HomepageForenGesundheitsforumPflanzliche Mittel gegen Depressionen?

Redhead22

am 16.04.2016 um 10:45 Uhr

Pflanzliche Mittel gegen Depressionen?

Hallo Erdbeermädels,

ich leider schon seit Jahren an Depressionen, mal mehr mal weniger, nur jetzt zur Zeit ist es besonders schlimm.
Ich habe das Gefühl mich nicht mehr ausdrücken zu können, nicht mehr richtig reden zu können mit Mitmenschen, so dass ich manchmal sogar anfange zu stottern. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren, beziehungsweise muss mich für Kleinigkeiten unglaublich stark anstrengen um diese überhaupt hinzubekommen. Ich bin wirklich sehr vergesslich, habe all meine Klausuren zwar bestanden, bin aber überhaupt nicht stolz auf mich, denke sogar ich hätte das noch besser machen können. Ich kann morgens nicht mehr aufstehen, bin antriebslos. Ich will meistens gar keinen sehen, ich zwinge mich oft rauszugehen, bzw feiern zu gehen, weil ich ja eigentlich noch jung (22) bin, und ich das Gefühl habe sonst meine Jugend zu verschwenden. Beziehungsmäßig lasse ich mich auf gar keinen mehr ein, ich kann wirklich gar keinem mehr, außer meiner Familie, vertrauen. Ich fühle mich wertlos. Ich hasse einfach alles an mir, ich weiß es kommt nicht auf Aussehen an, ich denke ich sehe auch eigentlich ganz okay aus, mich sprechen oft sehr attraktive Männer an. Trotzdem gibt es einfach nichts, was mir an mir selbst gefällt oder was ich positives über mich sagen könnte. Ich habe auch gar keine Lust mehr auf Sex, obwohl ich doch erst 22 bin.. Und ich rege mich unglaublich oft (unnötigerweise) über die ganze Welt auf, bzw über die Menschen, da die meisten einfach falsch sind und verblöden. Ich rege mich darüber auf, dass ich depressiv bin und so traurig obwohl ich alles, wirklich ALLES, habe. Kinder in Afrika verhungern und ich kann jeden Tag das Essen worauf ich Lust habe, und schätze da nicht mal wert (…) In meinem Kopf sind meistens nur negative Gedanken, ich kann sie einfach nicht mehr abstellen.
Habe nun vor kurzem Antidepressiva von meiner Ärztin verschrieben bekommen, bin mir aber unglaublich unsicher ob ich das nehmen soll, da ich eigentlich auf chemische Tabletten verzichten möchte. Auch bei Kopfschmerzen lege ich mich lieber schlafen, statt ne Tablette zu nehmen. Hat jemand Erfahrungen mit pflanzlichen Mitteln? Johanniskraut fällt schon mal weg, da man in Verbindung mit Sonnenlicht Ausschlag bekommt, und ich zur Zeit (wie wahrscheinlich alle) einen sehr großen Vitamin-D Mangel habe.
Habe auf einigen Seiten gelesen, dass Joyful von Bodyvita sehr hilfreich sein soll. Bin mir aber nicht ganz sicher ob die Seite seriös ist. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von IrmaLoster am 10.06.2016 um 11:42 Uhr

    Meine Depression habe ich mit Lorazepam behandelt. Bei mir persönlich, war die Depression kompliziert zu vertragen. Ich war arbeitsunfähig , ich konnte nicht schlafen. Ich war total kaputt. Ich hatte gliechzeitig keine Lust einen Arzt zu besuchen. Zu viele Fragen, zu viele Probleme, zu viel Geld.. Ich habe im Internet viel gesucht und entschied mit Lorazepam versuchen. Das Mittel habe ich bei www.pharmacy-4u.net gekauft und es hat mir wirlich geholfen.

    0
  • von mupfin am 21.04.2016 um 07:58 Uhr

    Was specialEdition da schreibt, klingt schon mal sehr gut informiert und vernünftig.
    Ich habe leider keine Erfahrungen mit Depressionen und kann dir keine so fundierten Informationen geben, möchte dir aber nochmal mit auf den Weg geben, dass ich es gut finde, dass du etwas dagegen tust! Das erfordert auch schon viel Mut.
    Ich denke ein zweites Gespräch mit der Ärztin, die diese Antidepressiva verschrieben hat oder eine zweite Meinung eines anderen Arztes werden dir bestimmt helfen, deine Unsicherheiten auszuräumen.

    0
  • von specialEdition am 17.04.2016 um 18:40 Uhr

    Liebe Redhead!
    Das klingt schon krass mit deiner Depression. Also das ist sicher nicht nur ne leichte depressive Verstimmung- weißt du, da ist es oft nichts schlecht, wenn man mithilfe der Medikamente den Kreislauf einmal durchbricht. Oft ist es zwar bei chronischen Depressionen nicht mehr möglich, die Medikamente abzusetzen, aber das kommt auch immer auf die Substanz an. Ich finde, wenn es schon so heftig ist, wie bei dir, solltest du dir überlegen, ob du wirklich noch mit pflanzlichen Mitteln rumprobieren willst.
    Ich kann deine Abneigung aber sehr gut verstehen, deshalb würde ich mich so gut wie möglich über das Medikament informieren. Rede nochmal mit deiner Ärztin darüber, wie genau der Wirkstoff wirkt und über welchen Zeitraum sie das angedacht hat. Oder hol dir eine zweite Meinung ein, das kann auch sehr helfen. Ich nehme an, du bist in Therapie? Ansonsten würde ich auf jeden Fall vorher Gesprächstherapie, ggf. körpergestützt (kann bei Depressionen sehr helfen!!) oder auf jeden Fall mit nem tiefenpsychologischen Ansatz sein.
    Ansonsten kannst du dich noch Alternativmedizinisch informieren, es gibt z.B. auch Homöopathische Mittel gegen Depressionen- ob das jetzt wirklich hilft oder nicht sei mal dahingestellt, aber selbst wenn du einen Placebo-Effekt hast, ist es 10x besser als Antidepressiva zu nehmen.

    Trotzdem: Heutzutage sollte man Psychopharmaka nicht mehr generell verteufeln! Die meisten Medikamente sind schon sehr schonend und sofern sie nicht für immer geplant sind kann einem das einmalige Ausbrechen aus einem Teufelskreis sehr helfen- informiere dich einfach nocheinmal über die Wirkung und die Behandlungsdauer. Ich kenne auch Leute, die sehr positive Erfahrungen damit gemacht haben.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Glück!
    Deine Special

    0

Ähnliche Diskussionen

Mittel gegen rissige Hände Antwort

aiThoo7 am 09.12.2016 um 18:19 Uhr
Habe meinen Tipp auch aus einem Forum und bin sehr dankbar für diese einfache Behandlung, die mir super hlift: Geheimtipp: Olivenöl, einfach etwas erwärmen, Finger darin baden, einmassieren, Baumwollhandschuhe im...

gute Mittel gegen Übelkeit Antwort

Puffeli am 07.05.2009 um 19:19 Uhr
Hey Mädels, mir ist seit ca. 3 Monaten total übel. Ich wurde auf alles mögliche untersucht- die Ärzte konnten nichts finden. Schwanger bin ich nicht. Ich muss aber (ob ich nu kann oder nicht) in die Schule, weil...

Dringendes Mittel gegen Scheidenpilz! Antwort

Julchen96 am 20.07.2012 um 21:23 Uhr
Also ich hab heute den ganzen tag ein jucken und brennen verspürt. ich denke mir schon, dass es scheidenpilz ist. Jedoch habe ich dies zum ersten mal & dadurch auch keine Mittel dagegen bereit. morgen (samstag)...