HomepageForenGesundheitsforumSchmerzlinderung bei Rückenschmerzen?

Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?

Selia09am 24.09.2014 um 08:03 Uhr

Hey! Bin die letzten Tage im Bett gehockt, http://www.erdbeerlounge.de/lifestyle/fit-gesund/gesundheit/ruecken/“>weil mein Rücken mir wieder Kummer macht. Ich hab jetzt Schmerzmittel bekommen (Parkemed) und zum schlafen Sirdalud, was mir wirklich hilft – aber auf Dauer ist das ja auch nicht gesund. Ich bin relativ unsportlich, doch ich weiß, Übungen würden mir helfen. Ich fang jetzt bald eine Physiotherapie an. Bis dahin suche ich nach anderen Wegen, um die Schmerzen zu lindern… kennt jemand das Problem (also Bandscheibenvorfall an der unteren Lendenwirbelsäule hatte ich, um genau zu sein) oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Nutzer­antworten



  • von Selia09 am 30.09.2014 um 16:20 Uhr

    Mädels, danke erstmal für die Antworten, nehm mir jeden Tipp zu Herzen! Werd mal in der Apotheke nach diesem Actipatch fragen und mich an die Übungen auch halten, es ist echt jedes Jahr das gleiche 🙁 hab mir auf der Arbeit jetzt so nen Sitzball zugelegt – das hilft mir auch denk ich. Danke auf jeden Fall fürs gute Zusprechen, hilft ja auch schon sehr, wenn man grad ein Schmerzemo ist. Liebe Grüße 🙂

  • von viennamisses am 29.09.2014 um 16:39 Uhr

    Hallo! Also erstmal mein Beileid! Rückenschmerzen sind richtig lästig. Ich habe keine schlimmen Beschwerden, ich neige nur zu Verspannungen, egal ob durch schlechte Haltung, falsche Bewegung, oder auch wenn ich im Luftzug sitze…wie du schon erkannt hast, ist langfristig wohl Bewegung am besten, und wie du auch schon erkannt hast mit einem Profi klären was dir gut tut!! Aber klar, wenn die Schmerzen grad voll da sind kann man keine Bewegung machen. Aber zu deiner Frage. Ich bin vor kurzem auf ActipAtch gestoßen, das ist ein kleines Teil, dass man sich auf die schmerzende Stelle fixiert, mit einer Gurt der dabei ist, habs auch mal mit diesem Hautdixo (mir fällt der Name grad nicht ein) aufgeklebt. Das Ding gibt elektromagnetische Wellen ab, und das wirkt schmerzstillend und es geht auch schneller wieder weg. Ich kann´s leider nicht genauer erklären, aber anscheinend sind mit Schmerzen quasi immer auch Schwellungen verbunden und das hilft dabei, dass die schneller zurückgehen und sich die schmerzenden Stellen wieder erholen. Probier´s mal. Ich finde es super, weil ich Schmerzmittel echt nicht gerne nehme.

  • von SusiuStefan am 28.09.2014 um 11:55 Uhr

    Hab auch ständig immer wieder Rückenschmerzen..
    Wärme hilft bei mir ganz gut.. Z. B. Durch ne Wärmflasche oder wärmeflaster..
    Was auch gut ist.. Auf den Rücken legen und die Beine im 90° Winkel auf ein kissen legen.. Aber nicht denn ganzen tag 😉 auf alle fälle auch bewegen.. Und das so normal wie möglich..

    Es gibt auch die Möglichkeit über die Krankenkasse zwei mal im Jahr einen Gesundheitskurs zu machen.. Egal ob für rückenschule, ernährungsberatung oder sonst was..
    Von der AOK weis ich das auf alle fälle..und ich glaube bei der IHK hätte ich sowas auch schon mal gehört..
    Die Arbeiten mit fitnessstudios, physiotherapien und anderen zusammen..
    Bei der AOK hab ich mir zum Beispiel mal so einen “Gutschein” für nen Kurs geholt.. Der wird von den kursanbietern ausgefüllt und dann rechnets die kasse direkt mit denen ab.. Also keine kosten für mich..
    Und da es ja auch noch das bonusprogramm bei der aok gibt kann ich mir auch dort noch nen stempel für gesundheitskurse holen und bekomm noch Geld dafür..

    Hab gehört das es auch ein Angebot für Rehasport gibt, für das die Krankenkasse auch kosten übernimmt, aber genaues kann ich dazu nicht sagen..
    Aber fragen kostet ja nix..

    Vielleicht hilfts dir ja..
    Gute Besserung.. Lg

  • von Norenia42 am 24.09.2014 um 13:16 Uhr

    Hey ich hatte auch Rückenschmerzen. Und war auch beim Arzt. Der hat mir natürlich Sport empfohlen, wie die anderen ja auch sagten. Ich hab dann schwimmen gemacht, das ist super für den Rücken, da deine Gelenke etc. ja auch geschont werden. Kannst du ja vielleicht bis zur Physiotherapie machen.

    Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass im Bett liegen eher kontraproduktiv ist bei Rückenschmerzen =(

  • von BunteJule am 24.09.2014 um 09:03 Uhr

    Jo, kenne ich, hatte ich auch. Das einzige, dass dir auf Dauer helfen wird ist Muskelaufbau an Bauch und Rücken. Wenn du das nicht machst, wird diese Bandscheibe nicht die einzige bleiben & quasi zur Sollbruchstelle.
    Warte damit aber erst die Physio ab, dort bekommst du auch Übungen gezeigt. Für den akuten Fall werden in manchen Fitnessstudios spezielle Bandscheibenkurse angeboten, die in die Überstreckung trainieren.
    Wenns nicht mehr akut ist, bietet sich neben dem normalen Muskelaufbau Propriozeptives Training an. Also das Training mit instabilen Untergründen wie z.b. einem Pezziball. Sowas trainiert die kleinen Muskeln, die du mit normalem Training eher schlecht erreichst, die aber wichtig für die Stabilität sind.
    Ich hab z.b. das zuhause:
    http://www.amazon.de/Schlank-fit-mit-dem-Pezziball/dp/3426643359/ref=sr_1_10?s=books&ie=UTF8&qid=1411541856&sr=1-10&keywords=pezziball+übungen

    Also: Erst die Physio abwarten, Übungen zeigen lassen, dann selber trainieren. Gerade wenn die Bandscheibe noch nicht zurückgerutscht ist, solltest du als Laie besser gar nichts daran machen. Da besteht sonst die Gefahr, dass es sich verschlimmert & dir richtig auf die Nerven drückt.
    Ich hoff ich habe dir ein bisschen helfen können, gute besserung.

Ähnliche Diskussionen

Seit fast 4 Monaten eine Blasenentzündung! HILFE Antwort

Cracker_01 am 13.11.2011 um 19:41 Uhr
Hallo! Ich habe seit fast 4 Monaten eine Blasenentzündung.. Ich versuche mal meine Geschichte so kurz wie möglich zu fassen. Beim ersten mal bin ich direkt zum Urologen gegangen und habe ein "durch mein Urin...

Hautausschlag - nichts hilft Antwort

Mopperkind am 07.01.2013 um 03:37 Uhr
Hallo Erdbeeren! Ich habe ein Problem...ist mir zwar etwas unangenehm, aber ist ja anonym hier. 🙂 Vor ca 2 Jahren bekam ich plötzlich Hautausschlag an beiden Unterschenkeln (vor allem an den Schienbeinen) und den...

Nach OP einfach nicht schlafen können 🙁 Antwort

Verilicious am 10.01.2012 um 13:15 Uhr
Hallo ihr Lieben! Ich hatte gestern eine ambulante OP. Und seit dem kann ich nicht schlafen, weil ich einfach nicht müde werde. Mir wurde die ganze Zeit gesagt, ich soll mich schonen und viel schlafen und ich...