HomepageForenGruppentherapieAlkohol macht alles Kaputt

Anonym

am 16.01.2009 um 00:50 Uhr

Alkohol macht alles Kaputt

Hallo mädels bin gerade voll am ende…

ich sitze hier gerade auf meinem bett und bin fast am heulen und meine MUtter sitzt betrunken undten und merkt nicht das sich sich und auch mich kaputt macht…
ich kam eben nach hause und sah das sie nicht wie sonst baileys trinkt sondern sauren und ich hab sie gefragt ob der beileys denns chon alle sei (sie hat heute eine neue flasche gekauft) und sie “ja” ich hab komisch geguckt und dann meine sie ” das ist schon richtig so” ich dachte nur oh mein gott!!! “das ist wirklich nicht richtig so” sie hab ich gesagt und bin nach oben gegangen.. ” ich trink doch nur das eine glas” hat sie noch hinterhergesagt…
evtl sollte ich etwas weiter ausholen:

wann es bei ihr mit dem trinken angefangen hat weiß ich garnicht mehr aber seit längeren denke ich das meine muttter alkoholikerin ist aber es wird mitlerweile immer mehr und sie trinkt meistens alleine auch wenn sie am nächsten tag zur arbeit muss sie fängt aber nie vor 16 uhr mit den trinken an… es wurde immer schlimmer sie ist jetzt 53 Jahre! und ich erst 21 ich will meine mutter noch nicht verlieren ich habe jedensmal wenn ich runterkomme angst das es zu spät ist… ich rufe sie schon bevor ich in die stube komme…. ich habe vor weihnachten angefangen mir aufzuschreiben wann sie trinkt hier mal von dieses jahr: sie hat am 2.,3.,7.,12.,13.,14.,15. getrunken und am 8.,9.,10.,11. wr ich nicht zu hause und weiß es deshalb nicht..
und ich fühle mich gerade so hilflos.. was soll ich machen??? die meisten denken damm immer “dann zieh doch aus!” wenn das doch nur so leicht währe…ich will sie doch nicht alleine lassen ich bin doch ihre kleine tochter… aber es wird immer schlimmer mit dem trinken und drauf ansprechen bringt nichts da wird sie immer sehr böse…
ich bin verzweifelt ich weiß nicht was ich machen soll… ich weiß ich sollte auszihen und ich will es auch aber es geht nicht!!!
ich habe so angst um sie….
aber ich mach mich damit kaputt…

bitte kennt jemand diese situation?? gebt mir tipps wie ich da raus komme bitte…. hilfe….

Antworten



  • von finnchy am 16.01.2009 um 19:11 Uhr

    @HoneyTina ja, das ist auch total richtig wie ihr es gemacht habt aber ausziehen, ich weiss nicht, bei mir ist es halt die andere perspektive, ich habe mich in meiner jugend auf der schiefen bahn lange kaputt gemacht, weil ich mir ewig vorwürfe gemacht habe, warum ich nicht mehr für diesen menschen da sein konnte… jetzt dank hilfe richtiger freunde und durch glückliche zufälle und das umdenken “so kanns doch nicht weiter gehen”, erst jetzt geht`s wieder weiter… vielleicht ist ein guter mittelweg mit hilfe von aussen das absolut gesündeste, aber weggehen und alleine lassen, beides kann fatal sein

  • von rotbeere am 16.01.2009 um 14:49 Uhr

    sagt doch soweit ich gesehen hab auch keiner, dass sofort ausziehen und gehen die lösung ist. aber du solltest dir gedanken machen, was du tust, wenn reden und unterstützen nichts bringt. es gibt solche fälle und solche… aber man muss ne grenze ziehen, bevor man selbst daran kaputt geht. und das kann manchmal schneller passieren, als man selbst damit rechnen würde…

  • von finnchy am 16.01.2009 um 12:51 Uhr

    ja gut ihr habt diese erfahrungen gemacht ja, aber ich habe mit 12 mitbekommen, wie wir diese person auch alleine gelassen haben, weil uns gesagt wurde, es wäre das beste für den menschen… aber ich bitte euch, der mensch ist tod… die von denen ihr redet, die leben alle noch, aber grade hier konnte die person es nicht verkraften alleine zu sein und ging kaputt daran… wäre ich da schon 21 gewesen, wäre ich liebe co-abhängig gewesen als das zuzulassen… ihr könnt doch nicht allen ernstes sagen, sie solle ausziehen… ich bitte euch, sie wird sich das nie verzeihen können wenn dann was passiert

  • von latinadeluxe16 am 16.01.2009 um 11:47 Uhr

    also ich habe das gleiche mit meinem dad durchgemacht ich wusste nicht was ich machen sollte am ende lag er nur noch rum und 10 flaschen wodka nebem ihm
    dann habe ich mir gesagt das es net mehr so weitergeht und hab die psychatrie angerufen dort war er dann für 10 tage und jetzt trinkt er nicht mehr

  • von rotbeere am 16.01.2009 um 11:12 Uhr

    dich in dem moment, wo sie betrunken ist, zu ihr zu setzen macht wenig sinn. sie hat nichts davon und du quälst dich damit nochmehr. du kannst versuchen, mit ihr zu reden wenn sie nüchtern ist. ihr hilfe anbieten. sie darauf aufmerksam machen, dass sie professionelle hilfe braucht.

    ich selbst musste leider die erfahrung machen, dass manchmal auch einfach garnichts hilft. sie hatte hilfe, sie war in therapie, auf entzug. sie hat ihren job verloren, dann die tochter, dann den mann. sie kennt ihre enkelkinder nicht. und sie weiß, dass sie in der lage wäre, das alles zu ändern. sie muss aufstehen und etwas unternehmen. stattdessen erzählt sie schon 14 jahre lang, dass sie es alleine schaffen wird. ich muss gestehen, ich habe aufgegeben.

    du kannst nur auf ihre eigene einsicht hoffen. und dass sie die kraft aufbringt, etwas zu unternehmen. aber lass dich dabei nicht zu sehr mitziehen, du gehst sonst auch kaputt daran. wünsch dir viel kraft und alles liebe

  • von nessi12 am 16.01.2009 um 10:47 Uhr

    Ich finde HoneyTinas Aussage sehr richtig! Aber ich denke Du solltest Deiner Mum auch klar machen, dass Du gern für sie da bist/wärst, aber NUR wenn sie NICHT trinkt! Unternimm doch mal was mit ihr – und wenns nur spazieren gehen ist und dann red mit ihr! Frag sie was los ist!

  • von paillon am 16.01.2009 um 10:24 Uhr

    ich schließe mich frieda an. du solltest dich erstmal in einer suchtberatungsstelle informieren, denn alleine kriegst du sie da niemals weg!
    klar solltest du, wie finnchy gesagt hat,dich liebevoll um sie kümmern und geduld mit ihr haben, aber das alleine hilft auch nichts. du machst dich damit nur selber fertig. bitte informiere dich so schnell wie möglich, das wird auch dir helfen.

  • von finnchy am 16.01.2009 um 02:21 Uhr

    p.s. mache ihr keine vorwürfe, sie zerstören nur noch mehr und tun ihr weh… sei ihr engel, wache über sie, unterstütze sie

    glg und viel glück bei allem was du tust und wie auch immer dein weg und deine entscheidung sein mag

  • von finnchy am 16.01.2009 um 02:19 Uhr

    also, einer meiner eltern war auch in dem fall und ist daran verstorben und hat vieles in unserer familie kaputt gemacht 🙁
    ich rate dir nur, jetzt noch nicht auszuziehen sondern deiner mama sehr viel aufmersamkeit und liebe zu widmen… nicht hoch gehen, sondern dich zu ihr hinsetzen, denn alleine, wird sie damit nicht mehr fertig…
    ich wünschte ich wäre damals nicht 12, sondern 21 gewesen, denn dann hätte ich helfen können… ich hätte einfluss ausüben können, wozu ich mit 12 einfach nicht in der lage damals war…
    kümmere dich sehr gut um deine mama und sieh zu, dass sie in eine therapie kommt… baileys ist schon heftig, aber das typische suchtverhalten zeigt sich auch hier… immer mehr, immer härter…

    bei uns damals fing alles mit 6 bier an, nachher warens pro tag unzählige weinflaschen, danach unzählige whiskeyflaschen, danach kaputte organe und der schnelle tod…

    tu dir und ihr den gefallen und widme ihr viel zeit, geduld und liebe, vielleicht kannst du es noch schaffen, sie da wegzubringen… wenn du merkst, dass es nicht geht und nicht besser wird, dann schalte hilfe von aussen ein, rufe einen arzt, krankenwagen, agiere…

    zeige und sage ihr auch bevor sie zu trinken anfängt, wie sehr es dich verletzt und, dass du sie gerne als gesunde mama und freundin hättest, versuche es, wirklich…

    es wird ein schwerer, steiniger weg sein, aber du hast mit 21 die kraft es zu schaffen und wenn nicht, weisst du trotzdem, dass du alles in deiner macht stehende getan hast und du hast nichts später zu bereuen… ziehe definitiv nicht aus, es wird sie einsamer machen

Ähnliche Diskussionen

Es klappt nicht und macht alles kaputt... Antwort

Am 07.09.2009 um 20:05 Uhr
Also, ich bin jetzt seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Davor hatte ich eine einjährige Beziehung mit meinem EX. In der Zeit haben wir oft versucht sex zu haben...aber es hat so weh getan das ich immer wieder...

Jahrestag allein verbringen... 🙁 Ex-Freundin macht alles kaputt... Antwort

Am 19.12.2009 um 06:22 Uhr
hallo Mädels... ich brauch mal nen Rat... mein Freund und ich haben am 26.12 Einjähriges. jedoch sehen wir uns wegen seiner Ex nicht... die beiden haben ein Kind zusammen. Mein Freund hat jedes Jahr zu Weihnachten den...

seine Klassenfahrt macht mich jetzt schon kaputt. Antwort

Am 03.06.2009 um 21:04 Uhr
hi (: mein freund und ich sind schon 4 jahre zusammen, es waren zwar zwischen durch Pausen, aber das spielt keine rolle mehr. wir sind total glücklich miteinander und haben eine wirklich tolle zeit im moment, was...