HomepageForenGruppentherapieBin ich dabei mich zu verändern?

Anonym

am 28.10.2010 um 22:47 Uhr

Bin ich dabei mich zu verändern?

Hey, ich würde mal gerne eure Meinung zu meinem “Problem” hören.
Und zwar bin ich im Sommer dieses Jahres mit der Schule fertig geworden und habe nun eine schulische Ausbildung in einer größeren Stadt begonnen.
Bisher war mein “Style” ziemlich 0815. T-Shirt, Jeans, Sneakers, fertig, da ich ungern Trends hinterherlaufe. Also, es ist nicht so, dass ich grundsätzlich keine Trends mitmache, sondern einfach nur die, die mir gefallen (wie ein Großteil von euch wohl auch), nur waren das eben meist wenig Trends. 😉
Ich hab mich auch immer figurbetont gekleidet, aber eben nie besonders schick oder besonders “weiblich”.
Nun ist es aber so, dass mir plötzlich Sachen gefallen, die ich bis vor wenigen Monaten noch furchtbar fand! Z.B. Lederleggins! Inzwischen habe ich ernsthaft vor, mir auch eine zuzulegen.
Viele von euch denken sich jetzt wohl “Wo ist das Problem?” 😉
Mein Problem ist, dass ich letztens auf ner Party ne Hose anhatte, die eben auch einfach nicht meinem “typischen Style” entsprach. Laut meiner Freundinnen sah sie auch gut aus, aber ein Kumpel meinte dann “Man merkt schon, dass die neue Stadt Einfluss auf dich hat.”
Worauf ich wissen wollte, ob ihm die Hose denn nicht gefalle, und ich mich wirklich verändert habe. Er meinte dann, dass ich nur aufpassen solle, dass ich nicht zu Rihanna werde. (Ja, ich weiß, komischer Vergleich 😀 Er bezeiht das wohl auf dieses “Tussen-Styling”, wenn ich es mal so nennen darf ;))
Ich habe halt jetzt Angst, dass das irgendwie nur der “Anfang” ist, und ich mich nicht nur äußerlich, sondern auch “innerlich” verändere und dann zu so ner Person werde, die sich von Trends und Medien und dem ganzen Blabla beeinflussen lässt.
Bei meiner besten Freundin fing es vor eineinhalb Jahren ungefähr genauso an. Lange Zeit hat sie auch einfach nur getragen, was ihr gefiel und nichts auf “Trends” gegeben und plötzlich hat sich das total geändert, und inzwischen sticht sie aus diesem Einheitsbrei gar nicht mehr raus.
(Das sagt übrigens auch ihr Ex, mit dem sie immerhin 3 Jahre zusammen war…)
Und ich hab halt keine Lust, dass ich auch so werde, weil ich es immer noch schade finde, dass sie jetzt so viel auf die Meinung anderer Leute gibt, dadurch oberflächlicher geworden ist und einfach ihre Persönlichkeit, die sie so besonders gemacht hat, verloren hat. (Natürlich ist sie nach wie vor noch meine beste Freundin, aber es ist halt einfach schade, weil sie sich doch irgendwie verändert hat).
Das klingt jetzt bestimmt alles sehr danach, als würd ich mich grundsätzlich allem verweigern, was gerade so “in” ist. (Allein schon das Gerede um Trends etc klingt immer so “altmodisch” irgendwie :D)
Aber so ist es ja nicht. Ich finde schon, dass man mit der Mode gehen sollte. Aber ich hasse das Getue à la “Oh, Schlaghosen sind in, ich brauche auch eine” – 5 Jahre später: “Oh, ich trage Röhrenjeans, weil die sind ja so in und Schlaghosen sind ja sowas von hässlich” – wieder 5 Jahre später: “Oh, weite Hosen sind wieder in und Röhrenjeans sind hässlich”
Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch, mein Beitrag ist wohl ziemlich verwirrend.
Mein Problem ist eigentlich nur, dass ich nicht weiß, ob ich wirklich dabei bin mich zu verändern, und ob ich mir einfach all die “hässlichen” Sachen kaufen soll, die mir plötzlich gefallen.
Achja, und ich bin 19. Komm mir aber gerade wieder ziemlich pubertär und naiv vor. 😉 Schönen Abend euch allen noch und Danke fürs Durchlesen und selbstverständlich für die Antworten!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Ava_ am 01.11.2010 um 11:08 Uhr

    Das kenne ich. Hab meinen Style auch geändert und ziehe ganz andere Klamotten als vorher an. Bin nun auch der Kleidtyp, obwohl ich vorher immer nur Jeans anhatte.
    Aber nur, weil dir jetzt Lederleggins gefallen, bleibst du doch immer noch die gleiche Person. Du musst dich “innerlich” nicht verändern.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Bin ich dabei mich zu verlieben ??? Antwort

Am 16.12.2009 um 22:16 Uhr
Also Leute, ich hab nen echt guten Kumpel in der Klasse .... eig ist er einer der ersten wirklichen Kumpels die ich in meinem Leben habe ..... vom Äußerlichen her ist er eig nicht mein Typ, aber er ist total süß .......

Ich bin dabei mich zu verlieben =) Antwort

Am 23.01.2009 um 16:50 Uhr
Ich hoffe ihr könnt mir helfen die Situation zu duchrleichten. Also es gibt da einen jungen Mann er heißt Fritz und 19 jahre alt. Wir besuchen dieselbe Schule und sind auch in einer Stufe. Wir haben den selben...

ich bin dabei uns zu verliern..... Antwort

Am 04.12.2009 um 09:23 Uhr
hallo ihr lieben! naja muss was loswerden was mir wirklich auf der seele brennt....also ich bin seit 9 jahren mit meinem mann zusammen und wir haben 2 supersüsse tolle kinder...aber in letzter zeit entwickelt er sich...

Soll ich mich für ihn verändern ? Antwort

Am 19.05.2009 um 17:26 Uhr
Hi Mädels :) Ich weiß , dass als ihr die Überschrift gelesen habt habt ihr auch gleich geantwortet : Auf keinen Fall ! ...sagen meine Freunde auch alle ... Jedoch ich hab ein bissl anderes Problem .. Also ein...

Bin dabei, die perfekte Beziehung zu zerstören =( Antwort

Am 02.01.2010 um 16:21 Uhr
Helft mir =`( Ich habe seit gut 4 Monaten einen neuen Freund und wir kannten uns davor schon sehr gut. Und was soll ich sagen, er ist der perfekte Freund und ich kann mir keinen besseren wünschen und ansonsten ist...