HomepageForenGruppentherapieAuswanderer…Rückkehrer

Anonym

am 16.12.2010 um 12:26 Uhr

Auswanderer…Rückkehrer

Liebe Mädels, ich ringe seit Wochen mit einer Entscheidung. Ich kann mich kaum noch auf die Arbeit konzentrieren. Wie ist eure Meinung dazu, vielleicht lässt mich das meine Entscheidung erleichtern. Ich bin vor 2,5 Jahren nach Österreich gegangen, da ich in meiner Heimat keine Zukunft mehr hatte. Ich hatte nach einer Selbständigkeit Schulden und der Vater meines Sohnes hatte mit emotionalen Terror sein übriges getan. Also besprach ich das mit meinen Eltern, die meinen Sohn zu sich nahmen und ging nach Österreich, wo ich mittlwerweile beruflich sehr erfolgreich bin. Ich arbeite in einer Bank, wo ich gut verdiene, habe nebenbei ein Buch veröffentlicht und bin hier in einer festen Beziehung, ich wohne in seinem Haus. Was mich stört, dass er niemals mit nach Deutschland kommen würde, meine Familie und meinen Sohn nicht kennen lernen will. So fahre ich nun immer, so oft es mein Cheff zulässt, so oft wie möglich nach Deutschland, natürlich alleine. Ich weiß, dass es in Zukunft nicht so weiter gehen kann. Nun habe ich im März alle Schulden bezahlt und genug gespart für einen Neuanfang. Immer wieder zieht mich das Heimweh nach Hause. Doch dann kommt immer wieder der Gedanke. Mensch, du bist in einer festen Beziehung, du hast einen guten Job, du hast hier einiges erreicht. Was erwartet dich in Deutschland, was wenn du wieder ins alte Muster verfällst. Ich muss dazu sagen, dass ich in Deutschland noch sehr viele Freunde habe, mein bester Freund würde mir sofort helfen, wenn ich zurück kommen würde. Meine Eltern, mit denen ich das bereits besprochen habe, finden den Gedanken nicht gut. Hier habe ich Sicherheit, einen festen Freund, Arbeit usw. So wie es jetzt läuft, ist es doch ok, sagen sie immer. Mein Sohn geht es gut und alle haben sich ja bereits an die Situation gewöhnt. Bloß kann das in Zukunft so weiter gehen. Ich weiß es nicht mehr…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Shozai am 17.12.2010 um 11:46 Uhr

    Äh, was schreib ich eigentlich: Er gehört zu dir meinte ich!

    0
  • von Shozai am 17.12.2010 um 11:46 Uhr

    Wäre da nicht dein Sohn würde ich sagen: Bleib wo du bist. Aber so? Ich wäre ein emotionales Wrack, meinen Sohn so weit weg zu wissen. Dein Freund ist ein Idiot dein Kind zu verweigern. Es geht zu dir. Ich würde entweder mit Sohnemann oder gar nicht. Vielleicht musst du ja nicht nach Deutschland, aber holst deinen Sohn endlich zu dir? Wäre das keine Lösung? Du bist erfolgreich, nicht abhängig von diesem Mann, was spricht dagegen? Will der Kleine nicht weg von Oma und Opa?

    0
  • von Nachtkatze am 16.12.2010 um 17:39 Uhr

    das ist echt nicht einfach. aber willst du wirklich ohne deinen sohn weiterleben? und wie fest ist eine beziehung, wo sich der kerl weigert, deinen sohn kennenzulernen?

    wie wäre es denn, wenn du dich schon mal in deutschland bewirbst? du musst ja den job nicht für eine ungewisse zukunft hinschmeißen, aber du könntest dich um eine zukunft in deutschland kümmern und dann zurückkommen… oder spricht etwas dagegen?

    0
  • von BecauseOf am 16.12.2010 um 15:30 Uhr

    Keine einfache Situation: Wie alt ist dein Sohn? Ich persönlich finde es schade, kannst du es nicht hautnah miterleben, wie er aufwächst. Von dem her gesehen würde ich dir sagen, du sollst nach Deutschland zurück. Jedoch kannst du dann nicht von ihm erwarten, wieder von deinen Eltern weg zu gehen und zu dir zu ziehen. Das wäre für ihn bestimmt auch komisch. Von deinem Partner finde ich es schade, dass er nicht nach Deutschland mitkommt. Mit was begründet er das? Für mich (so wie du schreibst) spricht nichts für ihn… Einen Job würdest du bestimmt wieder in Deutschland finden, wenn du jetzt so gut Fuss in Österreich gefasst hast. Schlussendlich solltest du nach deinem Herzen entscheiden. Ist es der Mann fürs Leben? Was bedeutet dir dein Sohn? Wer ist wichtiger, Freunde und Familie in Österreich oder Deuschland?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Zukunftsängste (Beruf, Existenz) Antwort

Am 07.02.2013 um 13:28 Uhr
Hallo meine Lieben, ich bin generell ein sehr nachdenklicher und auch ängstlicher Mensch, was die Zukunft betrifft. Ich grübele sehr viel, was wahrscheinlich auch mit meiner Zwangsneurose zutun hat. Ich habe mich...

Muss nur was los werden Antwort

Am 22.03.2010 um 00:04 Uhr
müsst ihr nicht beachten nur ich brauch das manchmal das ich hier sitze, weine, musik höre und alles aus mir raus schreibe .. Jeden verdammten Tag bist du in meinen Gedanken, jeden Tag wünsch ich mir du wärst bei...

Ich habe ihm ein letztes mal geschrieben.. Antwort

Am 14.11.2009 um 02:10 Uhr
Heey Mädels. So ich habs getahn ich habe dem jungen geschrieben in den ich verliebt bin,Mit dem ich 8 monate kennlernphase hatte. DEr dann aufeinmal ne freundin hatte. War es richtig von mir? Glaubt ihr er...

Beziehung aber Verhältnis mit türkischen Mann Antwort

Am 12.06.2015 um 17:59 Uhr
Hey ich weiß gar nicht wie anfangen soll. ich bin seit 4 Jahren in einer festen Beziehung mit einem wirklich gsnz tollen Mann, der alles für mich macht. Dann fing ein Arbeitskollege vor ca. 1Jahr an mich heftig...

Familie stellt vor Wahl: entweder wir oder Freund! HILFE! Antwort

Am 18.07.2010 um 22:40 Uhr
Liebe Mädels! Vorweg: Ich poste in die Gruppentherapie, weil 1. meine Schwester auch hier ist und 2. mein Vater ein Computerfreak ist und er mich schon öfter ausspioniert hat. Nun zu meinem Problem (ich hoffe so sehr,...