HomepageForenGesundheitsforumNach Magersucht.. Viel zu viel Zucker

Milena98

am 08.04.2016 um 15:45 Uhr

Nach Magersucht.. Viel zu viel Zucker

Hallo,

ich habe gerade so eine Angst… Es geht um mein falsches Essverhalten in der letzten Zeit. Es tut mir so leid, dass es so lang ist. Ich würde es wirklich, wirklich schätzen, wenn mir jemand helfen könnte.

Also Ich versuche mich kurz zu fassen. ich bin 17 und habe ein Jahr lang unter einer Esstörung gelitten. Wegen starken Untergewicht ist der Herzmuskel abgebaut. auf jedem Fall wollte ich was ändern..

Das war vor ein und halb Monaten aber es ist einfach nur ausgeartet.

Seit dem habe ich wirklich jeden Tag.. Ach man kann es nicht mal mehr Fressanfälle nennen sondern einfach nur den Konsum von MASSEN von ungesundem Zeug. Also wirklich nur süßes. An manchen Tagen bis mir schlecht war aber ich habe trotzdem weiter gemacht…

Ich habe mir zB porridge gemacht und dazu fast eine viertel Tüte Zucker gekippt… Die große Tüte. Puren Zucker.

Usw.

Ich weiß nicht, was da mit mir los war.. Jetzt hab ich es im Griff.

Mein Herz ist auch wieder in Ordnung, was meine Absicht war.. Ich habe nicht darüber nachgedacht, es gesund zu machen.

Nur ich habe Angst, dass ich mir jetzt wieder durch den ZUCKER dauerhaft geschadet habe.

Diese Mengen waren nicht normal. Und mal ist ja okay. Aber es waren ein und halb Monate, an dem JEDEN Tag ungefähr das Zehnfache gegessen wurde als normal (wirklich manchmal bis 20000 Kalorien) Und dann aber auch noch nur ZUCKER also Süßigkeiten und Nutella und Quarktaschen oder Kuchen. (Ich habe auch andere Sachen also gesunde, aber echt wenig)

Gerade diese Tatsache erstmal viel zu viel, viel zu lange und nur Zucker haltiges.. Mein Körper wollte gar nicht mehr, da mir schlecht war, aber ich hab gestopft und gestopft. Und es auch drin gelassen.

Ich habe innerhalb dieser sechs Wochen auch 20 kg zugenommen aber bin trotzdem in einem normalen Bereich jetzt. Aber man sieht, wie viel ich gegessen haben muss.

Achso Sport habe ich auch keinen gemacht, ich durfte nicht.

Meine Frage: wie wahrscheinlich ist es, dass ich langwierige Schäden davon bekomme?

Ich hab es ja jetzt im Griff und ab jetzt werde ich Zucker so gut es geht vermeiden, also künstlichen. Das hab ich eigentlich immer gemacht, nur nach der Esstörung war mein Körper im ‘ich esse alles’ Zustand.. Also ich würde ab jetzt wirklich so wenig Zucker, wie es nur geht essen und ganz viel Sport machen.

Muss ich mit

folgen und Schäden rechnen? Also nicht nur temporären sondern lang andauernden.

Oder ‘regeneriert’ sich das?

Und was für folgen könnten das denn sein?

Ich werde auf jeden Fall einen Diabetes Test machen.. Aber was gibt es sonst?

Kann man das testen lassen?

Ich möchte das einfach umkehren, ich hab Angst dass ich mir dadurch alles zerstört habe und es auch nicht mehr weg geht… Wenn ich ab jetzt ganz gesund lebe, erholt sich mein Körper wieder?

Also beim Rauchen erholt sich zB die Lunge ja auch wieder..

Ich weiß nicht, was ich denken soll ich hab so große Angst! So viel Zucker hat glaube ich noch nie jemand gegessen. Einfach nur puren Zucker..

Andererseits gibt es Leute, die jahrelang an einer binge eating Störung leiden und übergewichtig sind… Aber vielleicht konsumieren sie es nicht in so einem kurzen Zeitraum jeden Tag. Bzw so lange ohne Pause.

Weil ein Tag wäre ok aber sechs Wochen ist schon echt was ..

Ich hoffe es ist verständlich und es tut mir so leid, dass es so lang ist! Bitte.. Helft mir… Vielleicht kennt sich jemand aus.

Ich mache mich wahnsinnig.. Habe gegoogelt und so viele schlimme Sachen als Folge von Zucker gelesen!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ErdbeereLisa am 16.06.2016 um 10:28 Uhr

    Hi Milena, du bist ja noch sehr jung, also denke ich dass sich das bei Dir schnell wieder regenerieren wird. Ich würde dir aber empfehlen deine Blutwerte einmal überprüfen zu lassen. DAs kannst Du beim Arzt machen oder auch mit einem personalisierten Bluttest. Vimeda http://www.vimeda.de bietet soetwas beispielsweise an. Ich habe das selbst schon gemacht. Du bekommst da so ein Test Kit nach Hause geschickt und mit ein paar Tropfen Blut bekommst Du dann ein Ergebnis online angezeigt. Die sagen Dir dann ob, z.b. Dein Zuckerwert zu hoch ist und auch viele andere Werte. Dann kannst Du deine Ernährung dementsprechend umstellen und Deine Werte regulieren. Vom Arzt kannst Du das natürlich auch machen lassen, ist aber eben ein bisschen aufwendiger.

    0
  • von SuicideSquad am 10.04.2016 um 12:05 Uhr

    Der menschliche Körper kann sehr sehr viel aushalten. Ich bezweifle, dass dir der kurzzeitige massive Zuckerkonsum dauerhaft geschadet hat.
    Aber ich würde dir dringend raten, dir professionelle Hilfe zu suchen, die dich dabei unterstützt ein normales Essverhalten beizubehalten und ein Selbstbewusstsein zu stärken.

    0
  • von Milena98 am 10.04.2016 um 09:00 Uhr

    Vielen, vielen dank! Es tut echt gut das zu lesen. Vorfallen, dass ich nicht die einzige bin, und wenn es andere schaffen, dann kann ich das auch!
    Ja, ich weiß woher die Esstörung kommt, bin ja auch in Therapie. Die Esstörung hab ich eigentlich ja auch überwunden, nur die fressanfälle sind noch eine folge.. Aber ich lasse das jetzt

    Und du hast wirklich danach mit gesunder ernährung und Sport nich abnehmen können? Also natürlich auf gesundem weg? War das schwer? Denkst du das kann ich auch? Weil ich habe jetzt schon durch die fressanfälle viel zu viel zugenommen.
    Also Vorallem fett.. Ich würde das fett lieber durch Muskeln ersetzen.

    0
  • von aiGha4 am 09.04.2016 um 05:32 Uhr

    Ok, nein die 2 te frage war weil jetzt gonnst du dir was und vorher nichts auf einmal bekommst du das Gefühl von spannung in dir doch du machst etwas um es zu lösen und es ist bescheuert aber du isst weiter.
    Ich hatte das durch mit den fressanfellan …und den esstorungshit. Ich habe mich selber komplett auskurriert,
    Naja bzw habe mir Menschen gefunden wo ich mich einfach mal auskotzen konnte uber meine versäumte Kindheit , jetzige probleme und sorgen, habe drauf gek…t was andere sagen und denken und habe leute gefunden die mir Liebe geben. Damitwill ich sagen das eine esstorung nicht gleich eine esstorung ist, du musst tief in dich hineinschaen und fragen was fehlt mir am Leben wo ich drunter leide und es dann zu ausgleichen versuche.
    Wegen meinen fressanfallen habe ich meiner Mutter gesagt das Sie bitte alle ungesunden sachen fur sich wegsperren soll und extra fur mich super gesund kocht wie suppen, hahchwn,fisch, viel gemuse und obstund achte das du viel Eiweiß zu dur nimmst das verhindert dein Heisshunger. Esseviel johgurt,selbstgemachte fruchtquark shakes ,eier mit Gemüse, esse bei jeder Mahlzeit vorallem Frühstück immer mit Eiweiß und Früchten,
    Obst kannst du tonnenweise eigentlich essen davon wird man nicht dick, sondern du treibst deinen metabolizm sogar hoher. Ich habe mich bei einem fressanfall mit gesunden leckeren zeug vollgestopft.. Hame mir ne liste voller levkerer gesunden sachen und rezepte gemacht und drauf geachtet 3 mal bis 6 mak am tag zu essen.
    Damit ich dieses ständiges Gefühl ans Essendenkens vermeide und keine Fressanfälle bekomme, habe ich einfach aufgehört mich in nichts zu kontrolieren,ich ging extra viel mit meinem Freunden raus und habe mich extra viel mit meinen hobbys und Schule bescheftigt und nach ner zeit hat es sich reguliert das ich nur kleine portionen essen konnte und auch oft weil mein Magen sich wieder zu Normalform gebracht hat und mein Metabolismus normaliesiert hat.
    Ich habe auch 12 kilo durchmeine fressanfalle zugenommen und weil Mein metabolism kaputt war,
    Ich habe einfach es gesteigert dadurch das ich jeden Tag joggen gegangen bin mindestens 30 min und viel spazieren war und mich viel bewegt habe und normal gegessen habe, dadurch habe ich mein fett abgebaut wieder 7 kilo runter gehabt, schon geformte Figur bekommen, und das mit dem Zucker hat sich auch reguliert. Also kurz zusamnengefasst:
    Esse alles einfach! kontroliere es nicht , mach sport, bzw unternehme viel,
    habe spass am leben,lenke dich ab mit freunden ,hobbys
    was auch immer, treibe viel sport,denn sport ist einfach alles! Sport baut stress ab, macht dich konzetrierter, zielorientierter im leben,nach dein kopf frei ( nicht nur vom essen) ,
    Und macht dich sekbstbewusst und schön, deine Figur und Haut bis du auch sogar 70 bist schon knackig, du brauchst dann auch nicht aufpassen alzusehr wie viel du isst sonder stelle dir neue leckere gesunde rezepte her, bei lust auf Süßes ersetzte es mit Obst, am besten mach dein Vorrat voll fur deine fressanfalle,Glaub mir von Obst wirst du nicht dick auch wenn du davon eine unmenge zucker essen solltest.
    Disziplin gehört dazu aber ich habe mich an diese essweise nach 6 monaten gewohnt und bekam niewieder heishunger ab und zu bekomme ich lust mal auf Süssigkeiten und die sind auch erlaubt, und ob du es glaubst oder nicht wenn du diese lebensweise hast nach deinem gefuhl und bewusst und lecker zu essen bekam ich so das die Schokolade auch 2 wochen auf den tisch liegen kann und es zieht mich nicht die zu essen , bekam emdlich das Gefühl das irgendwann es mal reicht, ich brauche es nicht, es istsvhon zu viel es ist ble! So reagiert dein korper nur! Wenn duihm nichts verbietest, dich aber trotzdem gesund und lecker nach deinem Gefühl nach ernährst.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen.
    Lese nicht zu viel quatsch uber dieten bla bla… Zu viel zucker.. Undbla…
    Mach das am besten so wie ich gesagt habe denn so schlimm es bei mir5 jahre war, mit diesen regeln habe ich jetzt ob du es glaubst oder nicht gar keine esstorung! Und habe eine sehr gute figur und bin froh endlich bewusst und frei zu sein. Srr für den langen Text aber ich habe 5 Jahre lang mit einer Essstörungen leben mussen und
    Wenn ich es mitbekomme dasandere das svhreckliche zeughaben will ich immer helfen. Esstorungen sind ein Horror. Ach was ich vergessen habe,esse immer mit Leuten zusammen mache das Gegenteil von dem was du gemacht hast als du eine Essstörung hattest

    0
  • von Bienchen2009 am 08.04.2016 um 20:16 Uhr

    Also ich denke nicht dass du dir Sorgen machen sollst.
    Das waren jetzt 6 Monte ungesundes Essen. Davon bekommst du keine langfristigen Folgen! Eine langandauernde Essstörung ist da wesentlich gefährlicher für deinen Körper.
    Also wenn du jetzt eine ausgewogene, gesunde Ernährung hast ist denke ich alles gut!
    Kopf hoch! :)

    0
  • von Milena98 am 08.04.2016 um 18:43 Uhr

    Naja ich sage mal so: ich möchte diese Fressanfälle ab jetzt auf jedem Fall lassen. Und das Kalorien zählen oder so habe ich auf jedem Fall abgelegt. Ich kann alles essen wieder. Das einzige, was ich ‘kontrollieren’ werde ist halt, dass ich ab jetzt gesund und ausgewogen esse und auch genug Sport treibe.

    Was meinst du mit der zweiten Frage genau? Bin mir nicht sicher, ob ich sie verstanden habe..
    Auf jedem Fall fühle ich mich nicht wirklich als hätte ich ‘zu viel’ Energie, also ist nicht so, dass ich aufgedreht bin..

    Und ich esse nicht, weil damit schlecht geht sondern einfach ich weiß nicht, weil ich denke ach jetzt gönn dir mal nach der Sache..

    0
  • von aiGha4 am 08.04.2016 um 18:13 Uhr

    Hej, ich habe mich selber durch alle arten von magersucht durchgekampft und will dir helfen, denn ich hatte wirklich auch schon damit alles erlebt und zwar: hast du das gefuhl immernoch dich selber kontrolieren zu wollen auch wenn du soviel zeug isst?
    Das ist die erste frage die du mir beantworten muss bevor ich dir einen tip gebe was du dagegen machen kannst. 2 frage) fuhlst du dich schlecht und als ob du zu viel energie hattest hnd gleich innerlich sprengen konntest und isst du dann?

    0
  • von Milena98 am 08.04.2016 um 16:55 Uhr

    Ja, ich mache eine Therapie und ich bin jetzt schon fast im Übergewicht weil ich diese fressattacken hatte..

    Und ich werde auf jedem Fall einen bluttest machen, aber trotzdem… Hab echt Angst :(

    0
  • von CruelPrincess am 08.04.2016 um 16:38 Uhr

    Am besten klärst du das alles mit deinem Arzt ab, er/sie kann dir das viel besser beantworten als wir oder Google.

    Machst du eigentlich eine Therapie? So eine Essstörung verarbeitet man nicht innerhalb ein paar Wochen und schon gar nicht alleine.

    Edit: wenn man sich deine älteren Threads so ansieht hast du es eben absolut nicht in griff. Denkst ja schon wieder übers abnehmen nach obwohl du gerade erst im Normalgewicht bist..

    0
  • von Andrea_92 am 08.04.2016 um 16:33 Uhr

    Hey,
    Mach dir erstmal nich so viele Sorgen, ändern kannst du daran jetzt nix mehr und unser Körper ist ziemlich regenerativ. Ich denke dass so viel Zucker zwar natürlich nicht gesund ist aber keine Langzeitschäden von sich tragen wird. Du kannst einfach mal zu deinem Hausarzt gehen und einen Bluttest machen lassen, da können die nachschauen ob irgendwelche Organe zu schaden gekommen sind.
    Ich finde es super dass du es geschafft hast aus der Essstörung raus zu kommen! Wirklich das schafft nicht jeder.
    Pass bitte nur auf dass du nicht von der einen Essstörung in die andere rutscht.
    Glaub nicht alles was im Internet steht, das sind manchmal nur extreme und man macht sich mehr sorgen als nötig wäre.
    Wenn du noch etwas wissen willst kannst du mir gerne schreiben :)
    Viel Glück

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Magersucht Antwort

Nelly123h am 25.08.2016 um 16:35 Uhr
Kurz zu meiner Beschreibung ich habe seit letztem Jahr Oktober Magersucht. Bin seid ca 1-2 Monate sehr gut auf dem Weg der Besserung. Ich habe schon 3,5 Kilo zugenommen und das in ca. 2-3 Wochen. Seit 1 Monat habe ich...

viel zu lange Krank Antwort

crazylike am 20.01.2009 um 16:04 Uhr
Hallöchen ihrs. Ich habe mal ne frage und zwar bin ich jetzt schon seit drei wochen krank und war auch schon beim Arzt und nehme zur Zeit Antibiotikum aber irgendwie ist es immer noch nicht besser geworden wielange...

Magersucht, Bulimie Antwort

kleineSchwalbe am 14.07.2009 um 17:06 Uhr
Ich muss ganz dringend etwas loswerden. An alle, die sich wünschen Magersüchtig zu sein oder die meinen, Magersucht wäre ein geringeres Problem wie ein paar Pfunde mehr zu haben: INFORMIERT EUCH MAL RICHTIG!!!...

Wie schafft ihr es, viel zu trinken? Antwort

Klangkarussell am 19.11.2013 um 16:46 Uhr
Hallo Mädels, ich wollte einfach mal fragen, wie viel ihr so am Tag trinkt? Normalerweise sagt man ja, 1,5-2 Liter sollte man schon schaffen oder? Ich weiß, dass Wasser wichtig und gesund ist - aber ich trinke...

Periode bleibt viel zu lange aus! Antwort

Thali15 am 08.08.2011 um 15:39 Uhr
Hallo liebe erdbeermädels :) Also, es ist so: ich hatte meine tage bis jetzt in 2011 vielleicht 2 mal! Ganz plötzlich kommen sie dann und dann ist wieder 3 Monate pause. Ich bin halt erst 16, und ein paar...