HomepageForenGruppentherapieBin ich essgestört oder zu dick?!

Anonym

am 05.02.2009 um 23:47 Uhr

Bin ich essgestört oder zu dick?!

Hallo Ihr Lieben =)

Ich bin total verzweifelt…Auch wenn dies ein ziemliches Klischee ist :
Momentan wiege ich ca. 76 kg bei ungefähr 1,77m Größe und ich fühle mich einfach IMMER zu dick!
Das beschäftigt mich den ganzen Tag und fängt schon morgens an. Wenn ich aufwache, denke ich schon daran, was ich denn jetzt möglich fettarmes frühstücke, in die Schule nehme ich grundsätzlich nichts mehr zu essen mit, höchstens mal einen Apfel oder sowas…
Zu Hause geht der ganze Stress dann weiter, ich überlege immer, was ich wann esse.
Mein Freund macht es auch nicht besser. Es sagt zwar öfter mal sehr nette Dinge zu mir und sagt mir, dass er mich so mag, wie ich bin…Wir schlafen auch sehr oft miteinander, weshalb ich nicht das Gefühl habe, dass ich ihn abtörne, doch manchmal kneift er mich ,,in den Speck” und sagt dann so Dinge wie : ,,Oh, was ist denn das ?!” und lacht dabei. Heute zum Beispiel hat er mich gefragt, wie ,,man” sich so fühlt, wenn man ,,so was” ( gemeint ist ,,Schwabbel”, wie wir es nennen ) immer mit sich rumträgt.
Es war schon zwei Mal so, das er mich zwingen wollte, vor ihm auf die Waage zu steigen bzw. ihm mein Gewicht zu verraten…Ich konnte mir beide Male nur mit Mühe die Tränen verdrücken. Er kann nicht verstehen, wie verletztend das für mich ist, für ihn ist es ,,bloß” eine Zahl…Er hat ja auch gut reden, bei ca. 1,80 m Größe wiegt er nur 60 kg !!!
Früher war ich jeden Tag joggen und habe fast 10 kg weniger gewogen als heute, doch durch die immer länger werdenen Schultage und anderen Verflichtungen fehlt mir jetzt einfach die Zeit dazu! Hinzu kam noch, dass im Winter die Tage sowieso kürzer sind…
Alle Mädchen um mich herum sind wahnsinnig schlank und hübsch, obwohl sie alle nicht daruf achten, was sie essen. Ich ekele mich jedes Mal, wenn ich in den Spiegel sehe…Meine Klamotten werden auch immer enger.
Ich bin mein Aussehen einfach leid, ich will mich nicht mehr jeden Tag schlecht fühlen! Das ging schon so weit, dass ich mal einfach aufgehört habe, zu essen…
Ich habe schon so viele Diäten gemacht, was letztendlich nur bewirkt hat, dass sich mein Körper an die niedrige Energieaufnahme gewöhnt hat, mein Energieumsatz ist unglaublich niedrig. Wir haben das schon mal im Bio-Unterricht berechnet und ich vergleiche auch ständig die Mengen, die andere im Vergleich zu mir zu sich nehmen…
Wenn ich mich wieder sehr hässlich fühle oder es mir aus einem anderen Grund nicht gut geht, passiert es auch öfter, dass ich mir einfach denke : ,,Ach scheiß drauf, das bringt doch eh alles nichts” und dann stopfe ich mich total mit Süßigkeiten voll, bis mir schlecht wird und ich mir am liebsten den Finger in den Hals stecken würde. Das schaffe ich aber nicht.
Ich habe keine Lust mehr shoppen oder tanzen zu gehen, Schwimmbäder / Seen usw. meide ich schon seit über einem Jahr…
Ich weiß einfach nicht, wie es weiter gehen soll…
Daher würde ich mich sehr über eure Hilfe freuen, gibt es vielleicht jemanden, der mich verstehen kann oder sich so fühlt wie ich?!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Sunchan am 06.02.2009 um 19:02 Uhr

    Ich weiß, das Thema ist schon FERTIG, aber ich würde auch gerne noch was dazu sagen. Verklickere denem Kerl klipp und klar, wie sehr dich sein Tun verletzt. Du bist nicht zu dick, sondern er ist zu dünn. 60 kg auf 1,80 was für ein Hungerhaken muss das sein? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Junge über soetwas wie eine männliche Figur verfügt. Du hingegen hast weibliche Rundungen. Nur weil die Mädchen um dich rum, dünn sind, sind sie nicht schöner oder besser als du.
    Und ja, ich bin der Meinung, dass du ein gestörtes Ess- und Körperverhältnis hast, was nicht schwierig ist in dieser oberflächlcihen Gesellschaft. Werde dir erstmal darüber klar, dass du nicht wertvoller wärest, wärst du dünner. Schönheit ist eh vergänglich, das mal nur am Rande. Wobei Schönheit für mich nciht nur durch Dünnsein identifiziert wird. Tu was für deinen Körper. Und wenn es nur 10 Minuten am Tag ein paar Dehübungen sind. Und tu es nicht um dünner zu werden, sondern um besser mit dir klar zu komen. Genieße die “Funktioen” deines Körpers. Bestimmt bist du ganz gesund, viele Menschen können nicht mal laufen. Genieße das was du isst, gönn dir auch mal was. Was andere über dich denken, kann dir egal sein. Du bist auf niemanden angewiesen. Du musst mit dir klarkommen, den Rest deines Lebens. Siehs mal von der Seite!! Ich wünsche dir alles Gute.

    0
  • von Laxenne am 06.02.2009 um 18:41 Uhr

    Ich war echt überwältigt von euren lieben Ratschlägen und möchte euch dafür danken! ich werde sie befolgen.
    Ich bin fest entschlossen, etwas zuändern…und das werde ich auch =)

    0
  • von fraise23 am 06.02.2009 um 12:03 Uhr

    Was dir wirklich hilft ist das du dein Selbstbewusstsein stärkst und danach mit Sport (z.B. Joggen) beginnst erst 1 mal in der Woche dann steigerst du dies auf 3 mal die Woche, so habe ich meine Kilos weg bekommen da “Laufen allgemein die Fettverbrennung anheizt” und da dies jederzeit und überall funktioniert. Motivation kannst du auch bekommen über die Internetseite http://www.runnersworld.de
    Mein altes Gewicht lag vor 2 Jahren noch bei 90kg habe derzeit 65 kg (1m70cm). Was mir auch geholfen hat war das ich vor dem zu Bett gehen keine Kohlenhydrate mehr zu mir genommen habe. Wenn du z.B. früh ohne oder mit kalorienarmen Mahlzeiten deinen Tag beginnst kann dies unter Umständen dazuführen, das du vor Heißhunger alles in dich hineinfutterst (so wie ich einst). Probier mal Haferflocken mit Früchten und Joguhrt am Morgen aus oder wenn du fertiges Müsli oder Cornflakes nimmst dann kombieniere dies mit Früchten und Nüssen. Dadurch erhälst du Vitamine und Ballaststoffe diese sättigen langanhaltend. Folgendes vereinbare mit dir selber: -suche dir eine optimale Zeit für das Frühstück (z.B. um 06:30Uhr) aus, für die anderen Mahlzeiten gilt das gleiche, und mach dies zu deinem Ritual.
    -geniesse deine Mahlzeiten auch wenn du Streß hast
    -höre auf deinen Körper.
    Übung für das Selbstbewusstsein:
    Schreibe mal zusammen mit deinem Freund auf einen Zettel auf was dir, an dir gefällt und was nicht,dein Freund übrigens auch->taucht die Zettel und lest euch gegenseitig vor. Manchmal reicht schon dies um zu wissen wie du wirkst oder andere dich sehen (diese Übung geht auch mit der besten Freundin).
    Meine Oma sagt immer:
    “Denke daran nur du allein kannst es ändern, mach diese Veränderungen nur für dich niemals für andere.”
    “Du bist einzigartig und lass dir nichts anderes einreden!”-> Ich bin Ich und Ich mag mich dafür egal was ich wiege oder wie ich aussehe…. : )

    0
  • von casiel am 06.02.2009 um 09:57 Uhr

    hmm du fühlst dich nicht wohl in deiner haut. Das kann ich nachvollziehen. Ich war im sommer in italien im urlaub und wir haben uns dort fast nur von pizza ernährt. Als ich dann wieder daheim war, hatte ich fast vier kg mehr auf den rippen. Mein flacher bauch war weg und meine schönen schlanken beine auch. Ich habe in fast nichts mehr hinein gepasst. In diesem moment habe ich mich wie du gefühlt. Ich fand mich hässlich und ich musste jede sekunde an mein gewicht denken. Dann beschloss ich was daran zu ändern. Ich ging auf diät und nahm drei kg ab. Weitere zwei sollen noch folgen, damit ich mich wieder wohl in meiner haut fühle. Wenn du dich so unwohl fühlst, dann musst du was unternehmen. Das kann doch kein dauerzustand sein in dem du dich gerade befindest. Esse morgens viel obst und ein vollkornbrot. Mittags viel gemüse und salate. Abends vielleicht nen naturjogurt oder quark mit obst. Du wirst sehen, wenn du erste erfolge erziehlst, dann bist du noch mehr motiviert und kannst es dann auch auf dein idealgewicht schaffen.

    0
  • von blaaa1234 am 06.02.2009 um 09:20 Uhr

    Hallo!
    Wow, das klingt echt schon ziemlih schlimm!
    Also, ich bin keine Expertin und schon gar keine Psychologin, aber du hast auf jeden Fall schon mal ein gestörtes Verhäjtnis zu deinem Körper. Wenn du noch keine Essstörung hast, dann könnte es sehr gut sein, dass du bald eine entwickelst.
    Such dir Hilfe! es gibt Beratungsstellen, speziell für Essstörungen. Da solltest du auf jeden Fall mal zu einem unverbindlichen Gespräch hingehen.
    Viel Erfolg!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ab heute bin ich offiziel "zu dick" Antwort

Am 16.12.2010 um 18:50 Uhr
Hey ihr Lieben, seit dem Beginn meiner Ausbildung habe ich immer mehr zugenommen, sitze nur am PC und bin ein bisschen faul was sport betrifft... war seit der Ausbikdung 1-2 x die woche schwimmen, wenn ich es...

Ich hasse meinen Körper so! Ich bin zu DICK!! Antwort

Am 03.11.2009 um 11:25 Uhr
Hei ihr Lieben. Wie ihr schwer an der Überschrift erkennen könnt hasse ich meinen Körper!!!! Es macht mich manchmal echt fertig. Ich bin 16 bin 1.70m groß & wiege 65 Kilo. Ihr denkt jetzt,dass ich spinne aber...

Zu dick oder zu dünn Antwort

Am 16.05.2009 um 09:49 Uhr
Hey ich bin 15 und hab ein echt großes Problem ich bin 1,78 cm groß und habe 66 kilo finde selbst das ist zu viel weil ich mir denke das ich bald minen bruder ein habe mit dem gewicht der bei seiner größe 1,98 ein...

Ich finde mich zu dick! Antwort

Am 02.05.2008 um 14:28 Uhr
Hey Mädels.. Ich bin jetzt 13 und werde bald 14 wiege knapp 60kg und bin 1,74 groß... Ich habe schon 100x versucht abzunehmen und 1000 diäten durchprobiert...ich zähle jeden abend kalorien und versuche so oft wie...

Zu Dick, aber ich kann nicht abnehmen Antwort

Am 17.01.2009 um 23:48 Uhr
Hey! Ich bin zu dick, hab mit dem Rauchen aufgehört und nehm immer weiter zu. Ich will schon abnehmen, aber wenn ich dann z.B. irgendwie Schokolade oder so sehe, dann kann ich nicht "Nein" sagen. Man muss dazu...