. Irgendwann war es wieder in der richtigen Lage u der Schwindel war weg. Ist echt u angenehm kann ich mir vorstellen.

    0
  • von Goldschatz89 am 17.08.2015 um 14:56 Uhr

    @LP: ich habe eher gemeint, dass wenn es die “Steinchen” doch nicht sind es evtl. doch was mit Verspannung zu tun haben könnte.
    Das mit den “Steinchen” hat mir meine Ärztin so erklärt 🙂

    0
  • von LadyPogona am 17.08.2015 um 14:25 Uhr

    klangkarussel: gute besserung!
    ich bin zwar kein arzt, aber ist es denn schon besser geworden? merkst du einen unterschied vom ersten tag nach dem urlaub zu heute?

    ich hab vor einigen jahren mich fast 5 monate lang mit dem vestibulären system auseinander gesetzt (war teil meiner diplomarbeit) und etwas ist doch hängen geblieben 😀

    0
  • von Klangkarussell am 17.08.2015 um 13:59 Uhr

    danke @LadyPogona, das habe ich mir auch gedacht und hoffe, dass es wirklich nur die Überbelastung ist.. zumal ich davor ziemlich lange Zeit nur im Büro gesessen habe 🙂
    Danke für eure Tipps!

    0
  • von LadyPogona am 17.08.2015 um 12:12 Uhr

    durch über- oder unterbelastung kann das vestibuläre system (also das innenohr) schaden davon tragen.
    durch das 6 tage dauerschaukeln kann es sein, dass die geleflüssigkeit überstimuliert ist.

    ein guter HNO arzt kann das abklären, aber ich würde nicht von ganz schweren verletzungen ausgehen (da du sonst nicht aufstehen o.ä. könntest) 😉
    aber falls der HNO arzt das nicht abklären kann überweist er dich im regelfall ins KH, wo das abgeklärt wird

    @goldschatz: durch verspannung können die statolithen (steinchen – find ich ein total süßer begriff, hab ich so noch nicht gehört 🙂 ) nicht verrutschen.

    0
  • von Nijatra am 17.08.2015 um 11:54 Uhr

    Das kenne ich nicht,ich hab es eher wenn ich länger sitze und dann aufstehe das ich manchmal fast umkippe

    0
  • von Klangkarussell am 17.08.2015 um 09:38 Uhr

    Heute ist es schon ein kleines bisschen besser, aber noch nicht ganz weg. Ich denke, ich warte noch bis morgen und dann werde ich mal einen Termin machen. Lagerungsschwindel habe ich gar nicht und auch sonst ist alles ok, aber es ist ein komisches Gefühl, wenn man denkt, man sitzt auf nem Boot 😀

    Hoffentlich bringt dir der Arzt-Termin auch was @Goldschatz89, klingt ja echt nicht so schön :-/

    0
  • von Goldschatz89 am 16.08.2015 um 22:10 Uhr

    @naeschen: ich bin wirklich schon verzweifelt. Ich habe evtl. auch die Vermutung, dass es bei mir auch durch Verspannungen im Nacken kommen könnte

    0
  • von Goldschatz89 am 16.08.2015 um 20:49 Uhr

    Mir ist zurzeit auch schwindlig. Beim bücken, im liegen wenn ich mich drehe (lagerungsschwindel)
    Meine Hausärztin meinte es liege an Steinchen im Ohr die irgendwie verschoben sind. Durch Übungen sollte das wieder besser werden.
    Das war es dann auch für ein paar Tage aber jetzt ist er wieder da. Ich werde mir morgen einen Termin beim HNO machen. Das würde ich dir auch empfehlen.

    0
  • von Feuermelder am 16.08.2015 um 20:35 Uhr

    Ich kenne das Gefühl hatte das bisher zwei mal.Einmal in der Hormonumstellung nach meiner Schwangerschaft und dann einmal zusammen mit einem leichten Hörsturz vor Stress kurz bevor ich meine schulische Ausbildung wieder aufgenommen habe.

    Geh zum HNO Arzt und lass dich untersuchen.

    0
  • von fightbelieve am 16.08.2015 um 20:17 Uhr

    Es kann mit bestimmten Flüssigkeiten im Ohr zu tun haben, die sich “gelöst” haben. Daher solltest du zu einem Hals-Nasen-Ohrenarzt gehen.

    Desweiteren kann es auch der Herzkreislauf sein. Trinke und esse bitte genug und lass den Sport erstmal weg bis es besser ist.

    Das schlimmste was sein kann, ist ein Schlaganfall.

    Bin aber kein Arzt und würde am ehesten mal zum Hals-Nasen-Ohrenarzt gehen.

    0
  • von Avellnuss am 16.08.2015 um 20:04 Uhr

    Ich hatte mal ähnliches Problem und bei mir war Stress der Auslöser für diesen Schwindel. In deinem Fall kann ich dir aber nur raten zu einem HNO-Arzt zu gehen. Der wird dich genau testen um herauszufinden, ob es etwas mit deinem Gleichgewichtssinn zu tun hat und dir sagen können, was du machen kannst.
    Schwindel kann einfach unfassbar viele Ursachen haben.

    0
  • von Klangkarussell am 16.08.2015 um 19:57 Uhr

    ….

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

"herzstechen" linksseitig - kennt das jemand? Antwort

TilaTequila90 am 13.01.2012 um 20:29 Uhr
hallo liebe mädels, vor einigen monaten ist mir das "herzstechen" aufgefallen. wenn ich abends ins bett gehe und auf der linke seite liege und dann tief einatme, verspüre ich einen plötzlich auftretenden schmerz...

Bauchschmerzen bei stress kennt ihr das auch?? Antwort

rabenmaedchen am 05.10.2008 um 13:40 Uhr
Hi ihr also ich hab nen problem und wollte fragen ob das normal is oder ob es euch manchmal auch so geht also immer wenn ich was sehr unangenehmes machen soll oder was ansteht worauf ich überhaupt keine lust und sogar...

Halsweh, aber nur spätnachmittags/abend/nachts! kennt ihr das? Antwort

LeuxBluemchen am 30.11.2011 um 21:52 Uhr
Hi, habe seit ca. 3 Tagen Abends Halsweh. Morgens sind sie nurnoch minimal, dann nach wenigen minuten verschwunden. Gegen Abend kommen sie dann wieder. Sie sind schon ziemlich stark, eigentlich aber nur beim...